Energiesteuerrichtlinie: EU-Kommission will Diesel verteuern

Diskutiere Energiesteuerrichtlinie: EU-Kommission will Diesel verteuern im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Die Europäische Kommission will Diesel künftig im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern. Der Steuersatz könnte um 28 Cent steigen, weil nicht...

  1. #1 tradorus, 08.04.2011
    tradorus

    tradorus Guest

    Die Europäische Kommission will Diesel künftig im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern. Der Steuersatz könnte um 28 Cent steigen, weil nicht mehr die Menge, sondern der Energiegehalt maßgeblich sein soll.



    Die deutschen Autofahrer und die Automobilindustrie müssen sich auf einen höheren Dieselpreis einstellen. Die Europäische Kommission will Diesel künftig im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern und dazu den europäischen Mindeststeuersatz für Dieselkraftstoff entsprechend anheben.
    Das geht aus einem Entwurf für die Überarbeitung der Energiesteuerrichtlinie hervor, die der verantwortliche Kommissar Algirdas Semeta Mitte der kommenden Woche in Brüssel offiziell vorstellen will. Nach dem Vorschlag sollen alle in der EU verwendeten Kraft- und Heizstoffe fortan nicht mehr nach der Menge besteuert werden, sondern nach dem Energiegehalt.


    Hinzu soll ein Aufschlag für die beim Verbrauch erzeugten Kohlendioxidemissionen kommen. Da ein Liter Dieselkraftstoff viel energiehaltiger ist als ein Liter Benzin, müsste Diesel damit auch höher besteuert werden. Nach Berechnungen der EU-Kommission und der Automobilbranche müsste sein Mindeststeuersatz etwa 17 Prozent über dem von Benzin liegen. Momentan liegt der Satz für Diesel hierzulande stark darunter.
    Energiegehalt soll im Vordergrund stehen

    Die Europäische Kommission begründet ihren Vorstoß damit, dass die Besteuerung anhand der Menge allein historische Gründe habe. Wer die unterschiedlichen Kraftstoffe gerade mit Blick auf Klimaschutz und Energieeffizienz vergleichbar machen wollen, müsse vor allem den Energiegehalt in den Vordergrund stellen, heißt es in der Behörde. Biokraftstoffe etwa hätten bisher oft einen geringeren Energiegehalt als klassische Treibstoffe. Eine Besteuerung nach der Menge würde sie im Vergleich zu Diesel und Benzin diskriminieren. Im Übrigen greife die Regelung für Benzin und Diesel erst 2020 voll.


    Der Verband der Automobilindustrie (VDA) wirft der Kommission vor, historische Entwicklungen in Deutschland zu ignorieren und ihre Klimaschutzpolitik mit dem Vorschlag zu konterkarieren. Gerade in der Dieseltechnik habe die deutsche Automobilbranche gravierende Fortschritte gemacht, um den Treibhausgasausstoß zu senken. Das gefährde die Kommission.

    Nach Angaben des VDA waren im ersten Quartal 45,6 Prozent aller Neuzulassungen Diesel-Fahrzeuge. Bei den deutschen Herstellern lag der Anteil mit 51,1 Prozent noch höher. Diesel-Fahrzeuge sind in der Anschaffung teurer als Benziner, aber wegen ihrer höheren Effizienz und dem geringeren Preis, insgesamt betrachtet, oft günstiger.
    Steuersatz für Diesel auf knapp 75 Cent?

    Diese Privilegierung entfiele mit den Steuerplänen der Kommission. Derzeit beträgt der Steuersatz für Benzin 64 Cent je Liter, derjenige für Diesel 47 Cent. Wenn Deutschland den Satz für Benzin nicht senkt, müsste dann der Steuersatz für Diesel auf knapp 75 Cent steigen - mit den entsprechenden Folgen für den Preis an der Zapfsäule.
    Betroffen von der Regelung sind alle Kraft- und Heizstoffe, die nicht unter den europäischen Emissionshandel fallen. Das sind ungefähr 50 Prozent des Gesamtausstoßes. Die betroffenen Energieträger sollen nach dem Kommissionsvorschlag mit mindestens 20 Euro je emittierten Tonne Kohlendioxid und je nach Typus zwischen 9 und 15 Cent je Gigajoule Energiegehalt besteuert werden. Grundsätzlich sind die deutschen Steuersätze aber höher als die nun von der EU-Kommission erwogenen.
    EU-Staaten müssen Vorschlag einstimmig annehmen

    So würde der Mindestsatz für Heizöl nach Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags künftig bei 60,30 Euro liegen, wovon 54,70 Euro auf die Treibhausgasemissionen entfielen und 5,60 Euro auf den Energiegehalt. Das sind 40 Euro mehr als bisher. In Deutschland liegt der Steuersatz aber schon bei 61,35 Euro. Teurer könnte allerdings Kohle werden. Das ist aber hierzulande kaum relevant, da Kohle vor allem von Unternehmen genutzt wird, die unter den Emissionshandel und somit nicht unter die Regelung fallen.
    Inwieweit der Vorschlag der Kommission Aussicht hat, umgesetzt zu werden, ist offen. Die EU-Staaten müssen Steuervorschläge einstimmig annehmen. Zwar haben die skandinavischen Mitgliedstaaten Zustimmung signalisiert, in anderen Staaten gibt es aber Vorbehalte. Auch Deutschland hat bisher eine Kohlendioxidsteuer bisher stets abgelehnt.


    Quelle: www.faz.net


    LG Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spo08, 08.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2011
    spo08

    spo08 Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK1, '02, TDCi
    Vielen Dank, Martin für den Beitrag. :top1:

    Ich habe den Beitrag aus der FAZ auch gerade gelesen und wollte einen Beitrag erstellen mit dem Titel:
    "nach den E10-Problemen geht es jetzt den Dieselfahrern an den Kragen"

    ...wird wohl doch langsam Zeit, dass ich mir ein Elektrofahrrad zulege, um zur Arbeit zu kommen. ...sind ja nur noch 20km einfache Strecke :lol:
     
  4. snaxxx

    snaxxx Motorsport für alle ;-)

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    2x Essi RS 2000 (MK 5)
    bringt nix danach wird strom unbezahlbar
     
  5. #4 Mondeo-Driver, 08.04.2011
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Ja Sapperlott, haben die da oben den Allerwertesten offen ????????
    Was meinen die eigentlich, mit was für Fahrzeugen die Lebensmittel transportiert werden? Mit der Kutsche velleicht oder per Segelboot , neeeeee das sind immernoch ordinäre LKWs mit Dieselpower..... Dann werden Lebensmittel neben der Einführung von dem ach so tollen SuperE10 nochmal teurer, weil die Speditionskosten wieder an den Kunden weitergereicht werden :mies::mies:.

    Ick gloob et hackt :rasend::rasend:
     
  6. #5 focuswrc, 08.04.2011
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.191
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    achjo. sind ja schon 60% steuern aufn sprit.. machmer noch bissi mehr..

    mal davon abgesehen, dass des totaler blödsinn ist, dass die staaten malwieder mehr kohle haben wohlen, richten sie die wirtschaft zu grunde. jeder lkw hat diesel..
    höhere transportkosten
    höhere warenpreise
    noch höhrere lebensmittelpreise... usw
     
  7. #6 blackseven69, 08.04.2011
    blackseven69

    blackseven69 Neuling

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2011, 1,6
    Man muss den Diesel ja nicht verteuern...Mann könnte den Steuersatz für Benzin ja auch runterschrauben... Aber die EU hat ja auch kein Geld zuviel und deshalb wird's wohl auf das Erstere hinauslaufen... Inhaltlich kann man gegen den Vorschlag nach Energiegehalt zu besteuern ja nicht wirklich meckern... Und wenn doch, warum? Weil man vielleicht einen Diesel fährt...?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Energiesteuerrichtlinie: EU-Kommission will Diesel verteuern

Die Seite wird geladen...

Energiesteuerrichtlinie: EU-Kommission will Diesel verteuern - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus BJ.08 Diesel grüne Plakette

    Ford Focus BJ.08 Diesel grüne Plakette: Hallo, ich bin neu hier. Ich möchte mir nun ein anderes Auto kaufen, familienfreundlich, nicht wie mein alter Ford Ka Nun habe ich einen Ford...
  2. Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15

    Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15: Hallo, gibt es eine bebilderte Anleitung für die Wartungsarbeiten für den Ölwechsel und den Wechsel des Kraftstofffilters. Wäre echt toll. Oder...
  3. Simeringdichtung Ford Focus Turnier1.8 Diesel 2004

    Simeringdichtung Ford Focus Turnier1.8 Diesel 2004: Hallo Seid 2 Tagen Öl mein Ford. Es ist immer ein grosser Fleck unterm Auto zwischen Getriebe und Motor .Kann mir wer sagen was so was kostet...
  4. EU / Import Händler gesucht

    EU / Import Händler gesucht: Ich suche im Ruhrpott EU / Import Händler für Ford Fiesta. Ich möchte dort vorbeifahren können und meine Wünsche äussern. Und auch evtl. den ein...
  5. Wertanfrage MK3 Diesel - Premium Ausstattung

    Wertanfrage MK3 Diesel - Premium Ausstattung: Moin, möchte meinen MK3 Diesel verkaufen. Hier mal die groben Daten EZ 29.11.2011 TÜV noch etwas über ein Jahr, würde ich aber bei Bedarf...