Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Es quitscht beim bremsen - was kann es sein?

Diskutiere Es quitscht beim bremsen - was kann es sein? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, neuerdings quitscht mein focus beim leichten bremsen... Ebenso wenn ich einlenke und fahre. Es kommt zu 99% von den vorderen...

  1. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    Hallo zusammen,

    neuerdings quitscht mein focus beim leichten bremsen...

    Ebenso wenn ich einlenke und fahre.
    Es kommt zu 99% von den vorderen bremsen.

    Hört sich an wie Metall auf Metall schleifgeräusche.

    Die bremsen plus Scheibe haben jedoch noch gut Belag. Ebenso ist kein Stein oder ähnliches zwischen Belag und Scheibe.

    Ein Kollege meinte es kann auch an irgendeiner Bremsbelag Klammer liegen, das diese zu stramm anliegt. Kann das??

    Gibt es noch andere Möglichkeiten??



    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Trinity, 17.01.2016
    Trinity

    Trinity Guest

    billige/schlechte/zu harte bremsbeläge
     
  4. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 Bj99
    Gibt extra Fett für die beweglichen Bremsenteile (man nimmt nicht mehr Kupferpaste, müsste ich mal in der Garage suchen). Kann sein dass nicht gesäubert und gefettet wurde, dann kann das Quitschen vielleicht davon stammen, wenn sich die Bremse bewegt ...
     
  5. #4 Meikel_K, 17.01.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.975
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Auch ohne Betätigung der Bremse?

    Wurde irgendetwas verändert, z.B. anderer Radsatz montiert, Spur eingestellt oder Spurstangenköpfe erneuert?
     
  6. #5 wildvision, 17.01.2016
    wildvision

    wildvision Neuling

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auch noch eine Möglichkeit sind die Bleche hinter den Bremsscheiben. Wenn die zu dicht an den Bremsscheiben sind können Vibrationen des Blechs entstehen. Dann quietscht es auch. Einfach mal mit einem harten Gegenstand ( Hammerstiel etc ) vorsichtig etwas zurück drücken.
    Aber in den meisten Fällen ist es die sparsame Verwendung der Paste ( früher Kupferpaste ) oder halt die Beläge, wie ja schon geschrieben wurde.
     
  7. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    Ohne Betätigung nur kurz nach dem bremsen.

    Es wurden nur 2 vorder reifen erneuert.

    Ist Kupferpaste schlecht? Oder wieso wird es nichtmehr genutzt? Hab extra nun welches geholt.


    Hmm vermute auch eher das die Beläge hart geworden sind, aber das kann man jaa nicht prüfen?

    Mit dem Blech werde ich mal schauen, guter Ansatz der nichts kostet.


    Ansonsten werde ich mir einen neuen Satz von ate oder zimmerman holen, sind hoffentlich noch so gut wie vor 10jahren :-)

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  8. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 Bj99
    Kupferpaste kann man evtl. noch als Rostschutz? verwerten, damit die Felgen nicht festgammeln.
    Heute nimmt man Plastilube für die Bremsenteile.
     
  9. #8 Trinity, 17.01.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.01.2016
    Trinity

    Trinity Guest

    an der vorderachse hat der mk1 aber keine staubbleche , außer dieses kleine unten am traggelenk . ;)
    natürlich kann man auch noch kupferpaste verwenden , aber da viele hersteller auf alubremssättel umgestiegen sind ,
    macht sich das mit der kupferpaste nicht mehr so gut .
    wer in chemie aufgepast hat , der weiß warum ;)
     
  10. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 Bj99
    Kupferpaste beschleunigt in Verbindung mit Feuchtigkeit die Korrosion (besser gesagt sind Wechselwirkungen zwischen unterschiedlichen Metallen das Problem) und ist meines Wissens nach von den Fahrzeugherstellern gar nicht mehr zugelassen.
    Plastilube ist da besser, da es ein chemischer Haftschmierstoff ist ohne Metallzusätze.

    Aber bei etlichen Youtubevideos schmieren die da auch Keramikpaste oder Kupferpaste drauf - also wird es wohl nicht so dramatisch sein das zu benutzen.
    Auf jeden Fall sollten alle Teile wo Bewegung auftritt von Altrost und Schmutz gründlich gesäubert werden (Drahtbürste, ...).
     
  11. #10 Meikel_K, 17.01.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.975
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde erst einmal die Radmuttern anlösen und über Kreuz mit dem korrekten Drehmoment (90 Nm, 100 schaden auch nicht) anziehen, um eine verspannte Radmontage ausschließen zu können. Wenn es dann immer noch da ist, würde ich mir mal ein Rad von innen ansehen, ob es irgendwelche Spuren von Berührung mit dem Bremssattel gibt. Es kann auch sein, dass ein 14" Alurad nach dem Reifenwechsel nun hinter den Speichen mit Klebegewichten ausgewuchtet wurde, aber wegen des Freigangs zur Bremse nur Klemmgewichte am äußeren Felgenhorn verwendet werden dürfen.
     
  12. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    90nm??? Ohha... Werkstatt hat die mit 125nm festgezogen.
    Ja es sind alu Felgen mit klebegewichten - werde morgen mal nachsehen, ob ggf. Abrieb ist.

    Ich hatte in Erinnerung das dort klemmgewichte + klebegewichte vorher dran waren, wenn ich nun aber überlege, es ist erst nachdem reifen Wechsel aufgetreten... Kann aber auch nur zufalll sein.

    Werde die dann mit 100nm anziehen und mich melden wenn ich näheres finde.

    Danke schon mal

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  13. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 Bj99
    110 schaden Alu nicht, mehr sollte es dann aber nicht sein. Ford Reparaturbuch hat 85Nm als Vorgabe.
     
  14. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    Ok habe alle mit 110nm angezogen.

    Man sieht nichts ob irgendwo was abgeschliffen ist. Alles im normal Bereich...

    Vielleicht sind einfach die Beläge zu hart...

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  15. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    Update.

    Die bremse die quitscht ist wärmer als alle anderen. Kann es sein das die Beläge doch zu hart sind und dran schleifen??

    Kann man prüfen ob die bremse über haupt wieder löst beim loslassen des Pedales? Oder ist der weg so gering das man es nicht sieht??

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  16. #15 Meikel_K, 23.01.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.975
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Bremse wird nicht wärmer, weil die Beläge hart wären, sondern weil der Bremskolben nicht zurückkommt und die Bremse schleift, z.B. weil die Manschette eingerissen ist oder der Bremssattel nicht mehr ausreichend gangbar ist. Man kann an der angetriebenen Vorderachse leider schlecht prüfen, ob eine Seite freier dreht als die andere, aber wenn sie wärmer wird, reicht das ja schon als Indiz.

    Es kann also gut sein, dass der Belag auf der Kkolbenseite (innen) schon bis auf die Trägerplatte runter ist und deswegen Geräusche macht, während die Außenseite noch genügend Belagstärke hat (womöglich mehr als auf der anderen Fahrzeugseite, wo der Bremssattel in Ordnung ist).
     
  17. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    Ok. Danke für die Info.

    Kann also auch von einen festklemmenden Bremssattel kommen? Kann man das irgendwie prüfen? Oder wird man es beim Einbau der neuen Beläge per kolbenrücksteller merken?

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Meikel_K, 23.01.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.975
    Zustimmungen:
    145
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das wird man wohl schon an ungleichmäßigem Abrieb der Bremsklötze bemerken. Dann wird die Werkstatt prüfen, ob sie einen Überholsatz braucht oder ob es reicht, den betroffenen Bremssattel wieder gut gangbar zu machen. Da die Bremse aber warm wird, könnte schon eine Manschette defekt sein, also der Bremssattel überholt werden müssen. Je nachdem, wie weit der Belag auf der Kolbenseite heruntergefahren ist, kann auch die Bremsscheibe in Mitleidenschaft gezogen worden sein.
     
  20. Thilnd

    Thilnd Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1.6 16V - Bj 99
    So habe neue bremsen verbaut. Quitscht weiterhin, bei langsamer fahrt, wird jedoch nicht mehr warm.

    Denke mal kann damit dann leben, sind nun 700km in Gebrauch. Alles ist gleichmäßig abgenutzt ohne erkennbare mehr Abnutzung auf einer Seite.

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
Thema:

Es quitscht beim bremsen - was kann es sein?

Die Seite wird geladen...

Es quitscht beim bremsen - was kann es sein? - Ähnliche Themen

  1. Klackern beim fahren

    Klackern beim fahren: Hallo, ich habe eine Ford ka Baujahr 2002. Leider ist der km/Stand nicht hundertprozentig definierbar. Nein Problem ist wie folgt als ich heute...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 laute Schleifgeräusche / Knacken beim Fahren

    laute Schleifgeräusche / Knacken beim Fahren: Leider gibt es wieder ein Problem. Der Wagen stand 3 Wochen draußen ohne Bewegung. Dann bin ich losgefahren und habe laute Schleifgeräusche...
  3. Navi nachrüsten beim S-Max

    Navi nachrüsten beim S-Max: Hallo, Kann ich einfach ein originales Navi nachrüsten ?? Ford S-Max bj 2010 es ist zurzeit das Standard Radio eingebaut , ich habe aber schon den...
  4. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Krafstoffpumpe beim CVH

    Krafstoffpumpe beim CVH: Hallo Leute, Kann mir jemand sagen, wo bei einem ´91 1.6L CVH-Motor die Benzinpumpe sitzt? Der Sierra springt nicht an und man hört auch keine...
  5. DAB Nachrüstung beim FL

    DAB Nachrüstung beim FL: Moin zusammen, hat eventuell einer schon DAB beim FL nachgerüstet, ich hab mir ein original DAB-fähiges Radio und Antenne für den FL besorgt und...