Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS Drehzahlschwankungen Leerlauf

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk4/5 Forum" wurde erstellt von bunner321, 27.02.2010.

  1. #1 bunner321, 27.02.2010
    bunner321

    bunner321 Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta JAS MK5 1.6 16V Sport
    So liebe Ford Community

    Habe vor 2 Wochen schon einmal ein Thema eröffnet und hier mein zweites Anliegen.
    Mein 1.6 16V Fiesta Sport Baujahr 2000 läuft recht unruhig im Leerlauf. Wenn er kalt ist,regelt das Steuergerät schön bei 1000-1100 U/min ein.Wenn er aber 10 Minuten unterwegs ist, fällt an der Ampel schon mal die Drehzahl ab, fängt sich aber gleich wieder. Ausgegangen ist er mir noch nie! Einmal hat ichs sogar dass er mir nach dem Auskuppeln auf 1800 hoch ist. Also Motorhaube hoch und die Klassiker geprüft!
    - LLRV ausgebaut und gereinigt -> i.O !
    - Gaszug (kein Poti!) gezogen und losgelassen, DK ausgebaut -> gangbar i.O! - KW- Entlüftung abgezogen, reingeguckt und mit Bremsenreiniger besprüht -> i.O und nicht "weich"!
    Motor "blubbert" beim Absenken der Drehzahl und spuckt Fehlzündungen aus. Da ich selber schraube (leider bei der Konkurrenz aus München) und ich draussen vor meiner Tür keine Sauerein machen will, hier meine Frage an euch:
    Was kann es sein?
    Hab mich durch diverse Foren und Beiträge gewühlt.

    Vielleicht der Kühlmitteltemperatursensor oder Motortemperatursensor? Hab mal gehört, wenn der hin ist weiss das Steuergerät nicht ob hoch (kalt) oder runter (heiss). Gut möglich, oder?:gruebel:
    Lambdasonde? (Glaub ich ja nicht, weil die reagiert kaputt anders, hatte ich schonmal,aber...wer weiss...Kabel sind jedenfalls nicht angefressen). :mies:
    Oder vielleicht der LMM? (Glaub ich schon eher,werd den die Tage mal im Injektorenbad bei uns reinigen, schau mer mal ob das was bringt!):gruebel:

    Würde mich über Anregungen jeder Art freuen, vielleicht gibts nen Diagnosemechaniker bei euch, der das von Ford vielleicht kennt.
    Danke im Vorraus


    P.S Im FS hat er natürlich nix,aber das war ja auch net zu erwarten! Wenn da mal was drin ist, ist der Motor ganz platt!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.972
    Zustimmungen:
    75
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    hallo,

    eine bekannte stelle sind die schläuche die unterhalb der ansaugbrücke und überhalb des ventildeckels verlaufen, dort bilden sich gerne mal kleinere oder größere risse. ansonsten würde mir noch der DKP einfallen.
     
  4. #3 bunner321, 05.03.2010
    bunner321

    bunner321 Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta JAS MK5 1.6 16V Sport
    Die Entlüftungsschläuche hab ich heut angeguckt.Den vom Ventildeckel zum Luftfilterkasten hab ich rausgemacht und mit Reiniger durchgespült,bis der Öldampf weg war. Die (ich glaub es waren drei) Schläuche innerhalb des Ansaugkrümmers waren zumindest nicht rissig (Sichtprüfung,weil rausbauen wollt ichs dann doch net). LMM rausgebaut und gereinigt -> i.O!
    Dann bin ich mal mit abgestecktem LMM gefahren und irgendwie war das dem Motor wurscht,k.A wieso!Keine Veränderung im Fahrbetrieb
    Danach: LMM wieder angesteckt & abgesteckter DKP und er is mir ausgeblubbert und abgesoffen!
    Den Poti hab ich mal rausgebaut und an den jeweiligen Ecken hat er "leichte" Abnutzungserscheinungen gehabt (maximal 0,5 mm hat sich das Plastik eingedrückt!),ich hoffe,dass ist noch im Rahmen?!?
    Lamdasonde rausgebaut und gereinigt -> ohne Unterschied!
    Drosselklappe auf freigängigkeit geprüft -> i.O!
    Meine Vermutung geht jetzt in die Richtung, dass er ja um überhaupt "rund" im erhöhten Leerlauf zu laufen ja Luft braucht,egal woher und meine DK ja jedesmal zu ist! Er KANN also nur über den Leerlaufsteller Luft bekommen,woher denn sonst!
    Kann es sein, dass der Leerlaufsteller zwar jetzt sauber und freigängig ist, aber im E-motor innen eine Wicklung gebrochen ist und der nicht mehr richtig öffnet und schließt?
    Bin kurz davor, das Ding mal per Batt-Pol Brücke "anzusteuern", aber irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass es das auch nicht ist!
    Welcher Sensor ist denn für den LLR zuständig?Ist das der DKP?Und läuft der mit 12V oder mit weniger?
    Bin mal gespannt wies weiter geht! Danke jedem für Antworten, Feedback gibts auf jeden Fall
     
  5. #4 bunner321, 03.04.2010
    bunner321

    bunner321 Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta JAS MK5 1.6 16V Sport
    Ja weiss denn keiner was?
    Da gibts doch noch ein Entlüftungsventil (ich glaub Logo-Ventil genannt), oder?
    Wo sitzt das denn?
    Ich hab jetzt schon jeden Sensor getauscht und durchgemessen -> kein Erfolg.
    Weiss auch nicht mehr weiter.
    Brauche Expertenhilfe
    Danke im Vorraus
     
  6. #5 andi161, 30.05.2010
    andi161

    andi161 Neuling

    Dabei seit:
    30.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort 1.6 16V, 66 kW, Bj. 1994
    Hallo zusammen...

    Hab seit einiger Zeit an meinem Ford Escort VI Bj 94 66kW auch die berüchtigten Leerlaufprobleme. Im Stand bewegt sich die Nadel zwischen 700 und 1200. Besonders schlimm ist es wenn ich an der roten Ampel anhalte. Hab schon den LLR ausgebaut und gereinigt und mit neuer Dichtung wieder dran gemacht... Keine Besserung. Dann habe ich ein neues gebrauchtes Teil vom Schrotti geholt. Die Symptome waren noch schlimmer, weit unterturig. Durch Fehlzündungen kam aus dem Auspuff schwarzer Ruß raus. Also das alte Teil wieder verbaut. Dann habe ich im laufendem Betrieb den Stecker vom Poti abgezogen und siehe da... Gar keine Reaktion des Motors darauf. Auch dann nicht, wenn ich den Motor, ohne dass der Sensor eingesteckt ist, starte. Kann ich jetzt stark davon ausgehen, dass mein Poti deffekt ist?

    Gruß
    Andi
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 andi161, 10.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2010
    andi161

    andi161 Neuling

    Dabei seit:
    30.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort 1.6 16V, 66 kW, Bj. 1994
    Hat denn keiner eine Idee?

    Ein Ford-Mechaniker sagte, dass es noch ein Entlüftungsventil sein kann. Wisst ihr welchen er meint und wo er sitzt? Ich nicht. Das Problem wird immer schlimmer. Hab die Schläuche auf Falschluft untersucht (mit Bremsreiniger) und nichts auffälliges entdeckt. Er spuckt nachwievor Ruß aus dem Auspuff. Der Bentinverbrauch liegt bei 11l in der Stadt. Viel zu viel.

    Meldet euch bitte...

    Grüße
     
  9. #7 bunner321, 08.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2010
    bunner321

    bunner321 Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta JAS MK5 1.6 16V Sport
    So, nachdem der ein oder andere Interesse hatte und ich versprochen hatte zu schreiben, gibts jetzt eine Antwort von mir.
    Da in sämtlichen Foren, die bei Ford ein ähnliches Problem hatten, keine Abhilfe kam, probiers ich jetzt mal.
    So, alle Elektriker und ausgelernten Gesellen mit Erfahrung bitte weghören:nene2:.
    Ich habs erst ohne Tachosignal laufen lassen, weil da zumindest das Symptom wegwar.(Tachobeger einfach abgesteckt). Da ich aber nach eine Weile wissen wollte wie schnell ich fahre, hab ich aus der A Säule das Steuergerät rausgeholt und PIN 3 (Der für die Schubumkehr) einfach ausgepinnt. Da der Tacho nicht übers SG läuft hab ich so quasi nur die defekte Schubumkehr manuell ausgeschaltet. -> Tachogeber wieder angesteckt -> Symptom nach wie vor weg -> Tachosignal aber wieder da!Bisher läuft er sehr zufriendenstellend und hat auch bei der AU keine Probleme gemacht, auch wenn ich diese Art der Problembehebung hasse. Aber glaubt mir, ich wars am Schluss einfach leid (und meine Kupplung sicher auch)
    Für alle die das "mal probieren wollen": bitte nicht per Seitenschneider "auspinnen", weil sonst wirds haarig das da unten wieder anzulöten, falls mans doch mal wieder rückgängig machen will. Einfach Stecker ab (10er SW Schraube), Plastikverriegelung öffen und mit einer Stecknadel PIN 3 (steht auf dem Stecker) rausholen, abisolieren und hängen lassen. Und dann einfach mal anschmeissen, den Hobel und ausprobieren.
    Für alle denen das nicht reicht, kann ich wohl nur ein Softwareupdate bei Ford oder eventuell sogar ein neues Steuergerät (Betonung auf neu, die alten gebrauchten sind ja meist alle mit dem gleichen Fehler behaftet) empfehlen.
    Das ganze gilt natürlich nur für den Fiesta Sport von mir. Escort ist warsch. wieder ne andere Sache. ausserdem gabs da mal ne Meldung von Ford von nem zu hohen Übergangswiderstand vom DKP zum SG. also vielleicht da mal Soll mit Ist vergleichen.
     
Thema:

Drehzahlschwankungen Leerlauf

Die Seite wird geladen...

Drehzahlschwankungen Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut

    Leerlauf für kurze Zeit zu hoch dann wieder gut: Hey Leute Habe folgendes Problem mit meinem Fiesta 1.3l BJ. 5.91. knappe 70000km Wenn ich vom Gas gehe dreht er für kurze Zeit zu hoch...
  2. Sonderbares Leerlauf Problem MK6

    Sonderbares Leerlauf Problem MK6: Hallo zusammen, Ich habe da ein merkwürdiges Leerlauf Problem, dass nicht so richtig zu allem passt was ich bisher gelesen habe. Folgendes:...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Drehzahl Schwankt abundzu im Leerlauf > Motor geht abundzu aus

    Drehzahl Schwankt abundzu im Leerlauf > Motor geht abundzu aus: Guten Abend ich habe ein kleines/nerviges Problem mit meinem Ford Focus MK1 Kombi Baujahr 1999 undzwar habe ich das Problem, das der Wagen abundzu...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Motor leerlauf.

    Motor leerlauf.: Hallo ich fahre einen Ford Maverick 2,3 16V Bj.2005 habe probleme mit dem leerlauf,kann jemand helfen?
  5. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Auto schaltet sich anfangs immer ab!

    Auto schaltet sich anfangs immer ab!: Guten Tag, ein Arbeitskollege hat mir dieses Forum hier empfohlen, also erstmal Hallo an alle und danke das ihr euch Zeit nehmt mir zu helfen! :)...