Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Elektronikproblem - Auto startet nicht

Diskutiere Elektronikproblem - Auto startet nicht im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, habe heute versucht die Scheinwerferposition zu verstellen. Hat leider nicht so geklappt wie gedacht, habe ne Zeit an den...

  1. #1 Franky1927, 28.11.2015
    Franky1927

    Franky1927 Neuling

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe heute versucht die Scheinwerferposition zu verstellen. Hat leider nicht so geklappt wie gedacht, habe ne Zeit an den Stellschrauben gedreht während das Licht an war. Gerade als ich die Motorhaube wieder schließen wollte, schaltet das Fahrzeug von Abblendlicht auf Standlicht und das Licht flackerte.
    Im Innenraum war alles aus. Ich konnte den Wagen nicht mehr starten. Das komischste: Das Licht ging nicht aus obwohl der Schalter auf aus war.
    Weitere Symptome:
    - Rotes Licht über Tacho hat schnell geblinkt wenn die Zündung an war.
    - Anzeigen und Lichter flackern beim einschalten.
    - Beim Einschalten des Lichtes flackerte es und au Richtung Handschuhfach (Sicherungskasten) kam ein Geräusch wie ein "bruzzeln" (evtl. Relais das nicht mehr richtig anzieht?)
    - Direkt am Motor hörte man nach dem Einschalten der Zündung für 15-20 ein Geräusch wie wenn ein Stellmotor laufen würde.

    Ich habe anschließend die Batterie getestet und mit einem Ladegerät geladen. Fazit: 8,5V - total entladen.
    Hatte bisher keine Probleme mit Anlassen o.ä.

    Nach 20 Minuten laden konnte ich den Wagen wieder starten und alles lief wie gewohnt
    Mein Fazit: Batterie schwach bzw. leer.

    Die Fragen:
    - Darf eine original Silber Calcium Batterie nach 5 Jahren und 90.000 km schon am Ende sein?
    - Zieht 45 min Licht so viel Strom dass die Batterie leer ist, sie aber bisher gut funktioniert hat?
    - Ich bin immer noch verunsichert was das merkwürdige Verhalten der Elektronik bei leerer Batterie angeht. Dachte schon "jetzt ist alles kaputt"- ist das normal?
     
  2. #2 FocusZetec, 28.11.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.689
    Zustimmungen:
    247
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    ja, das Licht ist ein großer Verbraucher ... und 45min ist eine lange Zeit, ist eigentlich logisch das die Batterie schlapp macht ... andere Batterien hätten sicherlich schon früher kapituliert

    Was für Ladegerät hast du? Nach Möglichkeit die Batterie an ein richtiges Ladegerät hängen ... das die Batterie kaputt ist muss nicht sein
     
  3. #3 Franky1927, 28.11.2015
    Franky1927

    Franky1927 Neuling

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ein normales Lidl/Aldi Gerät. Spielt das eine Rolle?
     
  4. #4 FocusZetec, 28.11.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.689
    Zustimmungen:
    247
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    jain, du solltest auch mal die Batterie eine längere Zeit laden, 20min ist ja deutlich zu kurz für eine leere Batterie

    ein Profi Ladegerät, am besten eines von Ford, wäre aber eher zu empfehlen
     
  5. #5 Franky1927, 28.11.2015
    Franky1927

    Franky1927 Neuling

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Habe nach 20 Minuten nur getestet ob alles wieder läuft, lade die Batterie jetzt paar Stunden.
     
  6. #6 MucCowboy, 28.11.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.373
    Zustimmungen:
    331
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Oder fahre den Wagen mal eine 30 Minuten oder mehr bei etwas höher gehaltener Drehzahl, dann übernimmt das die Lichtmaschine.

    Ja, die Elektronik flippt aus wenn die Versorgungsspannung zusammenbricht. Es ist nicht vorhersehbar wie sie sich dann verhält. Das ist ähnlich Herzkammerflimmern beim Menschen, das ganze System gerät aus den Fugen.

    5 Jahre ist eine relativ normale Lebenszeit für eine Batterie. Jetzt wo es langsam frostig wird, darf sie durchaus auch aufgeben, muss aber nicht. Wenn Du trotz Wiederaufladen z.B. am nächsten Tag erneut Startprobleme feststellst, hat sie es wohl hinter sich.
     
  7. #7 Franky1927, 28.11.2015
    Franky1927

    Franky1927 Neuling

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich konnte den Wagen nach gut 20 min am Ladegerät mit 3,8 A insgesamt 3 mal starten. Zum vierten mal hat es nicht mehr gereicht. Meiner Meinung nach nicht gerade ein Indiz für eine schwache Batterie.
    Ich werde sie mal voll laden und schauen wie Spannung bzw der Anlasser bei eisigen Temperaturen reagieren. Nehme aber sicherheitshalber mal ein Starterkabel mit.
     
  8. #8 FocusZetec, 28.11.2015
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.689
    Zustimmungen:
    247
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    ist ein Indiz für eine leere Batterie ;)
     
  9. #9 Franky1927, 28.11.2015
    Franky1927

    Franky1927 Neuling

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das auf jeden Fall.

    Na ich hoffe mal das Thema hat sich erledigt wenn die Batterie wieder voll ist und vielleicht macht sie es ja noch ein paar Monate.

    Danke schon mal für die Antworten.
     
  10. #10 MucCowboy, 29.11.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.373
    Zustimmungen:
    331
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Batterien, die jetzt beim ersten Frost schwächeln, schaffen es meist nicht über den Winter. Du kannst Dir überlegen: Lass sie drin bis Du irgendwo liegenbleibst und auf fremde Hilfe angewiesen bist, oder ersetze sie gleich solange es nicht zur Hau-Ruck-Aktion mitten im Schnee mit steifgefrorenen Fingern wird. Also, ich habe immer die zweite Möglichkeit vorgezogen. Starthilfekabel führe ich selbst auch mit, aber hab sie bislang nur für Andere eingesetzt, die sich an die erste Möglichkeit gehalten haben.

    PS: Viele Händler bieten Batterien zur Zeit günstig an, eben weil die Nachfrage jahreszeitlich bedingt gutes Geschäft bringt.
     
  11. #11 Meikel_K, 29.11.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.626
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Batterie muss nicht schwach sein, nur schlecht geladen. 45 Minuten Abblendlich ist schon sehr viel verlangt, das sind über den Daumen 11 Ah. Das kurze Nachladen hat da nur ca. 10% davon wiedergebracht. Und die Batterie ist ja im Regelfall weder zu 100% aufgeladen noch bringt sie bei 1-stelligen Außentemperaturen 100% ihrer Leistung, die Widerstände sind aber höher, weil kaltes Öl viskoser ist.

    Die Batterie kann also sogar noch gut bei Kasse sein, wurde halt nur leergenuckelt. Ich würde erst einmal länger nachladen und dann schauen. Im Fahrbetrieb wird dann bald ein vernünftiger Ladezustand hergestellt. Wenn sie dann beim Kaltstart müde wirkt, ist meist noch Zeit zum Ersetzen. Oft versagen gerade die modernen Batterien auch ohne Vorwarnung, man kann also den unplanmäßigen Ersatz leider nicht immer vermeiden.
     
  12. #12 Focus06, 29.11.2015
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Ich würde mir mal einen Batterietester zur Hand nehmen und schauen, was der über die Batterie sagt.
    Nach meiner Erfahrung ist es aber so, dass Batterien, die unter 10V entladen wurden, meistens einen weg bekommen haben und nie wieder ihre volle Kapazität erreichen. Das muss natürlich nicht bedeuten, dass die direkt defekt ist!
     
  13. #13 Meikel_K, 29.11.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.626
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Da hatten wir wohl Glück. Unsere Streetka-Batterie war im ersten Winter 2003/2004 (Saisonfahrzeug) nach etwa 3 Monaten vollkommen entladen, hat aber bis zu ihrem Ersatz im Mai 2014 noch mehr als 10 Jahre gehalten. Und auch da ist sie nicht ohne Vorwarnung abgenippelt, sondern wurde nach 3-4 Starts hintereinander etwas müde.
     
Thema:

Elektronikproblem - Auto startet nicht

Die Seite wird geladen...

Elektronikproblem - Auto startet nicht - Ähnliche Themen

  1. Auto geht einfach aus

    Auto geht einfach aus: Hallo, folgendes Problem: Mein ST MK2 hatte einen Zahnriemenschaden, alle Ventile krumm.... Kopf wurde mit allem drum und dran ausgetauscht und...
  2. Schwarze Flecken unterm Auto

    Schwarze Flecken unterm Auto: Hey, mein Auto (Ford Fiesta, Diesel 2006)verliert momentan Flüssigkeit Verlust: Vorne, Fahrerseite, etwa höhe Räder. Aussehen: Schwarz, wässrig,...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Motor Startet nich div. Fehlermeldungen

    Motor Startet nich div. Fehlermeldungen: Guten Abend zusammen Die Schwester meiner Frau hat ein grosses Problem mit ihrem Focus 1.6 TDCI. Der Ford stellt während der Fahrt plötzlich ab....
  4. Auto springt nicht mehr an

    Auto springt nicht mehr an: Hallo alle, Wollte seit langen meine Ford Focus bj. 98 1.6 16V aus der Garage holen bloß wenn ich die Zündung anmache kommt nur ein klacken....
  5. Fensterheber+Radio verlernt, Start-Stop geht nicht, Startet nicht, Batterie leer

    Fensterheber+Radio verlernt, Start-Stop geht nicht, Startet nicht, Batterie leer: B-Max 4,5 Jahre alt: Problem mit Elektrik seit 3 Monate, also kurz nach Garantieablauf - Sch....eibenkleister; Zuerst verlernten sich regelmäßig...