Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Einpresstiefe -> Lenkrollradius

Diskutiere Einpresstiefe -> Lenkrollradius im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo Hab den Focus2 Facelift Bj 08, auf Serienstahlfelgen 6,5x16 ET 50 mit den 205/55/16. Hab mir jetzt schöne Alus in 7x16 bestellt, aber...

  1. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Hallo

    Hab den Focus2 Facelift Bj 08, auf Serienstahlfelgen 6,5x16 ET 50 mit den 205/55/16.

    Hab mir jetzt schöne Alus in 7x16 bestellt, aber mit demselben Reifenformat.

    Soll ein echte Plug und Drive Lösung sein, also keine Eintragereien, mag ich nicht (mehr).
    Dh. die Felgen haben so wie sie kommen ein Gutachten bzw. eine ABE ohne jede Auflage.

    Nur meine Frage: die neuen Felgen haben ET43, dh 7mm weniger.

    Wird damit der Rollradius schon positiv?? Ich such schon das halbe Internet ab, hab aber nirgendwo Fahrwerkswerte gefunden!

    Wer weiß was?? Wär klasse
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TL1000R, 27.04.2011
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    net suchen...einfach hier melden:
     

    Anhänge:

  4. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Schön, danke für die Mühe!
    Aber der Lenkrollradius wird nicht berechnet. Kann man auch aus den Angaben nicht rechnen.

    Ich wollte ja nur wissen, ob er negativ bleibt, oder mit 7mm weniger ET schon positiv wird.
     
  5. #4 TL1000R, 27.04.2011
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Das dürfte im Gradminutenbereich liegen,aber nicht im Grad-Bereich.Eher vernachlässigbar das ganze.Sind ja nur 6 mm pro Seite.
    Für was willste das eigentlich wissen ?
     
  6. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Hi

    Lenkrollradius wird nciht als Winkel gemessen, sondern in mm.
    Egal.

    ich will wissen, ob sich das Fahrverhalten/Bremsverhalten verschlechtern, weil die Räder weiter aussen sitzen und sich dadurch zwangsläufig der Lenkrollradius verkleinert, bzw halt richtung positiv geht.
    Positiv ist ja nichtmehr "normal" fahrbar sozusagen.

    Wär schön, wenn hier das einer wissen würde :-)
     
  7. #6 TL1000R, 28.04.2011
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    genaue Fz-Daten von FORD wirst du nicht bekommen.
    Generell kann man sagen,daß bei nem FRonttriebler immer ein negativer LRR da ist,der meistens zw. 20 -40 mm beträgt.
    Spurerweiterungen sind bis zu 2 % beim normalen PKW möglich.
    Da dürften deine 7 mm locker noch in der Toleranz sein.
    Erst ab 20 mm dürfte es kritisch werden.
     
  8. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Ok, jetzt kommen wir zusammen!
    Sowas wollte ich hören, also alles im "grünen Bereich".

    Danke für die Info!
     
  9. #8 Meikel_K, 28.04.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.968
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wie wohltuend, dass mal jemand dem Lenkrollradius Beachtung schenkt.

    Üblich sind eher Werte um -10 mm, und da die Grundauslegung des Focus Mk2 von ET 52.5 kommt, sind wir mit ET43 nun schon bei 9.5 mm weniger negativem Wert, nähern uns also dem Wert Null. Mit prozentualer Abweichung von der Spurweite hat das Ganze nichts zu tun - 9.5 mm Veränderung bleiben 9.5 mm, vollkommen egal ob bei 1.400 oder 1.600 mm Spurweite.

    Mit den 7 mm weniger ET steigen halt prinzipiell die Lenkkräfte und die Empfindlichkeit gegen Störgrößen erhöht sich. Die elastokinematische Auslegung, die das Rad beim Bremsen in Vorspur gehen lässt, wird mangels Hebelarm auch schwächer oder fällt ganz weg. Bei der diagonalen Bremskreisaufteilung ein äußerst unerwünschter Effekt, wenn ein Bremskreis ausfällt. Wie sich das letztendlich auswirkt, hängt aber nun wirklich vom Absolutwert ab: -3 statt -10 ist sicher besser als +2 statt -5.

    Den Auslegungswert kenne ich leider auch nicht, könnte ihn aber evtl. bei Bedarf in Erfahrung bringen. Es ist aber auch zu beachten, dass die Reifenschulter mit ET43 dem Kotflügel 7 mm näher kommt als beim Serien-Alurad 7Jx16 ET50.
     
  10. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Super, ein Fachmann an der Strippe.

    Diese Grundauslegungswerte wären echt interessant.
    Ich muß mal nachsehen, ob in der EG-Konformitätsbescheinigung eine Felge mit ET52.5 aufgeführt ist, ich kann mich aber neben meiner ET50 dunkel an ET 47.5 erinnern.

    Wenn ich mir aber vorstelle, daß die ET43 Felge eine Freigabe ohne jede (wichtigen) Auflagen hat, dann kann das resultierende Fahrverhalten nicht sonderlich kritisch sein. Es gibt jedenfalls nirgendwo, weder im Gutachten, noch auf der Herstellerseite einen Hinweis.

    Die 7mm weiter aussen liegende Reifenschulter passt leicht ins Radhaus. Hier hat man bei den Reifen selbst oft genauso große Toleranzen.

    PS: wird beim Achsvermessen der Lenkrollradius mit gemessen? Müßte ja eigentlich möglich sein, da ja beide Lenkanschläge normalerweise mit vermessen werden. Aus der Änderung der Spur/Sturz Lage sollte die Messanlage den Wert errechnen können.
     
  11. #10 Meikel_K, 29.04.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.968
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Danke für die Vorschusslorbeeren, aber den Wert für den Focus Mk2 habe ich auf die Schnelle leider nicht auftreiben können. Die Vergleichswerte für den Lenkrollradius benachbarter Modelle liegen jedoch zwischen -10.X und -14.X mm - der Plattformkollege Kuga am oberen Ende.

    Dessen Reifen 235/55 R 17 (Abrollumfang 2105 mm) sind aber gehörig größer als der 205/55 R 16 (1930 mm), das kann man nicht mehr vernachlässigen. Der Wert für den Lenkrollradius wird ja durch den Abstand des Auftreffpunkts der verlängerten Lenkachse zur Reifenmitte bestimmt. Mit einem größeren dynamischen Reifenhalbmesser wandert dieser Punkt weiter nach außen und der Lenkrollradius wird mehr negativ.

    Mit einem 205/55 R 16 wären es eher wieder um die -10 mm und damit im Bereich der anderen Modelle, den ich auch geschätzt hatte. Selbst wenn die Auslegungswerte auf ET50 bezogen sind, bleibt da bei ET43 nicht mehr viel über, aber knapp negativ bleibt er doch. Beim Fiesta 2008 reicht das offenbar auch, schließlich fährt der das 14"-Rad sogar 10mm weiter außen als das 15"-Rad. Dem schmalen Reifen hilft aber auch die größere Spurweite und er ist weniger kritisch hinsichtlich Störkräften und erhöhter Lenkkräfte.

    ET47.5 hatte der Focus Mk1 beim 14"-Rad. Beim Focus Mk2 waren es ET52.5 für die 6Jx15, 6.5Jx16 und 6.5Jx17 wie beim Mondeo Mk3. Später wurde das Stahlrad mit dem Mondeo Mk4 auf 6.5Jx16 ET50 vereinheitlicht und die Aluräder in 7Jx16 ET50 und 7Jx17 ET50 geändert - die alten Dimensionen gehen aber auch.

    Mit dem Radhaus geht klar - ich hatte zunächst überlesen, dass keine Auflagen in der ABE stehen. Was die Auswirkungen auf das Fahrverhalten angeht, da sollte man von solchen Überprüfungen wohl nicht zuviel erwarten. Es reicht, wenn nichts klemmt. In Einzelabnahme wird sogar nahezu jeder Unfug durchgewunken. So weitreichende Überlegungen hinsichtlich aller (!) Eigenschaften wie der Fahrzeughersteller stellt mit Sicherheit niemand an.

    Bei der Achsvermessung geht es um Spur, Sturz und Nachlauf in Geradeausstellung, das Lenkrad wird dazu in Geradeausstellung fixiert. Den Lenkrollradius kann man dabei nicht bestimmen, zumal man ohnehin an der Vorderachse keine Parameter verstellen könnte, die ihn beeinflussen würden. Der Radsturz ist fest beim McPherson Federbein.
     
  12. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Hi

    hab grad den EG-Zettel vor mir liegen, es ist eine Felge mit ET52.5 eingetragen, das ist die 7.5x18 mit 225/40ern. Das verstehe ich.
    Die 7x16 größen mit 205/55 stehen mit ET50 drin.

    Ich bin von dem Papier ausgegangen, ich muß mit die Felgen am Auto mal genau ansehen, was wirklich montiert ist. Es gibt nämlich für die 6.5x16 Varianten beides ET 50 und 47.5, unterschieden durch Loadindex und ob es M+S sind oder nicht.
    Irgendwie komisch.

    Evtl habe ich ja die 47.5 drauf, ohne es zu wissen. Bei mir sind Ganzjahresreifen montiert.
     
  13. #12 Meikel_K, 01.05.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.968
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es gibt manchmal eigene Räderdimensionen für M+S mit abweichender Maulweite und/oder ET, um die Montage von Schneeketten zu ermöglichen, z.B, beim Ka 1 extra ein Winterrad 4.5Jx13 ET37.5 statt 5Jx13 ET36 mit dem gleichen Reifen.

    Wenn die die ET50 drinstehen, dann sind die auch auf dem Auto, beim MY2008.5 Facelift waren sie das ohnehin längst (hab ich verschnarcht, hätte ich gleich sehen können). Ich hätte eher erwartet, dass auch die alten ET52.5 drinstehen anstelle von 47.5, die es meines Wissens nicht gibt.

    Ein 5-Loch-Rad in ET47.5 kenne ich gar nicht, egal ob in 15 oder 16 Zoll. Bei Deinem Fahrzeug sind unter Garantie ET50 drauf. Die gehen auch mit Schneeketten.
     
  14. #13 Aeon_193, 01.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2011
    Aeon_193

    Aeon_193 Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK II FL 1,6l Bj. 04.2009
    also die ET47.5 gibts, sind die originalen 6.5 x 16" 'gestylte stahlfelgen', ich nem mal an von der style ausstattung :lol:

    hab da auch gleich mal ne frage zu...
    wie wirken sich denn, sagen wir mal, 40mm spurplatten, also 20mm pro seite, auf die ganze sache aus? und wiestark ist das spürbar?
    das würde sich denn ja auf ET27.5 reduzieren, wenn ich das recht verstanden hab, oder?

    aso, hier auch gleich mal n paar bilder von den felgen
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Meikel_K, 01.05.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.968
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Merci - die Stahlstrukturräder hatte ich gar nicht auf meinem Radarschirm. So ergibt doch alles einen Sinn...

    Genauso ist es, ET minus Spurplatte. Der Lenkrollhalbmesser wird dann mit Sicherheit positiv, die Gierkompensation des ABS sollte also beim starken Bremsen auf µ-Split was zu tun haben. Die Radlagerbelastung und die Empfindlichkeit gegen Ungleichförmigkeiten aller Art erhöht sich aufgrund des veränderten Hebelarms ebenfalls. Wie sich das im wirklichen Leben auswirkt, damit haben andere hier sicher schon Erfahrungen gesammelt und können mehr dazu sagen.
     
  17. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Hi

    Gestern hab ich die Alu-Räder von der Post geholt und gleich draufgemacht, dabei auch die ET der Stahlfelgen kontrolliert: Es sind 50er, wie erwartet.

    Die ET43 laufen tadellos, ich merke keinerlei Einflüsse bzgl Bremsunruhe oder irgendwas, alles passt. Die 43er sind offenbar wirklich noch im grünen Bereich.

    Ok, danke nochmal an alle, die sich am Thema beteiligt haben!
     
Thema:

Einpresstiefe -> Lenkrollradius

Die Seite wird geladen...

Einpresstiefe -> Lenkrollradius - Ähnliche Themen

  1. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Einpresstiefe

    Einpresstiefe: Ist ET 45 beim Max ein Problem? Orginal ist ET 48. ABE Gutachten wäre bei.
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Mk2 Felgen

    Mk2 Felgen: Hi zusammen! Mir ist vorhin ein Angebot für neue Felgen + Sommerreifen aufgefallen. Die Größe ist soweit in Ordnung, nur sind es keine original...
  3. Alufelgen mk5

    Alufelgen mk5: Hallo MK5 Gemeinde! Ich habe vor mir Alufelgen für die Sommersaison zuzulegen. Bin auf der suche nach den Alufelgen auf diesem Foto: [ATTACH] *...
  4. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?

    ET 25 statt ET 40 wie arg ein Problem ?: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe eine Frage, ich habe mir die TEC asa ab2 Felgen für mein Ford Fiesta Ecoboost 1.0 gekauft. Nun folgendes...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Frage zur Einpresstiefe

    Frage zur Einpresstiefe: Hallo Zusammen, ich habe ein sehr gutes Angebot für Winterreifen auf Stahlfelgen für meinen focus mk3 gefunden. die reifen waren vorher auf einem...