Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Der Diesel - Pflegehinweise?

Dieses Thema im Forum "Tuning, Styling & Pflege" wurde erstellt von Nevada, 23.01.2016.

  1. Nevada

    Nevada Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus mk2 1.6 TDCI Sport
    Grüß Gott Miteinand! :)

    Sooo es gibt ja viele die die Diesel nicht leiden mögen, weswegen auch immer... ich mag sie!

    Jetzt mal kurz und knackig!

    Gibt es eine besondere Pflege beim Diesel?


    --- Diesen Teil könnt ihr nun lesen wenn ihr auf Romane steht... ---

    Ich fahren nun seit ca 2 Wochen meinen Focus mk2 1.6 TDCI...

    Noch kann ich alles richtig machen habe mich auch belesen und logischerweise war ich auch in der Fahrschule, habe mir extra eine Fahrschule gesucht die auch einen Focus hat. habe dort ca bei 2.000 Umdrehungen geschalten. Einige meinen in kleinen Gängen 1.5 in großen max 2.5 ..."er muss klingen wie ein untertouriger Benziner"...andere wiederum sagen man soll ihn ausfahren...nun bin ich etwas verwirrt...was nun? :verdutzt::ko:

    Ich frag lieber jetzt bevor ich noch etwas kaputt mache.

    Da er ziemlich viele Steinschläge hat gehe ich von aus dass er vlt schon getreten worden ist. Leider nur eine Vermutung :I

    Fahrt ihr Diesel bzw habt ihr Erfahrung damit gemacht?

    Ich habe weder vor meinen kleinen Abzugeben noch gegen einen Benziner zu tauschen.. xD

    Momentan fahre ich ihn in den kleinen Gängen bis zu 1.5 in den hohen 2.5, ich lasse ihn ihm Leerlauf etwas warm laufen und davor noch vorglühen. Es heißt bei den Common Rails muss man nicht vorglühen, das ganze das ich hier erzähle sag ich mal ganz vorsichtig mit meinem tollen Halbwissen...

    Eine Arbeitskollegin hat auch einen Diesel, Audi A4.. gerade hat sie einen Turboschaden. Und man sagt ihr auch wieder anderes.. Keine Ahnung was nun...

    Deswegen wende ich mich mal an euch! :3

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flying

    Flying Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus MK3 FL, 06/2016, 2.0 TDCi
    Hallo Nevada,

    meinen MK3 Diesel bekomme ich erst noch, weswegen ich im Ford Lager nicht so perfekt informiert bin. Das nur vorab.
    Da ich jedoch selbst in der Motorenentwicklung (zugegeben eher Benziner) tätig bin und privat Diesel fahre antworte ich trotzdem mal ;)

    Zunächst einmal ist ein Diesel auch nur ein Motor.
    Genaugenommen heutzutage ein Turbo-aufgeladener Motor wie auch fast alle (hubraumreduzierten) Benziner.
    Das heißt, der Turbo ist eine der möglichen Schwachstellen, wobei aktuelle Generationen schon sehr robust sind.
    Es schadet aber in keinem Fall wenn man selbst ein wenig darauf achtet nicht gleich mit kaltem Motor den Lader voll zu belasten. Man sollte vielleicht generell nicht mit kaltem Motor Vollgas geben ;)
    Wichtig hierbei ist zu wissen, dass die Lader Drehzahl nicht rein von der des Motors abhängt, sondern von der abgerufenen Last. (Ladedruck)
    Ebenso sollte man den Motor nicht unbedingt unmittelbar nach einer Vmax Fahrt abstellen. Je nachdem wie die Steuerung der Pumpen realisiert ist (i.d.R. nehme ich an, ist keine elektrische Pumpe da die noch das Öl weiterfördert) mag das der Lader sonst auch nicht.

    Als nächsten Punkt hat der Diesel halt bauartbedingt andre Drehzahlbereiche als ein Benziner.
    Der wird dir nicht kaputtgehen wenn du bei 4.000 u/min schaltest (nicht umsonst ist der rote Bereich höher...), aber in den meisten Fällen macht es einfach wenig Sinn einen Diesel höher auszudrehen weil im Gegensatz zum Benziner da eh nicht mehr viel kommt.
    Man hätte nur mehr Verbrauch, mehr Lärm und sicherlich ein wenig erhöhten Verschleiß wie bei jedem Motor wenn man insgesamt höhere Drehzahlen fährt. Ich glaube mein Diesel hat in den letzten Jahren beim Beschleunigen die 4.000 vielleicht 10-15 Mal gesehen... höchstens mal beim Überholen wenn ich lieber den Gang durchgezogen habe als noch nebendran zu schalten. Im Alltag habe ich wohl auch eher den Bereich 2.500 oder leicht höher zum schalten genutzt.
    Aber bei 1.500 schalten wie du geschrieben hast? Das ist ja auch nicht so weit von der Leerlaufdrehzahl weg, da arbeitet normal noch nicht mal der Lader wirklich, und es erscheint mir doch viel zu wenig.

    Permanent untertourig würde ich den Diesel auch nicht fahren. Ich nehme an, auch der MK2 hat einen Partikelfilter(?). Dieser setzt sich halt schneller zu wenn man z.B. stets nur in niedrigen Drehzahlen in der Stadt rumgurkt. Gelegentliche Autobahnfahrten schaden da nicht, im Gegenteil.
    Ebenso kenne ich das Problem (andere Automarke, aber sicher selbes Grundprinzip) dass sonst gerne die Abgasrückführung zusifft.

    Deine Frage mit dem Vorglühen verstehe ich nicht ganz.
    Ein Diesel ist ein Diesel (ist ein Selbstzünder) und der muss zumindest kalt eben vorglühen. Auch ein Common Rail. Letzteres bezieht sich ja nur auf die Art der Einspritzung und ändert nichts am Grundprinzip des Selbstzünders.
    Wobei ich es von meinem Skoda so kenne, dass du über den Schlüssel und die Zündung sowieso nicht dran vorbeikommst. Sobald du auf Zündung gehst glühte er auch vor. Bei Fahrzeugen mit Keyless Start ist es eben automatisch über den Knopf mit integriert.

    Fahr das Auto einfach normal und mit Verstand ;)
    Das ist immer noch die beste Empfehlung die ich geben kann.
    Wenn der Motor sich schüttelt und brummt wäre vielleicht mehr Drehzahl gut, wenn er um Gnade schreit etwas weniger, und dass es nicht gut sein kann mit einem kalten Motor Rennen zu fahren sollte (!) man sich ebenfalls denken können.
    Der Rest an Pflege wird eigentlich über die KD-Intervalle vorgegeben :)


    LG

    P.S.:
    Achja mach dir wegen der Steinschläge nicht so einen Kopf!
    Wenn man einfach viel Autobahn oder Überlandstrecken mit viel Verkehr fährt ist das unvermeidlich. Ich weiß wie mein letztes Auto nach 4 Jahren aussieht.
    Wenn einer dafür nur Stadt fährt und jedes Mal kalt den Motor tritt kann das viel schlechter sein und er hat vermutlich wenige Steinschläge ;)
     
  4. Nevada

    Nevada Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus mk2 1.6 TDCI Sport
    Erstmal Danke für die ausführliche Antwort :)!

    Echt sehr toll mit jemanden diesbezüglich zu reden und dann auch noch jemand der damit zu tun hat, sehr nice!

    Genau! Ich glaube das Standgas liegt ca bei 800? Also für den 1. + 2 .Gang habe ich immer ab 1.5 geschalten, den Rest bei 2.5.

    Genau das Keyless war es, das erklärt nun auch einiges. Genau das habe ich mir gedacht. Ich fahre extra zuerst eine kleine Runde mit ihm durch die 30er Zone und durchs Dorf bevor ich auf die Landstraße fahre. Abends wenn ich angekommen bin lasse ich ihn noch etwas im Leerlauf stehen da ich 85% der Strecke ca 100km fahre.

    Um den Sprit geht es mir zum Glück nicht. Bei dem Partikelfilter habe ich mir das auch schon gedacht, vlt sollte ich mal wieder nach Frankreich fahren dann kann er sich wieder etwas "frei Husten". :)

    Ansonsten klingt alles was du sagtest sehr Logisch, einiges kann man sich eigentlich schon denken haha :)
    Aber eine Frage hätte ich noch...
    Ab wird er denn warm? Bzw ab wann kann ich sagen "okay jetzt kann ich ihn mal richtig fahren" Bis ich durchs Dorf gefahren bin sind es ca 3km.

    Haha jaaa ich finde man merkt gleich in welchem Gang er "keine Wurst vom Teller zieht" :D

    Ich finde untertourig ist immer so ein Problem aber ich glaube kein Motor mag das :)

    Also könnte ich ihn auch ohne Probleme bzw öfters mal auf 3.000 Drehen lassen? Also in den hohen Gängen? :)
    Ich nutze den 5. gang ehrlich gesagt nur bei der Autobahn...

    lg Roxy :)
     
  5. #4 Focus06, 24.01.2016
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Du kannst den Motor ohne Probleme bis 4000 Umdrehungen fahren, dass ist kein Problem und bei so einem kleinen Motor eigentlich auch unumgänglich. In der Fahrschule hattest du bestimmt ein Auto mit dem 2.0 TDCi, da kann man durch das höhere Drehmoment auch ehr schalten...
    Es gibt hier im Forums einen interessanten Threat über Turboschäden und offenbar halten die Turbos länger, wenn sie mehr gefordert werden. Ist irgendwie auch logisch, bei höherer Drehzahl des Motors ist auch die geförderte Ölmenge größer.
    Thema Öl ist ein sehr wichtiges bei Turbomotoren. Ich vertraue da dem Ford-Öl nicht. Wurde hier auch schon in unzähligen Beiträgen abgehandelt. Ich vertraue da ehr auf Öle von Mobil1 und Liqui Moly mit Mercedes-Freigabe 229.51 (besonders aschearm für Partikelfilter).
    Wie alt ist denn das Auto eigentlich? Steht da bald mal ein Zahnriemenwechsel an?
    Schau auch mal nach den Injektoren. Die lockern sich gerne mal und werden dann undicht. Mit etwas Gefühl mal die Muttern nachziehen ist kein Fehler!
    An sonsten an die Wartungsintervalle halten. Du kannst dir die Wartungsdokumente auch selbst aus dem Netz ziehen unter www.etis.ford.com

    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
     
  6. Flying

    Flying Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus MK3 FL, 06/2016, 2.0 TDCi
    Im Endeffekt schwer konkret zu sagen ohne konkrete Anzeige der Öltemperatur. Wie ich sagte kenne ich leider auch deinen Motor nicht aus eigener Erfahrung.
    Beim Octavia hatte ich zum Glück eine solche Anzeige und habe mich schon immer möglichst selbst daran gehalten unter ca. 70°C Öl keine hohen Drehzahlen zu fahren. Die wird mir jetzt dann sehr fehlen im Focus...

    Auch wenn die neueren Motoren eigentlich alle Öl-Wasser-Wärmetauscher haben und damit beide Temperaturen auch mehr voneinander abhängen kann man sagen, dass das Öl schon eine Weile braucht bis es wirklich warm ist. Und zwar meist länger als das Kühlwasser.
    Man könnte ungefähr sagen, dass eigentlich erst nach 15 bis 20 km wirklich alles auf Betriebstemperaur ist.
    Aber das hängt von vielen Faktoren ab. Aussentemperatur, Fahrweise, Fahrstrecke usw.
    Gerade ein Diesel ist teilweise im Winter generell schwer warm zu bekommen, insbesondere wenn es wirklich kalt ist und man in der Stadt rumdümpelt.

    Als Empfehlung würde ich sagen wenn das Kühlwasser schon eine Weile auf Betriebstemperatur ist dann sollte auch das Öl ausreichend warm sein. ;)

    mfg
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 focusdriver89, 24.01.2016
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    man muss den Motor nicht wie ein rohes Ei behandeln. Bei uns auf der arbeit gibt es 1.6TDI die nur im Kurzstreckenbetrieb laufen und die werden sofort nach dem losfahren voll belastet...halten auch...

    -untertouriges Fahren im kalten Zustand ist auch nicht gut. so +/- 2000U/Min in der Kaltlaufphase ist der beste Kompromiss, damit er auch zügig warm wird
    -kalt so bei max 2500 schalten, egal in welchem Gang
    -wenn er warm ist geht auch mehr, wie Focus06 schon sagte bis 4.000U/Min, aber 3.500 reicht meistens schon aus
    - nach längerer (schneller) Autobahnfahrt noch ca. 1 Minute warten mit dem Motor abstellen, damit der Turbo sich abkühlen kann.
    - ab und zu brauchen die Motoren auch mal Knallgas, wenn er warm ist, ist das auch kein Problem. Bei andauerndem niedertourigem Fahren verkokt alles

    wichtiger bei den TDCi ist:

    -gutes Öl (nach MB229.51 wie Focus06 schon sagt), ich nehme da Aral 0W40 Supertronic
    -Ölwechsel nie überziehen (20tkm), besser so alle 15tkm/spätestens 1x pro Jahr
    -regelmäßig Luftfilter (kostet Peanuts) und spätestens alle 60tkm den Kraftstofffilter erneuern
    - unbedingt (!) alle 60tkm das DPF-Additiv EOLYS auffüllen lassen, sonst regeneriert er bald nicht mehr
    - nach 200tkm/10 Jahre Zahnriemenwechsel mit Rollen/WAPU/neues Kühlwasser


    Also wie gesagt, da kannst du nicht viel falsch machen, brauchst keine Angst haben...wenn du in kritischen Situationen (jemand übersehen beim abbiegen/überholen) auch mal kalt voll durchlatscht geht der Motor dir auch nicht ein, das können die ab...

    Zu untertouriges Fahren (<1500U/Min) ist auch nicht besser...aber das hört man auch, wenn er brummt und schüttelt einfach runter schalten.


    Achso und Steinschläge sind normal und deutet auf (viel verschleißärmere) LAngstrecke hin, also das passt schon so.
     
  9. Nevada

    Nevada Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus mk2 1.6 TDCI Sport
    Dnkae schonmal für die Antwort!

    Ich schätze sie sehr :D

    Ich bin jezt mal so gefahren und anders mag ich schon gar nicht mehr fahren :D
     
Thema:

Der Diesel - Pflegehinweise?

Die Seite wird geladen...

Der Diesel - Pflegehinweise? - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Focus ST Diesel mit Powershift

    Focus ST Diesel mit Powershift: Hallo! Gibt es hier Leute die den ST Diesel mit Powershift haben? Wenn ja - wie zufrieden seid ihr damit? Ich bin mir nicht sicher ob ich...
  2. Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?

    Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?: Hallo Ford Freunde! Ich bin ein bisher begeisterter Fiesta und Scorpio Fahrer. Ich überlege aus Komfortgründen den Fiesta mit einem Mondeo zu...
  3. Kuga mit Diesel oder Benziner ?

    Kuga mit Diesel oder Benziner ?: Hallo zusammen ;) ich bekomme Montag mal ein 16er Modell berechnet, da ich die Tage diese "bis zu 40% Aktion" gesehen habe. Gestern bereits...
  4. Schlachtfest Focus MK3 dYB 2.0 Diesel

    Schlachtfest Focus MK3 dYB 2.0 Diesel: Hallo, schlachte gerade einen 2011'er Focus mit Titanium/Buisness Kombi in Silber. Fahrzeug hat einen Frontschaden. Wer Ersatzteile des...
  5. Elektrischer Zuheizer für Tourneo 2006 mit 75 PS Diesel

    Elektrischer Zuheizer für Tourneo 2006 mit 75 PS Diesel: Hallo zusammen, 2 Fragen zum elektrischen Zuheizer (3 Glühstifte) beim Ford Tourneo Connect , 75PS Diesel, Bj. 11/2006. - hat der überhaupt...