Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Einpresstiefe 38

Dieses Thema im Forum "Focus Mk3 Forum" wurde erstellt von Tingeltangelbob, 22.01.2012.

  1. #1 Tingeltangelbob, 22.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Hallo zusammen!
    Ich hab nicht viel Ahnung von Felgen bzw. davon, wo man drauf achten muss. Ich habe vor mir schöne Alus für den Sommer zu holen. Ein Bekannter würde mir seine Alus mit Gummis verkaufen da er das Fahrzeug gewechselt hat. Er fuhr auf seinem MK2 Focus 215er Reifen - 8 x 17 mit Einpresstiefe 38. 5x108.
    In seinem Gutachten für die Felgen ist der neue Focus natürlich noch nicht drin...

    Darf ich die wohl auf meinem Focus Turnier Ecoboost fahren? Was müsste ich tun um die fahren zu dürfen? Ich denke mal das Problem wird die Einpresstiefe sein oder? :verdutzt:

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeierOpi, 22.01.2012
    GeierOpi

    GeierOpi Geier ohne"L"oder MICHA

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Escort Cabrio, 1992, 105 PS
    Am besten bei Ford mal nachfragen oder beim Hersteller der Felgen ob`s da schon ne nachträgliche Freigabe gibt.
     
  4. #3 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Probleme liegen wahrscheinlich woanders:

    1. Traglast
    Die max. Achslasten beim Focus Mk3 sind höher als beim Mk2. Beim Mk3 Turnier kann das schon zuviel für die Räder sein.

    2. Reifendimension:
    Die Reifendimensionen beim Mk3 sind größer als beim Mk2. Der 17" Serienreifen beim Mk3 ist 215/50 R 17 XL 95, der darf aber maximal auf 7.5J montiert werden, also schon mal nicht auf diesen Rädern. Für den Mk2 waren wahrscheinlich 215/45 R 17 vorgesehen, das ist erlaubt. Das Gutachten für die Räder enthält also keinen passenden Reifen, wenn der Mk3 nicht nachgetragen wurde. Schön passen würde übrigens 235/45 R 17, wenn man ihn unterbringt.

    3. Radmuttern:
    Da der Radmutternsitz bei Alurädern zwischen Mk2 und Mk3 verändert wurde, stehen die Stehbolzen länger vor, so dass Original-Aluräder vom Mk2 nicht auf den Mk3 übernommen werden können. Bei Zubehörrädern ist oft viel mehr Luft zwischen Hutmutter und Stehbolzen vorgesehen, so dass das bei diesem Rad wahrscheinlich kein Problem ist. Wenn der Mk3 nicht ins Gutachten aufgenommen wurde, muss man aber sicherstellen, dass der Stehbolzen nicht innen an der Hutmutter aufsitzt. Sonst dreht man die Mutter auf den Bolzen - statt Vorspannung in der Verschraubung aufzubauen, schert man dann den Bolzen ab.

    3. ET38
    Kann vor allem mit breiteren Reifen höchstens ein Problem mit unzureichender Abdeckung geben, also ggf. Stoßfänger oder Kotflügel nacharbeiten. Nach innen ist reichlich Platz, der Mk3 kann auch 235/40 R 18 auf 8.0Jx18 ET55 fahren (allerdings mit LEB).
     
  5. #4 Tingeltangelbob, 22.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    OMG! :verdutzt: Danke Meikel_K für die ausführliche Antwort. Verstehen tue ich allerdings nicht sehr viel. Ich glaube da sehe ich mal von diesen Rädern ab, das scheint mir zu kompliziert zu sein! Da werde ich wohl doch nicht um neue Kompletträder drum herum kommen :mies: Oder hast Du noch einen Tip für mich?
     
  6. #5 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde davon auch die Finger lassen. Selbst wenn man sich in der Materie auskennt, bleiben da noch viele Fragen offen, die allenfalls der Räderhersteller beantworten kann. Die Räder hätten ja zudem komplett mit den Reifen verwendet werden sollen, die aber für den Mk3 nicht geeignet sind.

    Der sicherste Weg ist natürlich das Original Ford Komplettradprogramm. Ansonsten würde ich mich sowohl bei den Rädern als auch bei den Reifen an namhafte Hersteller halten und Rad- / Reifendimensionen mit ABE ohne Auflagen wählen.
     
  7. #6 Meikel_K, 22.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das wären auch passende 17" Kompletträder mit ABE für den Focus Mk3, sind aber möglicherweise schon weg: http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=99253

    Nicht von der Überschrift verwirren lassen - war ein Fehler drin, es sind 215/50 R 17.
     
  8. #7 caramba, 22.01.2012
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Schön wäre es erstmal zu wissen um welche Felgen es überhaubt geht :rolleyes:

    8x17 ist defintiv keine Original-Felge und inzwischen ist der MK.3 in vielen ABE's/Gutachten der Felgen gelistet , welche auch auf dem Mk.2 montiert werden können. Einen Nachtrag vom Hersteller zu bekommen ist dann oftmals kein Problem.

    Auch sind 215/45R17 auf dem Mk.3 Turnier möglich. Solange der Lastindex mindestens 91 beträgt und das Gutachten es eben her gibt.
    Und eine ET38 sorgt beim Mk-3 auch nicht für großartige Umbaumaßnahmen. Die Rad-Reifenkombi ließ sich beim Mk.2 schon problemlos montieren und die Radhäuser des Mk.3 sind nochmals gewachsen.

    Die zuletzt verlinkten Räder machen dagegen natürlich keinerlei Probleme. Montieren und gut, aber die Optik , naja. Mir gefallen sie nicht ( und müssen sie ja auch nicht) , aber bei den Radhöhlen des Mk.3 wirken 17Zöller einfach nicht. 18 Zöller sollten es schon sein und mit 150PS reicht die Leistung dafür auch aus.
    Teuer sind die Gummis in beiden Größen, egal ob 215/50R17 oder 235/45R18, wobei man natürlich bei Zubehörfelgen andere, günstigere Dimensionen montieren kann und nicht zwingend die Werksgrößen fahren muss.
     
  9. #8 Tingeltangelbob, 23.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    18er würden mir natürlich besser gefallen, nur meiner Geldbörse gefällt das nicht mehr. Ich werde mir dann wohl mal bei den bekannten Felgen-Shops Räder zusammenstellen und schauen was die kosten.
    Die gebrauchten sind übrigens OZ Canova 's. Über die OZ Seite habe ich da mal nach dem Gutachten gefragt - habe aber noch keine Antwort erhalten..ist auch schon ne Woche her.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Meikel_K, 23.01.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Einverstanden, sofern wirklich 215/45 R 17 XL 91 drauf sind (was wir nicht wissen) und LI 91 tatsächlich für den Mk3 Turnier reicht. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass er dann den LI 91 erst bei 2.9 bar erreicht - im Gegensatz zum 17" Serienreifen, dem dafür 2.5 bar reichen. Der flache Reifen ist ohnehin schon hoppelig. Außerdem wird damit die optische Lücke zum Kotflügel noch größer und die Endübersetzung 3.4% kürzer. Die sind ja noch kleiner als der kleinste Winterreifen 205/55 R 16. Das Auto kommt damit auch tiefer.
    Auch einverstanden. Aber wozu ET38 für unnötig breite Räder, wenn es auch anders geht? Das Lenkgefühl um die Mittenlage wird damit gerantiert nicht besser, die Störkraftkompensation genauso wenig.
    Meiner Meinung nach sind sie aber - auch optisch - viel besser als unnötig breite Räder (die man sich mit schmalen Reifen schnell am Bordstein verkratzt) mit unnötig kleinen Reifen.
    Auch einverstanden. Die Preise hängen von mehr der Marktgängigkeit als von der reinen Größe ab. 235/45 R 18 ist aber nicht richtig für den Focus. 235/40 R 18 wäre der richtige 18" Reifen. 235/45 R 18 ist für S-Max / Galaxy und seit August 2010 auch für Mondeo Mk4. Egal mit welchen 18" man liebäugelt, ein LEB (Lenkeinschlagbegrenzer) muss immer her, mit entsprechend vergrößertem Wendekreis. Das gilt für 17", die deutlich von der Serie abweichen, ebenso.

    Wenn man es aber sowieso nicht so mit Reifen hat, fährt man mit 17" ohne LEB wahrscheinlich besser (auf die Auflagen in der ABE achten!). Die Mindestanforderung an den Reifen in der Zulassungsbescheinigung beachten und den Reifen ggf. als XL wählen. Und zwar einen vernünftigen, keinen vom nächstbesten Schiff. Die Fahreigenschaften werden unterm Strich ohnehin nie besser als mit den Serienreifen sein, da sollten sie wenigstens nicht deutlich abfallen.
     
  12. #10 Tingeltangelbob, 24.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2012
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Neuling

    Dabei seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 2011, 1.6 Ecoboost 150 PS
    Wenn ich bei allen 18nern einen LEB brauche, fallen die für mich raus. Ich will nur ein paar schöne Sommerräder haben die nicht sch*** aussehen (die originalen von Ford sind alle hässlich wie ich finde) und die keine Probleme bereiten.

    Die Räder von Micha87 scheinen leider schon weg zu sein - er hat mir nicht geantwortet.

    Könnt Ihr mir die möglichen 17 Zoll Kombinationen aufschreiben, die keine Probleme bereiten - also am vernünftigsten sind? :top1:Bei reifen.com gibt es z.B. welche (Dezent Ri dark) die es für den Focus DYB Turnier in 7J und 7,5J gibt...macht das einen Unterschied?

    Besten Dank Leute bin euch echt dankbar!

    PS: Macht es einen großen Unterschied aus ob ich 225er oder 235er habe? Kosten jetzt nicht erheblich mehr...Die hier fänd ich auch nett, wären aber 8J:
    http://www.felgenoutlet.de/felgen/i...et_Caveman_schwarz_Rand_poliert__Rand_schwarz


    Noch eine Ergänzung: War gerade beim Reifenheini um die Ecke, der rät mir von Platin-Felgen ab (wäre wohl Massenware mit schlechter Quali) - die Dezent Dark RI (7,5J) kann er mir hingegen absolut empfehlen, wäre deutlich bessere Quali...dazu den BF-Goodrich 225/45 R17 91Y G-Grip UHP.
     
Thema:

Einpresstiefe 38

Die Seite wird geladen...

Einpresstiefe 38 - Ähnliche Themen

  1. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Einpresstiefe

    Einpresstiefe: Ist ET 45 beim Max ein Problem? Orginal ist ET 48. ABE Gutachten wäre bei.
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Mk2 Felgen

    Mk2 Felgen: Hi zusammen! Mir ist vorhin ein Angebot für neue Felgen + Sommerreifen aufgefallen. Die Größe ist soweit in Ordnung, nur sind es keine original...
  3. Alufelgen mk5

    Alufelgen mk5: Hallo MK5 Gemeinde! Ich habe vor mir Alufelgen für die Sommersaison zuzulegen. Bin auf der suche nach den Alufelgen auf diesem Foto: [ATTACH] *...
  4. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?

    ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe eine Frage, ich habe mir die TEC asa ab2 Felgen für mein Ford Fiesta Ecoboost 1.0 gekauft. Nun folgendes...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Frage zur Einpresstiefe

    Frage zur Einpresstiefe: Hallo Zusammen, ich habe ein sehr gutes Angebot für Winterreifen auf Stahlfelgen für meinen focus mk3 gefunden. die reifen waren vorher auf einem...