Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Der letzte Beitrag

Diskutiere Der letzte Beitrag im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, wollte mich für die vielen kleinen Hilfen bedanken die ich hier bei euch bekommen habe. Am 17.12 verstarb mein Focus eines...

  1. #1 tachpostmann, 30.12.2011
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wollte mich für die vielen kleinen Hilfen bedanken die ich hier bei euch bekommen habe.

    Am 17.12 verstarb mein Focus eines Motorschadens.An Zylinder 4 ist von der Zündkerze der Bogen in den Brennraum gefallen. Naja, nun hat der Wagen Öl aus dem Luftfilter gedrückt und was das heißt kann man sich ja selber Denken.
    Die Zündkerzen waren noch keine 10.000Km bzw. 6 Monate im Fahrzeug verbaut

    Da der neu gebrauchte sicher kein Ford sein wird wollte ich mich noch kurz Verabschieden.
    Hab Stunden meines Lebens hier verbracht, um diesen Wagen am laufen zu halten , und hoffe doch das dies bei meiner neuen Wahl nicht mehr unbedingt sein muss.

    Positiv zum Wagen muss ich sagen , das dieser doch ne Menge Platz zu Bieten hatte.Wenn er lief war er genügsam und brachte mich wohin es sein musste.
    Falls jemand den Wagen haben möchte kann er mir gerne ein Angebot machen.
    Angebote von Ankäufern hab ich schon bekommen ( 1500€) , aber Verschenken wollte ich den Wagen dann aber doch nicht.Dieses Angebot war Tel. ; der Käufer hatte den Wagen nicht mal gesehen.

    Und hier mein Lieblings Zitat aus diesem Forum

    Tja, das ist Ford, das ist Abenteuer, da muß man noch selbst die Hand anlegen! Nicht so ein einfaches fehlerfreies Auto, das man einfach kauft und nur noch fährt. Wie langweilig wäre das denn?

    Nein - hier endet die Produktion nicht im Werk. Hier muß man weiter auf eigene Faust entwickeln, fremdteile einbauen, kleben, abdichten. Und reißt dann eine Zündkerze ab: einen neue Herausforderung! Wie spannend!

    Am Ende hat jeder ein Unikat, das man selbst mitgestalten durfte.

    Alles ist eine Frage der Perspektive aus der man die Sache sieht

    Den Ersteller dieser Zeilen hab ich damals nicht mit Kopiert ; möge man mir Verzeihen.

    Alles Gute noch

    der Postmann
     
  2. #2 focusdriver89, 30.12.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Schade für den Focus....aber wieder mal ein Beweis dafür, wie toll diese Gasumbauten sind. Man kann so wenigstens das gesparte Geld an Kraftstoffkosten in ein neues Fahrzeug investieren. :lol:

    Und gerade einen 1.6er auf Gas umzubauen ist sehr mutig.


    Was soll denn als nächstes kommen?
     
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.963
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    steht doch da, ein auto welches zuverlässig ist und bei möglichkeit selten bis nie defekte aufweist. also wahrscheinlich ein mercedes w124 oder e190, die sollten auch was gasfester sein. :D
     
  4. #4 focusdriver89, 30.12.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'

    ah joooo :)
     
  5. #5 tachpostmann, 30.12.2011
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Nee mit Gas hat das dann doch nix zu tuen.
    Ich würde ehr sagen mit der Qualität der Motorkraftkerzen.
    Sonst hätte dies ja schon viel viel früher der Fall sein müssen das der Motor das Zeitliche gesegnet hätte.
    Bei diesem Satz Kerzen musste ich schon eine Kerze von Zylinder 2 tauschen nach 6000Km , daher Denke ich das diese Charge einfach Müll war.
    Aber sei es drum, wollte den Wagen eh im Sommer Verkaufen weil viele Probleme da waren.
    Das Thema Wasser war eigentlich immer vorhanden
    -Wasser im Zündkerzenschacht
    -Wasser am Scharnier der Heckklappe
    -Wassereinbruch am Schließzylinder Fahrertür
    -Wärmetausche defekt und von den vielen anderen Sachen ( Lima usw.) möchte ich erst gar nicht sprechen.
    Wie gesagt diese Aufzählung ist noch lange nicht vollzählig.
    Da ich wieder einen Kombi benötige wird es eventuell ein Passat oder ähnliches.
     
  6. #6 tachpostmann, 30.12.2011
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Also Gasfest hatte ich ja schon machen lassen ; also nix mit Ventil Probleme mehr.
     
  7. #7 Tombers7, 30.12.2011
    Tombers7

    Tombers7 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Dann hättest du besser auch Gaskerzen verbaut.
    Ist kein Witz. Die gibt es-nur nicht von Motorcraft
     
  8. #8 tachpostmann, 31.12.2011
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber Vialle schreibt Standard Zündkerzen vor.
    Außerdem lief der Wagen auch damit 169.000KM
    Das Problem ist das Ford wahrscheinlich wieder mal irgendwo Sparen musste würde ich sagen.
    Naja ,so muss ich halt etwas Schneller nach einen anderen Wagen suchen.
    Aktuelles Gebot von einen anderen Aufkäufer 2000€
     
  9. #9 Focus06, 02.01.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Naja, in dem Fall sehe ich die Schuld mal nicht bei Ford (im Gegensatz z. B. zu dem Turboproblem). Ford kauft die Kerzen auch nur ein und die werden ja auch nicht nur bei Ford verbaut...

    Übrigens hatte ein Kumpel von mir mit seinem Gasumbau auch kein Glück. In seinem Fall war es ein Opel Zafira 2 mit 1.8 16V. Dem ist bei 150000km das Getriebe verreckt. Erste Reaktion der Werkstatt: Darf so nicht passieren, wird auf Kulanz getauscht. Zweite Reaktion: Leider ein Gasumbau, hat mit dem Getriebe eigentlich nichts zu tun, aber Opel lehnt deswegen trotzdem jede Kulanz ab.
    Offenbar bezahlen die Rüsselsheimer inzwischen sogar Prämien, wenn man von Gas zurück rüstet.
    Gibt doch schon zu denken - zumal bei einem Hersteller, der für seine gasfesten Motoren eigentlich bekannt ist...
     
  10. #10 GeierOpi, 02.01.2012
    GeierOpi

    GeierOpi Geier ohne"L"oder MICHA

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio, 1992, 105 PS
    Ich fahre selbst Gas mit dem LKW an die Tankstellen.
    Hab daher doch recht viel Kontakt zu Kunden und auch Gaseinbauern - sowas wie hier teilweise beschrieben wird, hab ich jedoch noch nie gehört.

    Wenn eine qualitativ hochwertige, also nicht ein billiges Polenprodukt vom Fachman eingebaut wurde, diese Anlage richtig gewartet wird und kein Ramschgas getankt wird, merkt der Motor eigentlich gar nicht, was man ihm da füttert. Das wird mittels der mordernen Steuergeräte usw alles richtig verarbeitet.

    Daß die Zünkerze den Geist wegen dem Gasumbau aufgegeben hat, halte ich für ein Megagerücht!

    Und was Opel da von sich gibt ist schon fast ne Frechheit! Da würde ich glatt nen Anwalt einschalten :mies:

    Klar ist: die Leistung ist mit Gas minimal geringer und der Verbrauch (in Litern) minimal höher als mit Benzin - keine Frage! Es wird oft dementiert - ist aber bewisen. Dennoch, bei im Schnitt 70 Cent / Liter Gas ist die Ersparnis erheblich wenn man Vielfahrer ist!

    Dem TE an dieser Stelle alles Gute und viel Glück mit dem nächsten Auto...was auch immer es sein mag.
    Ich hab noch nen ollen W124 Kombi und bin super zufrieden damit. Groß, kraftvoll dank 2,3 Liter und zuverlässig....trotz fast 250.000 km :top1:
     
  11. #11 tachpostmann, 02.01.2012
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ok, aber bei mir ist es der Motor und nicht das Getriebe.
    LPG Tanke ich eh meist im Ausland also Belgien oder Niederlande und somit hab ich auch fast keine Rückstände im Gas.
    Fahrzeug mäßig hab ich mich auf einen Passat geeinigt.
    Es soll ein 1.8 5V Turbo werden ; Gasfest iss er auch , vom Platz her ganz zu Schweigen.
    Ok die Fahrzeuge sind min. 6 Jahre alt, aber das soll es erst mal tuen.
     
  12. #12 GeierOpi, 02.01.2012
    GeierOpi

    GeierOpi Geier ohne"L"oder MICHA

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio, 1992, 105 PS
    GANZ schlecht, schlechter gehts fast nicht!
    NL ist oke, aber das belgische Gas ist ROTZ³

    Ich wohne selbst im 3 Länder Eck B/NL/D...weiß also gut wovon ich rede.
    Alle die regelmäßig in Belgien getankt haben, müssen andauernd ihren Verdampfer bzw die ganze Anlage reinigen lassen.

    Weder die NL noch die D-Tanker haben dieses Problem.

    Das deutsche und das niederländische Gas unterscheidet sich nicht. Je nach Anbieter haste ne 60:40 (Propan/Butan) Mischung - das ist die gängiste.
    Im Winter wird gern mal auf 70:30 umgestellt.

    Was die Belgier da anbieten hat zum einen einen erheblich höheren Propananteil und somit einen geringeren Brennwert, was die geringe Kostenersparnis schnell aufhebt. Zum anderen ist da noch irgendwas undeffonierbares drin, was das Zeug "dreckig" macht und Dir die Anlage verdreckt. :mies:
     
  13. #13 tachpostmann, 02.01.2012
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Der Focus lief mit dem Zeug so 168.000Km und mein kleiner Aveo läuft auch schon über 83.000 Km damit.
    Ich hab die Filter gesehen die bei Aveo getauscht wurden ; ganz Sauber, also nix mit irgendwelchen Dreck oder so.
    Aktuell Gaspreis bei mir in Maaseik 0,492€ je Liter vom Besten
     
  14. #14 fordracer82, 02.01.2012
    fordracer82

    fordracer82 Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    170.000km mit nem 1.6er Gasumbau, da kann man sich doch nicht beschweren. Natürlich ist es ärgerlich, dass der nun durch ne defekte Kerze das zeitliche gesegnet hat. Sonst wäre er ja noch weiter gelaufen.
     
  15. #15 tachpostmann, 02.01.2012
    tachpostmann

    tachpostmann Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ja das wäre der Wagen wohl, aber nun muss halt ein andere her.
    Wie gesagt ein Schönes Auto wenn da nicht das Thema Wasser wäre.
    Ein Bekannter meinte schon
    Zylinderkopf und Ölwanne runter und dann Kolben von unten lösen und nach oben entfernen.
    Neuer Kolben rein und alles wieder Montieren. Kosten so um die 6-800€
    Aber ich muss ganz ehrlich sagen das ich auch keine Lust mehr drauf habe.
    Das Fahrzeug ist halt ein Montagsauto und wird es auch bleiben selbst wenn ich es wieder flott mache.
     
Thema:

Der letzte Beitrag

Die Seite wird geladen...

Der letzte Beitrag - Ähnliche Themen

  1. Beitrag nicht bearbeitbar

    Beitrag nicht bearbeitbar: Servus, ich habe heute festgestellt, das ich meinen Thread "Mitglieder nach PLZ" nicht mehr bearbeiten kann bzw der Button "Bearbeiten" fehlt....
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB AHK E-Satz das letzte Kabel

    AHK E-Satz das letzte Kabel: Hi, hab an meinen MK3 Turnier eine AHK von Oris mit E-Satz von Jäger verbaut. AHK Vorbereitung hat der Wagen , also lagen die entsprechenden...
  3. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Dringend !!!!! Ihr seid die letzte Hilfe für meinen Ford Ka sonst muss ich ihn wegschmeissen

    Dringend !!!!! Ihr seid die letzte Hilfe für meinen Ford Ka sonst muss ich ihn wegschmeissen: Hallo liebe Ford Ka Gemeinde :):) Es ist wieder soweit ich muss mit meiner süssen Knutschkugel zum Tüv .... Jetzt war ich da und der Tüv Mann...
  4. Beitrag umgezogen, finde die Löschfunktion nicht.

    Beitrag umgezogen, finde die Löschfunktion nicht.: Ford Focus 1.6 L Benziner, Bj 2002 Beitrag in das Focus Forum verschoben,
  5. TV-Beitrag: Ärger mit Vertragswerkstätten

    TV-Beitrag: Ärger mit Vertragswerkstätten: TV-Beitrag: Ärger mit der Kfz-Vertragswerkstatt/Werksniederlassung Sehr geehrte Damen und Herren, für eine Dokumentation im...