B-MAX (Bj. 12-**) JK8 Diesel oder Benziner ?

Diskutiere Diesel oder Benziner ? im Ford B-MAX Forum Forum im Bereich EU Modelle; - das ist für mich eine schwierige Entscheidung! Ich fahre im Jahr ca.18-20000 Kilometer. Zu mindest 90 % Autobahn /Landstraße.Bin eher der ruhige...

  1. #1 urbanjuk, 12.01.2013
    urbanjuk

    urbanjuk Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B-MAX 1,6d Titanium , Aprilia City Cube 300
    - das ist für mich eine schwierige Entscheidung! Ich fahre im Jahr ca.18-20000 Kilometer. Zu mindest 90 % Autobahn /Landstraße.Bin eher der ruhige Tourer.
    r mich käme der 1,6 Diesel in Frage. Aber auch der 1.0 Eco /100 PS käme in die engere auswahl.Kann mir jemand helfen - bitte um Fakten, keine Emotionen.
    Schönen Abend noch:huh:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 heizer2977, 12.01.2013
    heizer2977

    heizer2977 wieder Angemeldeter

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 01` 1.8 mit lpg
    bei den km kannste dir schon nen diesel holen oder du wartest noch ein wenig es soll für den 1,4er auch noch nen werks lpg umbau kommen.
     
  4. BoeBoe

    BoeBoe Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    Focus MK3 / Ford B-Max
    Ganz klar den Ecoboost ;)
     
  5. #4 Leo Mayer, 12.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    Marathondiesel oder Sprintbooster?

    @urbanjuk

    Wir haben in der Familie einen 1,6 TDCi 90 PS Diesel im Fusion; der im B-Max dürfte moderner sein - aber aus dem gleichen Stall. Ein tolles Maschinchen: Sparsam, zuverlässig und flotter als man es bei einem Diesel erwartet. Passt sehr gut zu einem Auto dieser "Gewichtsklasse".

    Bezüglich des 1.0 L Ecoboost habe ich keine Erfahrung.

    Selbst bin ich von einen Corolla Verso 2,0 L TD auf den Yeti 1,4 TSI umgestiegen (den werde ich wohl, wenn es endlich soweit ist, durch einen 1,6 TDCi Ecosport 4WD ersetzen). Statt bisher 105 Diesel-PS nun 122 Benziner PS. Fazit: Spritziger ist der TSI, durchzugsstärker und sparsamer war aber der "PS-schwächere" Diesel!

    Bei deinem Fahrprofil würde ich zum Diesel raten - auch weil die kleinen Turbobenziner m.E. einfach noch nicht so ausgereift sind.
    Für vergleichbaren Durchzug und wirtschaftliches fahren müsste man ohnehin den 120 PS Ecoboost gegen den Diesel antreten lassen - da ist der Preisunterschied dann nur ca. 500,- € - und die sind schnell "hereingefahren"
    Ich habe es selbst erfahren: Wenn man einen TSI (ist wie der Ecoboost ein Turbobenziner mit Direkteinspritzung) treibt (~ nahe Vollast fährt) wird er zum Schluckspecht - diese Unsitte ist bei einem vergleichbaren Turbodiesel längst nicht so ausgeprägt.
    Für präventiv fahrende Cruiser ist m.E. der Diesel die Motorisierung der richtigen Wahl.
    :fahren2:Allzeit gute Fahrt
    Wusel Fusel
     
  6. BoeBoe

    BoeBoe Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    40
    Fahrzeug:
    Focus MK3 / Ford B-Max
    Der Ecoboost lässt sich ähnlich wie die Diesel fahren. Untenrum geht der schon gut und wenn es mal gebaucht wird dreht er gut hoch wo den Dieseln längst die Luft aus geht.
    In dem fall braucht er natürlich auch mehr.
    Im Normalfall sollte man den Ecoboost um die 6 Liter fahren können.

    Fahrspaß ist im Ecoboost auch deutlich besser wenn man will.
    Steuer ist beim Ecoboost unter 30€ beim Diesel um die 150€

    In der Autobild ist gerade ein Vergleich beim focus drin.
    1,6 tdci vs. 1,0 Ecoboost

    Fazit: auf jeden fall den Ecoboost (Fahrprofil: 30.000km)
     
  7. #6 KAli, 12.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2013
    KAli

    KAli .....

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Steuer 28 €us

    5 Liter Verbrauch und man kann den so herrlich untertourig fahrn...

    Gestern isser laut Tacho 205 gerannt :verdutzt: laut Tacho wohlgemerkt...was das in Echt is weiss ich ned...aber gute 195 sind im Schnitt nach Tacho immer drin...

    Also mit dem 100PS EcoBoost mit jetzt 1300km auf der Uhr...

    Ob man das mit dem Diesel vergleichen kann weiss ich nicht da ich noch nie Diesel hatte, schon allein vom Spritrechnerischen her...aber empfehlen kann ich ihn ohne Vorbehalt!
    ;)
     
  8. #7 caramba, 13.01.2013
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Beide Versionen persönlich ausprobieren und selbst entscheiden....Sorry, aber nur weil User X oder Y irgendwelche Erfahrungen gemacht haben, willst Du danach deine Kaufentscheidung treffen :rolleyes:
     
  9. #8 Leo Mayer, 13.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    Ob TDCi oder Ecoboost ist auch eine Frage der eigenen Mentalität, des individuellen Temperaments. Wer - ohne sportlichen Ehrgeiz - defensiv fährt, wird geneigt sein sich für den Diesel zu entscheiden.
    Wer gern das Pedal öfter mal durchtritt und die Gänge gern höher ausdreht, müsste sonst schnell feststellen, dass der Ecoboost unter diesem Bedingungen merklich mehr (teureren) Kraftstoff verbraucht als der Diesel.

    :nene2:Die Erfahrungen wohlmeinender Anderer zu ignorieren, könnte man als Ignoranz bezeichen, denn daraus kann man lernen!
    Dass man letzendlich, unter Einbeziehung der mitgeteilten Erfahrungen seine Entscheidung selbst treffen muss ist doch klar!
    - :gruebel: - .... und dabei hilft, bei verbliebenen Zweifeln, sicher nur eine eigene längere Probefahrt - die möglichst dem eigenen Fahrprofil entsprechen sollte - mit beiden Motortypen.
    ;) Also, weiter umhören, selbst probefahren und dann eine unbeeinflusste eigene Meinung bilden!

    * hier wurde bisher nur die günstigere Steuer für den Ecoboost genannt, von der Versicherungseinstufung war leider keine Rede!
    ** bleibt noch die Frage, ob es hier schon jemanden gibt, der 50 oder 100-rtausend Kilometzer auf einem Ecoboost abgespult hat. bezüglich des 1,6 TDCi würden sich sicher sofort etliche melden.
    *** wenn beide Motoren in etwa gleich viel verbrauchen, bleibt auch immer noch der günstigere Dieselpreis (wenn der Abstand so bleibt).

    Gute Entscheidungsfindung!
    F W
     
  10. #9 urbanjuk, 14.01.2013
    urbanjuk

    urbanjuk Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B-MAX 1,6d Titanium , Aprilia City Cube 300
    Ich mache jetzt erstmal am Samstag ne Probefahrt mit dem 1,6 Diesel.
    Und wenn die positiv verläuft , wird es einer.
    Schönen Dank für eure Antworten .
     
  11. #10 Leo Mayer, 14.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    @Urbanjuk,
    ;) Wenn dir die 95 Diesel-PS "zu wenig" erscheinen hast du ja noch die Möglichkeit, gleich beim Händler ein seriöses Chiptunig nachrüsten zu lassen - da kommst Du dann auch auf annähernd 115 PS. Bei moderater Fahrweise angelich sogar auf eine Verbrauchsreduzierung.
    M.f.G.
    Leo
     
  12. hoka

    hoka Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford B-Max Titanium 1.6 TDCi * Harley Davidson
    Du wirst zufrieden sein...:-)

    wenn nicht: http://www.mehrleistung.com/chiptuning-1/diesel/ford/chiptuning_ford_b_max.php

    diese Box werde ich mir nächsten Monat zulegen...auch wenn ich zufrieden bin.
     
  13. #12 Lord Arakhor, 14.01.2013
    Lord Arakhor

    Lord Arakhor Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Tunier, 2000, 1.6 Zetec SE

    Was für eine Dauergeschwindigkeit möchtest du denn bei freier Strecke auf der Autobahn fahren?

    Aufgrund im Zylinderkopf verbautem und damit wassergekühltem Turbolader soll der 1,0 Ecoboost lange nicht mehr so extrem anfetten wie ältere Turbobenziner. Trotzdem, bei Geschwindigkeiten jenseits von 100 km/h dürfte der Verbrauch im Vergleich zum Diesel immer noch kräftig ansteigen.

    Gegen den Ecoboost spricht:

    • bei höherem Autobahntempo voraussichtlich immer noch ein gutes Stück durstiger als der Diesel
    • Komplette technische Neuentwicklung - Haltbarkeit und technische Probleme = unbekannt
    • Bei hoher Jahresfahrleistung tun weiter steigende Spritpreise dem Benziner viel mehr weh als dem Diesel
    • Aufgrund von nur 1,0 Liter Hubraum muss der Turbolader den 3 Zylinder fast ständig unterstützen. Das ist sehr gut für die Effizienz bedeutet aber dauerhaft hohe Materialbelastung und sehr hohe Abgastemperaturen. Es hat schon Gründe, das die den Turbolader wasserkühlen.
    • Je nach dem als wie standfest sich der Motor erweist kannst du bei einem eventuellen Wiederverkauf Glück oder Pech haben.


    Für den Ecoboost spricht:




    • Der 1,6 Liter TDCi fiel in den Vorgängermodellen nicht gerade mit sonderlicher Standfestigkeit auf. Es kam relativ häufig zu teuren Turboladerschäden.
    • Bei Autobahntempo jenseits der 120 steigt auch beim 1,6 Liter Diesel der Verbrauch spürbar an. (Laut ADAC ist ab 120 der 2,0 Liter Diesel sparsamer, war aber ein anderes, älteres Auto)
    • Ford kann sich eigentlich nicht leisten das der Ecoboost größere Probleme macht, das spricht grundsätzlich dafür das sie in anständig getestet haben.
    • Wenn man vom oberen Punkt ausgeht sollte die Wasserkühlung den 1,0 Ecoboost Turbolader theoretisch ein langes Leben ermöglichen, eventuell läuft der immer noch mit 240000 UPM wenn sich beim Diesel schon der 2. Turbosatz ankündigt. Das ist aber reine Kristallkugel.
    • im Fahrbetrieb leiseres Motorgeräusch (Motorgeräusch siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=lWIpiCCXias ) - das ist natürlich bei geschlossener Haube und während des Fahrens deutlich leiser.
    • Geringere Steuer.... aber bei fast 20000 km pro Jahr ist die in null komma nix reingefahren.




    Meine Empfehlung:




    • Längere Probefahrt mit beiden machen.
    • Bei beiden Autos nach dem Kaltstart austeigen und sich neben die Motorhabe stellen und prüfen ob man mit dem Geräusch leben kann.
    • Das selbe bei warmen Motor nochmal.
    • Beschleunigungsvermögen überprüfen. Dabei den 1.0 Ecoboost erstmal wie einen Diesel behandeln, also bei niedriger Umdrehungszahl schalten und Vorwärtsdrang beurteilen. Das ist die sparsamster Art zu beschleunigen.
    • Danach sowohl den Diesel (4000 UPM) und den Ecoboost Benziner (6000 UPM) im kleinen Gang ausdrehen - für maximale Beschleuigung. --> Beurteilung für eigenen Gebrauch.
    • Wenn möglich mit beiden Motoren eine 100 KM Autobahnettappe fahren, wie du sonst normal auch fährst.
    • Davor umbedingt volltanken - jegliche Bordcomputerverbrauchswerte kannst du im Zweifel vergessen.
    • Danach nachtanken und nachrechnen wieviel das Auto wirklich verbraucht hat.
    • Wenn dir die 100 Kilometer Autobahnetappe mit beiden Autos zu teuer ist/der Händler nicht mitspielt dann entscheide dich erst für einen der beiden Motoren und fahre diesen dann als letzten Test.
      (z. B. du entscheidest dich für den Ecoboost, und bevor du ihn kaufst überprüfst du den Realverbrauch mit oben genanntem Test. EVTL kann man so ein Auto ja auch mal mieten. Bevor ich 5 stellige Summen für ein Auto ausgebe würde ich dir das aber wirklich dringend empfehlen.


    Bei jeglichem Chiptuning würde ich immer bedenken das heute bei Autos um jedem Cent am Material gefeilscht wird. Es kann lange gutgehen, muss aber nicht. Jeglicher Nachbesitzer rächt sich mit einer saftigen Preisminderung beim Wiederverkauf und ein Verschweigen könnte eine Anfechtung des Kaufvertrages rechtfertigen.
     
  14. hoka

    hoka Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford B-Max Titanium 1.6 TDCi * Harley Davidson
    @ Bei jeglichem Chiptuning würde ich immer bedenken das heute bei Autos um jedem Cent am Material gefeilscht wird. Es kann lange gutgehen, muss aber nicht. Jeglicher Nachbesitzer rächt sich mit einer saftigen Preisminderung beim Wiederverkauf und ein Verschweigen könnte eine Anfechtung des Kaufvertrages rechtfertigen.@

    Habe ich alles bedacht..:-)

    Der 1600er Motor mit 95PS hat genug Reserven, und ist von Hause aus gedrosselt. (Ford).

    Mir geht es hier nicht um die Geschwindigkeit, sonder um das Mehr an Drehmoment.
     
  15. #14 Leo Mayer, 15.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    :gruebel:

    Der 1600er Motor mit 95PS hat genug Reserven, und ist von Hause aus gedrosselt. (Ford).

    1. Warum bietet ihn dann Ford nicht gegen Aufpreis "ungedrosselt an"?
    Die 1,6 TDI des VAG-Konzerns haben inzwischen doch auch schon bis 115 PS und die TDi im Mokka noch mehr!
    2. - oder benennt Ford auf Anfrage einen Chiptuninghersteller für ein Upgrade?
    3. Wie kann man diese Information verbindlich von Ford bekommen?
    M.f.G.
    Leo
     
  16. hoka

    hoka Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford B-Max Titanium 1.6 TDCi * Harley Davidson
    @ 3. Wie kann man diese Information verbindlich von Ford bekommen? @

    Verbindlich wird man garnichts bekommen.

    Mal beim Fordhändler direkt anfragen....der wird die Richtige Auskunft geben.

    Es gibt bei Ford mehrere 1600er Diesel-Motoren, die mit mehr als 95 PS daherkommen....:-)
     
  17. #16 Leo Mayer, 16.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    Sorry hoka,
    :gruebel: ob ich einem Händler vertrauenkann, da bin ich mir nicht so ganz sicher?
    Wenn die Mitteilung von Ford käme, es ein Werksupgrade gäbe oder das Teil in der offiziellen Zubehörliste von Ford geführt würde, dann würde ich mich schon eher auf der sicheren Seite fühlen und unbedenklicher zuschlagen ! ;)
    Fute Fahrt
    Leo
     
  18. #17 Lord Arakhor, 18.01.2013
    Lord Arakhor

    Lord Arakhor Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Tunier, 2000, 1.6 Zetec SE

    Der Hubraum des Motors sagt nur sehr bedingt etwas über die Belastbarkeit aus.


    Der 1,6 Liter 95 PS Diesel ist billiger als der stärkere 1,6 Liter Diesel. Glaubst du Ford hat Geld zu verschenken? Nein? Ich auch nicht. Wenn er billiger angeboten werden muss dann wird Ford alles tun um die Produktionskosten dieses Motors zu senken. Und wie tut man das? Man spart am Material, das geht ja, weil der Bock ja niedriger belastet ist und außerdem die meisten Käufer von 95 PS Dieseln nicht gerade die typischen Autobahnraser sind.



    Es ist ein sehr beliebtes Argument von Chiptunern das es "diesen" Motor auch mit mehr Leistung gibt. Das der hubraumgleiche Motor mit der Mehrleistung gern mal


    • geänderte Kolben
    • zusätzliche Kolbenkühlung durch Ölbespritzung
    • diverse andere wichtige aber unauffällige Änderungen hat,
    dieses "Detail" wird gerne mal "vergessen".




    Ob höhere Endgeschwindigkeit oder bessere Beschleunigung (wird oft mit Drehmoment erklärt, ist aber falsch, höheres Drehmoment = mehr Leistung = mehr PS, und nur durch die Mehr PS kommt die bessere Beschleunigung zustande)



    in jedem Fall steigt die Belastung des Motors auf Werte für die er nicht umbedingt vorgesehen wurde.



    Richtig ist, manche Motoren unterscheiden sich tatsächlich nur vom Steuergerät her. Das ist aber eine Info die ich mir von Ford schriftlich bestätigen lassen würde. Der Tuner oder Händler kann dir viel erzählen wenn der Tag lang ist.





    Weißt du wieviele 1,6 Liter Diesel Ford baut? Wenn die bei jeder 95 PS Version nur 1 € am Material sparen können, dann tun sie das. Der Wettbewerb zwingt sie dazu. Besser noch mehr sparen, bei den Kolbenringen nehmen wir 3 Qualitätstufen weiter unten, das reicht für 95 % der potentiellen Käufer.



    Ein Turbodiesel ist immer erst mal lange nur vom Steuergerät gedrosselt. Mit ein paar kleinen Änderungen kannst du den Bock wahrscheinlich auf 300 PS+ aufblasen. Geht alles, dumm nur das das Material bei der Belastung - für die es nie vorgesehen war - nach 50 Kilometern aufgibt.





    Mach was du willst, es ist nicht mein Auto, aber bei dem was gutes Chiptuning kostet würde ich gleich den stärkeren Motor nehmen.
     
  19. #18 Leo Mayer, 19.01.2013
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    24
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Benziner & Golf-Sportsvan 1,6 TDI
    :top1: Hallo, ich habe nun von kunden@ford.com verbindliche Auskunft erhalten:
    1. Ein Werksupgrade für den 1,6 TDCi 95 PS gibt es NICHT!
    2. Ob bzw. wann ein 1,6 TDCi mit höherer Leistung für B-Max angeboten wird ist ungewiss.
    3. Ab Werk gibt es kein Chiptuning als Zubehör oder Ersatzteilkit.
    4. Man weist Kunden die danach fragen ausdrücklich darauf hin, dass bei jeder Veränderung durch Fremdteile oder der SG-Programmierung die Garantie verloren geht.
    ;) Alles klar?
    M.f.G.
    Leo
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hoka

    hoka Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford B-Max Titanium 1.6 TDCi * Harley Davidson
    Danke allen für die Hinweise...wie immer das man auch lesen will.

    Kein Autobauer wird das Grundgerüst (z.B 1600er Motor) für, wie hier das Beispiel Ford, für jede PS/KW Zahl, mit einem seperaten,eigens konstruirten Motor, ändern.

    Das wäre unbezahlbar. ob 95 / 109 / 115 / 125 PS alle Vergleichbaren Hubraum/Motor/Kolben etc Daten sind indentisch. Einziger Unterschied ist das Drehmoment.(kann man selber im Netz nachlesen)

    Ich werde mir die Box trotz alle Unkenrufe zulegen...:-)
     
  22. scar1

    scar1 Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    B-Max, 2012, 1.6 Liter, Powershift
    Dazu kommt das die Antriebswellen das höhere Drehmoment aushalten müssen, das Getriebe, die Bremsen, die Motorkühlung muß passen. Sicherlich ist auch das ESP auf die Leistungswerte abgestimmt.
    Solange man mit dem Chiptuning nur gelegentlich mal schneller sein will, mag es gehen. Aber wie schon gesagt, beim Weiterverkauf kann es sehr negativ sein.
     
Thema:

Diesel oder Benziner ?

Die Seite wird geladen...

Diesel oder Benziner ? - Ähnliche Themen

  1. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Ewige Frage... Diesel oder Benzin?!

    Ewige Frage... Diesel oder Benzin?!: Ich würde mir gern einen gebrauchen C-Max zulegen. Ich habe die Wahl zwischen: 1.5 EcoBoost 150PS, EZ 10/16 7950km, Titanium oder: 1.5 TDCi...
  2. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Zahnriemenwechsel 1.6er Benziner

    Zahnriemenwechsel 1.6er Benziner: Moin, kurz zu meiner Person: Bernd ist mein Name. Wohnhaft in der Hallertau und Fahrer eines Focus Mk.2 Kombi, 1.6er Benziner 100 PS. Vorab habe...
  3. Benziner gegen Diesel getauscht

    Benziner gegen Diesel getauscht: Guten Abend, bin jetzt mit meinem 1,4i Benziner seit etwas mehr als einem Jahr unterwegs und mir gefällt der Fusion an sich sehr gut. Für mich...
  4. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Motoröl für Fiesta 1.4 Benziner 80 PS

    Motoröl für Fiesta 1.4 Benziner 80 PS: Hallo zusammen, habe einen Fiesta 1.4 Benziner mit 80 PS (Baujahr 2007) gekauft. Nun meine Frage: Welches Motoröl empfiehlt Ford für diesen...
  5. Beratung Ford Focus oder Mondeo Diesel

    Beratung Ford Focus oder Mondeo Diesel: Hallo, ich habe derzeit einen Ford Mondeo 1,8 Turnier MK3 vom Baujahr 2002. Ich verwende den als Baustellenfahrzeug und der fährt einige tausend...