Bremsenprobleme

Dieses Thema im Forum "Focus Mk1 Forum" wurde erstellt von liebbhabär, 03.09.2011.

  1. #1 liebbhabär, 03.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2011
    liebbhabär

    liebbhabär Neuling

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus
    Hallo ich habe wieder ein Problem und noch nirgends was gefunden.

    Kurz zu dem Problem. Meine bremsblöcke gehen nicht wieder zurück in den uhrzustand wenn ich bremse und werden mit der zeit immer mehr richtung bremsscheibe gedrückt.
    Da hab ich nun das problem das die bremse "dauerbetätigt ist".
    Kann es besser am Fahrrad erklären.
    Man hat eine 8. und immer weider bei einer umdrehung des reifen schleift diese an den bremsklötzen.

    Daraufhin mußte ich letzte woche, weil die klötze+scheibe durch waren und es absolut nicht mehr ging beim fahren (max 90km/h --> habs erst während der Fahrt bemerkt das da was nicht hinhaut) neue bremsbeläge und scheibe kaufen. meine werkstatt des vertraun hat mit gesagt das es sein kann das das problem wieder kommt da die Bremsbeläghalter nen schaden weg hat. hat er notdürftig repariert.
    Dieser würde 280€ kosten.
    Nun hab ich das Problem wieder. und wollte fragen ob ich dieser Preis wirklich angemessen ist.
    Ich hoffe ihr habt mich verstanden? ich hoffe doch :pfeifen:

    tante edith hat noch hinzuzufügen:
    ich hab ebend mein frauchen zur arbeit fahren müssen (fahrrad putt egal) und da waren die bremsen vorne rechts wieder "normal" zwar eine höhere wärmeentwicklung als auf der linken seite aber ich rollte beispielsweise an einem hügel wieder zurück. meine leistung war annehernd auch wieder vollständig da.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 03.09.2011
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.063
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Was genau heißt das? Was genau soll da kaputt sein?

    Einen extra Bremsbeläghalter gibt es nicht, du würdest einen kompletten Achsschenkel brauchen, da beides ein Teil ist. Für einen neuen mit Einbau kann das schon hinkommen, Billiger geht es natürlich mit einem Gebrauchten ...
    Am besten auch ein zweites Angebot einholen.
     
  4. #3 liebbhabär, 04.09.2011
    liebbhabär

    liebbhabär Neuling

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus
    Der würde sich ebend mit der Benutzung verziehen und nicht wieder richtig in ausgangspostion gehen. Wie auch immer das machbar sei dafür versteh ich noch zu wenig von autos. Der Meister meinte nur er habe alles vorab geölt und irgendwas dran gemacht und es geht erstmal wieder und es kann passieren das es nach ner zeit weider kommt. Er hatte recht. 1ne woche später

    Achsschenker? das kommt mit bekannt vor. ich denke der hat was davon erzählt.

    Mit dem 2ten Angebot ist eine gute sache. danke für den tip
     
  5. #4 Paddyst170, 04.09.2011
    Paddyst170

    Paddyst170 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST170, geb. am 04.11.2002 in Saarlo
    Moin,

    vermutlich ist hier der "Bremsbelaghalter" der Bremssattel. Die gehen beim Focus gern fest, hatte mein Vater bei seinem Turnier auch. Erst hinten, die haben wir gewechselt. Kamen 2 Stück (wenn wir was machen, dann richtig) zusammen 150 EUs. Waren zwar aufgearbeitete, aber erfüllen ihren Zweck genauso gut wie neue. Jetzt hat er vorn das Problem, dass nach längerem Stehen der linke Sattel fest ist. Hab grad mal in der Bucht geguckt, gibts auch aufgearbeitete für ca. 75-85 EUs.
     
  6. #5 liebbhabär, 07.09.2011
    liebbhabär

    liebbhabär Neuling

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus
    Bremssattel waren es gewesen
    kostenpunkt hier bei der werkstatt
    130€ + bremsflüssigkeit die war hinüber 9.20 + bremsschläuche 27€ + arbeitsaufwand rund 90
     
  7. #6 Paddyst170, 07.09.2011
    Paddyst170

    Paddyst170 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST170, geb. am 04.11.2002 in Saarlo
    130 für beide Sättel?? Guter Preis find ich. Nur das Machen hätt ich mir gespart ;)
    Aber ist OK so. Haste wenigstens Ruhe und bist ni abgezockt worden :)
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bremsenprobleme

Die Seite wird geladen...

Bremsenprobleme - Ähnliche Themen

  1. F-150 & Größer (Bj. 2004–2008) F 250 Bj 2007 Bremsenprobleme

    F 250 Bj 2007 Bremsenprobleme: Hallo, Bin neu hier , hoffe es kann mir jemand helfen :). Bei meinem F 250 laufen die Bremsen heiß bzw nach längerem fahren laufen sie fest und...
  2. Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS JAS mit Bremsenproblemen an der Hinterachse - was ist die Ursache?

    JAS mit Bremsenproblemen an der Hinterachse - was ist die Ursache?: Hallo Forum, mein JAS 1.3i Bj.2000 hat folgendes Problem : Beim Fahren ist ab und an ein schleifendes Geräusch von der Bremstrommel fahrerseitig...
  3. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP MK2 Bremsenprobleme

    MK2 Bremsenprobleme: Hey liebe Fordgemeinde, Ich Fahre einen Mondeo 2.0 16V ZETEC. Ich musste in den letzten Wochen öfter mal Landstraße fahren, dabei habe ich...