Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Die Katastrophentranse - 7 Probleme mit

Diskutiere Die Katastrophentranse - 7 Probleme mit im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo, liebe Gemeinde.Hier die kurze Bescheibung meines Herbst/Winterprojektes: Habe, da meine alte Transe BJ 1993 im März d.J polizeilich aus...

  1. #1 TheCaterer, 03.10.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Hallo, liebe Gemeinde.Hier die kurze Bescheibung meines Herbst/Winterprojektes:

    Habe, da meine alte Transe BJ 1993 im März d.J polizeilich aus dem Verkehr gezogen wurde (Rusty, the clown hat fette Beute gemacht) die Entscheidung getroffen, dass eine neue Transe her muss, meinem Budget entsprechend gab es wirklich nur Schrott und sehr dubiose Angebote. Habe dann aber tatsächlich in Koblenz einen bis auf das Dach (Überraschung) rostfreie 350er 2.4 TDCI von 2008 gefunden und für einen Spottpreis gekauft. Der Grund für den günstigen Kaufpreis von 2000.- € waren folgende "Gebrechen" schon beim Kauf: Motorgeräusche, startet sehr unwillig bei kaltem Motor, vermutlich wegen schwacher Batterie, nach 200 km Fahrt trat das Problem nicht wieder auf. Turbo scheint ok und rund zu laufen, kein Heulen, kein Turboloch, kein Lärm. ABER: Motor rasselt, und scheppert jedoch, scheint unrund zu laufen, ölt sehr stark im Bereich der Wasser und Ölpumpe und überhaupt war alles gut eingesaut. Motor wird sehr schnell sehr heiß. In höherem Lastbereich schwarzer Rauch, für sehr kurze Zeiten beim Gangwechsel oder beim Anfahren und Bergauffahrten. Daher keine weite Probefahrt gemacht, gekauft, bezahlt, Vertrag gemacht und Nummerntafel geholt. TÜV. Gutachter geholt, nur mal zum Probehören am Motor: "Hört sich nicht gut an" "Ach nein?" "Nein. Außerdem fehlt da ja die Beifahrerbank, wenn die fehlt, müssen wie das Eintragen und das kostet 100.- €. Und die Seitentüre ist mit Draht verschlossen? Das geht ja gar nicht,..." Naja, er schimpfte noch 2 Minuten, dann ließ ich es sein, seinen Rat weiter hören zu wollen, denn ich wusste es ja schon selber. Gut kein TÜV.

    Vor Ort, d.h. auf einem aufgelassenen Betriebsgrundstück habe ich vor der Fahrt nach Kassel das Öl gewechselt, Filter gewechselt, Motorspülung gemacht, neues Kühlwasser nachgefüllt, alle Sicherungen und z.T. die Relais getauscht und kontrolliert und dabei Korrosion an den Kontakten festgestellt (F**k!!??!!) Habe bis zu diesem Zeitpunkt nur 2 der angeblich 4 Sicherungskästen gefunden. Bremsen konrolliert und ein paar neue Bremsbacken montiert, zum Wechseln der Scheiben hatte ich keinen vernünftigen Wagenheber. Dann noch Bremsen entlüftet, Bremsflüssigkeit nachgefüllt, AGR-Ventil ausgebaut und samt Schacht und Schlauch gereinigt (So gut es ging), Auf nach Kassel. Vorsichtig. Rechte Spur, immer 50 m hinter einem LKW. Nur nicht auffallen. Einsetzender Regen in Koblenz, als ich am Schrottplatz einfahre, ist Nacht und der Regen hat aufgehört.

    Das Budget hat noch 2400.- € übriggelassen, womit ich nach Kassel gefahren bin und bei einer baugleichen Transe auf einem Schrottplatz alles abgebaut habe, was bei meinem Fehlte/kaputt war. Während der Fahrt mache ich mir so meine Gedanken, was ich so alles aus dem Schrottplatzwagen brauchen könnte. Unter anderem fehlte: Beifahrerbank, Radio, Seitenspiegel Fahrerseite, Seitenplatte Ladewand beschädigt, rostige Halteschlaufen im Boden der Ladefläche, Schiebetüre öffnet sich nicht/beschädigt, verkratzt und verbeult, Grill beschädigt und gebrochen, (Jedoch: keine Frontschaden-Unfallspuren sichtbar, alle Schrauben mit Originallack, Kühler unbeschädigt und original. OK, kein Unfallwagen!! :-D ) Stoßfänger zerkratzt und einfach nur ugly, Kleine Abdeckungen zerkratzt, gebrochen oder fehlten. Irgendetwas stimmt auch mit der Zentralverriegelung nicht, die Anzeige verweigert es, Geschwindigkeit, Öltemperatur und ein paar andere interessante Dinge anzuzeigen, irgendjemand/etwas hat in der Elektrik herumgepfuscht. Dann die Überraschung: Das verdammte Dach beschädigt/schlecht repariert und daher auch an den Trageholmen in der vorderen Hälfte rostig und es leckte während der Regenfahrt durch das Dach in den Laderaum und das Dach der Fahrerkabine.Die Wunschliste an den zu schlachtenden Wagen wurde immer länger.

    Vor Ort fand ich einen Ex TNT-Lieferwagen vor, der alles hatte was ich brauchte, bis auf den Motor, der mir den Preis von 750 € mit einer Laufleistung von 380tkm trotz (oder wegen der erfolgten Reinigung mit Dampfstrahler) nicht wert erschien. Innerhalb von 2 Tagen und wohlfeile 1250.- baute ich alles ab was ich brauchte und brauchen werde, um wieder einen fahrtüchtigen, optisch und technisch perfekten Lieferwagen für mein kleines Catering zu haben: Neuer Grill mit Frontschürze und allen Anbauteilen, die bei meinem verschwunden und zerkratzt waren, neue Türverkleidungen wo statt Transit nur Transi stand, mal Schnell den Ersatzreifen unterm Auto herausgedreht, bevor ich die Räder auch noch abmontiere, samt nagelneuer Winterreifen, neue Seitenspiegel, zur Sicherheit nehme ich gleich beide mit, da der Beifahrerspiegel einen Sprung hat, ebenso beide Scheinwerfer, meine sind leicht milchig und ich spare mir das Abschleifen. Rückleuchten, ab in den Karton. Gute Gurthalterungen gefunden!! Abgebaut und beschriftet. Nagelneue Baterien, ein bluetooth-fähiges Ford-Radio samt Wählhebel, eine Seitenbank in gleicher Farbe, ein Deckel für die Scheibenwaschwasserbehälter... und, und, und... Am Dach eine Art Box für allerlei Helferleins und Zeugs, das nur im Notfall gebraucht wird. Abgeschraubt, Schrauben beschriftet und eingetütet, Seitentüre unbeschädigt, baugleich und bis auf die Folie drauf in der selben Farbe. Jackpot!! Ersatz hätte bei Ebay 500.- gekostet. Und so ging das zwei Tage lang bis aich alles zum Erneuern hatte und zum Schluss stand ein trauriges Cabrio ohne Räder mitten auf dem Schrottplatz, denn auch das Dach habe ich abgeflext und mitgenommen. Kurz: mit einem dicken Grinser und voller Hoffnung bald ein funktionierendes Fahrzeug zu haben (mit dem man nicht ständig von der Polizei aufgehalten wird) ging es bei strömenden Regen in meine Garage.

    Nun aber jetzt zu den 7 Problemen, die sich stellen.

    1.: Motorengeräusche: Es ist klar, daß ich die Steuerkette tauschen muss. Ist eben Verschleissteil und wird länger durch das Spiel und das im Motor befindliche Öl hatte die Konsistenz von Palatschinkenteig. Zusätzlich die Wasserpumpe und den Termostat, der offenbar nicht richtig funktioniert, da zwar der Motor brüllend heiß wird, der Kühler allerdings kalt bleibt, erst nach 50 km Fahrt wurde er warm und hat Kühlleistung erbracht. Da ist was im Argen. Bei der Gelegenheit auch die Ölpumpe, denn die war eingesaut Ende nie. Im Moment reinige ich gerade die Injektoren, die sehr verkokt waren und die ich auf Verschmutzung und Funktion testen werde. Wenn nicht: Neue. Zum Schluss werde ich den Deckel abnehmen und den Zylinderkopf unter die Lupe nehmen, ob die Ventile verkokt sind und nicht richtig schließen, was das Motorengeräusch erklären würde, bei der Gelegenheit auch die Zylinder anschauen, ob da alles ok ist oder ob ich die Pleuellager wechseln muss, bei der Gelegenheit spendiere ich auch gleich eine Komplettreinigung und neue Ringe. Großprojekt, aber ich schaffe das schon, jedoch falls sich Probleme ergeben, die noch nicht absehbar sind oder das Motörchen nach dem Zusammenbau immer noch den Dienst verweigert, hoffe ich auf die Geduld und das Fachwissen der Gemeinde. Was den Auseinanderbau und den Zusammenbau angeht, halte ich Euch auf dem laufenden.

    2.: Türe: Ich habe sie vorläufig von der Folie befreit, da ich wegen der Arbeiten am Motor die Batterien abgeklemmt habe, kann ich zur neuen Türe noch nichts sagen, nur ob die neue Türe und deren drei Kontakte am hinteren Ende genau zu diesem Fahrzeug gehören müssen oder ob die Türe samt der Steuerung mit diesem Transit überhaupt nicht funktioniert. Ob es funktioniert, weiß ich sobald ich den Motor zum Leben erwecke. Und wenn ich alle Stecker wieder richtig dran habe...

    3. Dach. Das Ersatzdach habe ich großzügig abgeschnitten, sodaß zum Schweissen jede Menge Platz bleibt. Angesichts der Problematik habe ich letzten Winter einen Schweisskurs belegt und bin wild entschlossen, den Transit meine neuerworbenen Fähigkeiten spüren zu lassen. Trotzdem: Einfach wird es nicht, das Ding wiegt rund 150 kg. Photos folgen. Ich wäre für Tips wegen der Befestigung, Schweisspunkte, Kanten, Türaussparung, Schweissdrahtstärke und ähnliches sehr dankbar, oder hat jemand von Euch schon einmal ein Transitdach verschweisst?? Ist in der Mitte eine Lochschweissung die beste Methode? Lege ich das neue Dach auf den Ausschnitt, schweisse es innen und aussen an und schleife dann alles ab?? Was ist die beste Methode das Ding dicht und langlebig zu bekommen?

    4. Radio. Wie schaffe ich es, eine neue Steuerung am Lenkrad mit dem Radio zu verbinden? Das sind ja nur zwei Kabel?!? Sicherheitshalber habe ich auch die Steckverbindung mitgenommen musste jedoch das Kabel abschneiden. Auch die Manschette am Lenkrad mit der Aussparung habe ich mit. Doch funktioniert das auch?

    5. Durchbrennende Sicherung (gelb) der Zündung. Nor vor der Fahrt nach Kassel habe ich bemerkt, daß eine gelbe Sicherung durchgebrannt ist, laut Deckel ist es die Sicherung der Zündung. Neue Besorgt. Wieder durchgebrannt beim ersten Zündungsversuch. Kurzschluss?? Habs dann gelassen, Autofahrt war probelmlos, bis darauf, dass ich nicht wusste wie schnell ich gefahren bin und nicht wie weit ich noch komme.

    6. Wie bereits erwähnt funktioniert das Amaturenbrett nicht oder nur teilweise. Licht und diese Dinge funktionieren, aber der Drehzahlmesser, die Geschwindigkeitsanzeige, die Öltemperaturanzeige und die Tankanzeige gehen nicht. Kann das nur an einem Wackelkontakt an einem Stecker liegen oder ist das was Gröberes wie Kabelbruch??

    7. Steuergerät. Wegen der Problematik mit der Elektrik habe ich auch ein Steuergerät (Position Im Motorraum rechts an der Kotflügelseite befestigt) mitgenommen. Ich kam noch nicht dazu es zu testen, ob es überhaupt daran liegt, aber könnte das theoretisch die Ursache für die Elektrikprobleme sein? Im Motorraum war der Hauptstrang mit Öl getränkt, könnte das einen Kurzschluss verursachen? Bislang habe ich auch nur 2 Sicherungskästen gefunden. Gibt es noch einen oder gar 4 Stück davon? Angeblich soll laut Ford Repair Manual im Fahrersitz im Bereich der Batterie noch einer sein?? Hä?? Konnte nichts finden. Wie sollte ich am besten vorgehen? Jedes Kabek und jede Verbindung einzeln prüfen oder gleich einen kompletten Kabelbaum??

    Ich hoffe, ich hab Euch nicht überfordert, es wäre Klasse, wenn sich jemand damit auskennt.
     

    Anhänge:

  2. #2 Gerry77, 03.10.2018
    Gerry77

    Gerry77 Forum As

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Focus CC, 2008, 2.0 16V
    Hallo TheCaterer,

    Meiner Berechnung nach hast Du noch 1.150 Euro übrig. Auch wenn ich Dir bei den technischen Problemen nicht helfen kann und mich mit meinen Bemerkungen wahrscheinlich ins Abseits katapultiere:

    Wie willst Du den Wagen finanziell erhalten, nachdem Du ihn repariert hast? Diese sieben Probleme hast Du zwar entdeckt, Du weißt jedoch nicht, was noch alles mit dem Auto los ist. Rechne mal zusammen, was Dich der Spaß schon gekostet hat, und dann zähle noch die laufenden Kosten für die nächsten paar Jahre dazu. Du benötigst das Auto für Deinen Broterwerb, das ist was anderes, als wenn jemand hobbymäßig und mit Leidenschaft an seiner Kiste herumschraubt.

    LG Gerry77
     
  3. #3 TheCaterer, 04.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Hallo, guter Einwand. Stimmt, ich hätte bessere Geschäfte machen können und hätte etwa das doppelte gezahlt, dafür ein 100 oder zumindest 80% ig funktionierendes Auto bekommen. Einerseits gehe ich diese Sache mit der erwähnten Leidenschaft an, andererseits mag ich genau dieses Auto sehr gerne, weil jahrelang gefahren, sehr zuverlässig und gutmütig. Dieser Wagen ist abseits der erwähnten Probleme in super Zustand, hat keinen einzigen Rostfleck, ausser rostige Muttern und Klammern im Motorraum, ist hoch, lang, sprich genau das was ich brauche. Einzig: ich will bei der Reparatur so wenig Fehler wie möglich machen. Das ist der Grund meines Beitrags.
     
    Gerry77 gefällt das.
  4. #4 TheCaterer, 04.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Heute wird Stirndeckel abgezogen, mal sehen wie viel Spiel die Kette hat und wie der Zustand der Kettenspanner ist. Ev geht sich noch der Zylinderkopf aus.
     

    Anhänge:

    Gerry77 gefällt das.
  5. #5 Gerry77, 04.10.2018
    Gerry77

    Gerry77 Forum As

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Focus CC, 2008, 2.0 16V
    Finde ich bewundernswert - und von mir ein "Gefällt mir" für Deine freundliche Antwort, denn ich hatte schon einen Wutausbruch befürchtet! :wegrennen:

    Am meisten Kopfzerbrechen bereitet mir das Dach, das ist schon ein ziemlich heftiger Brocken, den Du Dir da vorgenommen hast. Dafür brauchst Du wahrscheinlich sogar eine Sondertypisierung, die kostet nochmal extra, genau weiß ich es allerdings nicht. Die ursprüngliche Gesamthöhe wirst Du eher nicht erreichen - außer Du bist ein Tausendsassa, dann ziehe ich meinen Hut vor Dir! :augenrollen:

    LG Gerry77
     
  6. #6 TheCaterer, 04.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Stirndeckel weg. Sieht eigentlich ganz gut aus. Kennt sich jemand aus mit der Skala auf dem Kettenspanner und ab wann getauscht werden soll??
     
  7. #7 handschalter, 04.10.2018
    handschalter

    handschalter Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    ich kenn mich ja garnicht aus....aber sind das nicht die motoren, bei denen die kolben in 2 teile zerbrechen....?

    ansonsten, großartiges projekt- weitermachen!

    gruß, stefan
     
    TheCaterer gefällt das.
  8. #8 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Ich dachte daran, das Dach samt der Holme auszuflexen und das neue mit 3-5 cm überhang auf die entstandene Öffnung zu legen, zuvor natürlich den Lack abschleifen. An den Querseiten wollte ich 4mm Löcher stanzen und Lochschweissungen machen. Von der Innenseite. Danach Punktschweissen bis vorne zur Windschutzscheibe. Von oben wird ebenfalls Punktgeschweisst. Danach glattgeflext, Zinkspray, Grundierung und Lack. Innen und Aussen. That’s the plan. Sondertypisierung?? Die Höhe wird sich im Bereich der Materialstärke verändern. Sollte ich beim Tüv etwas Luft aus den Reifen lassen??
     
  9. #9 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Update: Stirndeckel weg. Kette ist straff gespannt, die Skala des Kettenspanners ist jedoch auf der höchsten Stuffe und lässt sich kaum noch nachspannen, höchste Zeit die Kette und die Spanner zu wechseln. Beim herausnehmen der Steuerkette fällt mir starkes Spiel der Kette auf. Wagrecht gehalten biegt sich die Kette rund 7-8 cm durch. Am Stirndeckel selbst starke Ölverkrustungen innerhalb und ausserhalb der Dichtung, sonst sehr sauber und gleichmäßig mit leicht zu entfernendem Russfilm vom Öl.
     

    Anhänge:

  10. #10 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Hmm, mit zerbrechenden Zylinderkolben hätte ich prinzipiell ein Problem , hoffe mal nicht, dass es dazu kommt. Interessanter wäre es im Moment, wie man eine abgenutzte Nockenwelle feststellen kann. Danke für Deinen Zuspruch. Liebe Grüße
     
  11. #11 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Ok. Commonrail und Ansaugbrücke sind runter und mir kommt ein Verdacht; nachdem schon das AGR in Koblenz derartige Verschmutzungen durch Ruß aufwies ist der Weg zurück nun genauso verdreckt, die Ansaugbrücke hat im Inneren ca 4mm Belag und ca 2mm Belag vei den Offnungen. Hurra, Schnell zu Hornbach, Löserspray ist alle. Oder jemand eine Idee, wie das Zeug besser runtergeht als mit Drosselklappenreiniger??
     
  12. #12 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Ok. Commonrail und Ansaugbrücke sind runter und mir kommt ein Verdacht; nachdem schon das AGR in Koblenz derartige Verschmutzungen durch Ruß aufwies ist der Weg zurück nun genauso verdreckt, die Ansaugbrücke hat im Inneren ca 4mm Belag und ca 2mm Belag vei den Offnungen. Hurra, Schnell zu Hornbach, Löserspray ist alle. Oder jemand eine Idee, wie das Zeug besser runtergeht als mit Drosselklappenreiniger??
     
  13. #13 TheCaterer, 05.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Update: Kipphebeldeckel weg, Nockenwellendeckel weg, bei beiden keinerlei Dichtung gefunden nur eine schwarze silikonartige Masse, mit zahreichen Undichtheiten rechter Hand des Motors, was die unglaubliche Ölsauerei erklärt. Next target: Demontage Absaugtrakt (Krümmer) danach Zylinderkopf. Scheisse hab ich Angst.
     
  14. #14 TheCaterer, 06.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Endlich. Zylinderkopf ist runter, Zylinder wie zu erwarten schmutzig, aber nichts was aufregend wäre. Zylinderkopf und Ventile überraschend sauber, nur sind da gleich drei (Sic!!) Zylinderkopfdichtungen drauf und rundherum ölt es. Zwischen drei von vier Ventileinlässen (an der dünnsten Stelle zwischen Ein und Aus sind kleine Risse) was ich für nicht normal erachte. Ausserdem ist am hintersten Punkt des Zylinderkopfes eine seltsame Abdichtung angebracht, die ich mir nicht erklären kann. Ventile haben minimales Spiel von 0.2-0,4 mm. Die Zylinder selbst haben etwa 0,5 mm Spiel, an den Zylinderwänden selbst sind keine Schäden sichtbar, bis auf Verkrustungen dort, wo die Ringe enden. Was meint Ihr?? Zylinder auch ausbauen und Ringe wechseln?? Ventile ausbauen und die Ventilsitze wechseln?
     
  15. #15 handschalter, 06.10.2018
    handschalter

    handschalter Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    wenn du die kolbenringe erneuerst, sollten die zylinder gehont werden.
    russisch geht das mit einer flexhonebürste.
    Flex - Hone Rößler KG, Austria
    muss man aber üben (20° schliffwinkel), honöl sollte man reichlich verwenden (ich hab meine vespa-zylinder in einen eimer mit hydrauliköl gestellt....das ging auch...)
    ich persönlich würde das nicht machen, das ergebnis rechtfertigt meist nicht den aufwand.

    gruß, stefan
     
  16. #16 transe79, 07.10.2018
    transe79

    transe79 Forum Profi

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    63
    Fahrzeug:
    Ford Fusion 1,4 2004, transit mk2 1979

    sehr hilfreicher tip!!!!
    und zwischen nem abnehmaren vespa zylinder
    und nem 4zylinder motorblock bestehen ja nur geringe unterschiede
    und
    wenn die hohnung noch tadellos ist,braucht man die kolbenringe auch nicht erneuern
    außer bei bruch ect
     
  17. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.351
    Zustimmungen:
    138
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Mal zum Kurzschluss. Öl im kabelstrang ist immer ganz schlecht. Im schlimmsten Fall zieht es das Öl bis in Steuergeräte oder sicherungskasten. Dort führt es zum Tod des Bauteils. Viel Erfolg beim reaktivieren deines Autos.
     
  18. #18 handschalter, 07.10.2018
    handschalter

    handschalter Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    was willst du damit sagen?
    außerdem hont man ohne 2.tes "h"
    und bei einem 10 jahre alten transit wrack gehst du von einwandfreier honung aus?
    angenommen, die ringe wären gebrochen, kommt man eh nicht mit neuen aus....
    ferner schrub ich, das es meist nichts bringt....das hab ich vor 35 jahren schon an -8er motoren gelernt.
    kannst auch gerne mal bei Goetze oder so auf die site gehen, und dich über kolbenringe informieren.
    hab dir da mal was rausgesucht: https://cdn2.ms-motorservice.com/fi...Kolbenringe-für-Verbrennungsmotoren_53071.pdf
    und was stört dich an dem beispiel vespa-zylinder?
    der geneigte leser erkennt, das zumindest ich schon so ein ding in der hand hatte, und damit arbeitete....das hab ich vermutlich vielen voraus....
    ein angenehmer nebeneffekt der flex hone (ohne 2.tes "h") ist beim 2.T zylinder das entgraten der spülkanäle, soviel nur am rande.

    gruß, stefan
     
  19. #19 Gerry77, 07.10.2018
    Gerry77

    Gerry77 Forum As

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Focus CC, 2008, 2.0 16V
    Der "Audokorekdur" gebührt Spott und Hohn! :rofl:

    Der Name "Katastrophentranse" bringt es auf den Punkt. Ich würde zunächst den Motor komplett ausbauen. Dann würde sich auch zeigen, ob der Block noch viel mehr Risse hat bzw. womöglich weitere bekommt. Alles andere davor zu erledigen, hat doch keinen Sinn.

    LG Gerry77
     
    transe79 und handschalter gefällt das.
  20. #20 TheCaterer, 14.10.2018
    TheCaterer

    TheCaterer Neuling

    Dabei seit:
    01.10.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Transit Kasten 350 2.4 TDCI BJ 2008
    Hallo Gemeinde!!

    Zum aufgewurfenen Thema Honen: Dürfte alles ok sein. Zumal andere Baustelle entdeckt und relativ schnell behoben: Turboladerschafelrad hette rund 2 mm Spiel. Also ausgebaut, bie der Gelegenheit drei rostige Schrauben abgerissen trotz Kriechöl 24 h Einwirkzeit, die auch noch ausgebohrt und mit Gewindeschneider repariert. Hurra. Der Turbo war Schaufelradtechnisch unbeschädigt, bis auf minimale Schleifspuren biem Auslass. Neue Lager für 6 € rein, die Welle selbst hatte keinerlei Abnutzung. Gereinigt. Zusammengebaut. Kein Spiel mehr. Hoffe, damit das Thema schwarzen Rauch erledigt zu haben.

    Thema Öl im Kabelstrang: Dachte ich auch schon, aber ist offenbar nur oberflächlich fett eingesaut. Im Bereich ansaugbrückenseitig Dieselpumpe und Wasserpumpe massiv je näher zum Sicherungskasten kommend, umso sauberer und gänzlich trocken. Meine Sorge ist eher dass heisses Öl vom Motor die Kabelisolierung geschmolzen hat, deshalb wird der KB abgebaut und komplett durchgetestet. Danke wegen den Tipp, dass sich das Öl bis zum SiKa hochsaugt, hat sich nicht bewahrheitet, aber so viel ich erfahren habe, gibt es auch ölführende Kabel (?!?!)

    Risse im Bereich Ein und Auslassventil sollen normal sein? Einige sagen so, andere anders. Ich konnte keine Undichtheit feststellen, Kompression ist da, einzig die Ventile muss ich einschleifen. Dazu Ventilfederzange bestellt, Einschleifpasze grob und fein, neuen Dichtungssatz incl Ventilabstreifdichtungen, neuer Steuerkette, Spanner, Zahnräder. Das Einstellen der Kette soll ein Spass werden, was man so hört, mit 50° Verstellung der Kurbelwelle zum Positionieren der Nockenwellen beim OT. Ich freu mich drauf.

    Heute Motorwäsche: Trocken, Seifenwasser, Hochdruckreiniger mit geschützten Teilen und angeklebten Müllsäcken, Trockenreinigung und Finish. Sollte in 8 h fertig sein.
     
Thema: Die Katastrophentranse - 7 Probleme mit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford scorpio 2.5 automatik problem

    ,
  2. ford transit erfahrungen

    ,
  3. ford transit probleme

Die Seite wird geladen...

Die Katastrophentranse - 7 Probleme mit - Ähnliche Themen

  1. Fiesta MK 6 Probleme mit Klimaanlage

    Fiesta MK 6 Probleme mit Klimaanlage: Hallo zusammen, handelt sich um einen ST150 FaceLift und ich brauche Eure Hilfe. Die Klimaanlage(Automatik) funktioniert nur sporadisch. An...
  2. Probleme Ventildeckel

    Probleme Ventildeckel: Guten Tag, Mein Name ist Patrick und ich habe mich heute angemeldet weil ich ein Problem mit meinem Ventildeckel habe wollte die Dichtung...
  3. Probleme beim Einbau der hinteren Stoßfängerverkleidung - Ford Grand C-Max II DXA

    Probleme beim Einbau der hinteren Stoßfängerverkleidung - Ford Grand C-Max II DXA: Hallo zusammen. Ich bin dringend auf Eure Hilfe angewiesen. Ich habe bei meinem Grand C-Max eine AHK installiert. Bei Einbau der hinteren...
  4. S-MAX (Bj. 06-10) WA6 Einbau Radio mit Navi, Probleme!!

    Einbau Radio mit Navi, Probleme!!: Hallo, habe leider kein passendes Thema dazu gefunden darum ein neues! Habe für mein Ford S-Max Titanium 2.3 ein neues Radio gekauft. Das alte...
  5. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Probleme nach Zahnriemenwechsel

    Probleme nach Zahnriemenwechsel: Hallo Forum. Da ich meinen alten Account verlegt habe, oder dieser vielleicht inaktiv geworden sein könnte, habe ich mich kurz neu angemeldet und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden