Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Fahrzeug geht während der Fahrt aus!

Diskutiere Fahrzeug geht während der Fahrt aus! im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo erstmal. Ich bin der Andreas und neu hier auf dem Forum. Angemeldet habe ich mich weil der Ford Focus meiner Eltern (Baujahr 2005,...

  1. #1 JazzyF1, 06.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Hallo erstmal.

    Ich bin der Andreas und neu hier auf dem Forum.

    Angemeldet habe ich mich weil der Ford Focus meiner Eltern (Baujahr 2005, Kombi, 1.6 Liter, 116 PS, Benzin) Probleme macht und wir auch nach mehreren Werkstattbesuchen keine Antworten erhalten haben.

    Vor einem Jahr erwarben meine Eltern den Focus der bereits eine eingebaute Star Gasanlage besaß und vorher Firmenwagen war.

    Nach wenigen Monaten begann etwas merkwürdiges.

    Während der Fahrt, ging der Motor einfach aus, die Instrumente leuchteten alle auf und eine kleine runde, rote Lampe leuchtete im oberen Bereich in der Mitte auf und blinkte permanent.

    Einmal bin ich sogar mitten auf der Autobahn stehen geblieben und das Fahrzeug sprang erst nach 3 Stunden wieder an.

    Auf Garantie tauschte man bei Ford dann ein Elektronisch Teil was mit der Zündvorrichtung zusammen hing. Ich glaube das es um die 600-800 Euro gekostet hätte. Kann bei Interesse nochmal auf die Rechnung schauen was genau das für ein Teil war.

    Danach ging es einige Monate wieder gut bis es wieder anfing. Die Aussätzer kamen wieder. Bei einem weiteren Werkstattbesuch kontrollierte man einfach alle Anschlüsse und machte diese sauber. Das war abermals vor ein paar Monaten. Danach ging es wieder ne weile gut und jetzt tritt es wieder auf.

    Das Fahrzeug geht einfach aus und springt erst nach ein paar Minuten wieder an. Was wir feststellen konnten ist das bei feuchtem Wetter die Häufigkeit größer ist als bei trockenem.

    In der Werkstatt wusste man sich keinen Rat und meinte man müsse wohl damit Leben. Allerdings ist mir das etwas zu wenig.

    Denn immerhin stellt dies auch eine enorme Gefahr im Straßenverkehr dar, wenn das Fahrzeug einfach immer ausgeht.

    Meine Frage währe nun ob es hier welche mit ähnlichen Problemen gibt oder Fachmänner die auf diese Frage eine Antwort wissen?

    Übrigens rief man in der Werkstatt direkt bei Ford an und schilderte dieses Problem. Als Antwort bekam man das ein solches Problem nicht bekannt sei und man keine Lösung dafür wüsste.

    Da dieses Problem aber existiert, muss es auch eine Ursache dafür geben.

    Und wenn man hier keine Antwort darauf kennt, kann mir vielleicht jemand eine Person empfehlen die Experte für solche elektronischen Sachen ist?

    Wenn meine Eltern nicht so knapp bei Kasse währen, würde ich sagen das sie das Auto einfach raustun aber das währe nur die aller letzte Möglichkeit.

    Um Antworten oder Tipps währe ich wirklich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spender, 06.05.2012
    spender

    spender Benutzer

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK3 /2011 /1.6 105 PS
    Das wäre ein Fall für VOX- Die Autodoktoren ;-)

    Leider habe ich keine Ahnung was das sein kann...
     
  4. #3 SilverHawk2L, 06.05.2012
    SilverHawk2L

    SilverHawk2L Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MKII
    BJ: 2005
    2L TDCI
    Die Frage, die ich mir jetzt gerade stelle, ist die: Hast du, bzw. deine Eltern, eine Regelmäßigkeit festgestellt, also bei Buckelpisten, kalten oder heißen Außentemperaturen oder vielleicht extreme Feuchtigkeit (Morgentau,Regen oder andere Niederschläge)? Wenn ja ist es evtl. möglich, dass irgendwelche Kontakte korrodiert oder einfach nur lose sind. In einem anderen Post hatte jemand ein ähnliches Problem, da war es ein Masse Kabel welches nicht richtig fest war. Und was sagt der Fehlerspeicher? Vielleicht ist da ja was drin.

    Hier der andere Post:
    http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=59638
     
  5. #4 JazzyF1, 07.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6

    Hallo.

    Wie ich schon erwähnte scheint es bei Nässe häufiger aufzutreten.

    Andere Merkmale konnten nicht festgestellt werden.

    Vor ein paar tagen ging der Motor aus wo meine Mutter einfach aus der Ausfahrt rausfahren wollte, andermal ging der Motor mir wie gesagt auf der Autobahn aus, da war es aber trocken.

    Das einzige was festgestellt werden konnte ist, wie gesagt, das es bei feuchterem Wetter wohl etwas häufiger auftritt.

    Das Problem nur ist das man bei Ford schonmal alle Anschlüsse kontrolliert hat, die gesäubert hat und wieder fest angeschlossen hat. Und danach ging es ja wieder ne ganze Weile. Und jetzt tritt es wieder auf.

    Es kann doch nicht sein das da permanent irgendwelche Anschlüsse abgehen oder verkeimen. Vor allem nicht nach so kurzer Zeit.

    Ich werde mir aber erstmal deinen Beitrag durchlesen. Danke dafür.

    Falls jemand weitere Ideen hat, immer her damit.
     
  6. #5 JazzyF1, 07.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Also ich hab mir den Beitrag nochmal durchgelesen. Ich denke enicht das es das selbe ist.

    Erstens klackert kein Relaise wenn der Motor ausgeht und 2. blinkt oben in der Mitte permanent diese rote runde Lampe wenn der Motor ausgeht.

    Ganz so leicht ist das Problem leider nicht.

    Als wir den Wagen beim ersten mal bei Ford hatten, trat der Fehler zum Glück direkt vor der Werkstatt beim hineinfahren in die Garage auf. Es hätte eine ganze Weile gedauert bis man mit den Diagnosegeräten den fehler gefunden hatte. Daraufhin tauschte man ja dann dieses Teil für die Zündung.

    Das es aber seitdem wieder auftritt und auch nach kontrollieren alller Stromanschlüsse, stellt jeden vor ein Rätsel.
     
  7. #6 Focus06, 07.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.046
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Du sagtest, die rote Leuchte in deer Mitte des Kombiinstumentes leuchtet/blinkt auch wärend der fahrt? Klingt ein bischen nach Wegfahrsperre.

    Was wurde außer der Elektronik noch geprüft (vor allem motorseitig)?
    Die Gasanlagen machen gerade beim 1.6er viele Probleme. Die Werkstatt sollte vor dem Hintergrund mal die Ventile prüfen und (was erst mal am einfachsten ist) die Zündkerzen prüfen/austauschen. Bei den Zündkerzen kommt es häufig zu verschiedenen Problemen:
    1. Beim Einbau der Gasanlage werden keine "Gas-Kerzen" verbaut
    2. Bei der Wartung werden falsche Kerzen verbaut
    3. Die Ford-Motoren laufen mit vielen Kerzen von Zweit-/Drittanbietern schlechter (eigentlich immer original Ford/Motorkraft Kerzen verbauen, ist bei der Gasanlage aber nicht möglich; NKG-Kerzen sollen wohl ganz gut funktionieren)
    4. Es werden Wartungen "vergessen", da die Serviceintervalle bei Fahrzeugen mit Gasanlagen kürzer sind

    Weiterhin wäre es interessant, was das Fahrzeug im Moment verbraucht, wie es gefahren wird (Drehzahl oft über 4000 U/min ?) und ob wirklich alle notwendigen Unterlagen (Service, verbaute Teile, Art und Umfang von Reparaturen, Abgaswerte etc.) vorhanden sind. Der Fehler kann schon in einem verstopften Filter zu finden sein, der bei der letzten Inspektion vergessen wurde...
     
  8. #7 JazzyF1, 07.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Nein die Lampe blinkt nicht während der Fahrt sondern erst dann wenn der Motor während der Fahrt ausgeht und alle lampen anfangen zu leuchten.

    Ich kann mir nicht vorstellen das es an den Kerzen liegt wenn bei voller Fahrt und Vollgas mit 120 einfach der Motor ausgeht, so als hättest du nen Schalter umgelegt.

    Außerdem müsste da ja trotzdem noch was ankommen wenn der Gang eingelegt ist, die Zündung an ist und man im Rollen noch Gas gibt.

    Das ist kein absaufen, da ruckelt nichts, garnichts. Einfach von eine Sekunde auf die andere schaltet alles ab und die Instrumente spielen verrückt.

    Mit der Gasanlage wird es ebenfalls nichts zutun haben da es meiner Mutter erst letztens früh bei der Rausfahrt aus dem Hof passiert ist und zu dem Zeitpunkt ist der Motor noch zu kalt um auf Gas zu laufen. Das ist im Benzinbetrieb passiert.

    Die nächste Frage währe dann wieso er dann keinen Mucks mehr tut und nach 2-3 Minuten wieder anspringt, so als währe nie was gewesen. Dann läuft er wieder wie ne 1.

    Ich bin davon überzeugt das es ein elektronische Problem ist was während der Fahrt einfach die Wegfahrsperre reinhaut.

    Ich denke nicht das es etwas mit mechanischen Teilen zutun hat. Würde etwas ruckeln oder sonst was, währe das was anderes aber es gibt entweder komplett Tot oder läuft tadellos.

    Achja und der Verbrauch ist ebenfalls I.O.
     
  9. #8 SilverHawk2L, 07.05.2012
    SilverHawk2L

    SilverHawk2L Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MKII
    BJ: 2005
    2L TDCI
    Also, ich habe da noch eine etwas abstruse Idee, wobei ich dieses Problem erstens nur von älteren Fahrzeugen kenne. Und diese in der Regel schon ein paar Km gefahren sind. Da er ohne zu ruckeln ausgeht, könnte es auch an der Tankentlüftung liegen, sitzt diese zu bildet sich ein Unterdruck im Tank gegen den die Pumpe nicht mehr fördern kann. Dies passiert meist schlagartig. Erst wenn der Wagen eine Zeit steht und der Druckausgleich stattgefunden hat, lässt sich der Wagen wieder starten. Wie gesagt ich selber halte es für ausgeschlossen, könnte aber ne Idee sein.
    Was ansonsten noch ein Elektrisches Problem sein könnte, ist das Steuergerät. Evtl. mal mit dem freundlichen beratschlagen wegen der Kosten für ein Update.
     
  10. #9 JazzyF1, 07.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Die Frage ist ob bei einem solchen Problem auch alle Lampen leuchten und die rote Lampe für die Wegfahrsperre blinkt?

    Ich mein was hätte diese denn mit Unterdruck im Tank zutun.

    Was ich ausprobieren werde ist mal den Ersatzschlüssel probieren. Denn das scheint ja irgendwie miteinander gekoppelt zu sein oder?
     
  11. #10 SilverHawk2L, 07.05.2012
    SilverHawk2L

    SilverHawk2L Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MKII
    BJ: 2005
    2L TDCI
    Das kann es natürlich sein das da irgendwo n wackler ist
     
  12. #11 dshalimov, 07.05.2012
    dshalimov

    dshalimov Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus II 2006 1.4 Fun Benziner
    Es siecht nach einem Wackler aus. Ich fürchte, dass eine genauere Antwort bekommst du in einem Forum nicht. Es muss alles durchgecheckt werden. Anfangen sollte man bei WFS, Zündschloss, Tacho.
     
  13. #12 SilverHawk2L, 08.05.2012
    SilverHawk2L

    SilverHawk2L Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MKII
    BJ: 2005
    2L TDCI
    Haben deine Eltern mehrere Schlüssel am Bund oder sonst was schweres? Ein schwerer Schlüsselbund kann das Zündschloss beschädigen.
     
  14. #13 dshalimov, 08.05.2012
    dshalimov

    dshalimov Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus II 2006 1.4 Fun Benziner
    Zündschloss ist schon neu soweit ich weiß
     
  15. #14 JazzyF1, 08.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Was? Nein die haben nix schweres dran.

    Seit heute fahren sie mit dem Ersatzschlüssel.

    Als der Wagen damals das erste mal in der Wekstatt war, tauschte man ja das Zündschloss samt dem gerät was da dran hängt.

    Auf jedenfall veerlangten sie dazu den Schlüssel da sie meinten das Schloss und Schlüssel kalibriert werden müssten.

    Der Ersatzschlüssel wurde ab er nicht mit kalibriert. Entweder vergessen oder nicht notwendig.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 SilverHawk2L, 08.05.2012
    SilverHawk2L

    SilverHawk2L Neuling

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MKII
    BJ: 2005
    2L TDCI
    ??? Aha ???
     
  18. #16 JazzyF1, 11.05.2012
    JazzyF1

    JazzyF1 Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo ST 220, 11/04, 3 Liter V6
    Soooooooo....

    3 Tage sind meine Eltern nun mit dem Ersatzschlüssel gefahren und es war nix. Vermerke, es war immer trockenes Wetter.

    Vorhin rufen mich meine Eltern an das sie wieder stehen geblieben sind aber diesmal passierte ein Unfall. Zwar waren sie nicht beteiligt aber ein Auto und ein Motorrad die hinter meinen Eltern zum stehen kamen.

    Kurze Zeit darauf blieben sie wieder stehen.

    Zur Probe habe ich mal an dem Schlüssel und Schloss herum gezerrt um zu sehen ob da ein Wackler ist bzw. der Wagen ausgeht wenn vielleicht mit dem Knie dagegen kommst. Alles ohne Erfolg.

    Ich weiß mir echt keinen Rat mehr, zumal mir das langsam auch echt Angst macht. Immerhin gabs deswegen heute schon nen Blechschaden. Das ist ne riesengroße *******.

    Ich will meinen Eltern aber nicht raten einfach in die Ford Werkstatt zu fahren denn die Garantie ist abgelaufen und laut ihrer Aussage wissen sie ja auch nichts genaueres sondern haben bloß probiert.

    Das kanns doch echt nicht sein.
     
Thema:

Fahrzeug geht während der Fahrt aus!

Die Seite wird geladen...

Fahrzeug geht während der Fahrt aus! - Ähnliche Themen

  1. 1.8 TDCI geht manchmal einfach aus ... manchmal nicht?

    1.8 TDCI geht manchmal einfach aus ... manchmal nicht?: Hallo, zunächst einmal freue ich mich, dass es ein solches Forum gibt. Schon früher habe ich hier manchen Tipp zu meinen Fords bekommen. Aktuell...
  2. Gebläse 1,2 Stufe geht nicht 3,4 geht

    Gebläse 1,2 Stufe geht nicht 3,4 geht: Hallo an alle, ich brauche eurer helfe mein Ford Galaxy 2003 Diesel. Habe Gebläse Probleme 1,2 Stufe geht nicht 3,4 geht ganz normal. Freund von...
  3. Motorkontrolllampe geht an dann wieder aus.

    Motorkontrolllampe geht an dann wieder aus.: Hallo, ich habe seit 2 Tagen ein Problem mit meinen Galaxy 2.0 tdi 163 ps BJ 2013. Seit einiger zeit kommt die Meldung Motorkontrolllampe diese...
  4. Nach Batteriewechsel geht Tacho nicht mehr

    Nach Batteriewechsel geht Tacho nicht mehr: Hallo zusammen, hatte heute einen schönen Tag mit meinem Ford (BJ 2011) ... Naja um die Sache abzukürzen... nachdem der ADAC-Mann die Batterie...
  5. Phone im Display - Nichts geht mehr

    Phone im Display - Nichts geht mehr: Hallo zusammen, auch bei längerer SUche bei google habe ich keine Lösung gefunden, vielleicht gibt es keine. In meinem Ford Fiesta ist das Radio...