Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen

Diskutiere Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen im Allgemeines Forum im Bereich Anleitungen / Tutorials; Hallo! Hier habe ich mal ´ne Anleitung geschrieben, wie man sich ein Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen kann. Materialliste: Gewindestange M10...

  1. #1 Rischy, 06.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2006
    Rischy

    Rischy Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!
    Hier habe ich mal ´ne Anleitung geschrieben,
    wie man sich ein Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen kann.

    Materialliste:
    Gewindestange M10 ca.16 cm lang
    1 Gewindestange M8 ca.12 cm lang
    2 Muttern für Gewinde M8
    2 Muttern für Gewinde M10
    1 Stk. Rundstahl ca. 3 cm Durchmesser, min 0,5 cm, max. 1,5 cm dick
    2 Rundkopfschrauben M4 Länge je nach dicke Vollstahl
    2 Hutmuttern M4

    Als erstes bohrt man mittig in den Rundstahl (ich habe ein Stück in 15 mm dicke genommen)
    ein 10mm Loch.
    Nun wird die Gewindestange senkrecht in dieses Loch geschweißt.
    (Bild 1)

    Als nächstes werden die beiden M 10 Muttern ans andere Ende der
    Gewindestange gedreht und gekontert.

    Als nächsten Schritt bohrt man durch die gekonterten Muttern
    ein Loch mit einem Durchmesser von 8mm.
    (Bild 2)

    Durch dieses steckt man nun als Griff die 8mm Gewindestange und
    sichert sie mit den beiden Muttern M8.
    (Bild 3)

    Als nächster Schritt werden in den Rundstahl zwei Löcher von 4mm
    Durchmesser gebohrt.
    Die Löcher sollten sich gegenüber liegen und so sein, dass sie möglichst
    nah am Rand sind.
    Ich habe sie in einem Abstand von ca. 12 mm von der Mitte aus gebohrt.
    (Bild 4)

    In diese Löcher werden nun die beiden Schrauben M4 gesteckt und
    von der anderen Seite mit den beiden Hutmuttern verschraubt.
    (Bild 5)

    Fertig ist das Rückstellwerkzeug.


    Viel Spass beim basteln
    Gruß
    Mark
     

    Anhänge:

    MoSo und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mick

    Mick Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MKIII TDCI
    Hmm. Ich habe eine Flachzange genommen. Die war schon fertig und funktionierte als Rückdreher einwandfrei....
     
  4. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.958
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    dito :) egal, trozdem danke für die anleitung, ich setz es mal auf wichtig damit es später in die database kann.
     
  5. Rischy

    Rischy Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Tja, mit ´ner Flachzange habe ich es früher auch gemacht! Oder
    auch mit ner Storchenschnabelzange.
    Dabei rutscht man aber sehr leicht ab, da man nicht so eine Auflagefläche
    hat und dann beschädigt man evtl. die Staubmannschette.
    Passiert mit dem Ding nicht so leicht. Kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen.
    Gruß
    Mark
     
  6. #5 XKnobiX, 11.01.2007
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    Nur gut das jeder Forumsnutzer einen Vorrichtungsbau im Keller hat...

    Mit Bearbeitungszentrum Schweisgerät usw
     
  7. #6 jörg990, 11.01.2007
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Wozu?

    Für diese Vorrichtung braucht man nur Handbügelsäge, Feile und Bohrmaschine. Einfachste Ausführung wäre ein Stück Rundmaterial, in dem vorne zwei Stifte stecken, und hinten quer ein Stange zum drehen drin ist.

    Die Ausführung von Mark ist nur etwas leichter, was die Handhabung vereinfacht.


    Gruß

    Jörg
     
  8. #7 XKnobiX, 15.01.2007
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    hihi ich möchte mal den durchschnittlichen Fordfahrer sehen der mit einen 10mm Bohrer und einer hilti im keller versucht in 15mm stahl ein sauberes maßhaltiges loch zu bohren LOL

    Aber zugegeben der durchschnittliche fordfahrer fummelt auch nicht an seiner bremse rum.
     
  9. Rischy

    Rischy Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Weiss gar nicht was Du willst!
    Bohrständer, Bohrmaschine rein, Bohrer rein
    Stahl in Schraubstock einspannen, bohren Fertig!
    Ausserdem wirst Du dich wundern, wieviele durchschnittliche Fordfahrer
    ihre Bremsen selber machen. Also keine blöden Sprüche, nur weil Du es vllt nicht selber kannst!
     
  10. #9 XKnobiX, 19.01.2007
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    Schon gut hast recht, ich arbeite im moment auch an meinem motor... ich bohr ihn mit dem dremel auf 3 liter auf!! ist echt easy 50er bohrer einspannen und ab gehts...

    Das das geht will ich ja gar nicht anzweifeln aber wie das loch aussieht...

    na egal hauptsache das werkzeug funktioniert!
     
  11. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.958
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    schön die füße stillhalten, bitte.
     
  12. Leon

    Leon Guest

    Hab meine Bremsen vorgestern erst wieder gemacht - sogar mal wieder mit Scheiben. Hab ne Rohrzange zum zurückstellen benutzt. Ist zwar etwas umständlich, aber es geht.
    Wer das regelmässig bei mehreren Fahrzeugen macht, für den lohnt sich so ein Werkzeug sicherlich.

    Aber jemand wie ich, der alle 35000 die Bremsen macht, kann sich auch mit der Rohrzange begnügen.
     
  13. #12 Granada92, 14.03.2007
    Granada92

    Granada92 Herr der Ford Pflaume

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio Granada
    Son ding kostet bei Ebay, was weiß ich 12€, bevor ich das Material zusammen habem und das ding gebaut habe, kauf ich es lieber fertig.

    Und, es funktioniert prima!!
     
  14. #13 Granford, 10.05.2007
    Granford

    Granford Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Junge, Junge. Ich glaube es war auch nicht als Anweisung gemeint das sich jetzt jeder so ein Ding bauen MUSS, ich persönlich habe mir auch während der Meisterschule auch so ein Ding gebaut und wenn man es einmal hat, dann denkt man ganz anders darüber und lacht über die Leute die es mit einer Rohrzange machen und regelmäßig die Manschetten ankratzen. Ich persönlich finde es Schade das so eine Idee angegriffen wird.
     
  15. Rischy

    Rischy Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Ich kann nur sagen, dass es mit dem Werkzeug o.ä. weit aus einfacher
    bzw. bequemer geht als mit 'ner Zange (und ich habe damit in
    letzter Zeit diverse Male gearbeitet). Habe es früher auch immer
    mit ` ner Schnabelzange und ähnlichem gemacht. Und regelmäßig
    bin ich abgerutscht, was natürlich immer auf den Bremszylinder und
    Manschette ging. Habe also auch schon ein klein bisschen Erfahrung
    in der Hinsicht.
    Aber das ganze Teil ist halt nur als Anregung gedacht. Selbstverständlich
    kann man solche Geräte auch kaufen.
    Wie jemand an seine Bremsen geht, ob mit Zange und ähnlichem oder mit
    passendem Werkzeug ist natürlich jedem selbst überlassen. Wenn es funktioniert, Super!
    Und wenn derjenige was kaputt macht, hat er halt selber schuld.
     
  16. #15 Granford, 11.05.2007
    Granford

    Granford Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    So isses.
     
  17. #16 gor2001, 30.06.2007
    gor2001

    gor2001 Neuling

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    sehr schöne Beschreibung, hätte das Werkzeug gestern gut brauchen können. Aber mal ne andere Frage: wie lange halten eigentlich durchschnittlich die Beläge beim Focus an der Hinterachse (und ggf. an der Vorderachse)?
    Gruß
     
  18. #17 turnschuuh, 20.08.2007
    turnschuuh

    turnschuuh TESTDRIVER

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Focus Racing ST
    die Schraubzwinge tuts auch. Aber immer hilfreich wenns Verbesserungsvorschläge gibt! Weiter so!
     
  19. #18 BlackScorpioN, 09.10.2007
    BlackScorpioN

    BlackScorpioN Guest

    Nicht verrückt machen lassen!
    Wer Ideen hat soll Sie posten, wem es nicht gefällt muss diese ja nicht umsetzen, oder negativ beurteilen.
    Ich denke alle FORD-Fahrer die schon mehrfach an Ihren Fahrzeugen geschraubt haben können berichten wie beim 1.Versuch was schief ging und wie es mit vernümpftigen Werkzeugen anschließend besser ging, egal ob selbst gebaut, gekauft, oder einfach nur in der FORD-Werkstatt von der Werkzeugwand genommen.


    Also ruhig mit den Pferdchen
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fwr

    fwr Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    3
    Unter folgendem Link www.autoschrauber.de/content/000150/bremskolben-radbremszylinder-zurueckdruecken.php ist auch ne prima Anleitung. Hab mit der Konstruktion die hinteren Kolben meines damaligen Katastrophenfahrzeugs zurückgedreht. Funtioniert einwandfrei.
    Zur Sicherheit noch der übliche Spruch: An Bremsen sollte nur jemand arbeiten, der auch weiss, was er tut. Er gefährdet sonst sich und andere. (Tut mir leid wegen der Klugsch...rei):weinen2:

    MfG

    Frank
     
  22. cowboy

    cowboy Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cougar V6 mit Tempomat als rechtslenker
    hi Leute, auch wenn der treat schon uralt ist finde ich es echt schade das es hier im Forum solche Ignoranten gibt die eine gute Idee so nieder machen, ich selbst habe mir auch so ein Teil gebaut und jeder im Bekannten-Kreis der nen Ford fährt ist froh den Rücksteller benutzen zu dürfen anstatt sich mit der Rohrzange die Manschetten zu zerstören. Ich denke die Forunsmitglieder sollten dem Themenstarter dankbar sein das er sich die Arbeit mit der Beschreibung gemacht hat, ich bin es jedenfalls.
    Gruß Cowboy
     
Thema:

Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen

Die Seite wird geladen...

Bremskolbenrückstellwerkzeug bauen - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Motorhaubenschloss zusammen bauen

    Motorhaubenschloss zusammen bauen: hatte vor kurzem einen Auffahrunfall und musste jetzt ein neues schloss also schließzylinder haben schlüssel passt mitlerweile rein aber ich...
  2. Ford F150 Bj. 1994 Eddi Bauer Design

    Ford F150 Bj. 1994 Eddi Bauer Design: Servus Ich bin hier im Forum neu, fahre aber meinen Pick Up schon seit 10 Jahren.
  3. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Antriebswelle (Fahrerseite) auseinander bauen

    Antriebswelle (Fahrerseite) auseinander bauen: Hallo, da ich die Achsmanschette radseitig erneuern muss, habe ich bereits die Antriebswelle ausgebaut. Eigentlich dachte ich, dass der Stumpf...
  4. Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Falls jemand ein BOB Motor sucht, ich baue demnächst meinen aus.

    Falls jemand ein BOB Motor sucht, ich baue demnächst meinen aus.: weiteres hier im Verkauf---> http://www.ford-forum.de/showthread.php/149118-Ford-Scorpio-2-2-9i-24v-V6-Cosworth-Motor-paar-Teile
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Lüftung für Endstufe bauen

    Lüftung für Endstufe bauen: Hallo Leute, ich möchte meine Endstufe in die Reserveradmulde einbauen. Das Problem ist die Belüftung. Ich möchte verhindern das die Endstufe zu...