Transit Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Elektrikfehler - Ladekontrolle leuchtet dauerhaft

Diskutiere Elektrikfehler - Ladekontrolle leuchtet dauerhaft im Ford Transit/Tourneo Connect Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo Fachleute, ein "Forumsfrischling" hofft auf eure Hilfe! Die Fakten: Mein 2003er T220L, mit 1.8 TDCI Motor, bekam vor sechs Monaten eine neue...

  1. #1 Smartandcool, 22.11.2016
    Smartandcool

    Smartandcool Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Connect T220 L
    Ez.: 2003
    1.8 TDCI
    Hallo Fachleute,
    ein "Forumsfrischling" hofft auf eure Hilfe!
    Die Fakten: Mein 2003er T220L, mit 1.8 TDCI Motor, bekam vor sechs Monaten eine neue Lichtmaschine (Grund: kein korrekter Ladestrom - Ladekontrolle leuchtete manchmal) und eine neue Batterie (Grund: erste Zelle war aufgebläht). Nach dem Umbau waren alle Fehler scheinbar beseitigt, bis die Ladekontrolle sich nach ca. 5 Wochen wieder vereinzelt meldete. Beim Aufdrehen der Lüftung oder Einschalten der Beleuchtung bzw. der Scheibenheizung erlosch die Ladekontrolle wieder. Dies hielt über mehrere Wochen so an. Nun leuchtete die Ladekontrolle jedoch dauerhaft. Daraufhin wurde die Batterie kontrolliert (Ergebnis 12,4 V), der Ladestrom gemessen (Ergebnis 14,9 V) und dann der Ruhestrom über eine Zeit von 45 Min gemessen. Zwischen Batterie und Massekabel ergab sich eine Messung von 0,4 A. Den Verbraucher grenzten wir nun ein durch ziehen aller Sicherungen und konnten am Ende feststellen, dass der Strom am/über das Tacho-Kombigerät abfließt. Nach Ziehen der beiden Steckanschlüsse fiel der Verbrauch auf 0,0 A! Das Radio wurde übrigens auch ab- und angeklemmt beim Testen - zieht kaum Strom.
    Im Klartext bedeutet es, das die LiMa perfekt lädt und die Batterie auch ihren Dienst tut. Abends klemme ich nun derzeit die Batterie ab und starte morgens dann problemlos mein Vehikel. Darüber hinaus habe ich aber leider keine Idee wie ich weiter den Fehler finden kann, oder was ich noch prüfen könnte. Kann ggf. das Kombigerät eine Macke bekommen haben?
    Vielen Dank im Voraus für eure Beiträge!
     
  2. #2 FocusZetec, 22.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    20.457
    Zustimmungen:
    868
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Das ist kein Problem mit dem Ruhestrom ... am besten den Fehlerspeicher auslesen, da sollte es dann deutlich stehen das ein tatsächliches Problem vorliegt (mit der Lichtmaschine)! Denn die Kontrollleuchte ist nur an wenn ein Problem mit dem Ladesystem vorliegt, bei einer kaputten Batterie geht keine Lampe an, und schon gar nicht bei einem hohen Ruhestrom!

    Allerdings wäre bei 0,4V Ruhestrom deine Batterie regelmäßig leer und der Motor könnte man nicht mehr starten, war das schon mal der Fall? kann es sein das das ein Messfehler oder ablese Fehler ist?


    Gerne ist an dem Motor die Verkabelung am Anschlussstecker der Lichtmaschine kaputt, kannst du die kontrollieren? Die Kabel die dort weggehen (die 3 Kabel bis zum Übergang des Kabelstranges) und natürlich auch den Stecker selber.
     
  3. #3 Ghost-Driver, 22.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    was für eine Lima ist den reingekommen ?
    original , markenware oder noname ?
     
  4. #4 FocusZetec, 22.11.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    20.457
    Zustimmungen:
    868
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    das wäre die Schlussfolgerung, wenn man keine kaputten Kabel findet ist die Lichtmaschine defekt
     
  5. #5 Smartandcool, 22.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2016
    Smartandcool

    Smartandcool Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Connect T220 L
    Ez.: 2003
    1.8 TDCI
    Habt Dank für eure Beiträge!
    Die Lima ist wohl ein Nachbau, sorgt ja aber für die erforderliche Ladekapazität (zwischen 13,5 bis 15,1 V ist doch Standart) von 14,9 V.
    Werde die Anschlussstecker noch einmal genauer unter die Lupe nehmen (augenscheinlich waren sie OK!), sprich abziehen, Kontakte auch auf Oxydationen und korrekten Sitz checken und die Kabel auf ggf. Brüche kontrollieren/durchmessen.
    Der Ruhestrom sollte doch nach meinem Wissen bei max. 0,04 A und nicht bei 0,4 A liegen. Was ist damit? Das "alte" Fahrzeug hat ja nun keine riesigen elektronischen Spielerchen verbaut. Rechnerisch sollte dann immer eine 60 Ah Batterie nach spätestens 2 Tagen nur noch so viel Restenergie besitzen, dass das Starten kaum mehr möglich ist. Bei Kälte natürlich nach noch weniger Zeit. Das war genau vorher der Fall, bis ich anfing die Batterie nachts abzuklemmen. Die LiMa läd also demnach sauber, selbst wenn alle Verbraucher während der Fahrt eingeschaltet sind!!! Ohne nachladen, jedoch mit nächtlichem Abklemmen der Batterie bin ich nach fast zwei Wochen heute bei einer Kapazität von 12,4 V.
    Wenn die Ladekontrolle nicht leuchten würde (warum auch immer sie das tut...) würde ja alles im grünen Bereich sein mit dem Fahrzeug, bis auf die Tatsache das irgendwo im Stand zu viel Strom verbraucht und die Batterie leer gezogen wird. Da liegt ja der Hund begraben!
    Kann das Tacho-Kombigerät nicht auch eine Fehlfunktion durch den anfänglichen Schaden bekommen haben, da über selbiges der Ruhestromverbrauch jedenfalls viel zu hoch ist? Der Logik nach müsste doch die Macke entweder darin oder direkt dahinter sitzen!?

    Naja, soweit mein bescheidenes Verständnis von Elektrik und Logik. Wo mache ich denn nun genau den Denkfehler???
    Melde mich morgen mit neuen Ergebnissen zurück nach dem erneuten Kabelcheck!
    Einen schönen Abend noch...
     
  6. #6 supertramp, 22.11.2016
    supertramp

    supertramp Guest

    Würde lieber 1 Stunde den Ruhestrom messen,
    dabei keine Türen öffnen, damit keine Steuergeräte wach werden.
    Der Tacho ist ja nicht Ursache vom Verbrauch, der wird ja nur angesteuert.
    Die wirkliche Ursache hast du also noch nicht.
     
  7. #7 Ghost-Driver, 22.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    zieh mal den 3 poligen stecker von der lima ab und messe dann den ladestrom
    in diesem fall muß der ladestrom ca 13,8 - 14,2 V betragen .
    ist die ladespannung dann zu hoch oder zu tief dann ist warscheinlich die lima fritte
    und kann auch die ursache für eine zu hohen ruhestrom sein .
     
  8. #8 Smartandcool, 23.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2016
    Smartandcool

    Smartandcool Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Connect T220 L
    Ez.: 2003
    1.8 TDCI
    Danke für die Tipps und Beiträge!
    Also weiter im Rahmen der Fehlereinkreisung: Geprüft sind nun auch Stecker und Kabel. Alles OK!
    Nach dem Auslesen des Fehlerspeichers in der Werkstatt ergaben sich zwei Ergebnisse:
    1. P1246 - Generatorladesignal Funktionsstörung
    2. Kombigerät Eingangssignal Funktionsstörung (da wurde leider keine Fehler-Nr. notiert...)
    Mit der Deutung der Fehlermeldungen konnte man in der Dorf-Allmarkenwerkstatt leider nichts anfangen. Kann mir das bitte jemand der fachkundig ist übersetzen? Stutzig war ich jedoch bei der Angabe mit dem Kombigerät. Ich hege also nach wie vor den Verdacht, dass dies zerschossen wurde bei dem ursprünglichen Schaden der ersten LiMa und Batteriezellenschluss. Besonders da "hinter" dem Kombigerät keine Verbraucher mehr aufgeschaltet sind die dauerhaft 0,4 A abziehen könnten.:gruebel: Vielleicht hat ja jemand noch so ein gutes Stück (Teile-Nr. 2T1F-10849-CE) im Werkstattregal liegen, was da schon geraume Zeit herumoxidiert und sich unbedingt für kleines Geld auf den postalischen Weg in meine heimischen Gefielde machen möchte ???
    Direkt an der LiMa gemessen bekomme ich übrigens einen Ladestromwert von 14,45 V. Das soll laut Aussage eines "uralteingesessenen" Fordmeisters in höchstem Maße korrekt sein, weil das Baujahr schon über eine automatische Anpassung des Ladestrombedarfs verfügen soll.

    Ganz neu:
    Beim Check in der Werkstatt ging ohne weiteres Dazutun plötzlich der im Standgas gelaufene Motor aus! Es ist so langsam zum Mäusemelken mit der Gurke...
    Wer kann nun weiter helfen mit (ganz) neuen E-Analyse-Ideen? So langsam bekomme ich eine schwere Krise mit dem ganzen Sch....
    ....................................................................................................................................................................................
    Nebenbei gefragt: Ist das Wort "Analyse" vom Wortstamm her eigendlich mit "anal" verwandt?
     
  9. #9 FocusZetec, 23.11.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    20.457
    Zustimmungen:
    868
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    zu1 Kabel prüfen, wenn Kabel Ok Lichtmaschine erneuern!

    zu2 welches Eingangssignal? Am Kombiinstrument (KI) liegen ja dutzende Signale an!

    Das KI bekommt das Signal für die Batterieleuchte (Ladekontrollleuchte) vom Steuergerät! Eine kaputte Lichtmaschine kann daher gar nicht Direkt das KI kaputt machen! Nach deiner Logik müßte das Steuergerät Defekt sein! Aber ich kenne keinen einzelnen Fall wo eine kaputte Lichtmaschine das Steuergerät geschrottet hat, auch kenne ich gar keinen Fall wo das Steuergerät in Verbindung mit der Lichtmaschine überhaupt mal kaputt war! Und kaputte Lichtmaschinen kommen ja öfters vor als man denkt!

    Ob das KI tatsächlich Defekt ist kann man so nicht sagen, du hast ja abgesehen von deiner Messung keine weiteren Probleme in die Richtung (wie zB. eine leere Batterie)! Und der angeblich hohe Ruhestrom ist auf keinen Grund für die leuchtende Ladekontrollleuchte!
     
  10. #10 Smartandcool, 23.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2016
    Smartandcool

    Smartandcool Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Connect T220 L
    Ez.: 2003
    1.8 TDCI
    Hallo FocusZetec,

    dankeschön! Hört sich soweit sehr logisch an, deine Zeilen.
    Ich gehe mittlerweile von mindestens zwei Fehlern aus. Mein Gedanke mit der korrekt arbeitenden LiMa rührt nicht nur aus den Messungen und der Bestätigung des freundlichen Fordmeisters, sondern auch daher, dass selbige nach der Erneuerung noch nicht einmal 600 km Fahrstrecke zurückgelegt hat. Somit ist's doch eher sehr unwahrscheinlich das diese schon wieder den Geist aufgegeben haben soll. Möglich ist natürlich alles! Ich frage mal herum, ob noch jemand so einen Stromerzeuger für einen Testeinbau liegen hat.
    Was das Eingangssignal am KI anbelangt kann ich leider nicht mehr dazu sagen, da eben die Fehlernummer in den Notizen fehlte. Ärgerlich!
    Werde alles morgen noch weiter unter die Lupe nehmen. Ggf. tausche ich auch mal die Kabel streckenweise aus...
     
  11. #11 Ghost-Driver, 24.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    Ich hab schon neue Limas eingebaut , die haben von der ersten umdrehung an nicht funktioniert.

    Wenn der Datenverkehr zwischen lima und pcm
    nicht funktioniert läuft die lima im notlauf
    Und liefert eine konstante Spannung von 13,8 - 14,2 V
    daher den Stecker ab und dann ladespannung messen .
    lade Spannung zu hoch oder tief lima defekt .

    Bei der ruhestrom Messung auch mal das pluskabel
    von der lima abklemmen ,
    fällt dann der ruestom sofort ab Alf 0,02- 0.04 A
    ist das auch ein Zeichen für einen Defekt in der lima.
     
  12. #12 Smartandcool, 03.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    Smartandcool

    Smartandcool Neuling

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Connect T220 L
    Ez.: 2003
    1.8 TDCI
    Um das lästige Thema aufzulösen:
    Die Lima war in Ordnung!

    Eine infame Lüge soll dies sein: "Ford hat im Rahmen von Sparmaßnahmen einige Jahre Kabel verbaut, dessen Metalllegierungen mehr aus Stahl als aus Kupfer bestanden. In Folge dessen sind diese nach ein paar Jahren schlichtweg innen "durchgerostet". Soll heißen: weniger Draht als mehr nur noch Oxydpulver. Von außen ist dies natürlich nicht sichtbar und beim Durchgangmessen gibt es anfangs manchmal gar keine abweichenden Werte. Wenn man jedoch Widerstandsmessungen durchführt, kann man den Fehlern schon auf die Spur kommen."

    Mühsam, wenn jedes einzelne Kabel für sich geprüft werden muss! Dann heißt es mit gleichen Querschnitten für eine Erneuerung arbeiten und mit gleichen Längen, wenn man nicht einen ganzen Kabelbaum erneuern will, da die Steuergeräte sonst ggf. nicht mehr korrekt arbeiten können. Und die neuen Kabelenden dann auch nicht verschrauben, klammern, stecken etc. sondern am "gesunden" Kabelende anlöten und mit Schrumpfschläuchen und Isolierband vernünftig versiegeln. Bei mir hat's geklappt! 8 Std Such-, Mess- und Reparaturarbeit und nur ca. 10,- € Kosten!

    Fazit: Demnach konnte die Kommunikation der Geräte nicht mehr exakt funktionieren und die Steuergräte wiesen Fehler aus, was sich auf die nun fehlerhaft zu sein scheinende Funktion der LiMa auswirkte. Das löste Kontrollampe aus.
     
Thema: Elektrikfehler - Ladekontrolle leuchtet dauerhaft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford transit connect batterie anzeige leuchtet

    ,
  2. ford transit 6 lichtmaschine lädt nicht

    ,
  3. ford connect 1.8tdci batterieleuchte leuchtet

    ,
  4. ford transit lichtmaschine lädt nicht,
  5. ford Transit connect warnlampe leuchtet immer zu hohe Spannung federspeicher,
  6. ford connect wie wird der Tacho angesteuert?,
  7. ford transit connect kein strom,
  8. ford Transit connect spannung auf Masse,
  9. ladespannung zu hoch ford transit,
  10. transit connect Spannung auf Masse ,
  11. ford transit bj.2010 schraubenschlüsselsymmbol leuchtet,
  12. ladekontrollleuchte trotz neuer lichtmaschine und batterie Ford tourneo ,
  13. ford transit connect ladekontrolle leuchtet,
  14. ford tourneo connect 2003 Batterie leer,
  15. ford tourneo connect Fehlermeldung Laden fehlgeschlagen,
  16. ford tourneo connect tacho zieht Strom ,
  17. ford tourneo connect tachoeinheit zieht Strom ,
  18. 2006 ford transit connect abs keine funktion,
  19. warum leuchtet nach einen unfall beim ford transit tourneo connect die service lampe,
  20. Kann der Fehler p2263 durch niedriges Batteriespannung beim Ford connect
Die Seite wird geladen...

Elektrikfehler - Ladekontrolle leuchtet dauerhaft - Ähnliche Themen

  1. Pre-Kollisionsassistent aktives Bremsen dauerhaft ausschalten

    Pre-Kollisionsassistent aktives Bremsen dauerhaft ausschalten: Hilfe! Nächste Baustelle: Wie kann ich das "aktive Bremsen" im Kollisionsassistentdauerhaft ausschalten??? Ich hab den Haken im Menu entfernt und...
  2. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Motor überhitampe leuchtet auf und aus

    Motor überhitampe leuchtet auf und aus: Hey Leute, Ich habe letzen Samstag wieder ein Ford Ka gekauft. EZ 11.2004, 69 Ps. Km-stand knapp 144000 km. Jetzt 3 Probleme : 1. Am ersten Tag...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Startknopf leuchtet immer

    Startknopf leuchtet immer: Hi, Mein Focus hat ein Problem und zwar leuchtet ständig die Beleuchtung vom Startknopf, das ist mir aber erst aufgefallen oder passiert so genau...
  4. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Batterie Lampe Dauerhaft an Lima getauscht

    Batterie Lampe Dauerhaft an Lima getauscht: HI ich suche für ne Freundin ein MK6 und habe mir vorhin einen Angesehen der sonst wirklich in einen Sehr guten Zustand ist. jedoch hat der Wagen...
  5. Ford Fusion "Warnleuchte Getriebe leuchtet"

    Ford Fusion "Warnleuchte Getriebe leuchtet": Hallo ich brauche eure hilfe, bei meinen Fusion leuchte seid kurzem öfters die Warnleuchte Getriebe auf. Aber nur wenn es stark regnet. Ich kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden