das ende für mein auto und mich???

Diskutiere das ende für mein auto und mich??? im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; so... jetzt ist es so weit... nein, mein autoli steht nicht, wie erwartet, in der werkstatt... nein, bei weitem noch nicht... jetzt hat auch die...

  1. fofi94

    fofi94 Guest

    so... jetzt ist es so weit... nein, mein autoli steht nicht, wie erwartet, in der werkstatt... nein, bei weitem noch nicht... jetzt hat auch die beifahrerseite vorne angefangen zu quietschen... :( die quietscht allerdings nur beim bremsen und nicht in kurven, wie die andere seite... also werden wohl beide bremsen hinüber sein... :|

    das tolle ist, da ich als schüler nicht so viel geld habe, muss mir mein vater die reperatur bezahlen... der will mir aber keine bremsen kaufen, weil es zu teuer ist... :( kurz gesagt: es übersteigt den wert meines autos... er würde die bremsen nur richten lassen (wie auch immer das gehen soll)... das hat er bei seinem auch nur gemacht... hat 30 euro gekostet und gut war... jetzt gehen sie wieder... meine frage ist jetzt: ist sowas überhaupt möglich bzw empfehlenswert??? denn wenn nicht, habe ich ein problem... :cry: denn neue bremsen wird es definitiv nicht geben...

    also mein plan ist jetzt folgender: ich werde den fiesta zu ford in die werkstatt bringen... die sollen sich die bremsen angucken und sagen, was denn nun ist... und einen kostenvoranschlag möchte ich auch machen lassen... wenn es zu teuer wird, muss mein auto weg... dann war es das... :cry: da frage ich mich auch wiederum: wird man einen fiesta gfj baujahr 1994 mit kaputten bremsen vorne überhaupt noch los???

    habe das gestern abend erst bemerkt... höre nämlich sonst immer so laut musik, dass ich das qietschen auf der fahrerseite nicht mehr höre... möchte da gar nicht drüber nachdenken... :( und gestern abend habe ich sie dann mal ausgemacht und was höre ich??? die beifahrerseite quietscht nun auch... :(

    wie kann es dazu kommen, dass beide bremsen gleichzeitig kaputt gehen??? das kann doch eigentlich kein zufall sein... oder liegt es am alter??? würde mal behaupten, die sind zwölf jahre alt und 73400km gelaufen... können bremsen da schon kaputt sein??? oder hätten sie eigentlich schon viel eher gewechselt werden müssen??? :?:

    seit gestern abend denke ich nun darüber nach... und es tut mir in der seele weh, mein auto weg zu geben... desweiteren musste ich auch darüber nachdenken, was für ein auto folgen könnte... natürlich steht schon fest, dass es auch wieder ein ford wird... :D da lasse ich mich auch um nichts in der welt von abbringen... nur welcher es genau wird, weiß ich noch nicht... mein auto war jetzt zwölf jahre lang bis zu diesem problem richtig zuverlässig... nichts war bis auf verschleißteile wechseln und die außenspiegel wurden mir abgebrochen... naja, und die zündkabel wurden von einem mader angefressen... das war aber auch schon alles in den ganzen zwölf jahren des autolebens...

    ich bin jetzt total fertig und wäre über jede antwort sehr dankbar...
     
  2. #2 Trellflex, 20.07.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Was soll der Wagen schon außer Klötzen und Bremsscheiben brauchen.
    Kostet nicht die Welt...


    Die werden nach sowenig Kilometern und trotzdem 12 Jahren halt verrostet sein ohne Ende - eh ein kleines Wunder wenn die solange gehalten haben - wenn es noch die ersten scheiben und Beläge sind, ein Wechsel bei dem Kilometerstand ist doch völlig normal...

    Sie Bremsen doch, oder? Brems sie vielleicht mal ordentlich frei. Fahr vielelicht mal auf ne einsame Landstraße und dann hau auf der geraden mal ein paarmal den Stachel bei 40 - 60 mal voll rein...

    Nur wegen dem bisschen gequietsche... :shock:

    Wäre doch absoluter Schwachsinn das Auto abzugeben wenn er läuft, Bremsen sind nunmal auch verschleißteile...

    Ein Satz Scheiben für nen älteren Fiasko kostet keine 50 Euro, dann noch ein paar Beläge und das bisschen Arbeitlohn zum Wechseln. Kostet in der Werkstatt vielleicht alles zusammen 200 Euro mit Material und Mehrwertssteuer, und dann ist es schon ziemlich teuer....
     
  3. #3 bluekacorinna, 20.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    man tauscht ja die Bremsen auch gleichzitig aus ,das wäre schlecht wenn die sich einseitig abfahren.Ich weiß es sind nicht viele hier sind die kein Freund davon sind aber warum fragst du nicht in einer freien Werkstatt an was es kosten soll,die sind auf jeden Fall günstiger .Für mein Fiesta haben Scheiben mit Klötzen nicht mehr als 60 € gekostet.Also so weltbewegend find ich das jetzt nicht.Aber da würd mich noch intressieren ob du dir die Bremsan schon angesehen hast ob sie wirklich kaputt sind ,denn ich hab meine im März eingebaut und die quitschen öfter als sie ruhig sind.Ich wechsle meine Bremsen alle 20,000 Km
     
  4. fofi94

    fofi94 Guest

    erstmal danke für die schnelle hilfe... :D

    ich brauche nur klötze und die scheiben... mehr ist das nicht... nur ich habe preismäßig schon etwas ganz anderes gehört... weiß ja nicht, ob das von euch schonmal jemand bei ford machen lassen hat, bremsen vorne komplett neu... hab bis jetzt nur von scheiben neu gehört... das kostet mit einbau so um die 150... habe ich zumindest gehört, von jemandem, der das vor kurzem erst bei ford hat machen lassen... und die scheiben sollen dabei ja noch das günstigste sein... war noch nicht bei ford... will ich aber auf jeden fall noch hin... ist eben die werkstatt meines vertrauens... zu anderen möchte ich deshalb nämlich eigentlich auch nicht gehen... die haben sich in den ganzen zwölf jahren, bei allem was war, immer gut um mein auto gekümmert... das mit einem angemessenen preis und ohne aufschwatzen oder einfach anbringen von neuen teilen, die angeblich gebraucht würden... also eine sehr gute werkstatt... kann ich auch nur empfehlen...

    werde mich dann wohl mal bei ford über den preis informieren... aber danke für die tipps mit den bremsen... kann durchaus sein, dass sie nach den zwölf jahren verrostet sind... war ein garagenwagen... bis vor zwei jahren... fängt jetzt langsam an zu rosten... naja, ich werde mich mal informieren... danke schonmal...
     
  5. #5 bluekacorinna, 20.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    ja gut das mit der Vertragswerkstatt mußt du am besten wissen.

    Aber wenn du kein Geld mehr hast um dein Auto zu reparieren ,fragt dich auch keine Ford Werkstatt mehr wie sie dir helfen können
    (war nur so ein gedanke)
     
  6. #6 BlackHazard, 20.07.2006
    BlackHazard

    BlackHazard ColD air, no reLoad

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Also mehr als 200 Euro für alles zusammen würde ich nicht bezahlen ... wenn du sagst die Scheiben machen lassen kostet 150 dann können die Klötze nicht mehr viel mehr kosten! Das ist ja quasi ein Arbeitsgang!
    Und zu dem quietschen muss ich eins sagen. Wenn die nur quietschen und du keinen Verlust an Bremswirkung hast, dann ist das sogar fast normal bei dem Alter ... ich hatte schon alles neu und das hat gequietscht. Wir haben mal in TM gelernt, dass man das bei gewissen konstruktionen nicht verhindern kann dass bremsen beim auto quietschen. Keine ahnung ob das stimmt, aber ein Professor, der für eine gewisse grössere Autofirma neue Bremsen entwickelt sollte sich mit sowas eigentlich auskennen ... ausserdem würde ich nicht sagen, dass die kosten von neuen Bremsen den wert deines Autos übersteigen.... ich meine bei 73.000 km ... und 94er Baujahr ... ich weiss zwar net was der noch wert ist, aber weniger als 200 kann ich mir net vorstellen... ich meine er fährt ja immerhin noch und hat sonst kaum mängel, oder?
     
  7. #7 Christian, 20.07.2006
    Christian

    Christian Hifi Händler

    Dabei seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fiat Stilo
    Evtl. ist hier ja auch im Forum jemand der dir das für nen Kasten Bier macht!
    Wenn jemand in der Nähe wohnt und Bremsen wechseln kann einfach melden! Wenn du in München wohnen würdest könnte ich es auch rasch machen. :D
     
  8. fofi94

    fofi94 Guest

    so... heute bin ich nicht so kurz angebunden und kann genauestens auf eure netten posts antworten... :)

    es handelt sich bei meinen bremsen immer noch um die ersten... folglich sind sie zwölf jahre in gebrauch und über 73000km gelaufen... :shock:

    die bremsen bremsen auch noch... würde sogar sagen noch normal... nur wer weiß, wie lange sie das noch tun... :? da möchte ich nach der langen benutzung auch kein risiko eingehen... nicht, dass ich mal an einem baum lande... das muss ja nicht sein... darum müssen die bremsen jetzt auch langsam mal neu gemacht werden... da es meinem pa zu teuer scheint, möchte er es nicht bezahlen... :( folglich würde es auch keine neuen bremsen geben... was wiederum dazu führen würde, dass ich meinen fofi abgeben müsste... :cry: dafür würde ich mir dann aber natürlich einen neuen ford kaufen... naja, ich muss es erstmal sehen, was draus wird... werde nochmal mit meinem pa drüber reden... mein pa ist halt nicht so ein autonarr wie ich und gibt dementsprechend nicht gerne geld fürs auto aus... bei seinem eigenen übrigens auch nicht... finde sowas immer sehr schade... :( würde, wenn ich geld hätte, so viel an meinem auto machen... den würde ich ewigkeiten fahren... nur da ich noch ein jahr lang schülerin bin und danach wohl ein studium anfange, wird das mit dem geld wohl auch noch ein bisschen dauern... :(

    dass ich beide seiten vorne machen lassen muss, ist klar... würde sonst nicht so gut mit dem bremsen klappen... :wink: :lol: ja, das ist klar, dass ich das nötige geld schon brauche... das hängt eben von meinem pa ab, ob er es mir für den fiesta gibt... werde im laufe der woche auf jeden fall nochmal mit ihm reden... mal sehen, was dabei rauskommt...

    also, dass bremsen auch manchmal qiuetschen, wenn sie noch neu oder noch nicht runter sind, weiß ich auch... das ist ja auch nicht weiter schlimm... aber bei dem alter beunruhigt mich das dann doch schon etwas...

    sonst hat er keine mängel außer ein ganz kleines bisschen rost am tankdeckel. an den radkästen und in den türen (alles typische stellen)... also nichts all zu gravierendes... nur das wird ja auch nicht besser... was den wert angeht, so habe ich geguckt... bei mobile.de gibt es jemanden, der bietet seinen für 2.450euro an... :shock: müsste meine ausstattung haben... so viel kriegt man dafür im leben nicht... mein baujahr, aber nur 50.000 runter, aber mit kleiner beule... aber den nimmt doch keiner dafür... das günstigste war 400euro, aber mit besserer ausstattung als meiner... denke mal, für meinen kriege ich vielleicht noch 400 bis 500euro, wenn ich ihn vorher nochmal schön zurecht mache... da fällt in nächster zeit dann natürlich der ganze kram an, weil das alles noch nicht gemacht wurde... noch ein grund mehr zu überlegen, ihn wegzugeben... :( denn in nächster zeit wird da bestimmt noch einiges auf mich zukommen... bremsen hinten bestimmt auch noch... handbremse ist auch nicht mehr die beste (geht aber noch)...

    also: ich war heute beim netten fordhändler von nebenan... die haben ihn auch sofort draufgefahren und nachgeschaut... es liegt an den bremsen, denn die scheiben sind auf die mindestdicke runter... kann damit noch ein bis zweitausend kilometer fahren, dann sollte es gemacht werden... das soll ungefähr 207euro kosten... also scheiben und klötze... dann brauche ich aber noch neue zündkerzen, einen neuen luftfilter und einen neuen kraftstofffilter... die sollte man ja alle 60.000km wechseln... und bei meinem auto ist das noch nie geschehen... :oops: außerdem habe ich momentan einen verbrauch von 10l/100km... das sollte dadurch dann auch weniger sein... denke also, dass das alles so um die 300euro wären... ich weiß nun nicht, was ich machen soll... naja, und mein pa müsste der sache auch noch zustimmen... meine ma meinte, ich solle doch erstmal zu ford fahren... da war ich ja nun...

    tja, und nun gilt es zu entscheiden, was gemacht wird... entweder gibt es neue bremsen oder ein neuer ford muss her... da liebäugele ich auch schon mit zwei modellen... darüber werde ich mich aber in mächster zeit noch genauer informieren... erstmal abwarten... fahren kann ich das auto noch ungefähr zwei bis drei monate mit den bremsen... bis dahin muss eine lösung gefunden sein...

    aber ich denke mal, dass ich meinen kleinen zur not sicherlich noch in die hände eines schraubers und fiestaliebhabers abgeben kann... auch wenn ich das nur schweren herzens tue...

    danke euch für eure schnelle hilfe und die netten aufbauenden antworten... :kiss:
     
  9. #9 Trellflex, 21.07.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Kapiere ich nicht, einerseits keine Kohle um die Verschleißteile am Auto zu wechseln, andererseits doch genug für ein neues Auto?? :roll:
     
  10. fofi94

    fofi94 Guest

    @ trellflex

    das muss man auch nicht unbedingt verstehen... :? kann aber trotzdem versuchen, es dir zu erklären... also: es liegt ja nicht am geldmangel bei uns... :idea: nein, das ist in genügender menge vorhanden... :arrow: nur, mein pa möchte in ein so altes auto nicht mehr so viel geld reinstecken, sondern dann lieber ein anderes kaufen, dass (hoffentlich) erstmal ruhe gibt... ich hoffe, dass der standpunkt nun deutlicher ist... :idea:
     
  11. #11 bluekacorinna, 21.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    das Problem stellt sich immer bei Fahrzeugen die immer so um die 2000 € mal mehr mal weniger rum springen ,nehm ich mal an.Fängt man an Geld rein zu stecken ,findet man kein Ende mehr ,weil man ja schon so viel investiert hat.
    Kauft man einen Neuen Gebrauchten für was um die 2000€ weiß man auch nicht was man bekommt,und wenn es da auch so anfängt stellt sich die Frage zum erneuten mal.Was mach ich
     
  12. #12 Trellflex, 21.07.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Ich würde dem Auto wenigstens einmal in seinem leben ein paar neue Verschleißteile gönnen. Ist doch eh kaum gefahren...

    Ob es billiger ist einen Neuwagen zu kaufen, oder gar zu finanzieren, das steht doch außer Frage. ^^ :lol: Wenn einem sogar ein stinknormaler Kundendienst zu teuer ist...

    Wann wurde denn da der letzte Ölwechsel gemacht?


    Ich meine wenn der Wagen schon an zig Stellen durchgerostet wäre und keine Tüv mehr bekommt und der Motor kurz vorm Abkratzen ist dann wäre es eine Sache ihn abzugeben. Aber wenn er noch ansonsten gut beieinander ist, und auch keine Probleme macht, dann rechnet es sich doch nicht was anderes für mehrere Tausend Euro zu holen wenn man für ein paar Hunderter den Wagen wieder voll Alltagstauglich hinbekommen würde. Was ist denn wenn der neue mal 30 000km draufhat und zur Inspektion muss? Wird dann einfach auch überzogen bis er auseinanderfällt und dann wieder was neues geholt? Oder wenn der Auspuff kaputtgeht.

    Das ist doch ne Milchmädchenrechnung.

    Vom nichtstun jedenfalls nicht...
     
  13. fofi94

    fofi94 Guest

    das problem ist ja, dass man den fiesta nicht mehr für all zu viel los wird... eben weil noch keine verschleißteile neu sind und weil er nun auch noch anfängt zu rosten... letzteres wollte ich eigentlich nicht mehr richten lassen... denn das ist auch nicht gerade günstig... und funktionieren tut er ja nun auch mit dem rost... nur eben ohne die bremsen nicht... das is ja das problem...

    es hängt eben an meinem pa und was der dazu sagt... ihm ist das auto nunmal nicht so viel wert wie mir... ihm ist es quasi egal, wenn es wegkommt... ein neues müsste ja so oder so auch nochmal angeschafft werden... denn uns war klar, dass der kleine auch nicht ewig halten wird... nur bis vor kurzem sah er noch so gut aus, als würde er den nächsten tüv (nächstes jahr im mai) noch ohne mängel oder vorherige reparaturen überstehen... dann hätte ich ihn auch noch drei jahre gefahren... nur so ist das gerade alles fraglich... ich werde euch aber ganz bestimmt auf dem neuesten stand halten... entweder weiß ich es heute noch oder spätestens in der nächsten woche...

    hab mir da ja auch schon jede menge gedanken drüber gemacht... einerseits möchte ich den kleinen nicht hergeben, sondern das machen lassen... denn allein der gedanke macht mich sehr traurig... schließlich ist er mein erstes auto... da sind viele erinnerungen mit verbunden... und außerdem wollte ich gerade anfangen, mich mit der darin enthaltenen technik zu beschäftigen, was ich nun aber bis zur entscheidung auch erstmal aufs eis lege... andererseits würde mich ein neues auto auch reizen... habe mich auch schonmal ein bisschen unter den fords umgesehen... habe auch schon etwas gefunden, dass mir gefällt und in einem erlaubten preisrahmen liegt... so bis zu 2.000euro... vielleicht auch etwas darüber... mir ist klar, dass es keine neue schleuder werden kann mit dem geld... das will ich auch gar nicht... möchte einfach nur ein schönes auto haben, dass noch ein weilchen fährt und vielleicht kann ich dann ja sogar bald selbst daran schrauben... dann wird eh alles günstiger... dann lässt sich das auch ein paar jährchen mehr finanzieren... aber natürlich kann dieses neue auto mir den fiesta niemals ersetzen... der macht so viel spaß... auch wenn er "nur" 60ps hat... da kann auch kein anderer fiesta des gleichen typs was dran ändern... das ist halt meiner... für mich etwas ganz besonderes... leider sieht das in meinem umfeld niemand so und versteht mich deshalb auch nicht... niemand würde ihn reparieren lassen und niemand kann verstehen, dass es wieder ein ford sein soll... das ist echt schade... dabei war dieses auto zwölf jahre lang total zuverlässig... es war wirklich noch nichts dran... das ist auchmit ein grund, warum ford mich überzeugt hat und ich bei ford bleiben werde, so lange es diese marke gibt bzw so lange ich lebe...

    EDIT: der letzte ölwechsel ist jetzt neun monate her... da mussten wir die außenspiegel neu machen lassen, weil sie uns abgebrochen wurden... es soll ja auch kein neuwagen sein... dafür ist mein pa sowieso nicht zu haben... er hat selber auch noch nie einen neuwagen gefahren... er will halt nicht so viel geld für ein auto ausgeben... wenn irgendwas teureres kaputt ist, sobald er zehn bis zwölf jahre alt ist, lässt er es nicht mehr machen und gibt das auto weg... das war bis jetzt jedes mal so und wird sich wohl auch nicht mehr ändern... folglich sieht er es bei meinem auto auch nicht anders und möchte das geld nicht mehr investieren, zunmindest nach dem gestrigen stand... er hält halt nichts davon alte autos in stand zu halten und sie ewig zu fahren... seiner meinung nach sollte da lieber ein neues auto her... so denkt er eben... da ich noch auf sein geld angewiesen bin, werde ich mich der ansicht letzten endes wohl fügen müssen, auch wenn ich es anders sehe...
     
  14. #14 bluekacorinna, 21.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    wenn man schon kein Geld hat den Rost z.B zu entfernen kann man Ihn auf jeden Fall aufhalten.Es ist nicht jedermanns sache und doch muß ich sagen das ich Achse und Co die kleine Rostansätze hatten immer mit Rostumwandler gemacht habe ,ich schwör auf das zeug.
     
  15. fofi94

    fofi94 Guest

    @ bluekacorinna

    das ist gut, wenn es etwas gibt, dass dagegen hilft... nur klappt das auch auf lack??? bzw meiner rostet unterm lack... müsste ich doch sicher neuen lack drauf machen, oder??? mit einem lackstift wird es da auch nicht getan sein, denke ich mal... dann bräuchte ich jemanden in der nähe, der das kann bzw sich damit auskennt... denn vom lack lasse ich die finger, seitdem ich gesehen habe, was bei manchen anderen passiert ist... blasen, streifen etc...
     
  16. #16 Trellflex, 21.07.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Der Karossenrosten und von unten ist das Problem, wenn das Auto schon wie ne Müllhalde zum Tüv kommt gibts natürlich auch keine Plakette von wegen "Die geben sich ja gar keine Mühe".

    Ordentlich abkratzen bis das blanke Metall kommt und dann Rostumwandler und Grundierung drauf, Spacheln und Lack, hält zumindest noch ne Zeitlang und kostet nicht viel.

    Für 2-3000 Euro gibts auch nicht viel besseres wie dein jetziger Wagen. Da sind die Autos vielleicht neuer, und etwas aufpolierter, aber ob die technisch besser sind? Gibt ja auch Leute die mit ihren Neuwagen umgehen wie dein Vater, nie was dran machen, immer schön geizen und sich dann wundern wenn das Ding den Geist aufgibt oder ein Fall für den Exporteur wird.
     
  17. #17 bluekacorinna, 21.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    an den Roststellen die mit Rostblasen geschmückt sind mußt du mit einem Drahtpinselchen drüber ist meistens sogar dabei da entfernst du die Blasen wenn alles lose dann weg ist kannst mit dem Rostumwandler drüber .Da passiert dann auch nix mehr da muß kein Lack drüber ,das Zeug ist gut wenn du den Rost nur aufhalten möchtest
     
  18. #18 Trellflex, 21.07.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Bei abgeschliffenen Massivteilen macht Fertan oder Brunox etc sicher zu nem gewissen Maß gute Ergebnisse.

    Aber bei ner Karosse bringt das recht wenig, da rostet es nur unter dem Rostumwandler weiter bis die Stellen durch sind. Da hilft dann nur noch schweißen....

    Wenns nur oberflächlicher Rost ist, dann einfach gründlich abschleifen und mit ner richtigen Grundierung bearbeiten, habe gute Erfahrung mit Löwe-Rostprimer (rotbraunes Zeug) gemacht. Schützt gut und ist auch Viskos genug um ordentlich füllende Schichten zu machen. Danach Basillack drauf, nochmal schleifen und dann auspolieren.

    Zeug gibts übrigens hier viel:
    www.korrosionsschutz-depot.de
     
  19. fofi94

    fofi94 Guest

    @ trellflex

    von unten sieht der fiesta noch sehr gut aus für sein alter... :) hab heute erst drunter gestanden... der war ja auch zehn jahre lang ein garagenwagen und wurde nicht all zu oft bzw weit bewegt... hat vorher nämlich meinem opa gehört... die plakette hat er also ohne probleme gekriegt... nur ohne neue bremsen würde er ja keine mehr bekommen... außerdem wäre es dann zu gefährlich, ihn noch weiter zu bewegen...

    wie schon gesagt, am geldmangel liegt es ja nicht... allein der wille meines vaters fehlt... und mein taschengeld reicht leider nicht aus... das geht für benzin drauf... also kann ich selber in dem fall wohl nicht viel ausrichten... wenn mein pa die bremsen doch machen lassen sollte, dann wird natürlich auch der rost weggemacht... denn dann sollte ich das gefährt eigentlich noch eine weile ohne probleme fahren können... danke für den tipp bezüglich des rosts...

    das ist klar... ein auto für zwei- bis dreitausend euro ist natürlich auch nicht wesentlich besser und auch nur ein wenig neuer als mein jetziger... wenn überhaupt... kommt ganz drauf an, was man nimmt... will ja vielleicht in einem jahr nach kanada... würd mein auto ganz gerne dahin mitnehmen... da ist unter anderem eine auflage, dass das auto mindestens 15 jahre alt sein muss (warum auch immer)... also müsste ich eh was älteres nehmen... mein fiesta ist dann erst 13... und müsste spätestens dann sowieso weg oder bei meinen eltern bleiben, wenn das alles so klappt... das muss man bei der ganzen sache auch noch bedenken... würde drüben nämlich ganz gerne ein auto fahren, dass es dort sehr selten bis gar nicht gibt... aber es sollte ein ford sein...

    @ bluekacorinna

    danke für den tipp... das hört sich echt gut an... wenn die bremse neu gemacht werden sollte, dann werde ich wohl mal in erwägung ziehen, das auszuprobieren... wieviel kostet denn sowas??? meine roststellen sind ja noch relativ klein... hat erst vor ungefähr zwei bis drei monaten angefangen zu rosten...
     
  20. #20 bluekacorinna, 21.07.2006
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    meiner hat damals so 20 DM gekostet
     
Thema:

das ende für mein auto und mich???

Die Seite wird geladen...

das ende für mein auto und mich??? - Ähnliche Themen

  1. Android Auto und Sync3 gleichzeitig per Sprache steuern?

    Android Auto und Sync3 gleichzeitig per Sprache steuern?: Hallo liebe Gemeinde, Weiß jemand, wie/ob man bei aktivem Android Auto per Lenkradtaste die Sprachsteuerung des Sync3 ansprechen kann? Ich habe...
  2. Android Auto

    Android Auto: Moin allerseits! Ich weiß jetzt nicht ob das hier richtig ist, aber ich stelle mir folgende Frage: Ich habe ja das Radio/Navi mit Sync 3. Wofür...
  3. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Auto Tausch ?

    Auto Tausch ?: Plage mich einige Zeit schon damit meinen FF Kombi Titanium nach vier Jahren für einen garantierten Festbetrag von knapp 8000 Euronen abzugeben um...
  4. Schlauch Tropf leicht unter auto hinten beim tankdeckel

    Schlauch Tropf leicht unter auto hinten beim tankdeckel: Hallo , Kann mir jemand sagen was das ist ? Aus dem Schlauch kommt eine Flüssigkeit raus . Das ist unter den auto wo der Tank Deckel ist .
  5. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Auto springt nicht an; Tachonadeln hüpfen; klackern;

    Auto springt nicht an; Tachonadeln hüpfen; klackern;: Hi zusammen, ich habe mir kürzlich einen alten Focus Turnier als Winterauto gekauft. Wir sind über 3 tkm ohne Probleme gefahren. Eine Inspektion...