Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Bremsleuchte geht manchmal an

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk1 Forum" wurde erstellt von nemail, 17.02.2015.

  1. nemail

    nemail Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK1, 12/95, 1.8TD
    Hi

    seit ein paar Tagen geht sporadisch (meistens wenn ich bei der Kreuzung VON der Bremse runtergehe) die Bremsleuchte an und geht nach 1-2 Minuten selber wieder aus oder wenn ich kurz die Bremse leicht antippe.

    Ich bin schon mal ein Auto gefahren wo die Bremsleitungen durchgerostet waren und ich langsam die Bremsflüssigkeit verlor, d.h. ich weiß wie sich das anfühlt und momentan merke ich bei meinem Mondeo nichts davon, er bremst unverändert und ich konnte auch keine Flecken unter dem Auto ausmachen. Im Bremsflüssigkeitsbehälter ist auch noch Bremsflüssigkeit zu sehen (ich weiß nicht wie hoch die Flüssigkeit stehen sollte).

    Habt ihr eine Ahnung was das sein kann? Bremsen abgenutzt? Mein Mondeo hat eh ein Ablaufdatum, Ende April kommt er zum Schrott weil er insgesamt 10 schwere Mängel hat :-D (Rost an Unterboden, an den Schwellern und Radkränzen, Bremswirkung links/rechts unterschiedlich, ...).

    Gruß
    nemail
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meikel_K, 17.02.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Hier geht es wohl um die Bremsen-Warnleuchte.

    Der Vorratsbehälter für die Bremsflüssigkeit ist durchscheinend und hat eine MIN-Markierung, die man von außen sehen kann. Ein abgesunkener Füllstand kann viele Ursachen haben - von normalem Belagabrieb (und infolgedessen nachrückenden Bremskolben, hinter denen das Volumen durch Bremsflüssigkeit ausgeglichen wird) bis zu Leckagen in der Brems- oder Kupplungshydraulik.
     
  4. nemail

    nemail Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK1, 12/95, 1.8TD
    Hi,

    ja sorry natürlich geht es um die Bremsen-Warnleuchte.
    Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist dermaßen dreckig und schon im wahrsten Sinne des Wortes eine Trübe Tasse sodass ich gar nicht auf die Idee kam nach Markierungen zu suchen aber ich werde da bei Licht mal genauer hinschauen und prüfen ob der Stand zu niedrig ist.

    Lacken hat er wie gesagt keine gemacht also wenn dann ist der Verlust derzeit noch eher gering (es ist ja auch noch Flüssigkeit im Behälter zu sehen). Nachdem die Bremswirkung links und rechts schon länger nicht mehr gleich ist gehe ich eigentlich von abgenutzten Belägen ab...

    gruß
     
  5. nemail

    nemail Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK1, 12/95, 1.8TD
    So, hab jetzt mal nachgeschaut. Der Bremsflüssigkeitsstand liegt nur etwas über Minimum - kann das schon der Grund sein?

    Hab sowohl mit laufendem als auch mit abgestelltem Motor mal kräftig auf der Bremse gepumpt und bin drauf stehen geblieben, da müsste es bei einem Leck doch die Bremsflüssigkeit rausdrücken, oder?
     
  6. #5 Meikel_K, 17.02.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Klar. Die Bremsflüssigkeit bewegt sich ja im Betrieb und die Leuchte bleibt erst einmal an, wenn der Fühler im Trockenen liegt. Beim Betätigen der Bremse rückt ebenfalls minimal Volumen nach.

    Ja, müsste es. Etwas Bremsflüssigkeit nachfüllen würde vorerst reichen. Trotzdem würde ich die Schüssel lieber ein paar Wochen zu früh als zu spät in Rente schicken, wenn die Bremse schon ungleichmäßig zieht. Das kann man bei einer Notbremsung nicht unbedingt am Lenkrad kompensieren. Wahrscheinlich ist irgendwo auf der Kolbenseite schon der Layer zur Trägerplatte im Eingriff. Das Fahrzeug ist alles in allem wohl vollständig verbraucht.
     
  7. nemail

    nemail Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK1, 12/95, 1.8TD
    Dann danke mal für dein Feedback :-)

    Mal schauen wie sich das entwickelt...
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bremsleuchte geht manchmal an

Die Seite wird geladen...

Bremsleuchte geht manchmal an - Ähnliche Themen

  1. Motorleuchte geht an und wieder aus

    Motorleuchte geht an und wieder aus: Hallo bin neu hier und habe folgendes Problem. mein c-max benziner 1,6 Baujahr 2005, 115PS. seit ca. 2 Monaten ist mein Auto stand an der Ampel,...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Einparkhilfe Nachrüstset Strom von Bremsleuchte im Turnier abgreifen

    Einparkhilfe Nachrüstset Strom von Bremsleuchte im Turnier abgreifen: Hallo, ich möchte mir in meinen Fokus gerne eine Einparkhilfe nachrüsten (Nachrüstset, keine Ford Original PDC). Dazu muss ich das Kabel des...
  3. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Sitz umklappen geht nicht mehr

    Sitz umklappen geht nicht mehr: Hallo zusammen, vor einigen Monaten ist mir auf der Beifahrerseite diese schwarze Klappe abgebrochen um den Sitz umzuklappen ( 3-Türer). Ich weiß...
  4. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.

    Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.: Habe bei meinem 91 er Sierra mit DOHC Motor und MT75 Getriebe ein Leerlaufproblem. Sobald der Motor etwas auf Temperatur kommt sägt er im Leerlauf...
  5. Focus MK2 1.6 16V Servolenkung geht im Standgas nicht 2004

    Focus MK2 1.6 16V Servolenkung geht im Standgas nicht 2004: Hallo, nachdem die Servolenkung bei meiner Mutter ihrem Focus MK2 ausgefallen ist, habe ich die Servopumpe getauscht. Grund dafür war ein...