Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Bremsprobleme

Diskutiere Bremsprobleme im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Mit der Suchfunktion habe ich dazu nichts gefunden. Folgendes Problem: Ich bin heute vormittag ca. 35 Autobahnkilometer gefahren, ganz gemütlich...

  1. #1 ammerland1904, 31.08.2008
    ammerland1904

    ammerland1904 Fordfahrer

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Turnier, 1,4 , 55 kw Ez 1995
    Mit der Suchfunktion habe ich dazu nichts gefunden.

    Folgendes Problem:

    Ich bin heute vormittag ca. 35 Autobahnkilometer gefahren, ganz gemütlich mit Tempo 110. Dann fahre ich die Abfahrt runter und bemerke an der Ampel das irgendetwas komisch riecht. Beim Weiterfahren habe ich das Gefühl als wenn hinten links das Rad schleift. An den nächsten 4 Ampeln passiert es jedesmal beim Abbremsen, das wenn der Wagen steht es hinten links knackt. Beim Anfahren dann ist hinten links erst ein Wiederstand, knacken und weiter gehts. Dazu kam noch weißer Qualm aus dem Radbereich und als ich den Wagen abgestellt habe floss ein wenig schwarze Flüssigkeit bei der Nabe raus, war nicht viel. Ich habe das Fahrzeug dann ca. 2 h auf einem Parkplatz stehen lassen, anschließend war nix mehr, bin die 35 km wieder zurückgefahren. Woran kann das liegen?
     
  2. #2 Teddy250, 31.08.2008
    Teddy250

    Teddy250 Guest

    Ich vermute,der Bremszylinder ist hinüber und Du hast Bremsflüssigkeit verloren (das schwarze,was normalerweise wie neues Öl aussehen soll,wird mal Zeit zum wechsel) Das Knacken kommt dann dadurch,das Du die Bremse,während sie auf der Bremtrommel (Scheibe) festhing,wieder frei "greissen" hast,was auch das Schleifen erklärt,da der Belag noch sehr dicht an der Trommel (Scheibe) liegt.Und da der Zylinder wahrscheinlich kaputt ist,geht der Bremsbelag nicht mehr in die Ausgangsstellung zurück....

    Der Bremsbelag wird dadurch,das Du die Bremse beim loslassen des Bedals wieder löst,über eine Feder wieder in die Ausgangspossition zurück geschoben,während gleichzeitig durch den Druckabfall in der Bremsleitung,der Bremszylinder wieder "Reingesogen" wird...(hoffe ist jetzt nicht zu kompliziert erklärt)

    Da Du aber Flüssigkeit verloren hast,geht der Bremszylinder nicht mehr zurück und die Feder kann schieben wie sie will,sie hat keine Chance mehr.

    Die Flüssigkeit tritt aus,wenn entweder die leitung gerissen ist oder der Dichtungsaufsatzt am Bremszylinder geplatzt ist.
     
  3. #3 ammerland1904, 31.08.2008
    ammerland1904

    ammerland1904 Fordfahrer

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Turnier, 1,4 , 55 kw Ez 1995
    Das hilft mir ja schon mal weiter, Danke.

    Die flüssigkeit sollte eigentlich im kommenden Monat mitgewechselt werden, dann mache ich das lieber jetzt. Was kostet den so ein Bremszylinder? Wechsel ich dann lieber gleich beide Seiten?
     
  4. #4 ploetsch10, 31.08.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI

    Sorry, ....:weinen2:

    Aus DER NABE !!! läuft Fett aus, wenn die Trommel heissgefahren wurde !

    Und der zweit letzte Satz ist total unverständlich.....

    mfg

    Ploetsch10
     
  5. #5 Teddy250, 31.08.2008
    Teddy250

    Teddy250 Guest


    Also,wenn,dann wechsel gleich beide Seiten,ist schon besser,weil man nie weiß,wann die ältere Seite den Geist ebenfalls aufgibt.
    Bremszylinder und zubehör findest Du günstig bei ebay.

    Wenn Fett aus der Nabe kommt,kann es sein,das Dein Radlager kaputt ist.Auch das kann knacken,wenn es bricht oder reißt und das schleifen kann heißen,das die überreste vom Radlager in sich schleifen.Das ganze ist aufgebaut wie ein Kugellager und wenn die nicht mehr ganz rund sind,schleifen die sich auf einer Seite runter.Vielleicht ist die Scheibe,die zwischen Lager und Mutter sitzt gaputt und das Fett,ist rausgekommen....

    Also Varianten und Möglichkeiten hast Du nun genug,um die ganzen Dinge mal zu kontrollieren.
    Bei Bremszylinder oder Radlager IMMER beide auswechseln,denn man weiß nie ob das ältere auch kaputt ist oder den Geist aufgibt.

    Der Zweite Satz ist unverständlich?

    In einem Gehäuse sind ein Zylinder, zwei Bremsklötze und Bremsschläuche. In den Bremsschläuchen ist Bremsflüssigkeit, die auf den Kolben in Zylinder drückt, sobald das Bremspedal betätigt wird. Der Kolben drückt auf die Bremsklötze und presst diese damit an die Bremsscheibe, wodurch Reibung entsteht, die die Bremsscheibe und somit das Rad abbremst. Die Bremsbeläge sind meistens kreis- oder nierenförmige, ca. 1,6 mm dicke Platten, welche die Bremsscheibe zangenförmig umschließen.

    Geht dieser Kolben nicht mehr zurück,so bleiben die Bremsklötze an der Bremsscheibe und reiben weiter und zwar so lange,bis der Bremsbelag ausgebrannt ist und so lange schleift es eben.Man spricht dann davon,das die bremsen ausglühen und wenn Du ganz viel Pech hast,dann bleibt der Belag an der Scheibe hängen und es gibt nur noch einen riesen schlag und der ganze bremssattel reist dir ab und dann hast Du nicht nur nen Schaden an der Bremse,sondern wenn Du pech hast,reist Du dir die gesamte Leitung die im/unterm Auto verläuft zum größten Teil mit raus,weil der Sattel,an dem alles hängt,mit sich reißt.
     
  6. #6 ploetsch10, 01.09.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Entschuldigung, ich halte Deine Äusserung für etwas am Thema vorbei.....


    mfg

    Ploetsch10
     
  7. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    @ammerland1904

    Hinterrad hoch mit wagenheber und das rad mal drehen und schaun was Passiert. Geht es schwer dann könnte die verstellung der Bremse def. sein oder dein Handbremsseil kann fest sein.

    Sollte das nicht sein dann mal aufjeden fall mal das Radlagerspiel überprüfen und demnächst auch das Fett in der narbe mal erneuern da das ja nun leicht "Verbrant" ist und nicht mehr die volle schmierkraft besitz.
     
  8. #8 ammerland1904, 01.09.2008
    ammerland1904

    ammerland1904 Fordfahrer

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Turnier, 1,4 , 55 kw Ez 1995
    Danke schonmal für die Antworten.

    Habe den Wagen eben Hochgebockt, linke Seite dreht sich nicht so leicht wie die rechte Seite. Jetzt habe ich festgestellt, das das Bremspedal ein kurzes Stück einfach zu treten geht, den rest des Weges muss man schwerer treten.
    Da ich den linken Reifen so nicht runterbekomme werde ich morgen früh mal in die Werkstatt fahren.
     
  9. #9 Teddy250, 01.09.2008
    Teddy250

    Teddy250 Guest

    Ts,es gibt eben Leute,denen kann man es einfach nicht Recht machen.Wenn sie was besseres sind,frag ich mich warum die nicht die Millionen verdienen,als bedienstete vom Fach.

    Es geht hier im Forum um HILFESTELLUNGEN und ERKLÄRUNGEN und nicht um BESSERWISSEREI ;-)
     
  10. #10 ploetsch10, 01.09.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo!

    Frage an alle Bediensteten vom Fach:

    Hat ein 95er Turnier mit 75 Ps hinten Trommelbremse oder Scheibenbremse ?

    :lol: !!!


    Und in einer Trommelbremse sind zwei Kolben, die werden von den Federn zusammengezogen. Insbesondere, wenn kein Hydrauliköl sie auseinanderdrückt.....

    mfg

    Ploetsch10
     
  11. #11 ammerland1904, 02.09.2008
    ammerland1904

    ammerland1904 Fordfahrer

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Turnier, 1,4 , 55 kw Ez 1995
    So, komme gerade von Freien Werkstatt meines Vertrauens zurück ( mit dem Fahrrad ;-)) ).

    Habe dem Meister meine Probleme geschildert. Seine Diagnose: Bremszylinder und Bremsbacken neu, die Flüssigkeit die lief/läuft ist Bremsflüssigkeit. Kosten für alles ca. 200 Euro, es werden gleich beide Seiten gemacht.
     
  12. #12 Teddy250, 02.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.09.2008
    Teddy250

    Teddy250 Guest

    TSCHACKA,BIN ICH GUT ODER BIN ICH GUT !!!!! Mein erster Tip war DOCH nicht so verkehrt HERR FACHMANN PLÖD10 *loooooooooooooooooooooooooooool*
     
  13. #13 ploetsch10, 02.09.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI

    ???:weinen2:

    Das Öl muss zwischen Trägerplatte und Trommel rauslaufen, wenn es aus dem Zylinder kommt....

    Und auch hier werden wahrscheinlich wieder Teile getauscht, die mit dem Problem nichts zu tun haben.

    Wenn die Handbremse hängt ( Seil korrodiert ) oder einfach nicht gelöst wurde, wird die Bremse heiss. Dann läuft Fett aus der Nabe.

    Ein ölender Zylinder lässt die Bremse wirkungslos werden,aber nicht heisslaufen. Quasi zwei gegenteilige Folgen.

    Und wenn dem unsicheren Kunden unnötigerweise neue Teile eingebaut werden, ist das - Tschaka - nicht gut, sondern Geldmacherei.

    Natürlich können bei der Aktion die Beläge verbrannt sein und müssen dann ausgetauscht werden.

    Darf ich nochmal fragen, ich welchem Bezug Du zu Kfz's stehst ?

    Habe da nämlich so meine unbegründete Vorstellung....

    mfg

    Ploetsch10
     
  14. #14 Janosch, 02.09.2008
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.225
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Immer schön nett bleiben, okay?!
     
  15. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Dem kann ich nur beiflichten.

    Hier ist was anderes faul wo jetzt von der werkstatt gut geldgemacht wird.

    @Teddy250
    Immer ruhig bleiben weil wenn mich hier wer beleidigen würde, dann würd ich mir das nächste mal ganz genau überlegen ob ich dir bei nem Problem das nächste mal helfen würde.
     
  16. #16 Teddy250, 02.09.2008
    Teddy250

    Teddy250 Guest

    Ich bin die Ruhe in Person so gesehn.Nur jeder macht mal Fehler und wenn dann noch ironische Heuchlerei und Besserwisserei dazu kommt,OHNE das man mal den freundlichen Hinweis gibt,das man vielleicht nicht ganz richtig liegt,wird eben dementsprechend gegen gekontert.Ein einfaches Prinzieb,das wohl fast jeder nachvollziehen kann ;-)

    Mein Bezug zu KFZ? Wozu willst Du das wissen? Ich habe mich in dem Forum eigentlich angemeldet um anderen helfen zu können,soweit es in meinen Möglichkeiten liegt und nicht um mich zu rechtfertigen.

    Wie gesagt,wer mir mir vernünftig umgeht,hat einen guten "Kumpel" an der Seite.
    Ist ja gut und schön,ich akzeptiere es,wenn andere mehr wissen,nur sich dann wie ein Prolet auf zu führen...dafür gibt es genug Beispiele in höheren Klassen und deren Besitzer ;-)

    Also nichts für ungut,lassern wir die Krümelsuche bei Seite,Ihr habt Recht,ich meine Ruhe und gut ist.

    Dem stärkeren ist seine Macht anderen zu verdanken ;-)
     
  17. #17 ploetsch10, 20.09.2008
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    ..... es darf nicht wahr sein !!!:rasend:

    Hilferuf gestern von einem Arbeitskollegen, ich müsse kommen, seine Bremsen seinen kaputt ( Escort MK6).

    Seine Bremsen hinten wurden heiss. Ihm wurde geraten, die Kolben in den Radbremszylindern gangbar zu machen.....

    Also nix wie Trommel ab, Bremsbacken ab, Bremse getreten, losgelassen, getreten, losgelassen , getre......, plopp.....>.< Kolben und Öl raus !!!:freuen2:

    An alle Schlauen oder die, die sich dafür halten:

    Das Hydrauliköl drückt die Kolben NUR auseinander !!! Drückt nichts von aussen die Kolben wieder zusammen, saugt der HBZ Öl aus den Vorlagebehälter nach und die Kolben bleiben aussen stehen !!!

    Die Kolben werden NICHT vom öl zurückgezogen, selbst wenn es die tschacka-Bediensteten vom Fach behaupten.

    Wenn man die Kolben sich bewegen sehen will, ist eine Zange aufzusetzen und Druck auf BEIDE Kolben ( wie die Federn der Bremsbaken) aufzubringen!

    Nachdem sich der Kollege seinen Kommentar eingefangen hat, haben wir ihm einen neuen Zylinder eingebaut.

    mfg

    Ploetsch10
     
Thema:

Bremsprobleme

Die Seite wird geladen...

Bremsprobleme - Ähnliche Themen

  1. Capri III (Bj. 78-86) GECP Bremsprobleme

    Bremsprobleme: Hallo, habe von einem Bekanten nen 83'er capri, 2.3er v6 zur "Pflege" mit folgendem Problem: er zieht beim Bremsen stark nach links. Habe schon...
  2. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Bremsprobleme

    Bremsprobleme: :mies: Hallo User, habe wieder mal ein kleines Problem.... Ab und zu leuchtet meine ABS Lampe, bei mehrmaligem betätigen des Bremspedals erlischt...
  3. Galaxy 1 (Bj. 95-00) WGR bremsprobleme-niederdruckpumpe defekt?

    bremsprobleme-niederdruckpumpe defekt?: ...hallo... ...habe vor 2 wochen einen ford galaxy 1.8 tdi ghia automatik von 12/2000, km 162000 , gekauft.... ...zu hause hatte ich dann in...
  4. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Bremsprobleme beim C-Max

    Bremsprobleme beim C-Max: Hallo Ford Freaks, ich bräuchte da mal Eure Hilfe [IMG] : Mein C-max Bj 96 2,0l Benz. km 92.000 hat vor gut 10 Monaten bei km 72.000 neue...
  5. ford focus bremsprobleme:-( Hilfe

    ford focus bremsprobleme:-( Hilfe: hallo jungs hab mir vielleicht vor 1,5 jahren meine bremsen komplett erneuert , teile waren komplett von erstausrüster... seit paar monaten...