Cougar (Bj. 98–01) BCV Cougar: Motor, Kupplung oder X?

Diskutiere Cougar: Motor, Kupplung oder X? im Ford Cougar Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hallo, ich bin neu im Ford Forum, habe gerade ein dickes Problem mit meinem Ford Cougar 2.0, 16V Bj. 1999. Es ist mir gestern erstmals...

  1. #1 LuckySH, 13.08.2013
    LuckySH

    LuckySH Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2.0 16V Bj. 99
    Hallo,

    ich bin neu im Ford Forum, habe gerade ein dickes Problem mit meinem Ford Cougar 2.0, 16V Bj. 1999. Es ist mir gestern erstmals aufgefallen dass ich den Motor sehr hochziehen muss (anfangs 2,5k-3k Umdrehungen) bis er in die Gänge kommt. Bin gestern nicht viel gefahren, aber das Problem wurde rasch stärker, schließlich musste ich schon auf 3k hoch damit er überhaupt anfing zu rollen und 4k um zu beschleunigen. Ich bin zwar nur in der Stadt gefahren, aber meiner Meinung nach war es in den unteren Gängen noch stärker, aber auch bis in den 4. Gang spürbar. Als es schließlich anfing im Innenraum übel zu riechen habe ich den Wagen sofort abgestellt. Ein Blick unter die Motorhaube hat ergeben dass der Motor extrem heiß gelaufen war. Kühlwasserstand, etc waren aber normal.
    Ich muss dazu sagen dass ich vor etwa einem Jahr schon mal ein ähnliches Problem hatte: Nachdem der Wagen einen Monat stand hatten sich die vorderen Bremsbacken festgerostet. Ich habe daraufhin vorne die Bremsscheiben mit Backen und Belägen getauscht, hinten nur die Beläge. Damals war jeoch ein deutliches Geräusch zu hören und auf den Felgen war massig Abrieb von den Bremsscheiben. Ich habe alle vier Felgen + Bremsscheiben auf Abrieb und Temperatur überprüft, aber alles normal. Daher glaube ich nicht so recht dass es daran liegt. Ebenfalls seit etwa einem Jahr leuchten die rote Leuchte (Handbremse angezogen ) und das ABS-Zeichen, dass hatte jedoch nie irgendwelche Auswirkungen, ich benutze die Handbremse wenn es hochkommt vielleicht 8 Mal im Jahr (gerade weil ich weiss wie leicht sie sich verklemmt) aber ich kann mir nicht vorstellen dass sie festsitzt.
    Meine beiden Befürchtungen sind Motor und Kupplung, besonders Letzteres. Beides wäre aber wohl das Aus für meinen Wagen, wenn ich mir die Summen angucke die Leute hier im Forum für eine kaputte Kupplung bezahlt haben (500€+), vom Motor ganz zu schweigen.
    Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und habt eine Ahnung was es sein könnte?
    Vielen Dank im Vorraus!
    -LuckySH
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RedCougar, 13.08.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Erstmal haben die Warnlampen eine Bedeutung. Die sind doch nicht nur zur Zierde da :nene2:

    Das hatte nur keine Auswikungen, die du sofort gemerkt hast.

    Wenn nur die Handbremslampe leuchten würde, hieße das bei gelöster Handbremse, dass man zu wenig / zu alte Bremsflüssigkeit im System hat.

    Wenn die beiden Warnlampen! an sind, soll man lt. Handbuch umgehend! in eine Fachwerkstatt zur Überpüfung des Bremssystems fahren.

    Wenn der Motor extrem heißgelaufen war ohne dass die Temp-Anzeige im Kombiinstrument erhöht war, könnte das ein Hinweis auf defekten Thermostaten oder die Wasserpumpe sein.
     
  4. #3 LuckySH, 13.08.2013
    LuckySH

    LuckySH Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2.0 16V Bj. 99
    Es ist halt direkt nach der Reperatur der Bremsscheiben augetreten, daher dachte ich es läge vlt an einem Kabel dass ich nicht richtig angeschloßen habe oder Ähnliches. Die Bremsflüssigkeit habe ich damals auch ausgetauscht.

    Sicher ist das der einfachste Weg aber ich bin nun mal darauf angewiesen soclhe Sachen selber zu reparieren.

    Wäre ich ein Jahr mit angelegter Handbremse gefahren dann hätte ich das gemerkt! Der Wagen bremst ja auch tadelllos, also wird die Bremsflüssigkeit ok sein. Das Termostat würde nicht das "Schleifen" des Motors/ der Kupplung erklären. Es wäre schön wenn es an den Bremsen liegen würde aber ich kann es mir beim Besten Willen nicht vorstellen.
    Morgen sehe ich mir den Wagen nochmal genauer an (z.B. ob er ohne eingelegten Gang normal läuft, dass würde ja den Motor als Fehlerquelle schon mal ausschließen).
     
  5. #4 MucCowboy, 14.08.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    220
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ich melde ernsthafte Zweifel an, dass Du weißt was Du tust. Wer eigenständig und korrekt Bremsen entlüftet, weiß genau, was diese Anzeige bedeutet - und handelt danach. Alles andere grenzt an "fahrlässige Lebensgefahr".

    Zum Thema: Die Kupplung ist anscheinend völlig fertig, greift nicht mehr und rutscht komplett durch. Dadurch entsteht die Hitze. Kupplung und Getriebe werden nicht vom Motorkühlwasser gekühlt, sondern normalerweise nur vom Fahrtwind. Das reicht hier natürlich absolut nicht mehr und der "Motor" wird Getriebe-seitig heiß.

    NICHT MEHR FAHREN !!

    Durch diese Hitze kann noch wesentlich mehr kaputt gehen, angefangen vom Nehmerzylinder der Kupplungshydraulik (sitzt im Getriebe) über platzende Achsmanschetten bis um Überhitzen des Getriebeöls mit Folgen durch abreißenden Schmierfilm im Getriebe.

    Hier muss die Kupplung komplett ersetzt werden. Das heißt: Motor raus, Motor vom Getriebe trennen, ALLE (!) Teile im Inneren der Kupplungsglocke tauschen (die dürften alle ziemlich runter sein), zusammenbauen, und Motor wieder rein. Wiel Spaß dabei. Zu zweit ein voller Tag Arbeit. Und ohne Hebebühne und Motorkran kaum sinnvoll durchführbar.

    PS: die Handbremse "klemmt" nicht. Dass Bremsbacken anrosten, ist bei feuchter Witterung ganz normal. Und sollte sich eine Bremse doch mal nicht ganz lösen, hörst Du das sofort am kratzenden Laufgeräusch des Rades. Dann ein paar mal Probe-Bremsen und gut. Wenn doch nicht, ab zur Werkstatt. Sicherheit geht vor. Wenn es dafür am Geld scheitert, sollte man sich die Frage stellen, ob man sich den Unterhalt eines Fahrzeuges denn überhaupt leisten kann.

    Grüße
    Uli
     
  6. #5 RedCougar, 14.08.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Uli, vielleicht hast du es überlesen: Wenn die Kupplung neu muss, wird der Wagen abgestoßen, verschrottet etc.. Dieses normale Verschleißteil ist anscheinend schon zuviel ...
     
  7. #6 LuckySH, 14.08.2013
    LuckySH

    LuckySH Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2.0 16V Bj. 99
    Das stimmt nicht, ich kann es mir nur nicht leisten jetzt auf einen Schlag 500€ in das Auto zu stecken. Dann muss ich sehen wie ich das hinkriege, aber verschrottet wird er 100%ig nicht!

    Ja sicher ich fahre seit einem Jahr ohne Bremsflüssigkeit und merke nichts :lol:. Im Ernst sie bremsen seitdem deutlich besser, alles andere wäre ja auch beunruhigend. Dass ich das Auto sofort abgestellt habe habe ich ja bereits eingehends erwähnt, natürlich fahre ich nicht mehr damit, bin ja nicht verrückt.
     
  8. #7 dridders, 14.08.2013
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    Und ein Leck im Bremssystem, wenn z.B. waehrend der Fahrt eine Bremsleitung platzt, merkst du jetzt wie? Richtig, das merkst du wenn dich ein Haus/Auto/... gebremst hat, denn an einer Warnfunzel wirst du es wohl kaum noch erkennen koennen. Geht dann ggf. bis hin zu grob fahrlaessiger Toetung. Du magst schwedische Gardinen?
    Deine ganzen Schilderungen zeigen klar das du keine Ahnung von dem hast was du tust, ansonsten koenntest du eine rutschende Kupplung locker von festhaengenden Bremsen oder einem Motor ohne Leistung unterscheiden. Also tu dir und deinen Mitmenschen einen Gefallen, verkauf das Fahrzeug und steig auf oeffentliche Verkehrsmittel um, bis du es dir leisten kannst ein Auto zu betreiben und korrekt warten zu lassen.
     
  9. #8 LuckySH, 14.08.2013
    LuckySH

    LuckySH Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2.0 16V Bj. 99
    Was soll das eigentlich? Ich habe hier eine ganz normale Frage gestellt und werde nur angepamt. Wenn du meinen ersten Post gelesen hättest, wäre dir aufgefallen dass ich die Bremsen nur aufgrund des vorherigen Schadens erwähnt habe, aber zu 99% ausgeschlossen habe. Kann ja sein dass du so ein Autogenie bist und auf den ersten Blick erkennst wo das Problem liegt, glaube ich aber ehrlich gesagt nicht.
    Ich hatte so einen Schaden halt noch nie und wenn Nachfragen offensichtlich nicht erwünscht ist erschließt sich mir der Sinn dieses ganzen Forums nicht.
    Weitere Antworten kannst du dir sparen, ich habe keine Lust mir so eine Sch***e reinzuziehen! :rasend:
     
  10. #9 Cpt. Crash, 14.08.2013
    Cpt. Crash

    Cpt. Crash Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK3 Rucksack
    So, die Devise ist immer schön cremig zu bleiben und sich sachlich zu unterhalten.

    Fakt ist, du hast 2 Warnlichtern, die sich beide auf das Bremsystem beziehen, die gleichzeitig leuchten und schilderst uns, das dir dieses Problem unbekannt ist und dementsprechend auch keine Lösung dafür hast.

    Da man gerade mit den Bremsen nicht spaßen sollte, weil nicht nur dein Leben daran hängt, sondern auch das von unbeteiligten Verkehrsteilnehmern, ist das ein ernst zu nehmendes Problem.

    Daher der gut gemeinte Rat, dass du ne Werkstatt aufsuchen sollst um dich und andere nicht weiter zu gefährden.

    Und da du wenn mehr als 2 Personen aufeinander treffen zweifelsohne auch immer mit 2 verschiedenen Meinung konfrontiert sein wirst, musst du halt auch das Unverständnis anderer darüber akzeptieren, wie lange du diesen Defekt bereits mit dir rumschiebst!
     
  11. Shark

    Shark King Korrosion

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    11.413
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 05/97 V6
    Kupplunsspielerrein sollten dann sowieso mal neu... nur die Kupplung
    wird da so auch nicht helfen...

    Ist wohl meist so :mellow:

    Mal ehrlich...
    Machst die Bremsen selbst... ignorierst daraufhin aber die "WARN"leuchten?
    Dann kannst Du das nicht zuordnen warum der Wagen nun nicht mehr
    vorwärts will?
    Drehzahl hoch, karre bleibt fast stehen?
    Da wirds wohl die Kupplung sein...
    Ob dein "Bremsenwerk" so jetzt funktioniert... bleibt mal dahin gestellt...
    mit ner brennenden ABS lampe is sowieso nix Tüv...
     
  12. #11 LuckySH, 14.08.2013
    LuckySH

    LuckySH Neuling

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2.0 16V Bj. 99
    Ich habe nicht damit angefangen unsachlich zu werden, will jetzt hier keinen Kindergarten machen aber mir "Fahrlässige Tötung" zu unterstellen ist wirklich ein starkes Stück, ich bin der Letzte der bei so etwas nicht vorsichtig ist, habe in meinem ganzen Leben nicht einen Unfall gehabt.
    Zur Beruhigung bevor dridders die 110 anruft: Ich werde den Defekt nicht selber reparieren sondern ihn entweder zur Werkstatt bringen oder verkaufen, da muss ich noch ein oder zwei Nächte drüber schlafen. bzw gucken wie ich es finanziell auf die Reihe kriege.

    Trotzdem danke ich denen die meinen Thread nicht nur überflogen und mich als gewissenlosen Pfuscher abgestempelt haben für Ihre Mühe.
    -LuckySH
     
  13. #12 dridders, 14.08.2013
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    wenn du mich schon dumm anmachen willst, dann beantworte auch die Frage: wie willst du bei einer bereits aktiven und ignorierten Warnleuchte feststellen dass das Bremssystem einen Defekt aufweist der es in Kuerze komplett ausfallen laesst? Ich sehe da keinen Weg.
    "Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen Unfall gehabt" ist ein tolles Argument, das meist von Opa vorgebracht wird nachdem er gerade selbigen dank seiner fehlenden Fahrtuechtigkeit verursacht hat. Meine Oma hat auch noch keinen Verkehrsunfall gehabt. Sie hat auch noch nie ein Auto gefahren.
     
  14. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.951
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    so, nun ist aber gut mit dieser agressiven grundstimmung hier! danke.
     
  15. #14 Meikel_K, 14.08.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.978
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nun ja - wundern muss man sich über kollektives Kopfschütteln nicht gerade, wenn man so etwas schreibt.

    Die rote Bremsenlampe soll keineswegs nur sanft an eine gezogene Handbremse erinnern, sondern kann aufgrund von 3 verschiedenen Ursachen gesetzt werden:
    1.) unter Min abgesunkener Füllstand im Bremsflüssigkeits-Reservoir
    2.) gezogene Handbremse oder Fehler am Schalter
    3.) Nichtverfügbarkeit von ABS und elektronischer Bremskraftverteilung, d.h. keine Begrenzung des Bremsdrucks an der Hinterachse und somit keine Gewährleistung der Stabilität beim Bremsen

    Ursache 3 ist nicht unwahrscheinlich, weil die ABS-Lampe ebenfalls an ist, d.h. ABS nicht verfügbar ist. Das alleine wäre schon nicht schön, aber die Risiken hinsichtlich der Stabilität bei stärkeren Bremsungen sind viel schlimmer. Auf deutsch: das Auto kann quer vor dem Laster zum Stehen kommen. Rot ist immer ernst gemeint.

    Wovor hier völlig zu Recht gewarnt wird, ist, dass jederzeit eine der anderen Ursachen hinzukommen kann (z.B. Totalverlust der Bremsflüssigkeit). Wie will man das bemerken, wenn die rote Lampe sowieso schon an ist? Das ist eins der größten Risiken, wenn man mit einem Fahrzeug in diesem Zustand dauerhaft am Straßenverkehr teilnimmt.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 RedCougar, 14.08.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Nungut, aber schön, wenn du ihn nicht nur wegen eine möglichweise zu erneuernden Kupplung verschrotten willst. Jeder Cougar ist mittlerweile kostbar ;)
     
  18. #16 MucCowboy, 14.08.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    220
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Irgendwie sind LuckySH's Informationen teilweise widersprücklich.

    Seit 1 Jahr leuchten die Brems- und ABS-Anzeigen, aber er hat den Wagen nach eigenen Worten sofort abgestellt. Also ist er seitdem nicht mehr damit gefahren. Gleichzeitig beklagt er aktuell eine massiv rutschende Kupplung. Irgendwie steige ich nicht ganz durch. :gruebel:

    Finanziell steht er anscheinend auch vor einem Problem. 500 EUR (genügt nicht für einen Kupplungstausch in der Werkstatt) kann er nicht erübrigen, müsste er aber, denn ein Ersatzfahrzeug kostet sicher mehr als das.:gruebel:

    In Beitrag 4 sagte ich lediglich, dass man wissen sollte, was die roten Anzeigen bedeuten. Ich habe mit keinem Wort unterstellt, dass Du ganz ohne Bremsflüssigkeit unterwegs bist. Soviel zum Thema "anderen was in den Mund legen". :verdutzt: Die möglichen Ursachen hat Meikel wunderbar aufgelistet. Eine Behebung kostet je nach tatsächlicher Ursache zwischen Peanuts (z.B. wenige ml zu wenig Flüssigkeit, oder ABS-Sensorstecker lose) und mehreren 100 EUR (ABS-Modul hinüber). Gemacht werden muss es aber in jedem Fall, wegen TÜV.

    ToDo:
    1. Kupplung instandsetzen lassen --> Werkstatt.
    2. Bremssystem überprüfen lassen --> Werkstatt.
    Bis dahin: öffentlicher Nahverkehr.
    Verkauf? In diesem Zustand unmöglich.
    Verschrottung? Bringt max. 150 EUR rein. Und Silke's Einwand beachten.
    Erhalten? Ratsam, auch wenn's jetzt mal weh tut.

    Sehr vernünftig.

    Grüße
    Uli
     
Thema:

Cougar: Motor, Kupplung oder X?

Die Seite wird geladen...

Cougar: Motor, Kupplung oder X? - Ähnliche Themen

  1. Biete 2 x CD-Wechsler für Mondeo Mk2 defekt u. teilzerlegt

    2 x CD-Wechsler für Mondeo Mk2 defekt u. teilzerlegt: Habe noch zwei defekte 6-fach CD-Wechsler von meinem Mondeo Mk2 übrig, Einbauort unter Beifahrersitz: 1 x F7CF-18C830-AA, Software-Version 6.3,...
  2. Biete Focus II Scheinwerfer mit Motor

    Focus II Scheinwerfer mit Motor: Scheinwerfer weiß li+re inkl. Höhenverstellungsmotor Originalteile - waren nur 1 Jahr im Einsatz, also wie neu für beide 60 € gesamt + Versand...
  3. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Motor Tauschen von 1.25 auf 1.0 EcoBoost

    Motor Tauschen von 1.25 auf 1.0 EcoBoost: Hallo, ich habe eine Ford Fiesta MK7 mit einem 1.25L 82Ps Motor. Ich habe das Auto Gebraucht gekauft mit 1500km und hab jetzt 4800km. Mir ist...
  4. Motor startet plötzlich ...

    Motor startet plötzlich ...: Hallo, ich bin nach mehr als 30 Jahren wieder bei Ford (C-Max) gelandet. Das waren damals noch Zeiten (Taunus, Capri, Granada). Ich hatte sie...
  5. Wer hat Lust auf 4 x 325/50R22 122S

    Wer hat Lust auf 4 x 325/50R22 122S: Hallo, ich hab meinen Raptor mit 325/50R22 122S Schlappen auf KMC XD bekommen. Da ich aber die Original 17" Felgen und KO2 bevorzuge, liegen bei...