Der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung

Diskutiere Der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo liebes Ford-Forum! Da im Unterforum Recht, Gesetz & Versicherung immer wieder Fragen Rund um die Themenkreise Garantie und Gewährleistung...

  1. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Hallo liebes Ford-Forum! Da im Unterforum Recht, Gesetz & Versicherung immer wieder Fragen Rund um die Themenkreise Garantie und Gewährleistung auftauchen, möchte ich allen Interessierten kurz den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung erläutern. In unregelmäßigen Abständen werde ich weitere erläuternde Threads zu juritischen Themen eröffnen, die für die Ford-Forum-Nutzer von Interesse sein könnten. Sollte ich hierbei Ausdrücke oder Formulierungen verwenden, die jemand nicht versteht, bitte ich euch, mich einfach zu fragen. Ich erkläre es dann gerne anders.


    Garantie:

    Unter einer Garantie versteht man eine freiwillige Haftungsübernahme. Grundlage ist in der Regel ein Garantievertrag. Nach dem Inhalt dieses Vertrages verspricht der Garantiegeber dem Garantienehmer einer bestimmte Leistung im Garantiefall. Was genau unter welchem Umständen vom Garantiegeber zu leisten ist bestimmt sich in der Regel nach den Garantiebedingungen. Gibt es solche Bedingungen nicht, hat der Garantienehmer zumindest Anspruch auf das, was ihm nach den Mängelgewährvorschriften (Gewährleistung, siehe unten) zustünde.

    In den Garantiebedingungen sind in der Regel nach Bauteilen und -gruppen geordnet die Teile aufgeführt, die im Garantiefall ersetzt werden. Zudem werden in der Regel Abzüge je nach Laufleistung vereinbart. Dies hat zur Folge, dass man je nach Ausgestaltung des Garantievertrages nur wenige Prozent des Preises für das Ersatzteil und die (in der Regel vollen) Kosten der Arbeit ersetzt bekommt. Für bestimmte Fahrzeuge kann eine Deckelung vorgesehen sein. Man erhält dann lediglich den Maximalbetrag auch wenn die tatsächlichen Kosten höher liegen.


    Gewährleistung:

    Unter dem Begriff Gewährleistung (auch Sachmangelhaftung oder Mängelgewähr genannt) versteht man die Rechte, die einem Käufer im Falle der Mangelhaftigkeit der Kaufsache zustehen. Diese Rechte des Käufers bei Mängeln sind im Kaufrecht in § 437 BGB geregelt. Die einem Käufer danach zustehenden Rechte sind

    - die Nacherfüllung (§ 437 Nr.1 BGB i.V.m. § 439 BGB)

    - der Rücktritt (§ 437 Nr. 2 Alt. 1 BGB i.V.m. §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 BGB)

    - Minderung (§ 437 Nr. 2 Alt 2 BGB i.V.m. § 441 BGB)

    - Schadensersatz (§ 437 Nr. 3 Alt. 1 BGB i.V.m. §§ 280, 281, 283 und 311a BGB)

    - Ersatz vergeblicher Aufwendungen (§ 437 Nr. 3 Alt. 2 BGB i.V.m. § 284 BGB)

    Alle oben genannten Rechte haben zum Teil unterschiedliche Voraussetzungen. Gemeinsam haben sie alle, dass ein Kauftrag vorliegen muss und die Kaufsache bei Gefahrübergang mangelhaft sein muss. Gefahrübergang ist regelmäßig der Zeitpunkt, in dem man das Fahrzeug vom Verkäufer übergeben bekommt.

    Wichtig ist, dass Unternehmer bei Vorliegen eines Verbrauchsgüterkaufs die Gewährleistung mit Ausnahme des Schadensersatzes nicht ausschließen können. Dies folgt aus § 475 BGB. Bei einem Verkauf unter Verbrauchern kann die Gewährleistung ausgeschlossen werden.

    Verjährung: Gewährleistungsrechte unterliegen der Verjährung. Im Regelfall verjähren Gewährleistungsrechte im Zusammenhang mit dem Kauf eines KFZ innerhalb von zwei Jahren ab Gefahrübergang (§ 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB). Bei gebrauchten Sachen kann die Verjährung auf 1 Jahr verürzt werden (§ 475 BGB). Verschweigt der Verkäufer den Mangel arglistig, greift gemäß § 438 Abs. 3 Satz 1 BGB die sog. regelmäßige Verjährungsfrist ein. Diese beträgt gemäß § 195 BGB drei Jahre. Das Besondere ist, dass sie nach § 199 BGB erst zu laufen beginnt, wenn man Kenntnis vom Mangel erlangt.

    (Text wird weiter bearbeitet; Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Haftung für die inhaltliche Richtigkeit wird nicht übernommen.)
     
    Syde gefällt das.
  2. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    Den Beitrag find ich Klasse......Danke.

    Ich hat da ja auch mal so ein kleines "Motorschaden" Problemchen....

    Ich mek dann noch mal an.....die A1 Garantie von Ford ist ne Versicherung.......

    LG Eagle
     
  3. #3 RedCougar, 29.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2010
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    In Ergänzung zum Eingangsbeitrag


    Und noch ein Urteil, falls jemand wegen der Gewährleistung Bedenken hat, einen Wagen von weiter Weg zu kaufen ....
    D. h. der Händler ist zwar nicht verpflichtet, den Wagen im Mängelfall zu holen, aber er hat den Käufer von jeglichen Kosten frei zu halten. Mehr oder weniger heißt das übersetzt: der Händler kann sich aussuchen, ob er den Wagen selbst vor Ort repariert, auf seine Kosten in seine eigene Werkstatt verbringt, dem Käufer sämtliche Überführungskosten (einschl. Zeitaufwand) erstattet oder eine ortansässige Werkstatt mit der Reparatur beauftragt.

    Als örtliche Nähe werden übrigens Entfernungen bis 50 km angesehen. Wenn man nun 37 km entfernt wohnt, hat man mit Zitronen gehandelt und muss den Wagen auf eigene Kosten in der Werkstatt vorführen. Obiges gilt also nur wenn das Fahrzeug ab 50 km Entfernung zum Händler seinen Standort hat.
     
  4. #4 HeRo11k3, 30.09.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Zur Gewährleistung: Bei gewerblichem Verkäufer und privatem Käufer gilt innerhalb der ersten sechs Monate die sogenannte Beweislastumkehr, d.h. bei einem Mangel ist davon auszugehen, dass er schon bei Übergabe bestanden hat bzw. angelegt war, der Verkäufer hat ggf. das Gegenteil nachzuweisen. Danach muss der Käufer nachweisen, dass der Mangel schon bei Übergabe bestanden hat bzw. angelegt war.

    MfG, HeRo
     
  5. #5 MucCowboy, 30.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.918
    Zustimmungen:
    411
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    So gut ich es finde, einen zentralen Thread über dieses Dauerthema zu haben, sei doch der Hinweis erlaubt, dass das hier keine konkrete Rechtsberatung ist und auch nicht sein darf. Eine solche ist nach dem Rechtsberatungsgesetz (RBerG) nur bestimmten Personen wie Anwälten vorbehalten. Insofern kann man hier zwar gerne Hinweise aufnehmen, aber man kann es nicht als Beweis für Recht oder Unrecht verwenden.

    Der Threadstarter hat das am Ende seines Beitrages schon angedeutet, ich wollte es nur noch einmal herausstellen.

    Siehe auch:
    http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=8648

    Grüße
    Uli
     
  6. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    15
    Auch wenn es das RDG ist (das RBerG wurde schon vor fast zwei Jahren außer Kraft gesetzt), ist dem Gesagten ansonsten voll zuzustimmen.

    Im Übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass es auch aus Sicht des Ratsuchenden nicht sonderlich clever ist dem Rat eines anonymen Forennutzers zu folgen. Aus meiner Sicht - und das nicht nur weil ich mein Geld damit verdiene - empfiehlt es immer außerhalb bestehender Mandatsverhältnisse besonders kritisch mit Hinweisen und Ratschlägen umzugehen, da eine Haftung für den erteilten Rat regelmäßig ausscheiden dürfte.
     
  7. #7 shorty2006, 10.01.2011
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    nein, der gesetzgeber schreibt mindestens ein jahr garantie und anschliessend mindestens ein jahr gewährleistung vor. (neuware, händler zu privat-käufer) die damit verbundenen haftungsübernahmen sind somit in deutschland nicht freiwillig (einige außnahmen u.a. akkus und verschleissteile ausgenommen)
     
  8. #8 RedCougar, 10.01.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Wo hast du denn das her? :nene2:


    Wenn dir der Gesetzestext zu abstrakt und unverständlich ist, dann lies dir bitte diesen verständlichen Zusammenfassungstext einmal durch.

    -->> Garantie vs. Gewährleistung und Produkthaftung?
     
  9. #9 shorty2006, 11.01.2011
    shorty2006

    shorty2006 Guest

    ja ok, also die gewährleistungsungsansprüche zwei jahre mit beweislast bei den ersten 6monaten beim verkäufer
     
  10. #10 Zorkzoirmur, 17.07.2017
    Zorkzoirmur

    Zorkzoirmur Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta
    Kann man den ersten Beitrag ein bisschen umformatieren? Die Gewährleistung ist so komisch klein geschrieben, schwer zu lesen.
     
  11. #11 EdselFord, 17.07.2017
    EdselFord

    EdselFord Forum Profi

    Dabei seit:
    06.03.2017
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    397
    Fahrzeug:
    RS 2000
    GT 1700
    RS 1600
    ST 150
    Gewährleistung:

    Unter dem Begriff Gewährleistung (auch Sachmangelhaftung oder Mängelgewähr genannt) versteht man die Rechte, die einem Käufer im Falle der Mangelhaftigkeit der Kaufsache zustehen. Diese Rechte des Käufers bei Mängeln sind im Kaufrecht in § 437 BGB geregelt. Die einem Käufer danach zustehenden Rechte sind

    - die Nacherfüllung (§ 437 Nr.1 BGB i.V.m. § 439 BGB)

    - der Rücktritt (§ 437 Nr. 2 Alt. 1 BGB i.V.m. §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 BGB)

    - Minderung (§ 437 Nr. 2 Alt 2 BGB i.V.m. § 441 BGB)

    - Schadensersatz (§ 437 Nr. 3 Alt. 1 BGB i.V.m. §§ 280, 281, 283 und 311a BGB)

    - Ersatz vergeblicher Aufwendungen (§ 437 Nr. 3 Alt. 2 BGB i.V.m. § 284 BGB)

    Alle oben genannten Rechte haben zum Teil unterschiedliche Voraussetzungen. Gemeinsam haben sie alle, dass ein Kauftrag vorliegen muss und die Kaufsache bei Gefahrübergang mangelhaft sein muss. Gefahrübergang ist regelmäßig der Zeitpunkt, in dem man das Fahrzeug vom Verkäufer übergeben bekommt.

    Wichtig ist, dass Unternehmer bei Vorliegen eines Verbrauchsgüterkaufs die Gewährleistung mit Ausnahme des Schadensersatzes nicht ausschließen können. Dies folgt aus § 475 BGB. Bei einem Verkauf unter Verbrauchern kann die Gewährleistung ausgeschlossen werden.

    Verjährung: Gewährleistungsrechte unterliegen der Verjährung. Im Regelfall verjähren Gewährleistungsrechte im Zusammenhang mit dem Kauf eines KFZ innerhalb von zwei Jahren ab Gefahrübergang (§ 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB). Bei gebrauchten Sachen kann die Verjährung auf 1 Jahr verürzt werden (§ 475 BGB). Verschweigt der Verkäufer den Mangel arglistig, greift gemäß § 438 Abs. 3 Satz 1 BGB die sog. regelmäßige Verjährungsfrist ein. Diese beträgt gemäß § 195 BGB drei Jahre. Das Besondere ist, dass sie nach § 199 BGB erst zu laufen beginnt, wenn man Kenntnis vom Mangel erlangt.

    (Text wird weiter bearbeitet; Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Haftung für die inhaltliche Richtigkeit wird nicht übernommen.)
     
Thema:

Der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung

Die Seite wird geladen...

Der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung - Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche KM Anzeigen im BC bzw. Navi

    Unterschiedliche KM Anzeigen im BC bzw. Navi: Hallo, ich fahre eine Ford Focus Titanium 1,0 125 PS Baujahr 08.2017. Jetzt ist mir aufgefallen das es manchmal Unterscheide zwischen der KM...
  2. Unterschied Fahrwerk ST-Line zu Trend, Titanium, ...

    Unterschied Fahrwerk ST-Line zu Trend, Titanium, ...: Kann mir jemand sagen, ob im Fahrwerk vom ST-Line unterschiedliche Teile gegenüber den anderen Non-ST-Varianten (z.B. Trend, Titanium) verbaut...
  3. Unterschied Sync2 zu Sync3 ?

    Unterschied Sync2 zu Sync3 ?: Hallo, kann mir jemand den Unterschied der Radios mit Sync2 und Sync3 erklären? Ich beabsichtige mir einen MK5 Jahreswagen mit Sony Navi zu...
  4. Glühkerzen-Unterschied

    Glühkerzen-Unterschied: Liebe Ford-Freunde, für meinen Focus II TDCI werde ich vermutlich neue Glühkerzen benötigen, die Motorservicelampe leuchtet. EZ hat der am...
  5. garantie und sync3

    garantie und sync3: Hallo zusammen, wir besitzen seit 05/2017 einen Smax Titanium mit vielen Extras, BJ 09/2016. seit Wochen hakte der 3. Gang und das Sync 3 machte...