Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP CO Konzentration zu hoch - Keine AU

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk2 Forum" wurde erstellt von cium, 08.09.2010.

  1. cium

    cium Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo BAP, 1997, Zetec 1,8 L 16 V
    Hallo Liebe Ford Gemeinde,

    ich bin so langsam am verzweifeln. Jede Werkstatt sagte etwas anders bis ich schließlich zur Dekra gefahren bin um mir ein unabhängiges Statement abzuholen.

    Kleinigkeiten für den TÜV wie Scheinwerfereintellung und Staubmanschette bei der Koppelstangengelenkkopf und angerosteter Endtopf ist das kleinere Übel. (Was hätten die Werkstätten alles an meinem Auto gemacht....)

    Das Fahrverhalten ist soweit in Ordnung. Beim kalten bis mittelwarem Motor habe ich das Gefühl das bei Vollgas nicht die eigentliche Power kommt. Besonders ab 3.000 - 3.500 Touren. Wenn er wärmer ist macht er dann bei 3.000 - 3.500 Touren einen Satz und ich habe das volle Drehmoment zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit bekomme ich hin. AU wurde bei warmen Motor gemacht.

    Mein Fahrzeug ist ein Ford Mondeo (8566 ) 1997, TYP BAP(306), 140.000 Kilometer (120.000 sind von mir erfahren), tägliche Fahrt ins Geschäft einfach ca. 20 Kilometer und tagsüber teilweise Fahrten zwischen 5-10 Kilometer (Außendienst) Morgens fahre ich die ersten 2 Kilometer enen Berg hinunter und lasse hier im 3/4 Gang den Motor langsam warm werden. Dann geht es auf die Bundesstrasse. Original Auspuffanlage. Die Kupplung, Zahnriemen, Umlenkrollen, Wasserpumpe vor einem Jahr erneuert. Das Thermostat wurde vor ca 18 Monaten gewechselt.
    Zündkabel und Kerzen, alle Filter (auch Kraftstoff) 1 Monat alt. Rost keinen - darum hänge ich so an meinem Liebling. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Hier die AU Daten:

    Leerlauf Soll min 780, max 980 IST 880 = i.o
    CO % Soll max 0,5 IST 9,57 =n.i.o
    Erhöhter Lauf Soll min 2800, max 3100 IST 2.900 = i.o
    Lambda Wert Soll min 0,98, max 1,02 IST 0,921 = n.i.o
    CO % Soll max 0,3 IST 3,45 =n.i.o

    Regelkreisprüfung_______Grundverfahren dLambda>=0,02____Prüfdrehzahl______min 780____max 980
    Lambda-Ausgangswert___Störgröße______________________dLambda________Störgröße__dLambda
    _____________________ein___________________________ ausgeregelt______aus_______ausgeregelt
    Lambda=0,774_________dLambda erkannt________________Lambda=0,788____dLambda nicht erkannt Lambda= -

    Ergebnis Regelkriesprüfung n.i.o
    Gesamtergebnis nicht bestanden

    Den Luftmassenmesser habe ich heute vor der Heimfahrt abgehängt und das Fahrverhalten und Gasannahme war unverändert. Nur wo ich dann daheim war ist das Standgas zwischen 500 und 1000 hin und hergesprungen. Nach einem Tritt auf das Gaspedel (3.500 Touren) blieb es bei ca 900/1000 Touren. Dann habe ich den Stecker des LMM wieder drauf gesetzt und es ergab keine Veränderung.

    Wer kann mir hier helfen oder einen Tipp geben. Für Eure Unterstützung bedanke ich mich mal hier schon recht herzlich.

    Beste Grüße und allzeit gute Fahrt.

    Sven
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hobbymechaniker, 08.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Also mit nem CO-Wert von 9,57 im Leerlauf müsste der theoretisch mindestens 15 Liter/100km verbrauchen.
    Da liefert wohl die Lambdasonde total falsche Werte, wenn das stimmt.
    Allerdings, mit intaktem Kat dürfte es eigentlich kaum möglich sein, diese CO-Werte zu erreichen. Da ist mit dem wohl auch was faul. ?!?

    Wenn man das mein Auto wäre: Lambdasonde + Luftmassenmesser auswechseln. = Teures Vergnügen, da evtl. der Kat vielleicht auch hinüber ist !?

    Noch was anderes: Haben die auch keinen Mist gebaut beim Zahnriemenwechsel ? Verstellte Nockenwellen-Steuerzeiten können nämlich auch den CO-Wert ruinieren...

    Edit: Die Lambdasonde liefert eigentlich schon den Wert "fettes Gemisch", aber es wird nicht ausgeregelt.
    Das ist merkwürdig. Vielleicht ist es doch der LMM. Ist ja auch einer der häufigsten Fehler.
     
  4. cium

    cium Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo BAP, 1997, Zetec 1,8 L 16 V
    Hallo Hobbymechaniker,

    danke für die schnelle Antwort. :top1:Verbrauch liegt bei rund 10 Liter.
    Lambdasonde ist heute eingetroffen und wird heute Abend verbaut.

    Wie kann man den LMM den genau testen? Wie gesagt. Habe den Stecker gezogen und es ergab keine Veränderung bei der Motorendrehzahl.

    Auch bei einer längeren Fahrt ist die Gasannahme und der Leerlaufdrehzahl an der Ampel i.o. Nur einmal gab es diese Schwankung 500 - 1.000 - 500 -1000. Nach einem beherztem Gasgeben (Touren 3.000 - 4.000) war die Drehzahl konstant bei rund 1.000.

    LMM testen wäre mir lieber als gleich zur Probe auszutauschen. Wären sonst wieder rund 100 €.

    T-Stück unterhalb der Zündspule was laut Forum auch eine Fehlerquelle ist habe ich mit Zahnarztspiegel inspiziert. Soweit keine Dellen oder Risse zu erkennen. Auch das besagte Zischen habe ich keines vernommen.

    Danke für die Antwort und auch an alle anderen die noch kommen im Vorfeld ein Merci.

    Grüße Sven
     
  5. #4 Hobbymechaniker, 09.09.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    LMM Test geht nur mit speziellem Prüfgerät. Das haben in der Regel nur gut ausgerüstete Werkstätten (Bosch-Dienst sollte sowas haben).

    Also einen CO-Wert von 9,57 habe ich noch nie erlebt. Selbst meinen 78er Audi 80 seinerzeit, ohne Kat und mit Vergasermotor, konnte man selbst mit voll aufgedrehter CO-Schraube nicht über 4 bringen...

    Aber daß der trotzdem nur 10 Liter braucht finde ich erstaunlich.

    Übrigens, mit zu hohem CO Wert laufen die Motoren meistens sehr ruhig, vor allem im Leerlauf. Das war auch schon früher so, bei den Vergasermotoren.
     
  6. cium

    cium Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo BAP, 1997, Zetec 1,8 L 16 V
    Hallo Hobbymechaniker,
    danke für Deine Antwort. Lambdasonde ist bestellt und wird am Wochenende eingebaut. Mal sehen was mein Mondi dann bringt.
    Danke nochmals und ein schönes Wochenende.
    Sven
     
Thema:

CO Konzentration zu hoch - Keine AU

Die Seite wird geladen...

CO Konzentration zu hoch - Keine AU - Ähnliche Themen

  1. Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut

    Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut: Hey Leute Habe folgendes Problem mit meinem Fiesta 1.3l BJ. 5.91. knappe 70000km Wenn ich vom Gas gehe dreht er für kurze Zeit zu hoch...
  2. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Inspektion + AU

    Inspektion + AU: Hallo Fiesta fahrer ich habe gestern meine erste Inspektion + AU gehabt. Preis 455 Euro bei Autohaus Bernds. Was habt ihr so gezahlt ?
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 2.0i Automat Drehzahl geht hoch

    2.0i Automat Drehzahl geht hoch: Hallo Zusammen bin neu hier, hab schon länger gesucht aber leider noch keine Lösung gefunden. :( Folgendes Verhalten: Ich habe einen 05er Tunier...
  4. Transit V (Bj. 00-06) F**Y transit geht auf einmal aus , temperatur schnell hoch

    transit geht auf einmal aus , temperatur schnell hoch: hallo, heute is ein problem aufgetreten bei unserem ford transit, diesel , FDEY, bj 2005... ich bin losgefahren, dann ist die temperatur schnell...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 P242F - DPF Aschegehalt zu hoch

    P242F - DPF Aschegehalt zu hoch: Hallo zusammen, bei meinem Focus ist der Fehler P242F im Fehlerspeicher. Tausch des Magnetventils brachte keinen Erfolg - also wieder raus. DPF...