Brennstoffzelle?

Diskutiere Brennstoffzelle? im Alternative Antriebe Forum im Bereich Ford Forum; Echte alternative Antrieb bietet meiner Meinung nach nur die Brennstoffzelle - wie sehr Ihr das - was bietet da Ford?

  1. Maya33

    Maya33 Neuling

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier
    Echte alternative Antrieb bietet meiner Meinung nach nur die Brennstoffzelle - wie sehr Ihr das - was bietet da Ford?
     
  2. #2 Daggobert, 06.01.2019
    Daggobert

    Daggobert Neuling

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MKII, 2005, 1,6er mit 100PS
    Das sehe ich genauso. Im Moment eröffnet alle 2 Wochen eine neue zusätzlich H2 Tankstelle in D. Aktuell sind 60 geöffnet, bis ende des Jahres sollen es 100 sein. Auf der Seite H2live gibt es dazu mehr Infos. Führend bei BZ-Autos ist im Moment Hyundai mit dem Nexo, 750km Reichweite, 163PS, Tankzeit 5 Minuten und null Emissionen.
    Von Ford hört man in der Richtung leider nix mehr. Den Focus 1 und den ersten C-Max gab es mit BZ-Antrieb und seitdem scheint Ford die Entwicklung eingestellt zu haben. Sehr schade. In akkubetriebenen E-Autos, Ford kommt 2020 mit dem Mach E, sehe ich keine große Zukunft.
     
  3. #3 Schwaelzer, 20.01.2019
    Schwaelzer

    Schwaelzer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ford C Max 150PS 2016-
    Brennstoffzelle, mal überlegt, wieviel Energie gebraucht wird um ihn herzustellen ?
    Bei uns laufen Brennstoffzellenbusse im Betrieb, für die Stadt eine saubere Sache, aber da wo H2O getrennt wird
    nicht.
     
  4. #4 Daggobert, 20.01.2019
    Daggobert

    Daggobert Neuling

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MKII, 2005, 1,6er mit 100PS
    Wasserstoff kann man aus bisher nicht genutzten erneuerbaren Energien herstellen. Teilweise wird das auch schon so gemacht allerdings nicht vollständig. Aktuell wird daran gearbeitet, die nötige Infrastruktur wird gebaut, Wasserstoff hauptsächlich aus erneuerbaren Energien herzustellen. In der Herstellung sehe ich kein Problem.
    Die neuesten Brennstoffzellen besitzen auch kein Platin mehr und sind frei von seltenen Erden. Ein großer Unterschied zu Akkus in E-Autos, welche in der Herstellung und der Entsorgung eine Katastrophe sind. Toyota hat angekündigt, das sich der Preis für die Brennstoffzellentechnik im Jahr 2020 halbieren wird. Ab nächsten Jahr wird es dann sehr interessant, obwohl ich den Hyundai Nexo heute schon interessant finde.
     
  5. #5 Daggobert, 26.01.2019
    Daggobert

    Daggobert Neuling

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MKII, 2005, 1,6er mit 100PS
    914 hat Henry Ford zu E-Autos gesagt:
    "Ich hoffe, dass wir innerhalb eines Jahres mit der Herstellung eines Elektroautos beginnen"...."Bisher bestand das Problem darin, eine Speicherbatterie von geringem Gewicht zu bauen, die für den Betrieb auf langen Strecken ohne Aufladen geeignet ist.“
    Über 100 Jahre später haben wir noch immer genau das gleiche Problem....
    Quelle:
    ….://de.motor1.com/news/302433/elektroautos-ford-historie-zukunft/
     
  6. #6 DR_Koyo, 18.02.2019
    DR_Koyo

    DR_Koyo Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Tunier, 2013, 1,6EB
    Die Brennstoffzelle ist realistisch gesehen wohl nicht vor 2040 reif für eine größere Verbreitung. Toyota selbst geht davon aus das sie 2040 soweit sind das eine Brennstoffzelle sich zu den gleichen Kosten herstellen läßt wie ein Dieselmotor. Bis dahin brauchen wir eine Übergangstechnologie, Selbst für Pr. Dr. Schuh ist ein Hybridantrieb die z. Z. praxisgerechteste Lösung, da sie die Vorteile eines E-Antriebes mit denen eines Verbrennes verbindet.
    Nur haben Ford und die anderen deutschen Hersteller diese Entwicklung verpennt. Bei Magna (GETRAG) läuft nach eigener Aussage ein Fiesta mit einem 6-Gang Handgrschltetem Hybridgetriebe im Test. Weiterhin sind 7-Gang Dopelkupplungsgetriebe als Hybridgetriebe im Test, Bosch hat eine elektrifizierte Hinterachse im Angebot mit der man herkömliche KFZ leicht zu Hybriden umbauen kann, Es wird höchste Zeit das diese Hybridbausteine in die Autos eingebaut werden, anssonsten sind die CO2 Vorgaben der EU nicht zuerreichen.
     
  7. #7 Schrauberling, 18.02.2019
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    5.451
    Zustimmungen:
    370
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    und wie viel Co2 erzeugt die Herstellung von den zusätzlichen Batterien? Wir sollten erstmal aufhören noch fahrende und gute Fahrzeuge sinnlos zu verschrotten.
    Ansonsten hat vor ein paar Jahren BMW mit Toyota einen Know-How Austausch vereinbart. BMWs Diesel Wissen für Toyotas Wasserstoff Wissen. Wenn die beiden Konzerne daran intensiv arbeiten würden, wirklich intensiv, wäre das in wenigen Jahren serienreif und es bestehen soviele Möglichkeiten wirklich viel Strom umweltfreundlich zu produzieren um Wasserstoff herzustellen. Ende vom Lied, die Dieselmotoren von Toyota verkaufen sich immernoch nicht und die Deutsche Umwelt Hilfe wird von nun an von Toyota größtenteils finanziert, damit lässt sich am Ende des Tages mehr Geld machen.....
     
  8. #8 Gerry77, 19.02.2019
    Gerry77

    Gerry77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Focus CC, 2008, 2.0 16V
    Viel, aber zum Glück weniger als von den Medien fälschlicher Weise aus der "Schwedenstudie" zitiert:

    Elektroauto-Akkus: So entstand der Mythos von 17 Tonnen CO2 | Edison

    Es scheint ein bisschen wie mit der Bewässerung eines trockenen Ackerbodens während einer Dürreperiode zu sein: Wieviel Wasser wäre nötig, um die Erde ausreichend fruchtbar zu machen, und ab welcher Wassermenge wäre die Bewässerung ökologisch nicht mehr vertretbar? Diesen Spagat während eines Hochsommers zu meistern, ohne dabei die Wasserversorgung auf eine harte Probe zu stellen, wird immer öfter zum Kunststück werden.

    LG Gerry77
     
  9. #9 Carpe Noctem, 19.02.2019
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum As

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    154
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    CO2 wird aber nicht nur bei der Produktion von Batterien/Akkus freigesetzt, sondern auch schon VOR der Gewinnung der Rohstoffe. Coltan z.B. kommt hauptsächlich in Afrika vor, Lithium in Südamerika. Über Arbeits- und Abbaubedingungen in diesen Ländern muß, glaube ich, nicht diskutiert werden, ebenso wenig wie über die Tatsache das für den Abbau riesige (Regen)Waldgebiete abgeholzt werden. Da sieht die CO2 Bilanz dann wieder ganz anders aus!
     
    Schrauberling, MucCowboy und Gerry77 gefällt das.
Thema:

Brennstoffzelle?

Die Seite wird geladen...

Brennstoffzelle? - Ähnliche Themen

  1. AMS: Brennstoffzellen-Entwicklung: Daimler kooperiert mit Ford und Nissan

    AMS: Brennstoffzellen-Entwicklung: Daimler kooperiert mit Ford und Nissan: [IMG] Im Rennen um alternative Antriebe setzt der Autobauer Daimler auf eine weltumspannende Kooperation mit den Partnern Ford und Nissan. Das...
  2. AMS: Brennstoffzelle: Allianz von Daimler, Ford und Nissan

    AMS: Brennstoffzelle: Allianz von Daimler, Ford und Nissan: [IMG] Daimler verbündet sich mit Nissan und Ford zur Entwicklung der Brennstoffzelle. Deshalb verschiebt der Stuttgarter Autobauer den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden