Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Einpresstiefe 38

Diskutiere Einpresstiefe 38 im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen! Ich hab nicht viel Ahnung von Felgen bzw. davon, wo man drauf achten muss. Ich habe vor mir schöne Alus für den Sommer zu holen....

  1. #1 Tingeltangelbob, 22.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Hallo zusammen!
    Ich hab nicht viel Ahnung von Felgen bzw. davon, wo man drauf achten muss. Ich habe vor mir schöne Alus für den Sommer zu holen. Ein Bekannter würde mir seine Alus mit Gummis verkaufen da er das Fahrzeug gewechselt hat. Er fuhr auf seinem MK2 Focus 215er Reifen - 8 x 17 mit Einpresstiefe 38. 5x108.
    In seinem Gutachten für die Felgen ist der neue Focus natürlich noch nicht drin...

    Darf ich die wohl auf meinem Focus Turnier Ecoboost fahren? Was müsste ich tun um die fahren zu dürfen? Ich denke mal das Problem wird die Einpresstiefe sein oder? :verdutzt:

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeierOpi, 22.01.2012
    GeierOpi

    GeierOpi Geier ohne"L"oder MICHA

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio, 1992, 105 PS
    Am besten bei Ford mal nachfragen oder beim Hersteller der Felgen ob`s da schon ne nachträgliche Freigabe gibt.
     
  4. #3 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Probleme liegen wahrscheinlich woanders:

    1. Traglast
    Die max. Achslasten beim Focus Mk3 sind höher als beim Mk2. Beim Mk3 Turnier kann das schon zuviel für die Räder sein.

    2. Reifendimension:
    Die Reifendimensionen beim Mk3 sind größer als beim Mk2. Der 17" Serienreifen beim Mk3 ist 215/50 R 17 XL 95, der darf aber maximal auf 7.5J montiert werden, also schon mal nicht auf diesen Rädern. Für den Mk2 waren wahrscheinlich 215/45 R 17 vorgesehen, das ist erlaubt. Das Gutachten für die Räder enthält also keinen passenden Reifen, wenn der Mk3 nicht nachgetragen wurde. Schön passen würde übrigens 235/45 R 17, wenn man ihn unterbringt.

    3. Radmuttern:
    Da der Radmutternsitz bei Alurädern zwischen Mk2 und Mk3 verändert wurde, stehen die Stehbolzen länger vor, so dass Original-Aluräder vom Mk2 nicht auf den Mk3 übernommen werden können. Bei Zubehörrädern ist oft viel mehr Luft zwischen Hutmutter und Stehbolzen vorgesehen, so dass das bei diesem Rad wahrscheinlich kein Problem ist. Wenn der Mk3 nicht ins Gutachten aufgenommen wurde, muss man aber sicherstellen, dass der Stehbolzen nicht innen an der Hutmutter aufsitzt. Sonst dreht man die Mutter auf den Bolzen - statt Vorspannung in der Verschraubung aufzubauen, schert man dann den Bolzen ab.

    3. ET38
    Kann vor allem mit breiteren Reifen höchstens ein Problem mit unzureichender Abdeckung geben, also ggf. Stoßfänger oder Kotflügel nacharbeiten. Nach innen ist reichlich Platz, der Mk3 kann auch 235/40 R 18 auf 8.0Jx18 ET55 fahren (allerdings mit LEB).
     
  5. #4 Tingeltangelbob, 22.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    OMG! :verdutzt: Danke Meikel_K für die ausführliche Antwort. Verstehen tue ich allerdings nicht sehr viel. Ich glaube da sehe ich mal von diesen Rädern ab, das scheint mir zu kompliziert zu sein! Da werde ich wohl doch nicht um neue Kompletträder drum herum kommen :mies: Oder hast Du noch einen Tip für mich?
     
  6. #5 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde davon auch die Finger lassen. Selbst wenn man sich in der Materie auskennt, bleiben da noch viele Fragen offen, die allenfalls der Räderhersteller beantworten kann. Die Räder hätten ja zudem komplett mit den Reifen verwendet werden sollen, die aber für den Mk3 nicht geeignet sind.

    Der sicherste Weg ist natürlich das Original Ford Komplettradprogramm. Ansonsten würde ich mich sowohl bei den Rädern als auch bei den Reifen an namhafte Hersteller halten und Rad- / Reifendimensionen mit ABE ohne Auflagen wählen.
     
  7. #6 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das wären auch passende 17" Kompletträder mit ABE für den Focus Mk3, sind aber möglicherweise schon weg: http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=99253

    Nicht von der Überschrift verwirren lassen - war ein Fehler drin, es sind 215/50 R 17.
     
  8. #7 caramba, 22.01.2012
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Schön wäre es erstmal zu wissen um welche Felgen es überhaubt geht :rolleyes:

    8x17 ist defintiv keine Original-Felge und inzwischen ist der MK.3 in vielen ABE's/Gutachten der Felgen gelistet , welche auch auf dem Mk.2 montiert werden können. Einen Nachtrag vom Hersteller zu bekommen ist dann oftmals kein Problem.

    Auch sind 215/45R17 auf dem Mk.3 Turnier möglich. Solange der Lastindex mindestens 91 beträgt und das Gutachten es eben her gibt.
    Und eine ET38 sorgt beim Mk-3 auch nicht für großartige Umbaumaßnahmen. Die Rad-Reifenkombi ließ sich beim Mk.2 schon problemlos montieren und die Radhäuser des Mk.3 sind nochmals gewachsen.

    Die zuletzt verlinkten Räder machen dagegen natürlich keinerlei Probleme. Montieren und gut, aber die Optik , naja. Mir gefallen sie nicht ( und müssen sie ja auch nicht) , aber bei den Radhöhlen des Mk.3 wirken 17Zöller einfach nicht. 18 Zöller sollten es schon sein und mit 150PS reicht die Leistung dafür auch aus.
    Teuer sind die Gummis in beiden Größen, egal ob 215/50R17 oder 235/45R18, wobei man natürlich bei Zubehörfelgen andere, günstigere Dimensionen montieren kann und nicht zwingend die Werksgrößen fahren muss.
     
  9. #8 Tingeltangelbob, 23.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    18er würden mir natürlich besser gefallen, nur meiner Geldbörse gefällt das nicht mehr. Ich werde mir dann wohl mal bei den bekannten Felgen-Shops Räder zusammenstellen und schauen was die kosten.
    Die gebrauchten sind übrigens OZ Canova 's. Über die OZ Seite habe ich da mal nach dem Gutachten gefragt - habe aber noch keine Antwort erhalten..ist auch schon ne Woche her.
     
  10. #9 Meikel_K, 23.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Einverstanden, sofern wirklich 215/45 R 17 XL 91 drauf sind (was wir nicht wissen) und LI 91 tatsächlich für den Mk3 Turnier reicht. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass er dann den LI 91 erst bei 2.9 bar erreicht - im Gegensatz zum 17" Serienreifen, dem dafür 2.5 bar reichen. Der flache Reifen ist ohnehin schon hoppelig. Außerdem wird damit die optische Lücke zum Kotflügel noch größer und die Endübersetzung 3.4% kürzer. Die sind ja noch kleiner als der kleinste Winterreifen 205/55 R 16. Das Auto kommt damit auch tiefer.
    Auch einverstanden. Aber wozu ET38 für unnötig breite Räder, wenn es auch anders geht? Das Lenkgefühl um die Mittenlage wird damit gerantiert nicht besser, die Störkraftkompensation genauso wenig.
    Meiner Meinung nach sind sie aber - auch optisch - viel besser als unnötig breite Räder (die man sich mit schmalen Reifen schnell am Bordstein verkratzt) mit unnötig kleinen Reifen.
    Auch einverstanden. Die Preise hängen von mehr der Marktgängigkeit als von der reinen Größe ab. 235/45 R 18 ist aber nicht richtig für den Focus. 235/40 R 18 wäre der richtige 18" Reifen. 235/45 R 18 ist für S-Max / Galaxy und seit August 2010 auch für Mondeo Mk4. Egal mit welchen 18" man liebäugelt, ein LEB (Lenkeinschlagbegrenzer) muss immer her, mit entsprechend vergrößertem Wendekreis. Das gilt für 17", die deutlich von der Serie abweichen, ebenso.

    Wenn man es aber sowieso nicht so mit Reifen hat, fährt man mit 17" ohne LEB wahrscheinlich besser (auf die Auflagen in der ABE achten!). Die Mindestanforderung an den Reifen in der Zulassungsbescheinigung beachten und den Reifen ggf. als XL wählen. Und zwar einen vernünftigen, keinen vom nächstbesten Schiff. Die Fahreigenschaften werden unterm Strich ohnehin nie besser als mit den Serienreifen sein, da sollten sie wenigstens nicht deutlich abfallen.
     
  11. #10 Tingeltangelbob, 24.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Wenn ich bei allen 18nern einen LEB brauche, fallen die für mich raus. Ich will nur ein paar schöne Sommerräder haben die nicht sch*** aussehen (die originalen von Ford sind alle hässlich wie ich finde) und die keine Probleme bereiten.

    Die Räder von Micha87 scheinen leider schon weg zu sein - er hat mir nicht geantwortet.

    Könnt Ihr mir die möglichen 17 Zoll Kombinationen aufschreiben, die keine Probleme bereiten - also am vernünftigsten sind? :top1:Bei reifen.com gibt es z.B. welche (Dezent Ri dark) die es für den Focus DYB Turnier in 7J und 7,5J gibt...macht das einen Unterschied?

    Besten Dank Leute bin euch echt dankbar!

    PS: Macht es einen großen Unterschied aus ob ich 225er oder 235er habe? Kosten jetzt nicht erheblich mehr...Die hier fänd ich auch nett, wären aber 8J:
    http://www.felgenoutlet.de/felgen/i...et_Caveman_schwarz_Rand_poliert__Rand_schwarz


    Noch eine Ergänzung: War gerade beim Reifenheini um die Ecke, der rät mir von Platin-Felgen ab (wäre wohl Massenware mit schlechter Quali) - die Dezent Dark RI (7,5J) kann er mir hingegen absolut empfehlen, wäre deutlich bessere Quali...dazu den BF-Goodrich 225/45 R17 91Y G-Grip UHP.
     
  12. #11 caramba, 24.01.2012
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    @ Meikel

    der 45er Querschnitt war ein Tippfehler Und der Hinweis mit dem 215/45R17 nur deshalb, weil man durchaus Rad-Reifenkombinationen des MK.2 am MK.3 fahren kann. Wäre aber auch nicht meine erste Wahl.

    Ansonsten bin ich auch kein Freund davon Felgen auf Fahrzeuge zu montieren wenn dafür keine Gutachten existieren, da zumeist neue und zum Fahrzeug passende einfacher und billiger zu haben sind. Bei seltenen oder besonderen Felgen, und eine OZ ist schon etwas anderes als eine Aluett oder Platin von AT.:mies: sieht das imho etwas anders aus.
    Von daher wäre in diesem Fall, zumindest für mich, der Ehrgeiz geweckt die Dinger ans Auto zu bekommen, wenn es denn 18Zöller wären.

    Ob unnötig breit ist Ansichtssache. Selbst mit den 8x18 Werksalus ist noch reichlich Luft um die Optik zu verbesssern. Die hohe ET55 ist der Optik einfach abträglich und der LEB ist bei Zubehörfelgen mit einer ET um die 40mm nicht zwangsläufig in den Auflagen aufgeführt. Somit verbessert siich der Wendekreis und wenn man so sieht wie oft nach Spurplatten gefragt wird, erschlägt man den Punkt auch noch.
    Nur als Beispiel: Die Ronal R41 ist ohne LEB fahrbar, 8x18 ET42 . Oder eine MSW 20 ebenfall 8x18 ET 38 und ebenfalls ohne Auflage hinsichtlich LEB.

    Ansonsten, wenn es 17 Zöller werden sollen, mindestens eine 7,5J nehmen, eine 8J macht beim hohen 50er Querschnitt aber auch keine Probleme hinsichtlich eines freiliegenden Felgenhornes, im Gegenteil.
    Ich fahre den 205/50R17 der etwas flacher ist als der 215/50 des MK.3, auf einer 7,5J am Focus 2 und keine Spur von Schrägzug und selbst leichte Ditscher am Bordstein würde die Felge wohl überstehen. Habe ich jedoch noch nicht probiert und plane es auch nicht!!
    Beim 225er auf jeden Fall eine 8J, ansonsten droht Ballonoptik:gruebel:

    Nix gegen den BF, gehört zu Michelin, aber ein paar Euro mehr für einen Dunlop oder Conti habe ich bislang immer geopfert.
     
  13. #12 Meikel_K, 24.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    @ caramba: im Wesentlichen sind wir ja einer Meinung, die Physik ist ja nun mal auch für alle dieselbe. Dass eine kleinere ET den LEB vermeiden hilft, ist schon klar. Wenn man zum Kotflügel hin noch Platz hat, kann man das machen - besser aussehen tut es allemal. Die großen Serien-ET's von 55 bzw. 50 für die schmaleren Reifen haben aber durchaus ihren Sinn, weil die Kompensation von Störkräften bei unterschiedlichen Reibwerten rechts / links mit ET55 am besten funktioniert. Den schmalen Reifen helfen die 10 mm mehr Spurweite bei ET50, und sie zerren aufgrund ihrer runderen Kontur und schmaleren Aufstandsfläche auch nicht so beim Gasgeben.

    Beim Folgenden sehe ich die Sache ein klein bißchen anders - zumindest sollte man das im Hinterkopf haben, bevor man kauft:
    Es sollen ja ganz klar 17" sein. Eine 8J wäre für den 215/50 R 17 gar nicht zulässig, weil der nur auf Felgen von 6J bis 7.5J montiert werden darf.
    Eine zu breite Felge (oder eine Felge mit zu schmalem Reifen - je nach Sichtweise) wird sehr leicht seitlich am Bordstein verkratzt. Bei flachen Querschnitten natürlich noch eher, weil das Felgenhorn tiefer kommt. Ein Reifen mit Felgenschutzrippe ist immer gut investiert. Für den 225/45 R 17 ist 8J o.k., aber der ist ja vom Abrollumfang für den Mk3 zu klein (wenn auch zulässig). Passend zum 215/50 R 17 wäre da 235/45 R 17, der steht auch in einigen Gutachten drin. Man muss die Lücke zum Kotflügel ja nicht unnötig vergrößern. 7.5J tun es aber für alle - ist besser unterzubringen und hat noch ein paar Vorteile (s.o.). Schließlich ist der TE kein Felgenfreak aus Leidenschaft, sondern möchte sich was Schönes mit möglichst wenig Auflagen gönnen.
    Sehe ich auch so. Wie gesagt: besser als mit den Serienreifen wird das Fahrverhalten sowieso nicht, aber viel Geld für unterm Strich schlechtere Fahreigenschaften ausgeben wäre nun wirklich nicht einleuchtend.
     
  14. #13 caramba, 25.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2012
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Moin,

    dann sind die ganzen Angebote die ich hier so finde alle illegal? Wohl eher nicht.

    MSW 11, 20 , 22 8x17 mit 215/50R17 oder die Autec Baltec 8x17 mit 215/50R17

    Die werden sogar mit dem 45er Querschnitt für den Focus angeboten :gruebel:

    Das es zwingend 17Zoll sein müssen hat der TE nicht geschrieben. Er wollte keine 18Zöller wenn ein LEB verbaut werden muss, aber das ist ja, je nach Felge, eben nicht der Fall.

    Wie gesagt, aufgrund der riesigen Radhöhlen sind 18Zöller schon fast Pflicht und die vom TE verlinkten Felgen sind optisch ja keine 08/15-Felgen. So gaaanz ohne Optik-Gründe ist der Wunsch nach anderen Felgen wohl nicht entstanden ;)
    Wohin das Räderwachstum führen soll, kA. Beim MK.1 waren 17Zöller perfekt, beim MK.2 17Zöller O.K, 18 sehen besser aus.
    Wie ich das beim MK.3 sehe, siehe oben...

    ... und den Mk.4 werden dann wohl 19-20Zöller am besten stehen:gruebel:

    Der große Schreck kommt dann später, wenn die Werksschlappen mal runter sind und schon gibt es die super-duper Hongkongpfui, weil fürn Hunni einfach nichts ordentliches zu haben ist.

    Bin mal gespannt was letztendlich montiert wird. Gibt schon schicke Felgen für den Mk.3.
     
  15. #14 Meikel_K, 25.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ehrlich, die gemäß ETRTO (European Tyre & Rim Technical Organisation, der Verband der europäischen Reifen- und Räderhersteller) zulässigen Maulweiten für 215/50 R 17 sind 6J - 7.5J. Nun ist die ETRTO kein Gesetz, sondern ein Industriestandard. Die Reifenhersteller garantieren aber die Funktion und Haltbarkeit ihrer Reifen nur für Betriebsbedingungen innerhalb des Standards. Deshalb kann der Prüfer die Eintragung ablehnen (wenn er aufpasst) - es sei denn, es liegt eine entsprechende schriftliche Bescheinigung des Reifenherstellers vor. Die zulässigen Maulweiten für jeden Reifen (den Continental im Sortiment hat) kann man im bewährten Conti-Ratgeber nachschlagen: http://www.continental-reifen.de/ge...che_literatur/ov_technische_literatur_de.html
    Kein Problem, der 215/45 R 17 darf auf Felgen von 7J bis 8J montiert werden. Die Seitenwand eines 215/45 ist ja kürzer, dementsprechend sind die Wulstkabel bei gleicher Laufflächenbreite weiter auseinander.
     
  16. #15 Tingeltangelbob, 26.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Ich denke mal ich werde mich für die Dezent RI Dark http://www.vdat.org/images/mnews/DEZENT-RI-dark_Mazda.JPG entscheiden - die wirken aufgrund ihres Designs noch ein wenig größer, vielleicht wie 17,5 Zöller :)

    Folgende Kombination hab ich mir mal zusammengestellt:
    Dezent RI Dark 7.50 x 17 (LK 5/108, ET 48) mit Dunlop SP SPORT MAXX TT mit Felgenschutz 225/45 ZR17 91Y

    Am liebsten wären mir eigentlich die Focus ST Felgen 18 Zoll die man des öfteren bei ebay ersteigern kann...zu denen hab ich aber hinsichtlich LEB oder sonstigen Umbaumaßnahmen aber noch nix finden können...
     
  17. #16 Meikel_K, 26.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nicht schlecht. Platzmäßig geht das 1:1 auf, weil die max. Querschnittsbreite eines 225/45 R 17 auf 7.5J dem 215/50 R 17 auf 7.0J (Serie) entspricht (auch wenn die Größenbezeichnungen etwas anderes erwarten lassen). Diese Kombination mit ET48 hat außerdem den Vorteil, dass die Lenkgeometrie des 17" Serienreifens praktisch erhalten bleibt.

    Finger weg von Original-Alurädern von Vorgängermodellen, z.B. Mk2 ST, auf dem Mk3. Warum, habe ich ganz am Anfang schon erklärt:
    Zumindest muss man das prüfen, was aber erst nach dem Kauf geht. Es ginge höchstens mit den alten 2-teiligen Muttern in der offenen Ausführung. Ist aber nicht validiert und sieht auch doof aus, weil sie nicht abgedeckt sind. Außerdem ist bei 8Jx18 ET52.5 der LEB unausweichlich, und der war ja nicht gewünscht. Außerdem kann das Mk2 ST-Rad nur 600 kg, das kann beim Mk3 Turnier schon knapp werden, weil bei den Rädern der Anhängerbetrieb zu berücksichtigen ist.
     
  18. #17 GuteLauneDrops, 01.03.2012
    GuteLauneDrops

    GuteLauneDrops Neuling

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin gerade auf der Suche nach ein paar Alus und finde die Beiträge hier recht interessant. Da ich absolut keine Ahnung von diesem Thema habe, schaue ich erstmal nach dem Aussehen und wollte dann die technischen Voraussetzungen klären.

    Bei der von Tingeltangelbob angesprochenen Felge ist mir im Gutachten aufgefallen, dass "Die Radabdeckung an Achse 1 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30 Grad vor der Radmitte herzustellen" ist. Weiterhin ist die Rede davon, dass durch eine Tieferlegung evtl. diese Umbauarbeiten nicht nötig sind.

    Könnt Ihr mir sagen, ob eine Tieferlegung von 30mm hier tatsächlich ausreichend sein könnte? (ich möchte nichts umbauen) ?
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Tingeltangelbob, 04.03.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Hallo Gutelaunedrops,

    die Felgen die ich mir da ausgeguckt habe gibt es in 2 Einpresstiefen. ET40 und ET48...ET48 hat keine Auflagen, die kannste einfach so montieren. Bei den 40gern haste Umbaumaßnahmen.
    Gruß
    Tbob
     
  21. #19 Meikel_K, 10.03.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.117
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
Thema:

Einpresstiefe 38

Die Seite wird geladen...

Einpresstiefe 38 - Ähnliche Themen

  1. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Einpresstiefe

    Einpresstiefe: Ist ET 45 beim Max ein Problem? Orginal ist ET 48. ABE Gutachten wäre bei.
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Mk2 Felgen

    Mk2 Felgen: Hi zusammen! Mir ist vorhin ein Angebot für neue Felgen + Sommerreifen aufgefallen. Die Größe ist soweit in Ordnung, nur sind es keine original...
  3. Alufelgen mk5

    Alufelgen mk5: Hallo MK5 Gemeinde! Ich habe vor mir Alufelgen für die Sommersaison zuzulegen. Bin auf der suche nach den Alufelgen auf diesem Foto: [ATTACH] *...
  4. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?

    ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe eine Frage, ich habe mir die TEC asa ab2 Felgen für mein Ford Fiesta Ecoboost 1.0 gekauft. Nun folgendes...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Frage zur Einpresstiefe

    Frage zur Einpresstiefe: Hallo Zusammen, ich habe ein sehr gutes Angebot für Winterreifen auf Stahlfelgen für meinen focus mk3 gefunden. die reifen waren vorher auf einem...