Drehzahlprob. nach Batterietrennung

Diskutiere Drehzahlprob. nach Batterietrennung im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Nabend. Wir ( Hellracer und meiner einer) haben am Wochenende an meinem Wagen ein wenig ( :)) "gebastelt". ( Amaturenbrett ausgewechselt....

  1. Raven

    Raven Guest

    Nabend.


    Wir ( Hellracer und meiner einer) haben am Wochenende an meinem Wagen ein wenig ( :)) "gebastelt". ( Amaturenbrett ausgewechselt. Eigentlich keine große Sache)

    Zu diesem Zweck mussten wir die Batterie abklemmen, wegen Airbag. Nach vollendeter Tat hab ich mal ne Probefahrt gemacht.

    Leider kommt mein Auto seit dem nich mehr ausm Knick. Wenn ich voll aufs Gas trete, geht die Drehzahl nur langsam genau wie die Geschwindigkeit. Zudem "ruckelt" er für 10 sek ziemlich, dat ich entweder direkt in den nächsten Gang schalte oder nur ganz wenig Gas gebe. Zudem fährt er sich, als würde er nur auf 2 Pötten fahren:rasend:. Zündkerzen und Kabel sind neu.

    Dat Phänomen is jetzt schon zum 2 mal aufgetreten und jedes mal nur, wenn die Batterie ab war. Beim 1sten mal, wars nach nem Werkstattbesuch, wo die meinten, dat läge am nem schlechten Sprit.

    Ach ja. Und ganz selten, nur wenn ich etwas bergauf stehe, will mein Wagen überhaupt nich anspringen. Wenn ich die Zündung rumdrehe, passiert garnix. Kann dat am Anlasser liegen?

    Typ: 95´ Mondeo GBP 115 PS



    Please help :weinen2:

    Thanks
     
  2. #2 schrauber74, 14.08.2007
    schrauber74

    schrauber74 Guest

    Hallo
    könnte eventuell zündspule oder luftmassenmesser sein
     
  3. #3 MucCowboy, 14.08.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.898
    Zustimmungen:
    408
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ein gewisser unruhiger Motorlauf nach Batterie-Trennung ist völlig normal, für die ersten 10 - 50 km zumindest, dann sollte sich das gegeben haben.

    Begründung: Das Motorsteuergerät hat für alle Abläufe im Motor Tabellen mit den entsprechenden Steuerwerten. Diese Werte sind auf beste Abgaswerte hin optimiert. Werden die Abgaswerte schlechter, regelt die Steuerung dagegen, um die Werte wieder zu verbessern. Wenn das kurze Schwankungen sind, "vergisst" die Steuerung diese Regelungs-Eingriffe wieder. Muss sie aber über einen längeren Zeitraum - z.B. bei verschleißbedingten ständigen Änderungen - eingreifen, dann legt sie die neuen Steuerwerte in einer Korrekturwerttabelle ab und verwendet sie ab sofort mit. Diese "Lernfähigkeit" ist eine der herausragenden Fähigkeiten heutiger Motorsteuerungen.

    Wenn Du nun die Batterie abklemmst, verliert der Speicher, der diese Korrekturwerte enthält, seinen Strom und wird gelöscht. Die Folge ist - bei fortgeschrittenem Motoralter mehr als bei jungen Maschinen - dass der Motor anfangs mehr oder weniger unwillig reagiert. Nach einer erneuten Anlernphase sollte sich aber alles wieder eingespielt haben. In diesen ersten 10 - 50 km sollte der Motor aber nur "durchschnittlich" gefahren werden, also nicht in Extremsituationen wie Sprints, Vollgas, v-max oder sowas, denn dann "lernt" er ein falsches Grundverhalten und es dauert deutlich länger, bis sich die richtigen Werte wieder einstellen.

    Du siehst, es ist eigentlich ganz normal so und er gibt sich von selber. Die Theorie mit dem schlechten Sprit ist aber ein schlechter Witz. Zeig Deinem Mechanix mal diesen Text hier und frag ihn, aus welcher Zeit sein Wissen stammt......

    Zum schlechten Startverhalten bergauf:
    Schon mal darauf geachtet, ob die Benzinpumpe beim Zündung-einschalten kurz anläuft (man hört sie 1-2 sek laufen, dann ist wieder Ruhe)?

    Grüße
    Uli
     
  4. #4 FordFreak´89, 15.08.2007
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    Die benzinpumpe ist sop ein leises Surren oder ?vergleichbar mit quasi nem Anstellmotor vom Geräusch her oder?Haben nicht die Steuergeräte wie bsp weise beim PC auch nen extra Stromversorger?!Quasi wie beim Pc der CMOS?
     
  5. Raven

    Raven Guest


    Danke für die Tipps. Ich werd mal auf die Benizinpumpe achten. Dat müsste so nen ähnliches Geräusch sein, wie bei meiner Wegfahrsperre. Klack, surrrrr.

    Dat Problem mit dem unruhigen Motorlauf hab ich z.Z. jedes mal, wenn er länger gestanden. Anscheinend wird nix gespeichert. Er fährt sich dann für 5 Minuten, als hätte ich hinten nen 1 Tonnen Anhänger dran.
     
  6. #6 jörg990, 16.08.2007
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    33
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Die Steuergeräte hängen ganz normal an der Bordspannung. Ein Puffer ist da nicht notwendig.
    CMOS ist die Abkürzung für Complementary Metal Oxide Semiconductor, beschreibt also die Technologie, wie ein Halbleiterbaustein aufgebaut ist. Das hat nix mit Puffer oder Speicher zu tun.
    Die RAM-Bausteine sind genauso in CMOS-Technologie aufgebaut wie Prozessoren auf Grafikkarten, Schnittstellentreiber usw.


    Gruß

    Jörg
     
  7. #7 MucCowboy, 17.08.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.898
    Zustimmungen:
    408
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Na, dann sammle ich mal die Stichworte zusammen:

    Dann schau doch mal im Motorraum im Sicherungskasten nach der 3-Ampere-Sicherung und miss nach, ob die noch ok ist. Das ist die Sicherung, über die das Steuergerät auch bei abgeschalteter Zündung Strom zur Speichererhaltung bekommt. Wenn die defekt (oder garnicht da) ist, gehen die Werte natürlich jedesmal verloren.

    Ja genau. Und es kommt vom Heck, die Pumpe sitzt auf dem Tank (außer Diesel, der hat garkeine).

    Nur das Steuergerät, und zwar über die besagte 3A-Sicherung. Ist die Batterie weg oder leer, ist natürlich auch diese Stromversorgung weg. Alle anderen Systeme (und gewisse andere Bereiche im Steuermodul auch) initialisieren sich bei jedem Zündung-Einschalten jeweils neu.

    Übrigens wird der CMOS-Speicher vom PC-BIOS auch durch eine Batterie gestützt, die ist auf dem Motherboard drauf. Ganz ohne geht's auch hier nicht. Dauerspeicher wie EPROMs oder EEPROMs sind aufwändiger und werden im Fahrzeug hier nicht verwendet (an anderen Stellen schon, z.B. WFS- oder FFB-Codespeicher).

    Grüße
    Uli
     
  8. #8 FordFreak´89, 17.08.2007
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    Ja na diese batterie meinte ich ja die heisste für Gewöhnlich Cmos batterie!Korregiert mich wen ich was falsches Sage!ja genau diese Surenmeinte ich,hab mich schon immer gewundert was das is bei unserem Mondi,ei hm hört man es ja immer recht deutlich,kennne zumindest kein Auto bei dem man das deutlicher hört!oder ich ignorires:-)
     
  9. #9 Hellracer, 20.08.2007
    Hellracer

    Hellracer Guest

    Mit der Benzinoumpe hängt das nich warscheinlich nicht zusammen... weil wenn ich mich recht entsinne lief sie wie du bei mir warst un zudem dreht dein anlasser gar nicht... und das is dein problem.. :gruebel:frage ist nur warum dein anlasser nicht reagiert...
     
Thema:

Drehzahlprob. nach Batterietrennung