Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Drehzahlreduzierung im Leerlauf vermeiden?

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von einmalFord, 06.07.2016.

  1. #1 einmalFord, 06.07.2016
    einmalFord

    einmalFord Neuling

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus, 2005, 2,0l 16V 145 PS
    Hallo werte Fachwissende!

    Ich fahre einen Ford Focus MK2 (Bj. 2005, 2,0l 145PS) mit LPG.

    Nachdem ich im Leerlauf ein ruckeln feststellte, habe ich mich auf die Suche nach dem Problem gemacht. Nach einigen Messungen und Überlegungen konnte ich herausfinden, das Zylinder 4 noch noch halbe Kompression (6 Bar) aufweißt.

    Bei normaler fahrt macht sich dieses nicht bemerkbar, jedoch im Leerlauf durch häufiges aussetzen des besagten Zylinders. Bei kaltem Motor und während der Fahrt (Kupplung getreten) liegt die Leerlaufdrehzahl bei etwas über 1000 U/min. Bei warmem Motor im Stand bei bei ca. 700 U/min, an dieser Stelle tritt das Ruckeln des Motors auf. Ich habe festgestellt das die Leerlaufdrehzahl beim anhalten (z.B. an einer Ampel) nach ca. 3-4 Sekunden von 1000 auf 700 U/min runtergeregelt wird.

    Ich weiß das ich, um das Problem zu beheben, den Kopf abnehmen und wahrscheinlich die Ventile erneuern muss. Schaden am Kolben schließe ich eher aus (Laufleistung des Motors 128tKm). Allerdings habe ich mich entschlossen mit dem Schaden erstmal noch ein Weilchen weiterzufahren und das Problem im Auge zu behalten. Also es geht hier um einen vorübergehenden Workaround.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage:


    Fällt jemandem eine Lösung ein, welche das Runterregeln der Drehzahl im Leerlauf verhindert um das Ruckeln ersteinmal zu vermeiden? Die Drosselklappe, welche ja meines Wissens bei diesem Motor die Drehzahl regelt, müsste ja ein Signal bekommen wann die Leerlaufdrehzahl verringert werden soll? Wenn dem so ist würde ich dieses am einfachsten unterbrechen. Möglicherweise hat auch das Gaspedal eine Art Null-Stellung welche als Ausgangspunkt dienen könnte.


    Das Ändern der Werte im Steuergerät wäre natürlich eine Idee, Ford-Werkstatt sagt allerdings "Sowas machen wir nicht".


    Vielleicht hat jemand eine tolle und einfache Lösung für diese Problemstellung. :gruebel:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Focus06, 11.07.2016
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    EIne schöne Lösung ist das nicht, aber du könntest ja versuchen das Gaspedal mit einem Stück Schnur mechanisch blockieren, damit es immer leicht betätigt ist. Das Signal an der Drosselklappe unterbrechen geht nicht!
     
  4. Border

    Border Forum Profi

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Fiesta SUV Proto
    Oder die tatsächliche Ursache reparieren .
    vieleicht reicht es ja das ventilspiel einzustellen .
     
  5. #4 Focus-CC, 11.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2016
    Focus-CC

    Focus-CC Forum As

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Focus CC 2.0 Bifuel Prins LPG - 2008
    Dein Threadtitel geht an der Problematik voll vorbei !


    Es wird das Ventilspiel sein !

    1. Wie lange fährst du auf Gas ? Mit weichem AODA Kopf ? Oder mit hartem SYDA ?
    Wenn seit 128Tkm ist das V-Spiel auf dem Zylinder mit 6bar auf Null und die anderen sehen auch nicht besser aus.
    2. Mit oder ohne Flashlube ? Wenn ja, welches System ?

    3. Wann war die letzte V-Spielkontrolle ?


    Einstellen und zwar SOFORT, bevor dir das betr. Ventil irreparabel abfackelt.

    Im Grund muss nix "neu" wenn du nicht schon Ewigkeiten damit rum fährst.

    Einlass 0,25 Auslass 0,35

    Das musst du mal investieren - immer "billig" tanken, die Rechnung geht nicht auf.
    Ein Motor braucht auch mal Öl und Filter UND Ventilspielkontrolle ...

    Den AODA Kopf kann man problemlos mit Gas fahren, aber bitte mit einem elektronischen vollsyequentiellen Valve Protector.

    @ Einstellen lassen

    MAch am besten bei FORD einen Termin:

    Nockenwellen müssen raus und dann werden die Tassen anhand der verbauten Größen berechnet und bestellt !

    Kann man zwar auch selber machen, aber um die Standzeit wegen bestellen kommst nicht rum.
    1. Skizze machen !! 2. Messen und notieren 3. Nocken raus 4.Tassen raus und auf Skizze notieren 5. Neue Tassen berechnen

    500,- Flocken bei FORD sind normal wenn due alle Ventile runte rgeritten hast, halten aber 100.000-150.000km selbst beim AODA bei Flashlube-Betrieb.
    Alleine eine Tasse kostet runde 9,- Euro x 16 = ..... Plus Lohn
     
  6. Border

    Border Forum Profi

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Fiesta SUV Proto
    um das ventilspiel bei diesem motor einzustellen sollt man schon schraubertechnisch etwas bewandert sein ;)
    da macht man nicht mal eben unter der strassenlaterne ;)
     
  7. #6 einmalFord, 14.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2016
    einmalFord

    einmalFord Neuling

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus, 2005, 2,0l 16V 145 PS

    Danke für deine ausführliche Antwort..

    Also ein paar Monate besteht das Problem schon, kann ich nicht genau sagen, habe den Wagen erst vor kurzem übernommen. Die Gasanlage wurde meines Wissens sehr selten genutzt. Das Flashlube wird per Unterdruck angesaugt, also die Billigvariante..

    Interessanterweise läuft das Zeug rechts bei der Drosselklappe rein und der ganz linke Zylinder macht die Probleme. Kann sein das dort nie etwas von dem Zeug angekommen ist. Aber gut, habe das so übernommen..

    Kopf ist AODA, habe keine Unterlagen das dort mal was eingestellt wurde. Dachte bis zu deiner Antwort auch das Hydrostößel verbaut sind. :verdutzt:

    Habe jetzt bisschen danach gesucht und habe verschiedene Antworten gefunden. Zu diesem Motor stand auf einer anderen Seite (kann den Link auch nochmal raussuchen) das dieser Motor (Duratec HE 2.0 16V) wohl keine Plättchen zum wechseln hat. Woanders stand dann wieder doch, bin verwirrt.. Bist du sicher das man da noch was nachbessern kann? :gruebel:

    Was ich inzwischen gemacht habe, Kompressor an den Zylinder angeschlossen. Die Luft pfiff aus dem Auspuff ab, also Auslassventil(e) nicht richtig zu. Wenn es verbrannt wäre, hätte ich doch 0 Kompression oder sehe ich das falsch?
     
  8. #7 Fordbergkamen, 14.07.2016
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Ja, siehst du falsch.
    Es ist noch nicht ganz verbrannt, es fehlt nur ein Stückchen.
    Wird sich aber wegen Überhitzung (da die Wärme nicht mehr an den Ventilsitz abgegeben werden kann) bald ganz abfallen und die Zylinderwand demolieren --> Kolbenfresser-->Motor Schrott
     
  9. #8 Focus06, 14.07.2016
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    28
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Das denke ich wiederum nicht, da in der Regel der Ventilteller beschädigt wird, nicht der Schaft. Trotzdem nicht gut, da das auch den Ventilsitz beschädigt.
    Auf jeden Fall wird es hier wohl etwas teurer werden. Ventile einstellen (lassen) und dann mal Kompression überprüfen. Passt die nicht, dann kann das auf einen neuen Kopf hinaus laufen...
    Auf jeden Fall kein guter Kauf...

    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Focus-CC, 15.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2016
    Focus-CC

    Focus-CC Forum As

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Focus CC 2.0 Bifuel Prins LPG - 2008

    Dafür ist messen ein Kindergeburtstag. Dank guter Dichtungsqualität benötigt man keine Neue ....

    Zündspulen ziehen, Kabel vom Nockenwellen Sensor, ab, Deckel ratz fatz ab und dann messen.

    Kleiner Trick: 4. Gang rein und den Wagen nach dem Messen der geschlossenen Ventile
    am Schlossträger ziehen bis die nächsten zu sind. (Nocken oben)
    Mache ich jährlich und werde immer schneller dabei, ich protokolliere die Werte auch.

    @ Kompression

    Bei 6 Bar hat der TE noch eine kleine Chance auf Erfolg nach dem Einstellen.

    @ Beschädigung

    Malt mal nicht so schwarz. Ich schätze das Spiel ist nur auf 0,0 runter - bzw. 0,05 oder so im "Plus" .

    Typisch bei gedankenlosen Gasfahren ....

    - - - Aktualisiert - - -

    MONATE ? >.<

    Selten genutzt - :rofl:

    Unterdruck FL = sinnlos, ich will jetzt nicht 3 Seiten schreiben warum, aber es ist so.

    Einstellen = TASSEN , keine Shims = Nockenwellen raus !!!

    @ Pfeifen

    Alles gesagt

    - - - Aktualisiert - - -


    Einen Gaser kauft man neu oder GANZ JUNG oder kauf ohne Gas und rüstet selber um. Es sei denn im Kaufpreis ist ein neuer Kopf bereits "eingepreist" - d.h. die Karre kostet ein Appel und nen Ei .

    Niemals "abgeritten" oberhalb 100Tkm ein NoGo ! . Extremer Fehler ....

    Außerdem sollte man sich beim Gasen schon elementare Gedanken machen:
    1. Kein WOT unter Gas Faustregel: Bis max. 4000 u/min Dauerspeed.
    2. Regelmäßig V-Spiel messen
    3.Kein U-Druck FL
     
  12. #10 Joshi Badford, 15.07.2016
    Joshi Badford

    Joshi Badford Forum As

    Dabei seit:
    13.04.2016
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    24
    leider ist hier im Forum nicht jeder User so ein hochbegabter Schraubergott wie du . ;)
     
Thema:

Drehzahlreduzierung im Leerlauf vermeiden?

Die Seite wird geladen...

Drehzahlreduzierung im Leerlauf vermeiden? - Ähnliche Themen

  1. Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut

    Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut: Hey Leute Habe folgendes Problem mit meinem Fiesta 1.3l BJ. 5.91. knappe 70000km Wenn ich vom Gas gehe dreht er für kurze Zeit zu hoch...
  2. Sonderbares Leerlauf Problem MK6

    Sonderbares Leerlauf Problem MK6: Hallo zusammen, Ich habe da ein merkwürdiges Leerlauf Problem, dass nicht so richtig zu allem passt was ich bisher gelesen habe. Folgendes:...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Drehzahl Schwankt abundzu im Leerlauf > Motor geht abundzu aus

    Drehzahl Schwankt abundzu im Leerlauf > Motor geht abundzu aus: Guten Abend ich habe ein kleines/nerviges Problem mit meinem Ford Focus MK1 Kombi Baujahr 1999 undzwar habe ich das Problem, das der Wagen abundzu...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Motor leerlauf.

    Motor leerlauf.: Hallo ich fahre einen Ford Maverick 2,3 16V Bj.2005 habe probleme mit dem leerlauf,kann jemand helfen?
  5. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Auto schaltet sich anfangs immer ab!

    Auto schaltet sich anfangs immer ab!: Guten Tag, ein Arbeitskollege hat mir dieses Forum hier empfohlen, also erstmal Hallo an alle und danke das ihr euch Zeit nehmt mir zu helfen! :)...