Transit V (Bj. 00-06) F**Y F300 2.0 di! Plötzliches Nageln und weniger Leistung!

Diskutiere F300 2.0 di! Plötzliches Nageln und weniger Leistung! im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo, neue Frage an die Fachleute :weinen2:: Ich bin ganz normal überland gefahren. Schlagartig fing der Motor an zu nageln und die Leistung...

  1. #1 Freewheel, 03.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2012
    Freewheel

    Freewheel Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Tourneo, Bj: 11.2005, 85 Ps !
    Hallo,
    neue Frage an die Fachleute :weinen2::

    Ich bin ganz normal überland gefahren. Schlagartig fing der Motor an zu nageln und die Leistung hat nachgelassen. Zuerst hatte ich den Gedanken an ein defektes Pleullager, aber... wenn ich den Motor abstelle und neu starte läuft er ganz leise. Nach 3-4 Sekunden fängt er an zu nageln und so wie ich meine auf dem ersten Zylinder.

    Da ich ein Mensch bin, den Probleme nicht in Ruhe lassen, hab ich dann die einzelnen Leitungen / Einspritzleitungen gelösst. Resultat: beim ersten Zylinder ist das Geräusch weg wenn ich die Leitng öffne. Jetzt die Frage, liegt es an der Düse? Ich meine ja, denn Sprit schiesst genug raus. Ob der Druck passt, keine Ahnung. Aber Logisch wäre es. Wenn die Düse nicht mehr zerstäubt ( z.B. durch ne gebrochene Feder ) würde ja eine große Menge an Kraftstoff eingespritzt, der wiederum dann schlagartig verbrennt, was das extreme Nageln bedeuten würde. Oder hab ich da nen Denkfehler????

    Ich mein ich bin echt ein wenig enttäuscht von dem Ford, der Scheckheft gepflegt ist. Bin noch keine 1000 KM gefahren seit dem Kauf und hab nur Probleme. Wollte am Mittwoch nach Düsseldorf, was ich mir jetzt abschreiben kann.

    Was kann das sein? Defekte Düse??? Derfekte Pumpe? Was kann ich prüfen?

    Dank euch vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EinseinserVergaser, 06.06.2012
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Hi

    Noch keine Antwort??

    Na dann versuch ichs mal:

    Da der Fehler nicht auf allen Zylindern auftritt, kann man von einer defekten Düse ausgehen.
    Ich weiß nicht was es für eine Düse ist, ob Piezo oder eine herkömmliche die mit Federn arbeitet... Ist auch egal.

    Sollte der Fehler an allen Zylindern sein dann ist es das Mengenregulierventil oder der Nadelhubgeber (sitzt meist nur an einer Düse und ist ein Sensor).


    Mach doch mal eine Rücklaufmengenmessung!


    Gruß

    Daniel
     
  4. #3 GeloeschterBenutzer, 06.06.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    da die transe eine verteilereinspritzpumpe hat und herkömmliche einspritzdüsen
    (ohne nadelhubsensor)

    könnte der fehler tatsächlich in der düse liegen

    eine weitere möglichkeit wäre ein defekt in der pumpe .


    wenn die möglichkeit besteht sollte die düse ausgebaut und geprüft werden
    oder mit einer von einem anderen zylinder getauscht werden um zu schauen ob der fehler mit wandert .
     
  5. #4 Freewheel, 06.06.2012
    Freewheel

    Freewheel Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Tourneo, Bj: 11.2005, 85 Ps !
    Ich hab mich ( mal wieder " Dank Ford " ) in Unkosten gestürzt und hab ne neue Düse bestellt! Die kostet mit Prozente und Rückenwind und Altteilesteuer 150 Euronen. Ist ja ne Frechheit, das die nur original, weil Delphi, zu beziehen ist! :-(

    Hab diese dann auf dem vermeindlichen Zylinder, Nr. 1 montiert und hab ein langes Gesicht bekommen... denn die war es nicht. Das aus und einbauen geht ja noch ist aber langwierig und nervig. So... und nun bestell ich mir ne zweite??????

    Ich hab mir heute über unsere Rep.Hotline und Ford und noch 2 Fachleuten Meinungen eingeholt!

    Das ging von Kolbenkipper, Motorschaden (Pleul) bis hin zur Düse. Ich glaub das ich die falsche getauscht habe. Nicht der erste sondern der 2 Zylinder war es. Das Geräusch ist so laut, das man es nicht direkt zuordnen kann. Auch nicht mit Stetoskop! Im Leerlauf fast normal aber wenn man Gas gibt wird es die Hölle... endslaut!

    Motor kann es nicht sein, denn wenn ich die Düse durch öffnen der Einspritzleitung abschalte, ist das Geräusch weg! Die Kompression ist aber immer noch da und das Geräusch würde bei Pleulschaden und Kolbenkipper immer noch vorhanden sein!

    Toll..... die falsche Düse geht im Austausch und weg ist sie!

    Habt ihr vieleicht eine rumliegen die gut ist und mir zukommen lassen könntet????

    Besten Dank vorab

    LG Free
     
  6. #5 GeloeschterBenutzer, 06.06.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    das kann man so nicht sagen
    wenn keine zündung erfolgt da kein kraftstoff eingespritzt wird ,
    wirkt auch keine kraft auf den kolben und die lager und das geräusch wäre somit warscheinlich auch nicht mehr hörbar .
     
  7. #6 nunmachmal, 08.06.2012
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    Wechsel die neue Düse einfach vom ersten auf den zweiten Zylinder.
    Das zwei Düsen defekt sind, ist unwahrscheinlich.
    Pleullager hört man auch bei Standgas.

    Gruß Nunmachmal
     
  8. #7 EinseinserVergaser, 08.06.2012
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest


    :winken:
     
  9. #8 Freewheel, 15.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2012
    Freewheel

    Freewheel Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit Tourneo, Bj: 11.2005, 85 Ps !
    Hallo und Danke für eure Antworten. Das Problem ist leider noch nicht weg. Ich hab jetzt ne 2. Düse montiert mit dem gleichen Ergebnis.

    War dann bei unserem Nachbarn in seiner Landmaschienen Werkstatt. Als er mich hörte, sagte er sofort, das ne Düse defekt ist, was ich aber jetzt ausschließen kann.

    Wir haben dann die Rücklaufmenge mit seinem Gerät gemessen, ( lauter kleine Fläschchen angeschlossen) und festgestellt das alle Düsen gleichmäßig einen Rücklauf haben und das in 1. Min alle ca. 10 Milliliter durchlassen im Leerlauf.
    So! Mein Nachbar schickte mich daraufhin zu einem echten Ford-Spezialisten!!!

    Ich öttel dafür mit 30- 40 KM/H durchs Land. In der Werkstatt angekommen, kam der Meister und lächelte..... das Geräusch kenn ich, meinte er. Das ist das Magnetventil in der Pumpe! Das hängt und muß neu, da dadurch der Spritzbeginn falsch ist...... ABER!!!!! Pumpe raus, wenn das Ventil nicht rausgeht Pumpe neu bzw. im Austausch! Das Problem hat er in den letzten 10 Jahren schon 5-6 mal gehabt und es gibt dazu sogar ne Info von Ford. Bei nur 2 ging das Ventil raus!!!!!

    Ich habe nochmals den Fehlerspeicher ausgelesen nach der letzten Fahrt: es stand drin : Spritzbeginregelung def, und Rücklaufmengenregelung. ( Den Fehlercode hab ich in der Werkstatt, reiche ich nach! ) Kann es nicht doch eher ein elektrisches Problem sein, denn die Steuerung sitzt ja direkt auf der Pumpe und überall liest man was von Steuergerätefehler. Der Fehler lies sich löschen, war aber nach 10-15 sec. wieder da. (Fehlerlampe leuchtet nicht!!!)

    Hier die besagten Codes: P 0149 und P 1564 !!!!

    Toll!!!! Wagen mit 210 tkm, gekauft für 3.500€, 1800 km gefahren, Bremse vorne neu, Reifen vorne neu, Sitze plus Halter ( dank"Numachmal" ) montiert und gekauft, Kabelbaumschaden behoben, 2 Düsen gekauft! :weinen2:

    Und nun ne neue Pumpe für 1475,-€ plus Einbau und Mwst???? Ne, hab keinen Bock mehr darauf! :nene2:

    Was meint Ihr?:was:

    Wie aufwendig ist das die Pumpe auszubauen? Hab ich noch nie gemacht! Ich hätte hier in München nen Bosch Pumpen Dienst, der die Pumpen überholt???
    Hab aber auch schon den Kostenoranschlag.... ab 700 € netto ohne aus und einbauen.

    Dann noch ne Frage....???? Muß das Pumpensteuergerät neu eingelesen werden???? ( Die Sache läuft langsam aus dem Ruder!!! ):verdutzt:

    Gruß :lol:

    Freewheel
     
  10. #9 mustang ford, 08.07.2012
    mustang ford

    mustang ford Neuling

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford focus turnier
    1,6eco boost 180PS.
    Bj 20
    Hi,
    also es hört sich für mich schon nach pumpe an!selbsteinbau würde ich nicht empfehlen da Spezialwerkzeuge benötigt werden und die elektronische Pumpe mit Ford Tester programmiert werden muss!
    Bei 210000km ist es fast schon (normal) das die Pumpe langsam sich verabschiedet!
    Als kléiner Trost alle anderen haben auch solche Probleme nicht nur der Ford!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Venditemel, 18.12.2012
    Venditemel

    Venditemel Neuling

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit 86T260; Baj.2003: 2.0DT; zu1/zu2-
    Einspritzpumpe 2.0DI

    Hallo
    habe vor ca. 2 Wochen, eine neue Einspritzpumpe einbauen lassen, Steuerteil auf EP sind nur eínmal codierbar, das heißt man kann nicht einfach eine EP als gebraucht kaufen und einbauen, das Steuerteil korespondiert mit der Wegfahrsperre, neues Steuerteil wäre ein Lösung, da auch der Sensor in der Pumpe defekt sein kann ist das ein risiko nur das Steuerteil zu wechseln, des weiteren ist ein Sensor am Schwungrad, das mit dem Steuerteil Korespondiert. Nach allem hin und her bin ich zum Schluß gekommen die Einspritzeinheit durch eine neue zu ersetzen. Da meine Transe erst 142td KM gelaufen hat lässt sich das für mich noch rechnen, Kosten: Fehlersuche, ausbau Altteil einbau Neuteil 1.800 Euro. inkl. Garantie, Düsen sind bei 112td erneuert worden.
     
  13. #11 GeloeschterBenutzer, 19.12.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest


    wer hat den diesen schwachsin erzählt ?
    natürlich ist es möglich eine gebrauchte einspritzpumpe , wenn diese in ordnung ist jederzeit an die WFS eines anderen baugleichen fahrzeug anzulernen !!!
    hab schon oft komplette motoren getauscht und einfach die E-Pumpe wieder an die WFS angemeldet.( geht natürlich nur mit der nötigen technik )

    auch falsch !
    der sensor an der schwungscheibe auch als OT sensor (CKP) bezeichnet
    liefert seine informationen ans MSG und nicht an die E-Pumpe .
    die E-Pumpe bekommt alle informationen welche sie benötigt über einen datenbus vom MSG !!!
     
Thema:

F300 2.0 di! Plötzliches Nageln und weniger Leistung!

Die Seite wird geladen...

F300 2.0 di! Plötzliches Nageln und weniger Leistung! - Ähnliche Themen

  1. magneti marelli saugrohrklappe 2.0 tdci

    magneti marelli saugrohrklappe 2.0 tdci: hallo, war schon ewig nicht mehr hier online.. aber nun hat es mich doch mal wieder hier her verschlagen :) bei meinem fofo mk2 fl 2.0tdci leiden...
  2. Gewindefahrwerk Wolf Racing zu verkaufen für den Focus ST 2.0 Turbo

    Gewindefahrwerk Wolf Racing zu verkaufen für den Focus ST 2.0 Turbo: Zu verkaufen ist ein 5tkm eingebautes Gewindefahrwerk von der Firma Wolf Racing für den focus st mk3. Neu preis 1249 Euro. Top Zustand....
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...
  4. Bei Vollgas verschlechterte Leistung

    Bei Vollgas verschlechterte Leistung: 04/16 kam durch 1 Fachwerkstatt eine gebrauchte Lambdasonde in den Fiesta IV, Automatik, rein. Er zog danach wie noch nie seit dem Kauf 2014....
  5. Key free System öffnet plötzlich nicht mehr selbständig.

    Key free System öffnet plötzlich nicht mehr selbständig.: Moin zusammen, Seit zwei Tagen lassen sich bei unserem Focus die Türen nicht mehr durch anfassen öffnen und verschließen. Die Heckklappe...