Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Falschgeld

Diskutiere Falschgeld im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines; Sorry daß ich hier was zum Verkauf poste. Leider habe ich kein anderen Thread gefunden, wo dieser Beitrag reingehören könnte. Wenn Ihr Moderatoren...

  1. #1 Ford-Casi, 09.04.2012
    Ford-Casi

    Ford-Casi Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Sorry daß ich hier was zum Verkauf poste. Leider habe ich kein anderen Thread
    gefunden, wo dieser Beitrag reingehören könnte. Wenn Ihr Moderatoren da was passenderes findet - bitte verschieben.

    Zur Frage:
    Ich möchte ein Fahrzeug verkaufen, habe aber zwecks Falschgeld meine Bedenken.
    Kann ich vom Verkäufer forden, daß er das Geld frisch aus einem Automaten zieht oder habe ich gute Chancen mit ultraviolettem Licht Falschgeld zu erkennen - wenn ja , auf was sollte ich achten ?
    Leider kann ich das Fahrzeug erst nach Geschäftsschluß eines Geldinstitutes übergeben, so daß eine Bareinzahlung auf mein Konto nicht möglich ist.

    Ich habe auch schon von irgendwelchen Stiften gehört, die Falschgeld kenntlich machen sollen.

    Könnt ihr mir einen Rat geben (eine ultraviolette Lampe habe ich zu Hause).
    Ein von der Bank bestätigter Verrechnungsscheck, wäre das auch eine Möglichkeit oder gibt es sowas nicht ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andre1982, 09.04.2012
    Andre1982

    Andre1982 Guest

  4. #3 focuswrc, 09.04.2012
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.188
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
  5. #4 Andre1982, 09.04.2012
    Andre1982

    Andre1982 Guest

    Ja, schon. Aber wenn man gleich mit sowas um die Ecke kommt, macht das schon ein wenig Eindruck. Muss ja nur da liegen so ein Stift.

    Dann sagen potenzielle Falschgeldinhaber direkt nein zum Wagen.
     
  6. chris1

    chris1 Guest

    Ich würde das auch ohne machen, hab noch nie bei einem Autokauf erlebt das jemand mit so einem Ding kam;)
     
  7. #6 focusdriver89, 09.04.2012
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Eben.
     
  8. #7 Hybrid1985, 09.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2012
    Hybrid1985

    Hybrid1985 Forum As

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fremdfabrikat
    Hallo.

    Du kannst doch Einzahlungen auch an entsprechenden Geldautomaten durchführen.(?)
     
  9. #8 Ford-Casi, 09.04.2012
    Ford-Casi

    Ford-Casi Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    @chris 1:

    natürlich gehe ich auch nicht davon aus, nur die Erfahrung lehrte mich schon des öfteren, dass selbst vertrauenswürdig Erscheinendes daneben gehen kann.
    Und bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf.
    Wie andere diese Sache handhaben, ist deren Entscheidung. Ich trete dem lieber mit einem gesunden Misstrauen entgegen, zumal ich das erste Mal ein Auto übers Internet verkaufe.
     
  10. #9 Andre1982, 09.04.2012
    Andre1982

    Andre1982 Guest

    Richtig. Sobald größere Summen Geld den Besitzer wechseln, bin ich auch sehr vorsichtig.

    Also lieber so einen Stift dabei haben und sicher sein, als hinterher selbst einen angehängt bekommen.
     
  11. #10 scorpio kombinator, 10.04.2012
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    Ich halte das Risiko beim Autokauf für sehr gering bzw. fast nicht existent.
    .
    Warum?
    Käufer legitimiert sich über Personalausweis.
    Kfz kann auch zurückverfolgt werden.
    Fingerabdrücke auf Falschgeld.
    .
    Aus diesem Grund hatte ich immer NULL Bedenken.
    Außerdem kann man ja auch das Geld am Automaten EIN-Zahlen, wie schon oben vorgeschlagen.
     
  12. #11 Ford-Casi, 11.04.2012
    Ford-Casi

    Ford-Casi Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Sicherlich legitimiert sich der Käufer mit PA. Bei den Fingerabdrücken sehe ich da schon mehr Probleme. Wenn das Fahrzeug aber mal über die Grenze ist...

    Es kamen die meißten Kaufangebote von Personen, welche definitiv nicht in Deutschland geboren wurden. Ich will damit nicht sagen, daß deutsche Staatsbürger keine kriminellen Energien entwickeln können, wenn es um
    "die Kohle" geht. Aber diese, denke ich, kann ich doch eher ausfindig machen als jemanden, der mit dem Auto schon über die Grenze ist.
    Außerdem habe ich die Probleme, wenn ich nichtsahnend Falschgeld verbreite und nicht der, welcher mir das angedreht hat. Mir wird die Kohle ohne Ersatz eingezogen und ich krieg ne Anzeige die sich gewaschen hat. Den Umstand der Geldfälscherei erstmal zu widerlegen, dürfte sehr schwer werden.
    Kohle weg, Anzeige am Hals - da suchst du nicht mehr so schnell nach dem anderen, welcher dich gelinkt hat (wissentlich oder unwissentlich)

    Naja, danke für Eure Meinungen. Das Auto ist verkauft und mit dem Stift und UV-Licht hab ich die Scheine geprüft. Waren 2,45€ Ausgaben für die eigene Sicherheit.
     
  13. #12 focus-dom, 11.04.2012
    focus-dom

    focus-dom Forum As

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1.8TDCi Futura
    Also ich hab letztes Jahr mein Motorrad verkauft und bin mit dem Käufer, der mit einem Anhänger angerückt war, direkt mit Motorrad und Geld zur Bank gefahren und hab das Geld am Automaten eingezahlt. Erst nachdem dieser sich nicht beschwert hat, hab ich den Kaufvertrag unterschrieben und dem Käufer die Schlüssel und Parpiere vom Motorrad gegeben. Der Käufer war sehr verständnisvoll und hatte nichts dagegen.
    Falls sich der Käufer dagegen wehrt, bleibt dir nur eins übrig: Während dem Verkaufsgespräch jemand anderen mit dem Geld zur Bank schicken und prüfen lassen. Dann weiter wie oben beschrieben.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Kletterbuxe, 14.04.2012
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Ich als Käufer würde die Kohle nicht aus der Hand geben ohne Brief & Schlüssel zu bekommen, schon gar nicht einem anderen, als dem Verkäufer.

    Wer sich schon mal mit Geldfälschung beschäftigt hat, der weiß, dass:
    a) Geldfälscher eher falsche 20er und 50er im Supermarkt unters Volk bringen, weil das sehr viel sicherer und anonymer ist und
    b) die Fälscher es nicht schaffen mehrere Sicherheitsmerkmale zu fälschen. Wer also auf Wasserzeichen, das Hologramm und den Sicherheitsfaden Acht gibt ist mehr, als nur auf der sicheren Seite.

    Wer es als Fälscher dennoch hinbekommt den perfekten 200er / 500er herzustellen, der verschwendet seine Zeit doch nicht damit, sich nen Hof voller Gebrauchtwagen anzulachen. :lol:

    Zum Thema Einzahlautomaten: Wenn ich größere Beträge in Banknoten einzahle, dann steht da immer **** € wurden Ihrem Konto gutgeschrieben, bei *** € handelt es sich möglicherweise um Falschgeld, diese werden erst nach einer Prüfung durch einen Mitarbeiter gutgeschrieben.

    Zum Thema Anzeige: Wenn die Polizei nicht gerade die Ausstattung einer Geldfälscherwerkstatt in deinem Keller/Schuppen/Garage findet bist du aus dem Schneider.
     
  16. #14 MrWombel, 26.06.2012
    MrWombel

    MrWombel Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Und das Geld ist dann trotzdem weg...

    //edit:
    Huch, jetzt erst das Alter des Threads gesehen. Sorry!
     
Thema:

Falschgeld