Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 ESP und Getriebestörung CVT

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von matech, 19.03.2010.

  1. matech

    matech Guest

    Hallo,
    ich habe meinen Focus jetzt seit 1 1/2 Monaten und mehr Fehler als meine vorigen Autos zusammen.
    Zuletzt war der sporadische Ausfall des ESP mit Fehlermeldung ESP-Störung. In der Fordwerkstatt wurden die Fehler ausgelesen, man sagte mir es wäre ein falsches Signal zum Steuergerät gelangt welches diese Ausfälle verursache. Die haben den Fehler gelöscht und es funzte alles bis heute.
    Im Leerlauf an der Kreuzung kam auf einmal die Warnleuchte ESP und die Meldung Getriebestörung. Im Display des CVT leuchteten die Anzeigen hin und her. Ich habe den Motor ausgemacht und kurz gewartet. Lies sich nicht wieder starten, wieder Getriebestörung + ESP Warnleuchte. Dann nochmal probiert, jetzt konnte ich den Motor starten, doch nach kurzer Zeit kam im Display "Fahrstufe wird eingelegt" und kurz danach wieder Getriebestörung.
    Leider war aufgrund der Uhrzeit die Ford Werkstatt nicht mehr erreichbar.
    Nach einer viertel Stunde hab ichs nochmal probiert, und siehe da, jetzt funktioniert wieder alles!
    Ich werde auf jeden Fall morgen vormittag nochmal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Ich möchte aber ein bisschen darauf vorbereitet sein, was mich da erwarten könnte. Für mich persönlich habe ich das ESP bzw. einen Sensor bzw. ein Kabel als Fehlerquelle ausgemacht die hier wohl ein elektronisches Chaos verursacht. Wer hat noch Ideen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matech

    matech Guest

    Aktueller Stand:
    Heute morgen beim Losfahren das selbe Problem, ESP und Getriebestörung.
    Irgendwie wie noch bis zur Werkstatt geschafft. Auslesen der Fehler. Steuergerät gesperrt, die kommen nich rein. Jetzt bleibt das Auto erstmal bis Montag dort stehen zum allgemeinen Kabelcheck

    Schönes WE
     
  4. matech

    matech Guest

    Laut der Aussage der Ford- Werkstatt muss das Getriebe komplett getauscht werden. Es ist zwar "nur elektrisch kaputt", kann aber laut Ford nicht repariert werden.
    Was hat sich Ford mit dem Einbau so eines Getriebes gedacht? Wenn die in einem Auto Teile oder Komponenten verbauen, dann müssen die doch auch von einer Ford- Vertragswerkstatt repariert werden können.
    Angeblich gibt es die Probleme durch den Verkauf der Patentrechte der Getriebefirma an eine Andere (habe ich im Interenet gelesen), doch was interessieren mich als Käufer die Patentrechte des Getriebeherstellers.
    Ich habe ein Auto von Ford gekauft, welches gerade mal 3 1/2 Jahre alt ist, und jetzt darf ich das ausbaden. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die wohl fälligen 3500€ plus Einbau nicht grade rumliegen habe...
    Leider hatte ich vor dem Kauf nichts über solche Probleme mit den Getrieben gelesen, sonst hätte ich es natürlich nicht genommen.
    Ich bin absolut sauer, ich konnte das Auto nach dem Kauf gerade mal drei Wochen nutzen, nun steht es schon die gleiche Zeit in der Werkstatt!
    Ach übrigens, der Händler, der es mir verkauft hat, sieht sich nicht in der Gewährleistungspflicht......
     
    Mick gefällt das.
  5. #4 Steinar, 11.04.2010
    Steinar

    Steinar Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.6 Ti-VCT
    Ganz ehrlich an deiner Stelle würde ich mich an einen Anwalt wenden, da du den Wagen erst seit anderhalb Monaten hast ist der Verkäufer für mich noch voll in der Gewährleistung !!


    MfG
     
  6. matech

    matech Guest

    Auflösung der ganzen Sache:
    Laut der Werkstatt hat ein defektes Kabel vom Verteilerkasten zum Getriebe dessen Steuergerät zerstört. Kabel und Getriebe sind jetzt neu. Zwar hat der Händler und die Garantieversicherung einen großen Teil übernommen, leider blieb an mir auch ein großer Brocken hängen, den ich selber zahlen durfte! So ist das in Deutschland, auch wenn man im Recht ist bekommt man lange noch kein Recht. Dauer der Ganzen Aktion: 3 Monate!!!
    Schöne Grüße an Ford nach Köln, Getriebe verbauen und nach 3 Jahren keine Ersatzteile mehr liefern - unterirdisch.
     
  7. Gnist

    Gnist Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, TDCI
    Tut mir leid zu hören, dass Du auch selbst zur Kasse musstest. Ich habe auch einen baugleichen Wagen und habe mit Spannung deiner Geschichte hier verfolgt. Ich hätte da anschließend ein Paar Fragen:

    1: Konnte dann doch ein neues Getriebe geordert werden - oder hast du ein überholtes bekommen?

    2: Das "Schaltverhalten" des Getriebe finde ich schön, nur eine Sache stört manchmal: wenn ich schnell Gas gebe und die Umdrehungen hoch gehen, dann kommt das Bescheunigen erst mit 1/2 Sekunde Verzögerung. Ist dies auch so bei dir?

    Grüße
    Max
     
  8. matech

    matech Guest

    Zum Ersten: Es ist ein neues Getriebe, Kostenpunkt 3800 ohne Mwst, geliefert vom Lieferanten innerhalb von drei Tagen.

    Zum Zweiten: Ist mir nicht so aufgefallen. Hatte ja auch bisher wenig Gelegenheit dazu. Ich werde mal darauf achten und ggfs. hier berichten.

    Gruß
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Silas, 17.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2010
    Silas

    Silas Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre einen Focus Diesel 1,6 Bj 10.2006 mit CVT.

    Seit einiger Zeit erscheint regelmässig die Fehlermeldung "Getriebestörung". Fahren ging bisher aber noch immer. Es gab lediglich hier und da mal ein paar Überraschungen. So zum Beispiel wollte ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause fahren, also starten und wegfahren. Starten ging, wegfahren nicht. Er hat einfach nicht eingekuppelt. Mit 3000 - 4000 Upm habe ich ihn langsam über 20 km/h bekommen, dann Gas weg und er hat eingekuppelt und von da ab gefahren, als ob nichts gewesen wäre. Ich hätte wohl auch einfach den Motor fünf Minuten laufen lassen können. Danach kam die Meldung immer, wenn ich das Gas wegnehmen musste und die Motorbremse aktiviert wurde. Seit neuestem kann er die Verbindung nicht mehr halten. wenn die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist und die Drehzahl runtergeht, dann kuppelt er aus und die Motordrehzahl geht hoch. Auf grund dessen kuppelt er wieder ein und die Drehzahl geht wieder runter und das in einem fort.

    Ich habe jetzt mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Irgenwelche Drücke stimmen wohl nicht. Die Frage, ob der Drehmomentwandler getauscht werden kann, hat sich aufgrund vorheriger Beiträge wohl erledigt. Mal sehen, wie das weiter geht. Die Probleme nehmen zur Zeit mit jeder Woche zu.

    Erstaunlich finde ich es jedoch, wenn ich die Meldung nicht durch abschalten der Zündung und wieder einschalten behebe, dann fährt er ohne die Kupplungsprobleme. Allerdings befindet er sich in einem Notprogramm und kann vieles nicht mehr. Lernen schon garnicht. Das deutet für mich darauf hin, dass irgend ein Sensor defekt ist. Es passiert aber auch, dass er in ein Notprogramm geht, in dem er nur eine feste Übersetzung hat. Dann färt er bei 3000 Upm nur ca. 110 km/h. Wenn das bei 160 km/h passiert, bremst das ganz schön und ist richtig gefährlich. Zum Glück passiert das sehr sehr selten und bisher nur bei geringeren Geschwindigkeiten.

    Zu deiner Frage mit dem Gas geben: Ja, wenn ich das Gas durchtrete, also kein Kickdown, dann braucht er einen Augenblick, bis er loslegt. Das liegt wohl daran, dass er für die angeforderte Leistung die Übersetzung stark ändern muss, das dauert halt.

    Ich trete das Gas langsam runter. Dann beschleunigt er sofort und ändert trotzdem die Übersetzung. So war es zumindest vor der Störung.

    Das habe ich im I-Net gefunden:
    Gummiband-Effekt http://de.cars.yahoo.com/04092006/348/stufenlos-gaengen-ford-focus-c-max-1-8-cvt.html
    Etwas anders reagiert das Getriebe auf Vollgas-Befehle: Jetzt eilt die Motordrehzahl in höhere Regionen und verharrt zunächst auf gleich bleibendem Niveau. Bis die zur Motordrehzahl passende Geschwindigkeit erreicht wird, vergeht schließlich einige Zeit. Doch bei vielen CVT-Getrieben anderer Hersteller fällt dieser Gummiband-Effekt sogar noch deutlicher aus. Ein echter Nachteil ist dieses Phänomen ohnehin nicht, sondern lediglich gewöhnungsbedürftig.

    Gruss Silas.
     
  11. Gnist

    Gnist Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, TDCI
    Wie ist die Geschichte ausgegangen?

    Max
     
Thema:

ESP und Getriebestörung CVT

Die Seite wird geladen...

ESP und Getriebestörung CVT - Ähnliche Themen

  1. ESP geht aus

    ESP geht aus: Folgendes Problem besteht immer noch beim Max Bj.2004 2,0 TDCI. Sobald ich unter Volllast richtig beschleunige,geht die ESP Leuchte an. Zu merken...
  2. Ford focus mk 2 bj 2006 probleme!!!

    Ford focus mk 2 bj 2006 probleme!!!: Hallo. Wir haben seid Wochen Probleme mit unserem focus mk 2 bj 2006. Nun zum problem: esp und motorkontrollleuchte leuchten. Leitungsverlust...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Esp

    Esp: Hallo Leute, bei meinem Focus gibt es ein leicht schleifendes Geräusch wenn ich in die Kurfe fahre egal ob rechts oder links und dann reagiert das...
  4. Fusion Facelift (Bj. 05-12) JU2 Falls bei euch auch mal das ESP spinnt:

    Falls bei euch auch mal das ESP spinnt:: Letzter Stand TÜV-Süd Auskunft: Bei älteren Fahrzeugen (bis 2014) die serienmäßig ohne ESP angeboten, aber als Extra mit zubestelltem ESP...
  5. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Marder oder Elektronikproblem?

    Marder oder Elektronikproblem?: Moin zusammen, waren am Wochenende unterwegs, heute morgen um 3.00 Uhr das Auto geparkt, um 11 Uhr sollte es wieder losgehen. Einsteigen,...