Erfahrungsbericht Galaxy 140 04/2007

Diskutiere Erfahrungsbericht Galaxy 140 04/2007 im Galaxy Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Galaxy / S-MAX Forum; Hallo zusammen, ich vermute, daß sich hier, sie in anderen KFZ Foren auch, eher die Geplagten und Ratsuchenden treffen, als die Zufriedenen....

  1. #1 bicyclefreak, 30.09.2007
    bicyclefreak

    bicyclefreak Guest

    Hallo zusammen,

    ich vermute, daß sich hier, sie in anderen KFZ Foren auch, eher die Geplagten und Ratsuchenden treffen, als die Zufriedenen. Dennoch will ich als einer der Letzteren meine Eindrücke vom Galaxy schildern und würde mich über Rückmeldungen freuen.

    • Klappsitze im Fond - pfiffig konstruiert, gut ausgeführt und prima zu handhaben - kosten aber viel zuviel Platz, wenn man etwas Großes transportieren will, vor allem an Ladehöhe. Ausbaubare Einzelsitze sind das bessere Konzept. Die fest eingebauten Klappsitze machen aus dem Gepäckraum des großen Galaxy einen kleinen Kombi.
    • Kofferraum: die abfallende Kante des Ladebodens an der Heckklappe ist ein Witz. Bei vollgeladenem Wagen fallen die hinteren Gepäckstücke beim Öffnen der Klappe heraus. Rücklehnen der hineren Sitze als Laderaumboden sind nicht sehr robust und vertragen nicht überall punktuelle Belastung. Bei teilweise oder komplett umgelegter 1. Fondsitzreihe gibt es viele "Schlupflöcher" für Kleinkram, Krümel und Gummibärchen im Kofferraumboden - mühsam zu reinigen - besser sind ausbaubare Sitze!
    • Sitzposition: Bin noch nie einen Wagen mit so großem Verstellbereich von Sitz und Lenksäule gefahren - optimal! Ich bin 182 groß, meine Frau 160, wir passen beide prima hinters Lenkrad. Riesen Fußraum in der ersten Fondsitzreihe, das ist das einzige Auto dieser Klasse, in dem hinten auch Erwachsene reisen können (getestet: Südspanien und zurück mit 5 Passagieren)
    • Anfahrschwäche Dieselmotor bis 1700 U/min - kann lebensgefährlich sein. Auch wenn man aufpasst, kann man den Motor beim Anfahren leicht abwürgen und der mautflüchtende 38-Tonner vor dem gerade noch so großzügig Platz war, putzt einen weg.... So interpretiere ich den "Stand der Technik" nicht, liebe Ford Leute!
    • Motor, die 2. Gutes Startverhalten, weicher Lauf und auch bei "höheren" Diesel-Drehzahlen völlig unaufdringlich. Könnte sicher ohne die o.g. Schwäche in niederen Drehzahlen noch sparsamer gefahren werden.
    • Die Schalter des Tempomaten sind ein Ärgernis: keine Rückmeldung , viel zu starker Druck nötig und: Wozu muss ich den Tempomaten ein- und ausschalten können? Ebenso der Schalter des Fernlichtes, oft bekomme ich "freundliche Grüße" der entgegenkommenden Fahrzeuge ab, weil sich das Fernlicht nicht mehr ausschalten lässt.
    • Die Schaltung/Getriebe ist ein Gedicht, butterweich, schnell und exakt, da fällt mir der Verzicht auf die noch nicht lieferbare Automatik nicht so schwer.
    • Dachschienen und Original Ford Dachträger sind eine Zumutung. Der Träger ist nur mühsam zu montieren und zu verschieben - ich ziehe eine Dachreling vor. Beim Verschieben aus der Ruheposition müssen jedesmal mindestens 8 Schrauben gelöst und wieder angezogen werden, da die Schienen nicht parallel verlaufen. Der Träger selbst ist mir zu windig aus sehr dünnen Aluprofilen gebaut, als daß ich ihm meine Mountainbikes anvertrauen würde. Hier würde mich interessieren, ob es ein irgendwo ein stabileres Modell gibt.
    • Warum wird der Platz hinter den hinteren Radkästen nicht für ein Staufach genutzt, es scheint schon irgendwie vorgesehen zu sein, vielleicht hat man es vergessen....
    • die Aufstellstange der Motorhaube erinnert an die guten 70er Jahre, dann ist nicht einmal das Einsteckloch im Blech mit Kunststoff isoliert, so schafft man sich schnell selbst einen Rostschaden.
    • Unverständlich, daß es bei elektrischer Sitzverstellung keine Memoschaltung gibt.
    • Die elektrische Feststellbremse und Berganfahrhilfe ist pfiffig - wenn sie sich denn löst, beim Anfahren. Manches Mal sind 2 Versuche oder manueller Eingriff erforderlich.
    • wenn kein Beifahrer anwesend ist, klappert das Gurtschloss der Beifahrergurtes an der Verkleidung der B-Säule. Mich nervt es, weil der Wagen ansonsten recht ruhig läuft. Ein kleines, aber unnötiges Versäumnis.
    • Verarbeitungsqualität der Karosserie ist m.E. sehr gut. Ich habe aber noch nicht unter dem Wagen gelegen....
    • Seitenwind(un)empfindlichkeit ist nicht berauschend, ebenso der Geradeauslauf. Der Galaxy läuft auf der Autobahn sehr leicht der Fahrbahnneigung nach
    • Verbrauch ist entgegen der Werksangaben deutlich zu hoch. Ich benötigte über 20.000 km nach meinen Aufzeichnungen ca. 8 Liter bei überwiegend Landstraße und zahmer Autobahnfahrt. Das können andere besser.
    • Leider keine Schiebetüren, dann wäre der Galaxy eine echte Alternative zu den EuroVans von Peugeot, Fiat, Citroen und Lancia.
    Welche Erfahrungen habt Ihr zu diesen Themen gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petomka, 30.09.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Erfahrungen habe ich leider keine, aber Respekt vor diesem Text, der könnte glatt in der Auto-Bild stehen.
     
  4. #3 ingo-nrw, 01.10.2007
    ingo-nrw

    ingo-nrw Neuling

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Zusammen!

    Nach 20 Wochen Wartezeit war es am 07.09 dann soweit: ich konnte meinen Galaxy übernehmen!

    Ford Galaxy Trend - 2.0 TDCi 103 kW (140 PS) DPF - 6-Gang
    Farbe: Royal-Grau Metallic
    Sitze: Stoff Anthrazit/Orange
    Ausgewählte Wunschausstattungen:
    - Audio-Sony-CD: Radio-CD-Player, RDS/EON,
    - Handschuhfach, beleuchtet und klimatisiert
    - Gepäckraumabdeckung, herausnehmbar, hinter der 2. Sitzreihe
    - Sonnenschutzrollos für die Fenster der 2. und 3. Sitzreihe
    - Frontscheibe und Scheibenwaschdüsen, beheizbar
    - 2. Fahrzeugschlüssel mit Fernbedienung für Zentralverriegelung, klappbar
    - Scheibenwischer mit Regensensor und Scheinwerfer- Assistent mit Tag-/Nacht-Sensor
    - Reifendrucksensoren
    - Staufach unter Fahrersitz
    - Staufach unter Beifahrersitz
    - automatisch abblendbarer Innenspiegel
    - Alufelgen 7Jx17 im 5-Speichen-Design mit 225/50 R 17 Reifen
    - Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert, elektrisch einstellbar und beheizbar mit integrierten Blinkleuchten und Umfeldbeleuchtung, anklappbar
    - Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe dunkel getönt
    - Park-Pilot vorne und hinten
    - Mobiltelefon-Vorbereitung mit Bluetooth®-Schnittstelle B

    Nach den ersten gefahrenen 1400 km ist es nun an der Zeit für ein erstes Fazit. Eines vorweg an alle, die noch auf ihren Galaxy warten:
    ES LOHNT SICH!

    Zu den bekannten Mängeln:
    - Motor hat (bei mir) keine Anfahrschwäche - im Gegenteil, er legt sich mächtig ins Zeug.
    - kein "Klonk" im Antriebsstrang
    - (zumindest noch) kein Jaulen der Servopumpe
    - Spaltmaß Karosserie absolut OK
    - kein Knarzen und Rappeln im Innenraum
    - Außentemperaturanzeige ist bei mir auch stark abweichend

    Über die DPF-Problematik und zur wundersamen Ölvermehrung kann ich noch nichts berichten. Weiterhin konnte ich die Klimaautomatik bei
    Außentemperaturen um die 15 Grad C nicht wirklich testen.

    Was mir bei meinem Wagen auffiel:
    - bei Übergabe zwei (kleine) Kratzer in der Mittelkonsole neben der Handbremse
    - untere Blende der Mittelkonsole leicht versetzt zur oberen Blende (ca. 1mm, stört mich nicht)
    - vordere Innenraumleuchte wackelt wie wild
    - Fensterheber waren z.T. nicht programmiert
    - Lüftungsdüse des klimatisierten Handschuhfachs ist bei mir abgefallen - Ersatz beim FFH bestellt
    - Innenkotflügelverkleidung Beifahrerseite hinten hat sich gelöst und hing beinahe bis zum Reifen runter. Grund: Befestigungsmuttern waren alle lose und 2 habe ich bereits verloren - wird gerichtet


    Fahrbericht - die ersten 1400 km:

    Das erste, was auffällt, ist der Motor - ein richtiges Sahnestück. Leise und laufruhig, aber immer bereit für genügend Schub auf Anforderung.
    Anfahren im Standgas? Kein Problem. Im unteren Drehzahlbereich beschleunigt der Wagen sauber hoch bis zum Einsetzen des Turboladers - dann legt
    er nochmal ordendlich zu.
    Bei 120 km/h (6.Gang) ist er quasi nicht hörbar, bei 160 km/h ist immer noch eine gepflegte Unterhaltung oder leises (!) Musikhören möglich.
    Das Getriebe ergänzt sich hervorragend - gut abgestimmt und leicht schaltbar lässt es sich knackig bedienen.
    Kein Klappern oder Rappeln stört bei der Fahrt.
    Dazu passt auch das Fahrwerk. Konfortabel und gutmütig, ohne störende Wankbewegungen.
    Die Lenkung ist äußerst präzise. Damit lässt sich der Wagen in der Stadt ausgezeichnet manöverieren (soweit der Wendekreis das zulässt),
    auf der Autobahn auch bei höheren Geschwindigkeiten gleitet der Galaxy entspannt dahin.
    Insgesamt muß man sagen, dass Ford hier ein stimmiges Gesamtkonzept geschnürt hat und ein Wagen konstruiert wurde, mit dem es sich entspannt reisen lässt.

    Auf den ersten 1400 km zeigt der BC einen Durchschnittsverbrauch von 7,4 l an, was ich ok finde. Ich erwarte, dass nach einer gewissen Einfahrzeit dieser
    Wert noch sinkt.
    Wie genau die Anzeige ist, kann ich erst nach dem ersten Tanken ermitteln.
    Verkehrsbedingt und einfahrungstechnisch konnte ich den Galaxy noch nicht ausfahren und habe nur einmal kurz die 190 km/h-Marke angekratzt.

    Der Innenraum hat dank der Modellpflege gewonnen - das neue Trend-Dekor "Graphit" sieht wesentlich gefälliger aus als der alte "Graphit-Orange", welches ich
    gar nicht leiden konnte. Auch das Bedienelement der Fensterheber und Spiegelverstellung wirkt mit Chromumfassung hübscher.
    Das Autoradio fügt sich besser in die Mittelkonsole ein ohne den störenden Rahmen und die Entriegelungsschlitze.
    Die übrigen Änderungen (z.B. verchromter Löseknopf der Handbremse) gehen aber unter.
    Die Beleuchtung von BC, Radio und Klima ist nun endlich optisch aneinander angepasst.
    Leider nichts geändert hat sich an der billigen Anmutung der Klappen und Fächer - schade, hier hätte Verbesserungsbedarf bestanden!
    Die Armlehnen an den Vordersitzen hätte ich mir neigungs- oder höhenverstellbar gewünscht. Der Getränkehalter ist "da unten" nicht wirklich günstig angebracht
    und bei der Fahrt nicht toll erreichbar. Wegen fehlender Klemmung können Getränke schwappen.
    Auch vermisse ich eine Ablage in der Mittelkonsole, wo man unterwegs mal schnell etwas deponieren kann (z.B. den Schokoriegel auf dem Beschleunigungsstreifen).
    Aber die Sitze sind bequem und so lässt es sich wirklich gemütlich fahren.
    Die Bedienelemente sind da wo sie hingehören und geben keine Rätsel auf.
    Allerdings sind die beiden Klimadrehregler und auch das Lautstärkerad des Radios alles andere als griffig - gut, dass es die Sprachsteuerung gibt...
    Der Gurtwarner nervt allerdings meine Frau, die sich zum rangieren gerne einmal abschnallt und dann nicht mehr auf den Parkpiloten konzentrieren kann - aber das
    ist ja zum Glück ausprogrammierbar.

    Platz steht auf jeden Fall nun massig zur Verfügung, egal ob im Innen- oder im Kofferraum.
    Das Sitzkonzept finde ich klasse - schade, das soviele Ritzen entstehen und eine Herausforderung an den Staubsauger darstellen.
    Das Klappensystem am Gepäckraumboden ist allerdings ganz großer Mist! Ständig behindert irgendeine Klappe die Sitzverstellung der 2. Reihe, richtig stabil wirken die
    Klappen nicht und ich bin auch gar kein Puzzlefan.
    Auch die abfallende Kante zur Stoßstange hin, welche wohl eine niedrige Ladekante imitieren soll, ist nicht gut gelöst: gestern konnte ich gerade noch eine Getränkekiste auffangen, als ich den Kofferraum geöffnet habe.
    Aber immerhin: endlich kann ich auf die Schnelle mal den Kinderwagen aufgeklappt in den Kofferraum schieben - und das auch noch längs [​IMG]

    Zum Zubehör:
    - Audio-Sony-CD: Radio-CD-Player, RDS/EON
    Schönes Radio mit gutem Klang, aber keine Krawallkiste. Kann alles, was ein Radio können soll - aber auch nicht mehr. Der Drehregler ist aber schlecht bedienbar.
    - Mobiltelefon-Vorbereitung mit Bluetooth®-Schnittstelle B
    Funktioniert prima mit meinem Handy Qtek 8500 mit Windows Mobile for Smartphone 5.0. Sprachverständlichkeit ist sehr gut, mein Gegenüber hört mich allerdings sehr leise - anscheinend stimmt hier etwas mit dem Mikrofon nicht - mein FFH ist am Ball. Anmelden war problemlos und Verbindung ist hervorragend und zuverlässig
    Mit der Sprachsteuerung muss ich mich noch auseinandersetzen.
    Telefonbuch wird übertragen (leider nicht auf die Anzeige des BC) - leider habe ich aber keinen Zugriff auf die Ruflisten.
    - Gepäckraumabdeckung, herausnehmbar, hinter der 2. Sitzreihe
    Unser Wagen wird zu 95 % als 5-Sitzer benutzt - da ist das Pflicht
    - Sonnenschutzrollos für die Fenster der 2. und 3. Sitzreihe
    Wirklich schön gelöst - wie langlebig diese Rollos sind wird sich noch erweisen.
    - 2. Fahrzeugschlüssel mit Fernbedienung für Zentralverriegelung, klappbar
    War für uns ein "must have"
    - Scheibenwischer mit Regensensor und Scheinwerfer- Assistent mit Tag-/Nacht-Sensor
    Der Scheibenwischer funktioniert astrein und lässt sich gut einstellen. Der Scheinwerfer-Assistent schaltet für meinen Geschmack das Licht zu spät ein.
    - Reifendrucksensoren
    Nette Spielerei, die ich mir eigentlich bestellt habe, um den Bordcomputer Plus (große Anzeige) zu bekommen...
    - Staufächer unter den Sitzen
    Klein und billig verarbeitet. Aber ausreichend, um mal das mobile Navi darin zu verstecken
    - automatisch abblendbarer Innenspiegel
    Leider totaler Schwachsinn, wenn man wie ich die getönten Seitenscheiben bestellt hat.
    - Alufelgen 7Jx17 im 5-Speichen-Design mit 225/50 R 17 Reifen
    hübsch anzusehen in der glanzgedrehten Ausführung und sieht edel aus auf dem Galaxy - mir gefällt´s gut, ist aber eine Geschmachsfrage...
    - Außenspiegel in Wagenfarbe lackiert, elektrisch einstellbar und beheizbar mit integrierten Blinkleuchten und Umfeldbeleuchtung, anklappbar
    auch ein "must have", praktischer wäre es allerdings, wären die klappbaren Spiegel nicht an die Zündung oder die Türöffnung gekoppelt.
    Die Umfeldbeleuchtung ist aber eine Funzel.
    - Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe dunkel getönt
    Richtig schön dunkel und sieht richtig gut aus. Der Junior dankt es.
    - Park-Pilot vorne und hinten
    Auch ein "must have", welche bislang super funktioniert. ich finde ihn auch nicht zu leise.

    Das war mein erstes Fazit, welches ich gerne noch ergänzen werde...

    Bis denne,
    Ingo
     
Thema:

Erfahrungsbericht Galaxy 140 04/2007

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Galaxy 140 04/2007 - Ähnliche Themen

  1. Vergleichshilfe: Grand Espace, Galaxy oder Voyager

    Vergleichshilfe: Grand Espace, Galaxy oder Voyager: Hallo Galaxy Gemeinde! Ich fahre momentan einen Renault Grand Espace 4 (Bj. 08/2006) mit mittlerweile 340.000KM auf der Uhr. Da andauernd...
  2. Ford Focus 2 Stufenheck Baujahr 2007 2.0 145 PS

    Ford Focus 2 Stufenheck Baujahr 2007 2.0 145 PS: Hallo Zusammen, ich benötige einen neuen Querlenker Vorderachse, Vorne Links bei meinem Ford Focus 2 Stufenheck siehe oben. Könnt ihr mir sagen...
  3. Suche Hardtop für F-150, BJ 2007

    Suche Hardtop für F-150, BJ 2007: Ich suche für meinen F-150 FX2 Sport ein Hardtop. Es ist ein 1,5 Kabiner mit 6,5 Fuß Ladefläche. Farbe ist egal, es muss nur passen und sollte...
  4. Ford galaxy tdci 2.0 Baujahr 2007

    Ford galaxy tdci 2.0 Baujahr 2007: Hallo zusammen ich habe Probleme mein Auto Micht diese mit Öl zusammen kann jemand mir helfen vielleicht hatte jemand den gleichen Problem laut...
  5. Ford Galaxy wa6 Klimakondensator tauschen

    Ford Galaxy wa6 Klimakondensator tauschen: Hallo zusammen, ich brauche eine Klimakondensator wechseln Anleitung. Kann mir bitte jemand helfen. Ford Galaxy 2.0 tdci 130 PS.