Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Einspritzung?

Diskutiere Einspritzung? im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo zusammen. Kurz zur Vorgeschichte: Motor wurde überdurchschnittlich warm, noch nicht heiss!! Nach Hause geschleppt. Dort nochmal...

  1. ZooTV

    ZooTV Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    alles Mögliche
    Hallo zusammen.

    Kurz zur Vorgeschichte:

    Motor wurde überdurchschnittlich warm, noch nicht heiss!!

    Nach Hause geschleppt. Dort nochmal angemacht. Brachte Leistung, fing aber an Wasser aussm Auspuff zu spucken. Hab ihn dann im Stand weiterlaufen lassen. Es passierte, was ich mir dachte: Fing an zu kochen.

    Tippte auf die ZkD. Eigentlich wollte ich ihn wegschmeissen, ist mir aber als Arbeitstier doch ein wenig ans Herz gewachsen. Also Kopfdichtung und Schrauben gekauft und los gings.
    (Mit über 30, hab ich meine "heisse" Schrauberzeit hinter mir und es hat doch alles was länger gedauert)

    Dann vorhin alles wieder zusammen. Problem ist jetzt, dass er einfach nicht rund läuft. Erster Gedanke war, dass ich irgendwas an Steuerzeiten, Kurbelwelle, Nockenwelle vergeigt hätte. Nochmal kontrolliert, alles in bester Ordnung.

    Nach langem Rumgesuche hab ich was gefunden, wo ich Hilfe brauche. Und zwar:

    Die Einspritzdüse am 4. Zyl (vom Zahnriemen aus nach Rechts gezählt) macht keine Mucken, wenn ich den Stecker abziehe. Ziehe ich den Stecker an einer der anderen Düsen, läuft er völlig neben der Kappe und geht fast aus.
    Beim 4. macht es keinen Unterschied, ob der Stecker drauf ist oder nicht.

    Hab dann einfach mal die Einspritzdüsen vom 4. und 1. getauscht. Aber entgegen meiner Vermutung ist es immer noch der 4. der nicht reagiert. Düsen scheinen also in Ordnung zu sein.

    Beim Messen der Stecker kam auch nix Grosses zu Tage. Alle Stecker hatten an einem Kontakt ständig 12V anliegen bei eingeschalteter Zündung (14V bei laufenden Motor) Die Werte des anderen Kontaktes schwanken halt immer, was sich halt leider schwer vergleichen lässt.
    Wird wohl der Steuerstrom sein?

    Morgen werde ich mir wohl mal ein Bild vom Spritzbild machen*g*

    Vermute, dass die Steuerung irgendwie fehlerhaft ist. Wie gehe ich am Besten weiter vor??

    Vielen Dank schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ralfcdc, 11.10.2011
    ralfcdc

    ralfcdc Benutzter

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Escort, BJ'97,90PS Benziner
    Hallo!

    Das mit dem Stecker vom 4. auf nen anderen Stecken bringt nix.
    Er hätte nur den Sprit in den 3 Zylinder eingespritzt, zu dem Zeitpunkt, wann er in den 4. gehört hätte.

    Soweit ich weiß, wird bei den Einspritzdüsen Masse beigegeben, sobald sie einspritzen sollen, nagel mich aber nicht drauf fest.

    Fest steht, aber, laut deinen Testergebnissen, dass an der 4. Einspritzdüse kein Strom ankommt.

    Diese Kabel werden nach ner Zeit Brühig ohne Ende, denkt man, der Kabelstrang stammt aus dem 2. Weltkrieg.

    Prüfe die Kabel unbedingt mal, ich musste auch schon ein paar nachziehen, weil es garnicht mehr ging.

    Ansonsten, wenn du das gemacht hast und es nicht geht und du das Spritzbild kontrollieren willst:

    Stecker der ersten 3 Düsen abziehen, 4. Düse (denn da gibts ja die Probleme) rausnehmen, den dazugehörigen Stecker, also von der 4. Düse, draufstecken, Lappen drunter und jemanden starten lassen. Sollte REgelmäßig rausspritzen, immer zu dem Zeitpunkt, wann der 4.Kolben oben ist. Also quasi rhytmisch und nicht konstant und nicht irgend wie... Wackel während dessen mal an nem Kabel, und schau, ob es Aussetzer beim Spritzen gibt.

    Hier ist ein Video, da prüfen die Autodocs auch das Spriühbild, allerdings aller Düsen gleichzeitig.
    Das wäre vielleicht bei dir auch ganicht verkehrt, denn ne einzelne Düse rauszuoperieren ist schwerer als die ganze Bank abzuschrauben, musste mal sehen.

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=5jnEEOmo2Qo"]Autodoktoren - Porsche - Motorsteuergerät mit Stromunterbrechung (061) - YouTube[/ame]
     
  4. ZooTV

    ZooTV Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    alles Mögliche
    hallo ralf,

    zunächst Danke, dass du dich meiner annimmst.

    Ich glaube, hast mich was falsch verstanden.

    Es kommt schon Strom an der vierten an. An einem Kontakt die 12 V Dauerstro, wie an den Anderen auch. Problem ist der 2. Kontakt. Da kann ich nicht vernünftig messen, da dort laufend Schwankungen auftreten.
    Diese Schwankungen treten aber auch bei den anderen 3 auf.

    Hier kann ich aber eben schlecht Werte vergleichen.

    Die Düse an sich schließe ich aus. Da ich die Düse aus dem 4. mal mit der 1. vertauscht habe und sie dort funktioniert.

    Der Tip mit dem Kabelbaum ist vlt nicht verkehrt.

    Weisst du ob der Kabelbaum ohne Unterbrechung bis zum Steuergerät führt oder gibts vlt irgendwo noch nen Stecker.

    Selstsam finde ich auch, dass die ersten 3 Stecker einen gemeinsamen Strang mit dem Leerlaufsteller haben und der 4. Stecker zusammen mit dem Nockenwellensensor. Laufen die irfendwo wieder zusammen?

    Danke für deine Mühe.
     
  5. #4 ralfcdc, 11.10.2011
    ralfcdc

    ralfcdc Benutzter

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Escort, BJ'97,90PS Benziner
    Hey, wenn das der Zetec ist, dann müsste doch alles zusammen an den dicken Stecker an der Spritzwand laufen. Ich weiß aber leider nicht genau, wo die Kabel sich treffen, und ob noch ein Stecker da ist. Ich denke aber nicht.

    Auf beiden Pins des Einspritzdüsensteckers ist Plus? Sicher? Ich glaub da würd ich lieber doch mal die ganze Leiste abnehmen, dauert ja nur 5 Minuten und das Spritzbild ansehen.
     
  6. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    da ist wohl das passiert, was schon soooo oft passiert ist:

    stecker vom nockenwellensensor und von der einspirtzdüse verwechselt. die sind nämlich identisch!
     
  7. ZooTV

    ZooTV Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    alles Mögliche
    das hatte ich auch gehofft...ist aber leider nicht so.
     
  8. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    haste also schon die beiden stecker getauscht?

    ansonsten prüft man den steuerstrom (daher auch die schwankungen) mit einer diode, die man auf die kontakte steckt. werkstätten haben das.

    ansosten klemme mal die batterie für eine halbe stunde ab. kann sein, dass das MSG einfach mal neue werte braucht, da es sich auf die werte mit der defekten ZKD eingestellt hat.

    auf welchen zylinder war die kopfdichtung denn durch?
     
  9. ZooTV

    ZooTV Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    alles Mögliche
    meinst die diode, die auch in dem Film benutzt werden?

    Also, hab eben mal kurz Spritzbild geguckt. Sah recht regelmäßig aus.

    Die Kopfdichtung sah dummerweise nicht wirklich kaputt aus. Also nichts, was augenscheinlich auffällt. An einer Stelle, am ersten Zylinder war der Metallring was stärker verfärbt. Aber einen richtigen Riss konnte ich nicht finden. Hoffe nur, dass der Zylinderblock nichts abbekommen hat, kann ich aber noch nichts zu sagen. Einzig sind mir gummiartige Ablagerungen an den Wasserkanälen aufefallen. Vermute, dass sind reste von nem Kühlerdichtmittel von irgendeinem der tausend Vorbesitzern. (bar´s leak oder sowas)

    Was ich aber zwischenzeitlich festgestellt habe ist, dass die WaPu vermutlich hin ist. Vermutlich auch der Grund fürs Kochen. Werde ich noch wechseln, wenn ich das andere Problem noch in den Griff bekomme.

    Was ich aber partout logisch nicht verstehe: Eben Spritzbild gesehen: Schöne gleichmäßige Stösse aus allen vier Düsen. Wie kann es sein, dass ich aber keine Veränderung beim Laufen merke, wenn ich den 4. Stecker an der 4. Düse abziehe?? Ziehe ich an ner anderen der restlichen 3 ab, geht die Fuhre fast aus..
     
  10. #9 MTC, 11.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2011
    MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    ja, die diode meine ich.

    vllt bemerkst du deswegen keine veränderung, weil auf dem zylinder keine zündung des kraftstoffs stattfindet?!.....

    riechtdie karre nach sprit? haste einen zündfunken auf dem zylinder?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. ZooTV

    ZooTV Neuling

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    alles Mögliche
    so

    ihr werdet es nicht glauben aber es scheint tatsächlich an dem Zündkabel zu liegen. --natürlich habe ich es bereits auf Widerstand hin geprüft und nichts Unnormales festgestellt. Auch eine Prüfung der Kerze ist augenscheinlich positiv.

    Als ich dann vorhin nach Wiedereinbau der Einspritzleiste den Motor erneut startete,lief er wie vorher leicht unrund. Dann hörte ich plötzlich ein leises Klackern. Vom Geräusch her wie klappernde Ventile nur wesentlich leiser.

    Daraufhin erneut den Stecker vom besagten 4. Zylinder runtergezogen...dabei habe ich einen elektrischen Schlag bekommen:). Dabei war ich mir sicher wirklich nur den Stecker (ist ja komplett aus Gummi) berührt zu haben...

    Durch den Schlag ließ ich den Stecker reflexartig los und dieser fiel dann locker zurück ins Loch...
    Plötzlich lief die Möhre völlig rund.

    Dachte ich hör und seh nicht richtig. Dann mit ner Zange den Stecker wieder komplett drauf gesteckt. Wagen lief weiter schön rund.
    Dann Karre ausgemacht. Betreffenden Stecker ausgebaut und nochmal Widerstand geprüft. Wieder alles in Ordnung. Wieder eingebaut und gestartet. Aber: 4. Zyl wieder ohne einen Ton. Dann mit Zange rumgedreht, nix zu machen. Erst wenn ich ihn wieder abziehe und leicht ins Loch reinfallen lasse, springt plötzlich der 4.Zyl mit an. Dann wusste ich auch, was dieses leise Klackern ist.
    Es ist der Zündfunke, bzw. zumindest ein Teil von ihm, der vom Stecker von innen gegen den Ventildeckel springt...

    Tippe auf nen banalen Defekt im Zündkabel.

    Jetzt muss ich die Tage nur noch prüfen und beten, dass der kein Wasser mehr verliert. Dann bekommt er auch ne neue WaPu und natürlich neue Zündkabel. Einbau neuer Wapu schwierig? Wird die einfach nur rausgezogen, nachdem die Riemenscheibe runter ist?

    Danke bis hierher für eure Hilfe und drückt die Daumen, dass die ZkD tatsächlich defekt war...:weinen2:

    DAnke für eure Tipps und Hilfe.
     
  13. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    kannst den zahnriemen nochmal runterpflücken um die wapu zu tauschen.

    wenn der riemen nicht neu ist, dann kannste den ebenfalls wegschmeißen und ein neues zahnriemenkit kaufen. im dümmsten fall reißt nämlich der riemen nach erneutem spannen.
     
Thema:

Einspritzung?

Die Seite wird geladen...

Einspritzung? - Ähnliche Themen

  1. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Probleme mit dem Motor

    Probleme mit dem Motor: Hi, folgende Anliegen habe ich: Ich fahre ein escort MK7 cabriolet mit 1,4l Motor. Jetzt habe ich mir einen Teilespender gekauft mit 1,6l Zetec....
  2. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Aussetzer Zündung Einspritzung bei warmem Motor

    Aussetzer Zündung Einspritzung bei warmem Motor: Hallo zusammen, Habe einen Ford Escort MK7 BJ 02/1995 1.6l 16v Zetec. Seit geraumer Zeit fängt das Auto bei warmem Motor immer an zu...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Gemischaufbereitung

    Gemischaufbereitung: Hallo zusammen, Ich hoffe ich habe das Thema hier richtig eröffnet! Zu meiner Frage: Mein FoFo hat die 1,4 Liter Maschine mit 80 PS. Wie sieht...
  4. Umbau 2.0 OHC Vergaser zum Einspritzer

    Umbau 2.0 OHC Vergaser zum Einspritzer: Guten Abend, als erstes möchte ich mich erst einmal nett vorstellen, meine Name ist Jan und ich bin ein begeisterter Capri fahrer. Ich habe mich...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Kabelbaum oder einspritz pumpe

    Kabelbaum oder einspritz pumpe: Hallo Ich habe probleme mit mein auto.Vor zirka 45 tage mein auto ist ausgegangen.Motor springt nicht mehr an.Nach halbe stunden er start normal...