Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Etwas zu enthusiastisch beim Öl nachfüllen

Diskutiere Etwas zu enthusiastisch beim Öl nachfüllen im Scorpio Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Scorpio Forum; Habe am Sonntag nach dem Tanken meinen Ölstand kontrolliert. War genau an der Minimalmarke des Messtabes. Da bei meinen vorigen Fahrzeugen dies...

  1. Sivas

    Sivas Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK II 131 PS Limousine
    Habe am Sonntag nach dem Tanken meinen Ölstand kontrolliert. War genau an der Minimalmarke des Messtabes. Da bei meinen vorigen Fahrzeugen dies immer ein Indikator war, dass mindestens 1 Liter fehlt, bin ich natürlich gleich wieder in die Tanke gerannt und hab' mir einen Liter vom bestem Stoff geholt, welchen ich auch gleich euphorisch in den Ölstutzen gekippt habe.

    Nach dem Nachschütten kam dann sogleich die Ernüchterung: Der Ölstand war auf einmal ca. einen knappen Zentimeter über der Maximalmarkierung!
    :meckern:

    Ist das denn normal, dass von Min. zu Max. nur ca. ein halter Liter liegt bzw. macht es dem Motor arge Probleme mit ein bisschen mehr Öl unterwegs zu sein, als gut ist? Eigentlich wird ja im laufenden Betrieb das Öl auch ständig durch die Gegend gepumpt. Also hoffe ich mal, dass es nix ausmacht. Ansonsten würde ich nächste Woche, wenn ich sowieso zu einem Bekannten in die Werkstatt gehe um mein PDC einzubauen, ein Bissel davon ablassen.
    :gruebel:

    Dazu ist noch zu sagen, dass ich meinen Scorpio nicht mit Vollgas und maximaler Drehzahl durch die Pampa jage, sondern mehr oder weniger mit ihm "cruise". Ab und zu beim Überholen etc. gebe ich schon mal etwas Stoff, aber das ist eher die Ausnahme.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pommi

    Pommi Guest

    Zuviel zuviel ist schädlich, da die Kurbelwelle das Öl schaumig schlägt wie ein Schneebesen den Eischnee, und das ist nicht gut. Etwas zuviel geht noch. Wichtig ist halt, dass die Kurbelwelle nicht im Öl liegt. Aber das sieht man ja nicht von aussen.

    Aber vielleicht hast du beim Nachmessen an der Tanke einfach nicht lange genug gewartet, 5 Minuten sollten es mindestens sein, 10 sind besser.

    MfG

    Pommi
     
  4. Sivas

    Sivas Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK II 131 PS Limousine
    Also fünf Minuten waren es mindestens.
    Ich bin ja zuerst nach dem Tanken zum Sprit bezahlen ins Häuschen gegangen und habe erst hinterher die Haube zum Ölstand prüfen aufgemacht. Da waren beim Bezahlen noch einige Triefnasen vor mir, die wieder mal ewig gebraucht haben.

    Ich hoffe, dass die 150 km, die ich am Dienstag zu meinem Bekannten in die Werkstatt fahren muss, noch in Ordnung sind. Ansonsten müsste ich am Samstag in 'ne Werkstatt hier bei mir und halt gleich 'nen kompletten Ölwechsel machen.
    :rotwerden:
     
  5. Brette

    Brette Neuling

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio, 97, 24V / Skoda Roomster
    zu mir kam mal einer mit nem Golf 1 GTI der seinen Ölwechsel selbst gemacht hat.

    9,5 Liter Öl eingefüllt :lol:

    Oberkante Unterlippe.

    Der hat vielleicht gequalmt.

    Ein bisschen zu viel ist net schlimm, aber wieviel ist ein bisschen?

    Wenn die Kurbelwelle unter Öl liegt muss der Kolben unter umständen das Öl verdrängen. Dadurch kann sich Druck aufbauen und Deine Dichtungen verabschieden sich. Passiert aber erst bei richtig richtig zu viel.

    Ansonsten kann das Öl beginnen zu schäumen und die Pumpe könnte Luft ziehen.
    Das dauert aber ne Weile.
     
  6. Sivas

    Sivas Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK II 131 PS Limousine
    So! Alles wieder gut.
    Bin gestern mal kurz bei ATU vorbeigefahren (hat niemand anderes mehr geöffnet gehabt). Die haben mir dann den Liter zu viel rausgesaugt und noch ein bisschen mehr. Damit habe ich jetzt den Füllstand bei knapp unter maximal. Hinterher noch ein bisschen MoS zum Öl dazu und fertig.

    Der Mechaniker dort meinte noch, ich sollte froh sein, dass ich keinen Smart fahre. Bei denen platzt wohl der Motor, wenn nur 0,5 (!) Liter zu viel drin sind. Der Druck auf das kleine Ölwannenvolumen ist wohl zu viel zu gross, so dass der Motor hoch geht.
    :mies:

    War sogar gratis :top1:
    Ist man bei ATU gar nicht gewohnt. Jedenfalls war in 15 Minuten alles erledigt und ich konnte ohne Sorgen weiterfahren.
     
Thema:

Etwas zu enthusiastisch beim Öl nachfüllen

Die Seite wird geladen...

Etwas zu enthusiastisch beim Öl nachfüllen - Ähnliche Themen

  1. Öl im Kerzenschacht

    Öl im Kerzenschacht: Hallo liebes Forum, bei meinem Mondeo MK3 -2002 - 2.0 145 PS - 140.000km habe ich vor einiger Zeit zuerst gelegentliche Zündaussetze r bemerkt....
  2. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Airtec LLk beim 1,0 Ecoboost

    Airtec LLk beim 1,0 Ecoboost: Hallo! Eine Frage,hat einer von euch schon Erfahrungen mit Ladeluftkühlern von Airtec beim 1,0 ecoboost gemacht?Also bezüglich Passform,Usw....
  3. C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Drehzahlschwankung beim ausrollen

    Drehzahlschwankung beim ausrollen: Hallo, ich habe mit meinem C-Max ein Problem. Ich hab das Forum durchsucht aber nichts passt genau. Es ist der 1.8 mit 125 PS, EZ 12/2008 und...
  4. Öl vesorgung von turbolader

    Öl vesorgung von turbolader: Hallo Fahre ein Fiesta 1,6 tdci habe ein Turbolader schaden ,kann mir Jemand sagen wie das Öl zum turbo gelangt oder zieht der turbo das öl an....
  5. Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15

    Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15: Hallo, gibt es eine bebilderte Anleitung für die Wartungsarbeiten für den Ölwechsel und den Wechsel des Kraftstofffilters. Wäre echt toll. Oder...