Dickes Problem

Dieses Thema im Forum "Recht, Gesetz & Versicherung" wurde erstellt von loora, 15.06.2011.

  1. loora

    loora Neuling

    Dabei seit:
    22.04.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, 1,25
    Hallo,

    vor ca. 4 Wochen habe ich meinen kleinen Ka beim TÜV vorgestellt. Wie erwartet ist er durch gefallen.
    Grund: Bremsen vorne waren hin und die Querlenkerlager ausgerissen
    Okay, ich habe mir Bremsscheiben, Beläge und Querlenker (abhand der Schlüsselnr. und der EZ) bei kfzteile24 bestellt und selber eingebaut.
    Dann habe ich ihn nochmal beim TÜV vorgestellt und er ist durchgekommen.
    2,5 Wochen später habe ich ihn dann verkauft (privat), also ohne jegliche Gewährleistung.
    Der Käufer ruft mich am Tag der Abholung hinter her an und sagt das die Bremse vorne links nicht in Ordnung ist und er das Auto in die Werkstatt bringen wird.
    In der Werkstatt wurde dann festgestellt, das die Querlenker rosten und die Bremsen vorne nicht richtig eingebaut wurden, bzw. die Beläge nicht zu den Scheiben passen.
    Ich habe mich natürlich sofort bei kfzteile24 und beim Rechtsanwalt rückversichert und bin eig auf der sicheren Seite. Der Rechtsanwalt sagt, nur wenn man mir nachweisen könnte das ich fahrlässig oder bewusst falsche Bremsen eingebaut habe, müsste ich zahlen.

    Was soll ich tun?:mellow:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dunkelziffer, 15.06.2011
    dunkelziffer

    dunkelziffer Guest

    Dich mal in die Lage des Käufers versetzen!!!
     
  4. #3 MucCowboy, 15.06.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.065
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ich gehe davon aus, dass der Kaufvertrag ein "Kraftfahrzeug mit gültiger Straßenzulassung" zum Gegenstand hat. Das ist nach eigentlich üblicher Rechtsauffasung ein Kraftfahrzeug, das den Anforderungen der Betriebssicherheit entspricht. Sind falsche Teile in der Bremse drin, ist das aber nicht der Fall und das Fahrzeug erfüllt den Vertragsgegenstand nicht. Du magst zwar die Gewährleistung beim Verkauf ausgeschlossen haben, aber das schließt nicht die Nichtigkeit des ganzen Vertrages ein.

    Komm jetzt nicht und sag: "Er ist ja über'n TÜV gekommen". Alte Sache: DIESER eine TÜV-Prüfer hat ihn durchgewunken. Mag sein, dass er über den Rost an den Querlenkern hinweggesehen hat. Mag sein, dass er die Räder nicht angenommen hat um zu prüfe, ob die Klötze die richtige Teilenummern haben (wer macht das schon). Jeder andere Prüfer kann genauer hinsehen und das Urteil des ersten Prüfers kippen.

    Was ich mich allerdings frage:
    Wenn Du den Ka ohnehin gleich verkaufen wolltest, warum hast Du solche Arbeiten nicht in einer Werkstatt machen lassen? Dann könntest Du jetzt alles abwälzen. Aber so? Bist Du gelernte Kfz-Mechanikerin? Dann musst Du eh den Kopf für Deine Arbeiten hinhalten. Bist Du Amateur? Dann könnte es im Extremfall sogar als gefährlicher Pfusch ausgelegt werden. Und wer sagt, dass Du die falschen Klötze nicht zwischen TÜV-Termin und Verkauf eingebaut hast? Eine Werkstatt-Rechnung als Beleg gibt's ja nicht. Alles Argumente, auf die Du Dich evtl. einrichten solltest, denn sie könnten vom Käufer kommen. (oder seinem Anwalt, je nachdem wie gesprächswillig Du Dich zeigst).

    Übrigens: in öffentlichen Internet-Foren können alle lesen, auch Ka-Käufer.

    Grüße
    Uli

    @Mods: ein Fall für das Rechts-Forum?
     
  5. loora

    loora Neuling

    Dabei seit:
    22.04.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, 1,25
    Ich habe hier nicht böswillig oder absichtlich gemacht, um das mal voraus zu schicken.

    Ihr tut ja so, als wenn ich ihm was böses wollte. Mir tut das total Leid und deswegen habe ich ihm ja auch angeboten einen Teil der Kosten zu übernehmen.

    Ich möchte nur nicht das die Kosten immer weiter in die Höhe schießen und wir letztendlich noch vor Gericht erscheinen müssen, denn ich wusste weder, das die Bremsen nicht in Ordnung noch das die Schweller durchgerostet sind.
     
  6. #5 Ipslore, 16.06.2011
    Ipslore

    Ipslore Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ka, 2010, 1.2
    Niemand sagt, dass du absichtlich oder böswillig gehandelt hast, aber Eigen-Reperatur-Gschichten sind immer gefährlich. IM besten fall sparst Du Dir 100€ im schlimmsten Fall rollt eine dicke Klage auf Dich zu.

    P.S.: Das Angebot von Dir die Kosten zu übernehmen ist sehr nett, aber nicht unproblematisch, da dass schon ein Schuldeingeständnis ist.
     
  7. #6 MucCowboy, 16.06.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.065
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe angedeutet, dass es Dir der Käufer unterstellen könnte. Besser Du bereitet Dich auf sowas schonmal vor.

    Nur Eines: bei Arbeiten die Du selbst am Fahrzeug erledigt hast, gibt aber: "Unwissenheit schützt nicht vor...". Hätte es eine Werkstatt gemacht, wäre es was anderes. Zu Deinem eigenen Schutz. Und genau deshalb hab ich gefragt, warum?

    Grüße
    Uli
     
  8. loora

    loora Neuling

    Dabei seit:
    22.04.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, 1,25
    Ich habe ein Schreiben aufgesetzt, das diese Zahlung oder dieses Angbot nicht als Schuldeingeständnis " ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" zu verstehen ist und freiwillig ist.

    Mittlerweile habe ich eine Bestätigung meines Lieferanten, dass die Teile für die Schlüsselnummer passend und untereinander kompatibel sind.

    Das mit der Reparatur ist richtig, nur (ich habe mir erklären lassen) für mich wird das kein Nachspiel haben, solange mir nichts unterstellt werden kann. Und da ich weder absichtlich getäuscht noch fahrlässig irgendwas eingebaut habe, können sie mir in der Regel auch nichts unterstellen.
     
  9. Pommi

    Pommi Guest

    Mal eine andere Frage:

    Woher will man den jetzt wissen, das noch die Teile drin sind, die loora verbaut hat?

    Wenn das Fahrzeug einseitig bremsen würde, hätte er wohl bei kaum einem TÜV eine Plakette bekommen. Wie soll man es denn sonst noch am selben Tag feststellen, wenn er nicht einseitig bremst?

    Jetzt nur mal rein theoretisch: Was wäre denn, wenn der Käufer den einen Belag ausgewechselt hat, dann damit zur Werkstatt ist und die dann feststellten: Hey, der Belag passt nicht????

    Wenn mir diese Geschichte passiert wäre, würden bei mir alle Alarmglocken gleichzeitig klingeln.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. hadef

    hadef Forum As

    Dabei seit:
    23.05.2010
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    RS2000 Rallye, Galaxy, Amarok, Astra Rallye
    sehr guter Gedanke, und genau deshalb mach dir mal keine gedanken. das wäre zwar unlogisch, aber der käufer muss deine schuld beweisen. nicht du deine unschuld.
     
  12. Pommi

    Pommi Guest

    Wieso wäre das unlogisch?

    Wäre nicht das erste mal, das z. B. jemand ein Auto kauft und dann ein Teil austauscht in der Hoffnung: Hey, guck mal. Passt nicht. Wenn du mir soundsoviel vom Geld zurück gibst, sind wir beide glücklich, ansonsten mein Anwalt.

    Und wenn er dann das Geld hat, schnell wieder umbauen.

    Ich weiß ja nicht, um wieviel Geld es hier geht. Aber für 200 Euro wechsel ich gerne 2 mal die Bremsbeläge.
     
Thema:

Dickes Problem

Die Seite wird geladen...

Dickes Problem - Ähnliche Themen

  1. Problem BT/VC Modul

    Problem BT/VC Modul: Hallo zusammen! Ich habe eine Frage zum Bluetooth/Voice Control Modul. Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um einen C-Max, Baujahr 2008. Ich...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Fensterheber Problem

    Fensterheber Problem: Hallo! Hab mir einen gebrauchten Focus Kombi gekauft. Bin nun drauf gekommen das der hintere Fensterheber (Beifahrerseite) sich nicht so weit...
  3. Maverick (Bj. 00-07) Kaltstart Problem

    Kaltstart Problem: Hallo, ich bin neu hier und grüße alle.Ich möchte gleich zu Beginn eine Frage stellen. Mein Ford Maverick 3,0 Bj 2002 will wenn es kalt ist nicht...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Kaltstart Problem

    Kaltstart Problem: Hallo, ich bin neu hier und grüße alle.Ich möchte gleich zu Beginn eine Frage stellen. Mein Ford Maverick 3,0 Bj 2002 will wenn es kalt ist nicht...
  5. Problem mit Sprachsteuerung Telefon

    Problem mit Sprachsteuerung Telefon: Hallo, ich habe seit Tagen ein Problem mit der Sprachsteuerung bei meinem Sync 1. Mein Telefonbuch ist runtergeladen und ich kann mir die Einträge...