Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY denso navi nachrüsten

Diskutiere denso navi nachrüsten im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo ihr mk3 begeisterten! Ich habe mir ein denso navi mit allem Zubehör (mittelkonsole, navirechner, kabelbaum mit freisprecheinrichtung)...

  1. #1 schnellske, 25.06.2015
    schnellske

    schnellske Neuling

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo mk3 2,0 ghia, 2006
    Hallo ihr mk3 begeisterten!
    Ich habe mir ein denso navi mit allem Zubehör (mittelkonsole, navirechner, kabelbaum mit freisprecheinrichtung) ersteigert und stehe vor dem Problem, dass ich nicht weiss, wo die anschlusspunkte für den kabelbaum liegen. Scheinen alle tief im Armaturenbrett verborgen zu sein.
    Kann mir jemand helfen und Infos zu den anschlusspunkten geben und wie ich da am einfachsten hinkomme?

    Mit bestem Dank für eure Bemühungen

    Thomas
     
  2. #2 MucCowboy, 25.06.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ist der Adaptersatz dabei? Das Gerät in der Mittelkonsole wird größtenteils einfach mittels Adapter auf die vorhandenen Radiostecker geschlossen. Die Verbindung nach hinten musst Du selbst legen, da ist nichts vorbereitet.
     
  3. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Hallo Thomas,

    Es gibt Autos mit dem Verbindungsstecker zum Denso/Radio im Innenraumkabelbaum und Autos ohne. Normalerweise sollte der Verbindungsstecker recht nahe am Stecker für den ESP-Schalter sein, falls vorhanden. Ist ein Stecker, an welchem ein Radiospezifischer Mini-Kabelbaum (ca. 30cm lang) zum Radio geht. Falls nicht vorhanden, dann bleibt noch selber umpinnen.

    Für das Denso braucht man halt den spezifischen Mini-Kabelbaum (der auch seltens mit verkauft wird, aber bei Ford in Gold aufgewogen wird).

    Was für ein Radio war vorher drin?

    Was Dir bestimmt keiner gesagt hat ist, das Denso verlangt eigendlich zwingend nach einer Diversity Antenne - welche für a) besseren Empfang und b) TMC genutzt wird.
    Das Denso wird auch ohne funktionieren, allerdings dann ohne TMC.

    Um den Kabelbaum zum Navirechner verlegen zu können musst Du Beifahrersitz und Rücksitzbank ausbauen. Auch die Schwellerverkleidung Beifahrerseitig sollte weg, damit Du den Teppich etwas hochziehen kannst.

    Kofferraumverkleidung fahrerseitig muss dann auch raus, da dort der Navirechner sitzt.
    Versuche nicht den Navirechner senkrecht zu montieren. Das funktioniert nicht.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  4. #4 schnellske, 27.06.2015
    schnellske

    schnellske Neuling

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo mk3 2,0 ghia, 2006
    Also ich habe wirklich den kompletten Ford Kabelbaum mit dem fordeigenen Radioanschluss, dem Anschluss für Freisprecheinrichtung (mit Bluetoothmodul) und der Verbindung zum Navirechner mit dazu bekommen.
    Dieser muss ich jetzt natürlich gegen den vorhandenen Kabelbaum austauschen.

    DIe Anschlussstellen des Originalkabelbaums sind jetzt irgendwo in den Tiefen des Armaturenbretts verborgen und ich müsste wissen, wo genau und wie komm ich mit möglichst wenig Aufwand da heran. Falls meine Erläuterungen nciht ausreichen, könnte ich dir ja noch Bilder vom Kabelbaum schicken.

    Vielen Dank für eure Mühen


    Thomas:top:
     
  5. #5 MucCowboy, 27.06.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Werde morgen mal die Schaltpläne raussuchen. Bitte um etwas Geduld.
     
  6. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Ich bin da nicht der Spezialist, aber sofern mir bekannt gibts verschiedene Armaturen/Innenraumkabelbäume:

    Variante1:
    Innenraumkabelbaum - Radio

    Variante2:
    Innenraumkabelbaum - Verbindungsstecker - Radio

    Das Denso baut auf Variante2 auf und wird am Verbindungsstecker angeschlossen.

    Innenraumkabelbaum - Verbindungsstecker - Denso
    Ausserden gibts dann noch
    Denso - Dachantenne
    Denso - Diversity-Antenne
    Denso - Navigationsrechner

    Das Bluetoothmodul ist irgendwo im Verbindungsstecker-Denso Kabelbaum eingeschleift.

    Genau kann ich das nicht sagen, evtl. kann MucCowboy das für ein 2006er Auto genau eroieren.
    Falls ja, dann wäre ich an den Kabelplänen auch sehr interessiert.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  7. #7 MucCowboy, 28.06.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Das ist völlig richtig. Wenn an Werk nur das Serienradio verbaut war, hat der Kabelbaum den üblichen Quadlock-Stecker zum Radio, das ist der größere quadratische, in dem bis zu vier rechteckige Einzelstecker zusammengefasst sind, einer für die Stromversorgung, einer für die Lautsprecher, und die anderen fallweise für Sonderfunktionen.

    In anderen Fällen (externer CD-Wechsler, Rücksitzunterhaltung, TravelPilot, TouchScreen-Navi oder auch "kein Radio" - nur Radio-Vorrüstung) führt der Kabelbaum auf den Stecker C38 (siehe Bild). Dort werden jeweils genau zur Ausstattung passende Kabeladapter aufgesteckt, die dann zum Radio, Navi, Wechsler usw. führen. Bei "kein Radio" ist dieser Stecker entsprechend einfach leer.



    C38.jpg

    Also kommt es jetzt darauf an, womit das Auto ab Werk ausgestattet war. War nur das Radio drin, dann ist der Denso-Einbau sehr aufwändig, weil der Quadlock-Stecker abgezwickt und der Denso-Kabelsatz Leitung für Leitung einzeln verbunden werden muss. War ein Zusatzgerät dabei (siehe oben), dann findet sich der C38 hinter dem Radio im Schacht. Das ist dann der zentrale Anschlusspunkt.

    Bitte erstmal das Radio rausnehmen und nachsehen. Dann entscheidet sich wie es weitergeht.
     
  8. #8 schnellske, 29.06.2015
    schnellske

    schnellske Neuling

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo mk3 2,0 ghia, 2006
    So dass hat mich jetzt schon mal richtig weitergebracht.
    Nachdem bei mir nur der Quadlock-Stecker vorhanden ist und ich den Denso-Kabelbaum mit Quadlockstecker habe, werde ich wohl den mühsamen Weg gehen müssen und den alten Quadlock entfernen und die Kabel mit dem Kabelbaum des Denso verbinden (mühsam aber hilft wohl nichts). Gibt es hierbei noch was besonderes zu beachten oder kann ich einfach eine Kabelfarbe mit der identischen des Densokabelbaumes verbinden? Ich denke verlöten mit Schrumpfschlauchisolierung dürfte das sinnvollste sein.
    Nochmals besten Dank für die Hilfen.

    Thomas
     
  9. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Eventuell mal auf dem Schrottplatz suchen, ob Du einen C38 findest und diesen dann an den Kabelbaum löten oden noch besser versuchen passende Pins aufzucrimpen, dann musst Du den Denso-Kabelbaum nicht zerflücken.
    Viele Grüße
    Stefan
     
  10. #10 MucCowboy, 29.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Bitte nicht einfach blind auf die Kabelfarben verlassen, die könnten abweichen oder gar doppelt vorhanden sein.
    Ich mach Dir eine Tabelle, wie die Kabel zusammengehören. Kann ich aber erst am Abend von zuhause aus.

    EDIT: So, dann wollen wir mal ;)
    Ich empfehle Dir, alle Informationen die nun folgen zu sammeln und zu überlegen ob Du alles verstanden hast bevor der Seitenschneider zum Einsatz kommt.

    Im Quadlock-Stecker sind mehrere Steckereinsätze drin. Nehmen wir zunächst den von den Lautsprechern. Welcher das ist, erkennst Du an den Kabelfarben die ich nachfolgend aufführe. Ich nenne den Pin im Quadlock-Stecker, die Kabelfarbe darin, die Bedeutung des Kabels, dann den Pin im C38 (Pin-Layout siehe oben) und die Kabelfarbe von dort zum Denso-Navi (bzw. "dito" wenn sie gleich ist). Das wären die jeweiligen Kabel, die verbunden gehören.

    1 - weiß - Lautsprecher hinten rechts - 8 - dito
    2 - weiß/rot - Lautsprecher vorn rechts - 10 - dito
    3 - weiß/schwarz - Lautsprecher vorn links - 11 - dito
    4 - weiß/violett - Lautsprecher hinten links - 9 - dito
    5 - grau - Lautsprecher hinten rechts - 21 - dito
    6 - grau/rot - Lautsprecher vorn rechts - 23 - dito
    7 - grau/schwarz - Lautsprecher vorn links - 12 - dito
    8 - grau/weiß - Lautsprecher hinten links - 22 - dito

    So, in gleicher Weise gehts jetzt mit dem anderen 8-poligen Stecker im Quadlock weiter. In den Schaltplänen sind die Pins im Quadlock fortlaufend durchnummeriert, und ich übernehme es deshalb hier auch so. Wenn Du an diesem Stecker arbeitest, bitte vorher die Batterie abklemmen. Auf mindestens einem Pin ist ständig Spannung, und Du willst sicher keinen Kurzschluss riskieren.

    9 - grau - CAN-Bus - 7 - grau/rot
    10 - blau - CAN-Bus - 6 - blau/rot
    11 - schwarz/gelb - Masse - siehe unten
    12 - schwarz/grün - Masse - siehe unten
    13 - schwarz/orange - Alarmanlage (wenn vorhanden) - 5 - dito
    14 - blau/schwarz - Beleuchtung - 14 - dito
    15 - orange/schwarz - Dauerplus - 1 - dito
    16 - gelb/grün - Signal für Zündung eingeschaltet - 2 - dito

    Die Pins 11 und 12 (Masse) müssen am C38 vorbei direkt zum Navi-Gerät geführt werden. Du müsstest im Kabeladapter zum Navi hin wieder zwei solche rechteckigen Stecker haben wie sie im Quadlock drin sind. Die sind auch gleich aufgebaut und belegt. Die beiden Massekabel müssen mit den gleichfarbigen Leitungen an denselben Pins im Kabeladapter verbunden werden. (im Original führen diese beiden Masseleitungen vom Adapter aus direkt auf einen Massepunkt in der Mittelkonsole raus. Das kannst Du alternativ natürlich auch so übernehmen. Dann bleiben die beiden Pins 11 und 12 vom Quadlock übrig - einfach isolieren und verstauen).

    Was den CAN-Bus (Quadlock Pin 9+10) angeht, muss ich mich erst noch ein wenig in die Materie einarbeiten, wie man das in Deinem Fall umbauen kann. Das ist ein etwas heikles Thema, weil auch andere Module über diesen Bus digital miteinander kommunizieren, und man muss schon einiges beachten, damit das auch funktioniert.

    Damit ist es aber noch nicht getan. Das Navisystem braucht noch ein paar Besonderheiten:

    C38 Pin 13 (orange/grün) hat ein zusätzliches Dauerplus von Sicherung 71 für den CD-Wechsler. Die Sicherung dürfte bei Dir nicht vorhanden sein. Hier kannst Du eine Brücke vom eigentlichen Dauerplus-Kabel (C38 Pin 1) legen, das verkraftet die Sicherung schon.

    C38 Pin 20 (grün/weiß) bekommt ein Stromsignal wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist. Hier wäre es interessant, welche sonstigen Leitungen in den anderen Steckern im Quadlock-Stecker drin sind (Position und Farben, oder brauchbares Foto). Eventuell ist das gesuchte Signal da schon drin. Wenn nicht, muss man es von der Rückfahrleuchte abgreifen und selber zum Navi legen.

    So, das war's für's Erste. Du siehst, ohne werksseitig vorhandenen C38 wird es schon ziemlich aufwändig. Was den CAN-Bus angeht, melde ich mich nochmal.
     
  11. #11 schnellske, 03.07.2015
    schnellske

    schnellske Neuling

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo mk3 2,0 ghia, 2006
    So hab mich jetzt mal mit dem C38 und dem Quadlock beschäftigt. Die Beschreibung ist echt super und nachvollziehbar. Nur bei den vielen Kabeln den Überblick zu behalten war etwas mühsam.

    Am Quadlock sind noch folgende Kabel übrig (Pin kann ich nicht benennen, Position siehe Foto DSCF1794.jpg ):
    weiß/grün
    weiß/schwarz
    braun/gelb
    schwarz
    grau/weiß
    weiß/rot

    Am C38 sind noch folgende Kabel übrig:
    weiß/rot Pin 15
    grau/rot Pin 16
    braun/gelb Pin 3
    weiß/schwarz Pin 4
    schwarz Pin 17
    grau/rot Pin 19
    blau/rot Pin 18

    Wenn gleiche Farben zusammen gehören, bleibt am Quadlock grau/weiß und weiß/grün und am C38 grau/rot Pin 16, grau/rot Pin 19 und blau/rot Pin 18 übrig.

    Ich habe auch noch die Label am Kabelbaum (Denso und Freisprecheinrichtung fotografiert) DSCF1783.jpg DSCF1782.jpg

    Es gibt am Densokabelbaum auch noch zwei Anschlüsse, die ich mir nicht erklären kann DSCF1780.jpg DSCF1781.jpg

    Das Antennenkabel mit Fuß ist auch noch dabei. Bringe ich den Fuß problemlos durch die A-Säule und ist der Fuß noch verwendbar oder kann ich den 3. Anschluss fürs Telefon an meiner Antenne einspeisen? DSCF1784.jpg

    Wie bringe ich das Mikro am Rückspiegelfuß am besten nach oben? DSCF1788.jpg

    Im Kabelbaum sind noch zwei Sicherungen integriert, vielleicht hilft das irgendwie weiter. DSCF1786.jpg

    Hier noch zwei Bilder vom Bluetoothteil und dem Audioadapter DSCF1785.jpg DSCF1787.jpg


    Viele Fragen und Bilder, ich hoffe aber trotzdem auf eine Antwort und Hilfe.

    Besten Dank im voraus


    Thomas
     
  12. #12 MucCowboy, 03.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Vielen Dank für die Bilder, Thomas. Ich werde Dir so bald wie möglich weitere Angaben machen. Dazu muss ich natürlich wieder die Unterlagen zu Rate ziehen. Jetzt da ich die komplette Steckerbelegung erkennen kann, muss ich weniger "raten".

    Die weiteren Stecker am Denso-Strang führen tiefer ins Fahrzeug rein, z.B. zum CD-Wechsler. Das werde ich noch beschreiben. Die beiden Sicherungen sind vermutlich nicht original. Auch erkenne ich (mindestens) einen "Stromdieb". Das verheißt nichts gutes. Da ist wohl zusätzlich daran herumgebastelt worden. Was genau gemacht wurde, kann ich nicht wissen und kann auch nicht darauf eingehen.
     
  13. #13 schnellske, 04.07.2015
    schnellske

    schnellske Neuling

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo mk3 2,0 ghia, 2006
    Hi muccowboy,
    die Stromdiebe (2) führen von schwarz/grün und orange/schwarz am Quadlock zum Bluetoothmodul welches am Anschluss für díe Freisprecheinrichtung hängt. Daneben wurde auch noch schwarz/gelb zu dem Modul abgezweigt (ohne Stromdieb). Ich werde die Stromdiebe durch Verlötungen ersetzen, ansonsten erscheint mir der Abzweig unproblematisch. Ich bin schon sehr auf deine Ergebnisse bei den restlichen Kabeln gespannt.

    Mit bestem Dank ein Servus


    Thomas
     
  14. #14 MucCowboy, 05.07.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    So, nun versuchen wir, noch weiteres Licht ins Dunkel zu bringen.

    Zum schwarzen Stecker im Quadlock auf dem 1. Bild (Auflistung Schema wie im vorigen Beitrag):
    6 - weiß/schwarz - Lenkradfernbedienung - 4 - dto.
    8 - braun/gelb - Lenkradfernbedienung - 3 - dto.
    12 - weiß/grün - Geschwindigkeitssignal - wird in C38 nicht benutzt
    Die Kabel für die Lenkradfernbedienung können entfallen wenn keine eingebaut ist.

    Zum weißen Stecker im Quadlock auf dem 1. Bild:
    5 - weiß/rot (lt. Unterlagen eigentlich weiß/blau) - AUX - 15 - dto.
    6 - schwarz - Abschirmung für AUX - 17 - 17 - braun/grün
    11 - grau/rot (lt. Unterlagen eigentlich weiß/grün) - AUX - 16 - dto.
    Der AUX-Stecker (Zusatzeingang vom Radio, z.B. für iPod) befindet sich im Handschuhfach. Wenn da keiner ist, können diese Kabel entfallen.

    Bleiben im C38 noch die Pins 6+7+18+19. Die sind für den CAN-Bus. Dieser Bus - eine linienförmige Leitung aus 2 Adern, die an allen beteiligten Geräten vorbeiführt - ist absolut wichtig damit die zum Navi gehörenden Geräte und auch viele andere Systeme im Fahrzeug zusammenwirken können. Derzeit hast Du nur einen sehr kurzen CAN-Bus im Armaturenbrett. Es ist nur die Klimasteuerung, das Radio und den Diagnosestecker dran. Jetzt muss dieser Bus durch eine groß ausgelegte Schleife über die ganzen neuen Geräte (Radio, Touchscreen, Navi-Einheit und CD-Wechsler) erweitert werden. Diese Schleife wird an beiden Enden über C38 geführt. Wie das genau aussieht, erkläre ich besser in einem separaten Beitrag.

    Bild 2 + 3 hilft mir wenig weiter weil ich keinen Zugriff auf den Ford-Teilekatalog habe. Aber in Bild 3 ist eine Masse-Öse zu sehen. Das könnte / müsste der direkte Masseanschluss des Denso-Strangs sein den ich weiter oben schon erwähnt habe und der direkt in der Mittelkonsole angeschraubt wird.

    Bild 4: Dieser Stecker gehört an das Freisprechmodul. Zum Denso gehört das nicht.

    Bild 5: Der größere von beiden ist der Stecker C34. Der verbindet zwei Teile vom Denso-Strang miteinander. Er sollte im Armaturenbrett seinen Platz haben. Von dort aus geht es zur Touchscreen-Einheit und den langen Weg nach hinten zum Kofferraum, wo Navi-Rechner und CD-Wechsler ihren Platz haben.

    Der kleine Stecker heißt C53. Auf der anderen Seite wird nur was angesteckt wenn Dein Auto mit den Monitoren in den Kopfstützen ausgestattet ist. Andernfalls bleibt der Stecker einfach leer.

    Bild 6: Ist das nicht die Antenne vom Navi, also die GPS-Antenne? Wenn ja, wird sie am Navi-Rechner angeschlossen, also im Kofferraum. Wo das Kabel genau verlegt wird, weiß ich nicht. Könnte aber sein dass es bereits in der C-Säule zum Dach führt und dann nach vorn. Selbst wenn es in der A-Säule nach oben führt, sollte es klappen, weil es da ja auch serienmäßig drin ist. Zum Einlegen wird die Verkleidung der A-Säule abgenommen, Sonnenblende und Dachkonsole (Lampe etc) abgebaut und der Dachhimmel an dieser Stelle vorsichtig herabgedrückt, dann hast Du Platz.

    Jedes Gerät hat seine eigene Antenne. Du kannst keine Handy-Antenne für das Radio nehmen und umgekehrt. GPS ist sowieso separat. Die sind für ganz verschiedene Frequenzen und Signale ausgelegt.

    Bild 7: Auch das Mikrofonkabel läuft durch eine der A-Säulen hoch, wahrscheinlich rechts.

    Bild 8: Die Sicherungen sind nicht serienmäßig. Ich nehme an, die hat man bei der Nachrüstung der Freisprechanlage oder des Bluetooth-Moduls eingefügt. Das kannst Du feststellen wenn Du schaust wohin die Kabel daran führen.

    Bild 9-10: Das ist kein Serien-Teil. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
     
  15. mark66

    mark66 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier 2013
    2,0 TDCI 163 PS
    Respekt für deine ausführliche Antwort und Hilfestellung...was tun sich manche an, für a bissl Musik...:)
     
  16. #16 sf169, 07.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2015
    sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Das Bluetooth-Teil ist nicht original Ford und bringt damit auch keine Sprachsteuerung mit.
    Dieses ist irgendwie mit Kabeldieben mal in den original Kabelbaum eingebunden worden. Zum Glück hat man Sicherungen da mit eingebunden, wobei ich glaube, daß die original Sicherungen mindestens so Sensibel sind, wie diese Nachrüst-Lösung. Bevor da ein Kabel ein Problem hat, löst die Sicherung im Sicherungskasten aus.
    Das ist ein Funkwerk Dabendorf Audio 2000.
    Nicht schlecht, aber nicht nicht original halt.

    Bild 6 ist in der Tat der Anschluss für die Navi-Antenne.
    Das Kabel kommt vom Navi-Rechner im Kofferraum, läuft dann unter dem Teppich Rücksitzbank, Beifahrersitz entlang und wird am Anschluss des Kabelbaums Denso-Navirechner dann wieder eingesteckt - Verlängerung so zu sagen - Von da geht das durch die rechte A-Säule nach oben und dann zum Antennenfuß mit GPS. Angeblich gibts die Antennenfüsse mit GPS nicht mehr, musst halt schauen daß Du noch einen bekommst.
    Am Dach wirst Du auch noch etwas arbeiten müssen, damit der Antennenfuß pass - bzw. die Löcher darunter.

    Man kann auch eine Zubehör-GPS-Maus verbauen. Das Denso wird aber dann oft mal aussteigen: Position nicht gefunden. Egal wo Du das verbauen solltest. Selbst mit VW oder BMW GPS-Empfänger auf dem Dach ist der GPS-Empfang für das Denso zu schwach.

    Wenn Du die A-Säule rechts eh auf hast, dann kannste das Kabel für das Mikrofon auch grad mit rauf legen. Das Original-Mikrofon sitzt an den Schlitzen nahe des Brillenfachs, oder Schiebedachschalter, falls Schiebedach verbaut.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  17. #17 MucCowboy, 07.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Um das Thema zu komplettieren:
    Um zu verstehen, wie und warum die nachfolgend beschriebene Änderung nötig ist, hole ich ein wenig aus.

    Der CAN-Bus ist eine linienförmige Datenleitung aus zwei parallelen Kabeln, die von einem fest definierten Beginnpunkt zu einem fest definierten Endpunkt durch das Fahrzeug verläuft. Beginn- und Endpunkt sind Teilnehmer auf dem Bus, also Module, die per Datenaustausch über diesen Bus miteinander kommunizieren. Je nach Ausstattung befinden sich noch zahlreiche weitere Module an diesem Bus, die alle quasi wie auf der Wäscheleine aufgereiht zwischen den beiden Endgeräten mit möglichst kurzen Abzweigen daran angeschlossen sind. Wichtig ist dabei, dass dieser Bus stets durchgehend verbunden ist, weil sonst die Kommunikation ganz oder teilweise unterbrochen wäre.

    Dein Auto besitzt zwei verschiedene CAN-Bus-Implementierungen. Der CAN-Bus für die Motorsteuerung interessiert uns hier nicht. Wir sehen uns den CAN-Bus für die Komfortfunktionen an. Ich habe hier mal eine Prinzipskizze für diesen Bus bei der einfachen Grundausstattung, wie sie bei Dir aktuell so ähnlich wohl vorliegt:
    MK3 CAN 1.jpg

    Du siehst, die beiden parallelen Leitungen verlaufen vom Diagnosestecker DLC aus über das GEM-Modul und das Radio (nur einige) zum Klimasteuergerät. Alles bleibt im Armaturen-Kabelbaum, Zwischenstecker in andere Kabelstränge sind hier nicht erforderlich.

    Mit dem DENSO wird das allerdings anders. Der Bus muss weiterhin linienförmig bleiben, aber um das Touchscreen und die Geräte hinten im Kofferraum zu erreichen, muss er in Form einer groß ausgelegten Schleife an diesen Geräten vorbeigeführt werden. Das geschieht über den Stecker C38 in den ersten Adapter, von dort über den C34 in den zweiten Adapter zum Heck, und auf gleichem Weg wieder zurück, um danach den Rest seines Weges zum Endpunkt im Klimamodul zu nehmen.

    MK3 CAN 4.jpg
    Die hier rot gezeichneten Leitungen sind dieselben wie im obigen einfachen Aufbau. Dann kommt der C38 (Pin-Nummern sind jeweils angeschrieben), weiter in blau gezeichnet, nach C34 in grün, dann zurück in den ersten Adapter wieder in blau, und schließlich zurück ins Armaturenbrett in rot. Durch die Farben wird deutlich, wie der Verlauf durch die hintereinander gesteckten Adapter geht. Wie gesagt: wichtig ist, dass diese beiden Bus-Leitungen durch alle Adapter hindurch lückenlos verbunden sind, sonst funktioniert die gesamte Kommunikation nicht.

    Wozu braucht man den Bus? Die Klimaautomatik und das zentrale GEM-Modul tauschen Statusinformationen untereinander aus, um so zu funktionieren wie man es erwartet. Zudem läuft eine Diagnose und Störungsbeseitigung in der Werkstatt über diesen Bus. Und das DENSO-System besteht ja aus mehreren Modulen. Die komplette Steuerungs-Kommunikation (außer den reinen Audio-Verbindungen z.B. für Ansagen) läuft über diesen Bus. Ohne funktionierende Kommunikation würde das Navi keine Karten-CD im Wechsler ansteuern können, das Touch Screen die Zieleingaben nicht an das Navi weiterreichen können, das Navi keine Bilddaten zur Darstellung an das Touch Screen liefern können usw usw.

    Wenn Du nun die beiden Skizzen vergleichst, fällt Dir auf, dass das Radio an verschiedenen Kabelsträngen hängt: im einfachen Aufbau am Armaturen-Kabelbaum (rot), beim Denso im ersten Adapter (blau). Das muss nun entsprechend angepasst werden. Bei Dir sollten sie eigentlich im QuadLock-Stecker, weißer Einsatz, Pins 9 + 10 rauskommen (Farben blau und grau). Auf den Bildern weiter oben fehlen sie aber (niedrige Audio-Ausstattung). Das macht die Sache komplizierter. Nun müssen sie im Kabelbaum gefunden und richtig abgezweigt werden, um die Führung durch die Adapter als "Schleife" zu erreichen.

    Und hierfür gibt es wiederum zwei Möglichkeiten: die einfachere, wenn Dein Auto die halbautomatische Klimaanlage hat (EATC), dann liegt der gesuchte CAN-Bus nahe beim Radio im Klimasteuergerät an (aber ich vermute, dass Du das nicht drin hast). Und dann die aufwändigere, wenn nur die manuelle Klimaanlage verbaut ist. Diese benutzt den Komfort-CAN-Bus nicht. Der Bus liegt dann nur zwischen Diagnosestecker und GEM-Modul. Die Stecker am GEM-Modul (Beifahrerfußraum rechts) sind sehr komplex, und einzelne Leitungen darin zu finden, ist ziemlich schwierig. Die beiden Leitungen finden sich im braunen Stecker am Modul in Pin 12 (graun) und 13 (blau). Den Weg von dort zum C38 musst Du durch 4 eigene Kabel ziehen. Achte bitte darauf, dass diese Kabel in etwa ähnlich "dick" sind wie diejenigen, an die Du anschließt (0,35 - 0,5 mm² Querschnitt).

    Klemme die Batterie für diesen Schritt ab, wickle den Kabelstrang zum genannten Stecker so weit es geht aus der Isolierung aus, durchtrenne das graue und blaue Kabel und lege Abzweige:
    - Trennstelle grau vom Modulstecker nach C38 Pin 7 (dort im Adapter weiter in grau/rot)
    - Trennstelle blau vom Modulstecker nach C38 Pin 6 (dort blau/rot)
    - Trennstelle grau vom Kabelstrang aus dem Fahrzeug nach C38 Pin 19 (dort grau/rot)
    - Trennstelle blau vom Kabelstrang aus dem Fahrzeug nach C38 Pin 18 (dort blau/rot)

    Es ist wirklich wichtig, dass dies exakt so und mit sehr sauberer Verarbeitung geschieht, weil sonst das gesamte System (und vermutlich noch einiges mehr) nicht mehr funktioniert.

    Alles das was ich in den letzten Beiträgen beschrieben habe, ist leider in Deinem Wagen notwendig, weil er im Audio- und Komfort-Bereich eine sehr niedrige Ausstattung hat. Wenn er stattdessen etwas mehr Komfort mitbringen würde, z.B. den CD-Wechsler, dann wäre es fast Plug & Play gewesen. Einfach C38 an C38 vom Denso-Adapter, und fertig. So aber ist es sehr viel Aufwand. Überlege Dir, ob es Dir das Wert ist für ein System, das auch nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit liegt. Ich weiß z.B. nicht ob es dafür überhaupt noch aktuelle Karten gibt. Aber wenn Du es tatsächlich durchführst, dann *Respekt*.

    ---------------
    EDIT:
    Und jetzt hoffe ich dass jemand der fachlich mehr Ahnung hat als ich hier vielleicht mithelfen kann:

    Damit ein CAN-Bus funktioniert, müssen die beiden Teilnehmer an den Endpunkten des Busses als "Terminatoren" (Bus-Abschlüsse) arbeiten und permanent vorhanden sein. Der im letzten Beitrag in Bild 1 dargestellte Aufbau des MS-CAN hat das GEM und das EATC-Klimasteuergerät als Terminatoren (das EATC ist gleichzeitig der Gateway zum HS-CAN des Antriebsstrangs).

    Auf den Bildern oben fehlen im QuadLock-Stecker vom Radio die CAN-Bus-Leitungen. So wie ich Ford kenne, bedeutet das, dass es sich um den Kabelbaum für manuelle Klimaanlage handelt. Die manuelle Klimaanlage hat aber kein MS-CAN-Interface (nur HS-CAN), fällt also als Terminator des MS-CAN aus. Es bleibt nur noch das GEM und der passive DLC, der selbst kein Terminator sein kann, sondern nur ein fallweise angeschlossenes Diagnosegerät. Also dient dieser Mini-MS-CAN nicht der konstanten Datenübertragung sondern nur der fallweisen Diagnose und Programmierung des GEM in der Werkstatt.

    Ist meine Schlussfolgerung hier korrekt, dass das DENSO bei dieser minimalen MS-CAN-Implementierung mangels beidseitig terminiertem Bus garnicht funktionieren wird?
     
  18. #18 Chakky, 07.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2015
    Chakky

    Chakky Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta
    Ohne auf die technischen Besonderheiten des Denso auszukommen.

    Eine Termination auf den CAN Bus kann auch mit einen 120 Ohm widerstand erfolgen, es ist nicht unbedingt ein Gerät am Ende erforderlich.

    Jetzt kommt das großer ABER:

    Je nachdem wie genau Ford die CAN Bus spezifikationen nimmt und sich daran hält ist es erforderlich als Termination ein Gerät anzuschließen.


    Wenn du eh alles auf hast wird sich doch wohl jemand finden lassen der einen CAN Schniffer[1] hat und dann einfach mal die letzetn geräte im Bus abklemmen und eben einen Widerstand ranmachen dann siehst ja ob der Bus verrückt spielt.

    [1] http://elmicro.com/de/canusb.html


    Ja ich weis es ist eine schwammige Aussage. Der Widerstand ist in den Spezifikationen des CAN Buses original vorgesehen, aber wie wir wissen halten sich viele nie an Spezifikationen
     
  19. #19 MucCowboy, 07.07.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.514
    Zustimmungen:
    359
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Danke für das Statement. Ich selber habe das "Problem" nicht sondern versuche nur, dem Themenstarter in seinem 2005er Mondeo MK3 zu helfen. Mein MK4 hat eine wesentlich komplexere CAN-Bus-Installation, bei dem der Multimedia-Bus ringförmig ausgelegt ist mit beiden Terminatoren im Kombiisntrument. Da besteht ein solches Problem erst garnicht.
     
  20. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Der CAN-Bus ist beim Mondeo MK3 recht unkompliziert gestrickt. Da sind nicht die großen Probleme zu erwarten.
     
Thema: denso navi nachrüsten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Navigationsgerät einbauen Ford mondeo mk4

    ,
  2. ford mondeo mkiii dvd denso gps anschluss

    ,
  3. ford mondeo mk4 gps antenne ausbauen

    ,
  4. mondeo mk3 denso navi einheit,
  5. ford focus gps antenne einbauen,
  6. ford focus mk1 radio steckerbelegung,
  7. denso mondeo 3,
  8. Ford focus bj.2002 wo sitzt der antennenverstärker,
  9. mondeo mk3 tachosignal,
  10. ford mondeo denso,
  11. stecker gps antenne mondeo mk4,
  12. ford mondeo mk3 großes navi nachrüsten,
  13. gps antenne ford mondeo mk4,
  14. mondeo mk4 gps antenne,
  15. dachantenne mondeo mk4,
  16. denso kabelbaum,
  17. denso mk3 entsperren,
  18. mondeo mk3 großes navi,
  19. ford mondeo gps antenne wechseln
Die Seite wird geladen...

denso navi nachrüsten - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Ambientebeleuchtung nachrüsten

    Ambientebeleuchtung nachrüsten: Hallo Leute, Ich will mir diese schönen Glaßfaserleitungen in allen Spalten der Türen verlegen und anschliessen-entweder über Zündungsplus oder...
  2. sd navi karte F5 wird nicht erkannt

    sd navi karte F5 wird nicht erkannt: Habe mein Sync2 mit Forscan die Navi Funktion freigeschaltet. Anzeige bitte Navi Karte einstecken wird angezeigt. Wollte nun eine F5 Navi Karte in...
  3. Mondeo 4 Facelift (Bj. 10-**) BA7 Navi nachrüsten Ford Mondeo Mk4

    Navi nachrüsten Ford Mondeo Mk4: Hi Leute, bin noch auf der suche nach einem Ford Mondeo und frage mich ob es evtl nicht sehr einfach ist das Navi nachzurüsten? Es gibt so viele...
  4. El. Fensterheber nachrüsten

    El. Fensterheber nachrüsten: Ich habe folgendes Problem, wir haben einen 2. Escort mit El. Fensterhebern gekauft. Nachdem wir den Kabelbaum für die Fensterheber am...
  5. Mondeo - Navi SYNC 3

    Mondeo - Navi SYNC 3: Fahre seit 7 Jahren Ford Mondeo (Außendienst) und war immer zufrieden, zum einen wegen Platzangebot und wegen dem Navi. Seit 3 Monaten habe ich...