Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Fehlermeldung EAC-Fail - Auto fährt nicht mehr! HILFE!!!

Diskutiere Fehlermeldung EAC-Fail - Auto fährt nicht mehr! HILFE!!! im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo liebe Mitglieder des Ford-Forums, (Ich hoffe, dieses Thema ist hier richtig!?) Ich habe mich hier angemeldet, da ich soeben eine absolute...

  1. #1 Skyle, 08.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2010
    Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hallo liebe Mitglieder des Ford-Forums, (Ich hoffe, dieses Thema ist hier richtig!?)

    Ich habe mich hier angemeldet, da ich soeben eine absolute Katastrophennachricht von meiner Fordwerkstatt erhalten habe...
    Aber am besten eins nach dem anderen!

    Vor zwei Monaten habe ich mir einen gebrauchten Ford Fiesta 1.4 (Bj. 2003, 52tkm) bei einem Suzuki-händler gekauft. Hat auch alles super geklappt. Front- und Heckscheibe mussten gewechselt werden wegen nicht funktionierender Heizstreben und die Trommelbremsen mussten geöffnet und greinigt werden. Das lief aber alles ordnungsgemäß unter Gewährleistung vonseiten des Händlers.

    Das Auto habe ich danach ca. 2000 km ohne Probleme fahren können. Als es vor ca. 3 Wochen allerdings sehr kalt wurde und die Batterie versagte, wurde diese ab- und wieder angestöpselt.

    Ca. eine Woche später trat dann zum ersten Mal der allseits bekannte EAC-Fehler auf. Die Armatur leuchtete rhytmisch und in der Mittelkonsole hörte ich ein sehr lautes Knattern (wie von einem MG oder so ähnlich). Der Motor lief zwar, es knatterte jedoch weiter. ALso Zündung aus - Neustart - funzt. Ca. 20 min später bei einem erneuten Start nach kurzem Stopp (ca. 5min) trat der Fehler erneut auf. Gleiches Spiel: Zündung aus - Neustart - funzt. Zu keinem Zeitpunkt leuchtete dabei eine Warnleuchte im Display!
    Danach trat der Fehler nicht mehr auf, owohl ich ca. 200 km gefahren bin.

    Nach meinem Urlaub über Silvester (2 Wochen später) bin ich in die FORD-WErkstatt und hab dies dem Suzuki-Händler mitgeteilt wegen evtl. Absicherung der Kosten, durch die Car-Garantie, die ich zu Auto erhalten hatte. In der Werkstatt wurde der Fehler ausgelesen. Der Meister sagte mir, es läge am "Drosselklappengehäuse" und zusätzlich sei irgendein "Kabelstrang mit Potentiometer" betroffen. Müsste man wechseln. Mit meiner Garantie würde mich das 150€ (10% Selbstbeteiligung laut Garantieschein) kosten.

    Soweit so gut, heute der Anruf: "Keine guten Nachrichten!" Das Auto fährt jetzt gar nicht mehr, nachdem der Kabelstrang ausgewechselt wurde. Der Zulieferer für die "Drosselklappengehäuse" sei nicht mehr existent und die Teile frühestens im März wieder verwfügbar (aber auch das nur sehr unsicher).
    Mir wurde jetzt der Vorschlag unterbreitet ein gebrauchtes Drosselklappengehäuse samt Kabelstrang einzubauen, bis das neue verfügbar ist. So würden ca. 100€ jetzt und 150€ dann beim Einbau der neuen Teile auf mich zukommen.

    Das Hauptproblem: Ich habe mir das Auto von meinem mühsam zusammengekratztem Ersparten vor 2 Monaten gekauft, damit ich am kommenden Montag (11.1.) zwischen meiner neuen Arbeitsstelle und zu Hause pendeln kann (pro Strecke 70km) und just ab diesem Freitag fährts nicht mehr. GENIALES TIMING!

    Meine Frage nun:
    Habt ihr eine Ahnung, ob ich rechtlich irgendeinen Anspruch auf nen Mietwagen oder ähnliches habe? Ich mein, ich hab das Auto vor zwei Monaten gekauft und auf einmal läufts nicht mehr?????? Gebraucht hin oder her!
    Der Fehler scheint ja recht häufig zu sein und man findet tausende von Kommentaren dazu, aus denen man als absoluter Laie aber eh nicht schlau wird. :verdutzt:
    Fakt ist, ich brauche ein Auto und habe keine Kohle, um mir mal eben schnell n neues zu kaufen, um am Montag auf Arbeit zu fahren. Ich hab echt sowas von Puls!!! :rasend:

    Entschuldigt bitte den arg langen Text, aber ich hoffe sehr, dass ich evtl. von euren Erfahrungen profitieren kann. Bitte helft mir.

    Viele Grüße,
    André
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sinkgraven, 09.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2010
    sinkgraven

    sinkgraven Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fofi Futura, 2005, 1.6 16V TDCi 90 p
    Hallo André,

    Hast Du einen DIESEL oder BENZIN FoFi?

    BENZINER: Check mal die Zündkerzen ob die nicht verrostet sind. Vielleicht läuft da irgenwo Wasser rein (über die Wischerdüsen ) ?

    MEINEM DIESEL
    Bei meinem FoFi 1,6 TDCi war es letztendlich der KRAFSTOFFILTER, welche erneuert worden ist. Ausserdem is der Luftmassenmesser erneuert worden, aber ich vermute das der Kraftstoffilter das Problem war.
    Dieser Kraftstoffilter kostet nicht viel. Luftfilter auch checken lassen.


    Erst muss der Speicher vom Ford ausgelesen und bewehrtet werden, und Fehler gelöscht werden. Es wird aber nicht immer die richtige Fehler zeigen... (Folgefehler).

    Check mal dieses Forum durch und suche nach EAC-Fail. Darüber habe ich schon mehrmals berichtet..... Information von Dritter:

    HIER
    HIER
    HIER
    HIER

    Eventuell noch den Gaspedalsensor kontrollieren ob das vielleicht etwas locker ist... ist unterm Gaspedal (duuh).....

    Es muss also nicht immer die teueren Teile sein die Probleme geben......


    Bin gespannt was es ist!


    Gruß,
    Dolf
     
  4. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Sind die Teile bei Ford nach TSI bestellt worden oder im Zubehör?
     
  5. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hi,

    danke für eure Antworten.

    @sinkgraven:
    Ich hab nen Benziner. Danke auch für die Links. Die hatte ich fast alle schon vorher gelesen. Problem ist aber, dass ich absoluter Autolaie bin und keine Möglichkeit habe irgendwelche Sachen selbst zu testen oder zu wechseln. Das wäre ja, als ob ich meinen Patienten sage, sie könnten ja zuerst mal ein Röntgenbild anfertigen oder den und den Test mal selbst machen und sich Blut abnehmen...;) Will sagen, ich bin der Werkstatt da wohl "hilflos" ausgeliefert.

    Übrigens war auch vom Steuergerät schon die Rede...:rasend: Und die Fehlercodes wurden mir nicht mitgeteilt....

    @RB: Keine Ahnung...Wieso wäre das wichtig?

    Wie dem auch sei, es hat sich eh einiges NERVIGES getan. Ich habe den Verkäufer (der ca. 40km von mir entfernt liegt und wie gesagt SUZUKI) kontaktiert und er hat der Fordwerkstatt am Freitag kurzerhand das Auto entzogen und es in seine eigene schleppen lassen.

    Am Samstag haben wir dann nochmal telefoniert und ich hab ihm erklärt (oder besser gesagt meine Freundin, weil Juristin), dass er als Gebrauchtwagenverkäufer in den ersten 6 Monaten nach Übergabe des Autos selbst haftet. Laut Rechtssprechung wird angenommen, dass innerhalb dieser Zeit auftretende Mängel bereits zum Zeitpunkt des Kaufes vorgelegen haben.

    Also habe ich laut Gesetz dem Verkäufer gegenüber Schadenersatzansprüche. Ich habe ihm erklärt, dass ich mir das Auto extra fürs Pendeln (ab MORGEN) gekauft habe und morgen 5.30Uhr ein Auto brauche. Er hat auf stur geschaltet und wollte davon nix wissen. Er hat immer wieder auf die GEBRAUCHTWAGENGARANTIE verwiese, die logischerweise diese Kosten nicht übernehmen wird. Er hat nicht verstanden, dass hier nicht die GARANTIE sondern die GEWÄHRLEISTUNG, für die allein er aufkommen muss, greift. Also muss er auch die Kosten für nen Mietwagen tragen. Ich kann ja nichts dafür und ich MUSS morgen 140km fahren (bei dem sch... Wetter :mies:).
    Jedenfalls haben wir uns schon bei einer Anwältin erkundigt und die Rechtslage sei wohl eindeutig. ALso ich bin gespannt, wie er sich verhalten wird. Wir haben ihm sogar den Gesetzestext geschickt (weil wir eben nett sind), damit eben für ihn keine weiteren unnötigen Kosten entstehen. Er aber immer nur: "Da brauchen wir nicht zu diskutieren! Sowas gibts nicht ausserhalb von Garantie!"

    Naja, es nervt mich alles echt an und ich bin gespannt, wie lang er braucht, um das Auto wieder flott zu machen bzw. wie lang ich nen Mietwagen in Anspruch nehmen muss. Vielleicht will er letzen Endes auch den Kauf rückabwickeln...
    BIN ECHT SO WAS VON GENERVT!!!

    Ich halt euch auf dem Laufenden, wenns interessiert ;)

    Viele Grüße,
    André
     
  6. #5 sinkgraven, 10.01.2010
    sinkgraven

    sinkgraven Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fofi Futura, 2005, 1.6 16V TDCi 90 p
    Hallo André,

    ja, bin mal gespannt wass noch kommt. :gruebel:

    Viel Glück!

    Gruß, Dolf
     
  7. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Weil es für das Drosselklappenteil Einzelteile gibt die lieferbar sind sofort. Kabelstrang und das zu tauschende Teil wurden geändert und dürfen nur zusammen in der geänderten Version verbaut werden.
     
  8. #7 AffMacMuck, 14.01.2010
    AffMacMuck

    AffMacMuck Neuling

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte den o.g. Fehler auch vor 3 Monaten.
    Bin zum Händler, aber die konnten den Fehler nicht spezifizieren, da noch die erste Software/Firmware drauf war. Hab jetzt neue Software/Firmware und bisher ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.
    Der Meister sagte, dass es bei 75% der Fälle an der SW/FW liegt, da irgendwas falcsh angesteuert wird.
     
  9. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hi Leute,

    kurzes Update. Nachdem ich dem Händler den entsprechenden Gesetzestext zugeschickt habe, fahre ich nun seit Dienstag mit nem Suzuki "Jimmy" (ein Geländewagen mit Allrad und in schickem Jägergrün...Yieha!!! :cooool:

    Der Händler hat das Teil wohl irgendwo in Hamburg "reparieren" lassen und wills am Montag einbauen und testen. Na mal sehen...

    Wo kann man denn die Software/Firmware updaten lassen??? Ist das sehr teuer?

    Viele Grüße,
    André
     
  10. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Nur bei Ford, Preis bitte anfragen beim Händler.
     
  11. #10 AffMacMuck, 18.01.2010
    AffMacMuck

    AffMacMuck Neuling

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Update kann man beim Ford Händler machen lassen. Hab für Fehlercodes Auslesen/löschen und das Update 30€ bezahlt. Dauer mit Rechnung schreiben 15min
     
  12. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hallo mal wieder,

    es hat sich einiges getan. Ich fahre nun seid 1 1/2 Wochen wieder mit meinem kleinen FoFi auf Arbeit.
    Der Suziki Swift war auf den ersten Blick ganz nett, nach fast 1000km aber zeigten sich eihige Schwächen, die mich davon überzeugt haben, nicht traurig zu sein keinen Swift zu besitzen.
    Wie dem auch sei, laut Händler wurde folgendes gemacht:
    Drosselklappenventildigsbums erneuert, Kabelbaum teilweise erneuert und Steuergerät gewechselt. Gekostet hat mich das zum Glück nichts (dank Rechtsbelehrung von Seiten meiner Freundin).

    Also er fährt wieder....AAAABER:
    Ich hab nach dem ersten Mal Tanken etwas geschluckt. Ich errechnete einen Verbrauch von 8,8Litern. Vor der Fehlermeldung hatte ich 6,7!
    Ich beobachte den Verbrauch jetzt sehr genau...aktuell sind die Hälfte der Striche der Tankanzeige erloschen bei ca 289km...

    Ich dachte mir, naja, er stand lang, vielleicht muss man ihn wieder einfahren. Oder vielleicht ist es ja auch zu kalt!?
    Habt ihr eine Idee? Liegt das an dieser vermalledeiten EAC-Meldung???

    Hab in diversen Foren was von bis zu 11Litern/100km Verbrauch nach EAC-Fehler gelesen...dann werd ich das Auto wohl doch zurückgeben müssen. Hab kein Bock mehr auf den Stress :wuetend:

    Danke für Eure Hilfe!

    Viele Grüße,
    André
     
  13. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Wie weit fährst du täglich, wie viel km am Stück, wo vorwiegend (Stadt ..), wie kalt ist es der Zeit bei dir? 1-2l kannst du locker drauf rechnen bei der Witterung, je nach Fahrprofil.
     
  14. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hallo,

    ich fahre jeden Tag (Mo bis Fr) 140km, d.h. 70km am Stück, hauptsächlich Autobahn (im Schnitt 120km/h). Es sind hier gerade meist so -6 bis -10 Grad (naja heute wurde es mal wieder wärmer :top1:).

    Momentan bin ich bei 435km und noch 2 Striche. Erfahrungsegmäß gehen die aber recht schnell flöten.

    Aber als wenn das nicht genügte, wisst ihr ob die Frontscheibenheizung des FoFi besonders anfällig ist oder so? Die Frontscheibe wurde direkt nach dem Kauf bereits ausgetauscht (weil einige Heizstreben nicht gingen), ich habe aber das Gefühl, dass sie seitdem ich das Auto zurück habe nicht mehr funktioniert. Vorher war die Scheibe binnen Sekunden "frei von Beschlag", nun tut sich irgendwie gar nix... >.<

    Oh mann, wo soll das noch hinführen...aber ich hab mich halt irgendwie doch in das Auto verknallt. Fragt nicht wieso, jeder andere von euch hätte es wahrscheinlich schon längst zurückgegeben. Ist halt mein allererster! :rotwerden:

    Viele Grüße,
    André
     
  15. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Die Heildrähte sind relativ anfällig da sie sehr dünn sind. Dann fällt aber normal nicht die gesamte Scheibe aus, sondern nur einzelne Segmente. Ewt. ist eine Sicherung def?
    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  16. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hm,
    na ich bin dran. Mein Schwiegervater will mal nach den Sicherungen schauen. Bin wie gesagt absoluter Auto-Laie :rotwerden:
    Aber heute habe ich außerdem noch festgestellt, dass mein Zweitschlüssel nicht mehr funktioniert. Liegt bestimmt an dem Wechsel der Elektronikteile oder? (Sorry, wenns langsam Offtopic wird...:rotwerden:)
    Bin mal gespannt, wies weitergeht. Danke aber für eure Untersützung :top1:

    Viele Grüße,
    André
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Skyle

    Skyle Neuling

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.4 (Bj 2003)
    Hallo liebe Community,

    ich bin euch nun schon viel zu lange ein Feedback schuldig, wenn ihr euch Anfang des Jahres nun schon mit mir so viele Gedanken gemacht habt. Der Kreis soll sich nun schließen, und das hat er im wahrsten Sinne des Wortes.

    Um es möglichst kurz zu machen: es kam noch einiges auf mich zu. An dem Ford Fiesta waren alles in allem folgende Teile ausgewechselt worden: Front- und Heckscheibe, Kabelbaum, elektronisches Steuerelement, Drosselklappenventileinheit und die Sache mit dem Schlüssel musst auch noch geklärt werden. Dann fuhr das Auto wieder - für genau 1 WOCHE!!! :rasend:

    Plötzlich Batterie leer, der Händler sagte, das sei nicht sein Problem, ich solle eine neue einbauen. Gesagt, getan. Im Praktiker die teuerste Bosch-Batterie gekauft eingebaut, Motor 1x gestartet, zu Hause geparkt, am nächsten Morgen wieder leer. Also am nächsten Tag wieder Starthilfe, der Händler stellte immer noch auf dumm. Ab in die nächste Fordwerkstatt. Auf dem Weg dorthin fiel mir schon dieses seltsame pfeifende Geräusch aus der Lüftung auf, das klang wie Flugzeugtriebwerke, nur leiser. Kostenvoranschlag Werkstatt vor Ort...jetzt haltet euch fest oder setzt euch hin: Kupplungskompressor samt Kupplung im Eimer UND Lichtmaschine defekt --> Kosten: >900€ :nene2:

    Händler angerufen, keine Reaktion. Daraufhin hat meine Freundin (Anwältin) ein knackiges Schreiben angefertigt, indem sie noch einmal die Rechtslage und den mir durch die ganze Sache entstandenen Schaden mehr als deutlich dargelegt hat und Schadenersatzansprüche geltend machen würde, wenn sich beim Händler nichts bewegt. Ausserdem haben wir deutlich gemacht, dass die Tatsache, dass er die Gewährleistungsschäden (die er als Händler eigentlich innerhalb der ersten sechs Monate nach Verkauf eines Gebrauchtwagens selbst trägt) über die von mir privat abgeschlossene Gebrauchtwagengarantie abgerechnet hat, diese Versicherungsgesellschaft sicherlich brennend interessieren würde.
    Am nächsten Tag hatte ich Post vom vor 4 Tagen neu eingestellten Verkaufsleiter mit dem Angebot der Rückabwicklung des Kaufvertrages :cooool: über den kompletten Kaufpreis. Nun sollte ich das Auto noch zum Händler fahren - BLÖDSINN!!! Das konnten die sich schön selbst abschleppen, wichtig war nur, dass ich das Auto gut erreichbar am Straßenrand abgestellt hatte, so dass sie einfach rankamen.

    Tja, nun wisst ihr bescheid. Das Geld hatte ich also wieder und zu Hause liegen noch ne nagelneue Autobatterie sowie 4 nagelneue Winterkompletträder von Michelin rum (die nicht mal 600km) gefahren wurden --> siehe Verkaufsthread (vielleicht kann sie jemand von euch gebrauchen!?)

    Ich will ja gar nicht wissen, an wen der Fuchs dieses Auto weiterverkauft hat. Der Arme Käufer sag ich nur, ich hoffe, dass auch er seine Rechte kennt und sich nicht von dem Händler über den Tisch ziehen lässt! Eigentlich kann man so eine Karre nur einstampfen, war halt absolutes Pech für alle Beteiligten, was solls...
    Hat aber leider jede Menge Geld, Zeit und Nerven gekostet :rasend:

    Die Automarke habe ich jetzt übrigens gewechelt und fahre seit mehr als 20.000km sicher und zufrieden ohne Zwischenfälle. Was ich aber wirklich vermisse, ist die Frontscheibenheizung (es gibt nichts geileres) sowie die frei programmierbaren Intervalle der Frontscheibenwischer.

    Vielen Dank fürs Lesen und Eure Unterstützung!!! Wie gesagt, falls jemand noch Winterräder für Ford Fiesta Bj. 2003 braucht!? Meldet euch!

    Viele Grüße,
    André
     
  19. #17 sinkgraven, 17.11.2010
    sinkgraven

    sinkgraven Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fofi Futura, 2005, 1.6 16V TDCi 90 p
    Schöner ******* Gut das deine Freundin Anwältin ist..... da hat sich offenbar schnell was getan.. Schade das es so weit kommen muss. Armes Schwein der jetzt diese Auto fährt, wenn die Sachen vielleicht nicht repariert worden sind? :rasend:
    Gut fur euch das alles gut abgelaufen ist. Kannst ja trotzdem Ford fahren, sind ja nicht alle Montagsautos :)
     
Thema: Fehlermeldung EAC-Fail - Auto fährt nicht mehr! HILFE!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford fusion 1 6 krafstoffilter

Die Seite wird geladen...

Fehlermeldung EAC-Fail - Auto fährt nicht mehr! HILFE!!! - Ähnliche Themen

  1. MK3 - Video und etwas mehr für den Beifahrer

    MK3 - Video und etwas mehr für den Beifahrer: Hallo, ich habe u.a. einen Focus MK3 vom März 2017. Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich z.Zt. vorübergehend von meiner Frau chauffieren...
  2. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 1.8l rußt und qualmt blau. ZKD ok. Hilfe?

    1.8l rußt und qualmt blau. ZKD ok. Hilfe?: Hallo zusammen. Ein Kollege von mir hat Probleme mit seinem C-Max (erste Baureihe) mit dem 1.8 Benziner 125PS. Der Wagen rußt im kalten Zustand...
  3. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Lenkrad knackt bei langsamer Fahrt

    Lenkrad knackt bei langsamer Fahrt: Hallo, ich möchte mir ein MK3 Facelift zulegen und war heute auf Probefahrt. An sich war alles in Ordnung außer dem Lenkrad. Bei langsamer Fahrt...
  4. Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Dringend Hilfe benötigt! Motor qualmt

    Dringend Hilfe benötigt! Motor qualmt: Hallo bin neu hier im Forum und habe gleich ein Problem mit unserem Transit. -seit gestern Abend nimmt er schlecht Gas an und heute morgen wollte...
  5. Denso Radio geht nicht mehr

    Denso Radio geht nicht mehr: Guten Morgen Leute, hatte meinen in der Werkstatt. Die mussten kurzzeitig die Batterie abklemmen. Als ich die Kiste abgeholt habe, habe ich...