Fehlverhalten anderer!

Diskutiere Fehlverhalten anderer! im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, mir fällt auf und ich rege mich tierisch jeden Tag beim autofahren darüber auf wie andere Autofahrer oder Fahrrad fahrer STÄNDIG die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Stahlherz, 04.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    Hallo,

    mir fällt auf und ich rege mich tierisch jeden Tag beim autofahren darüber auf wie andere Autofahrer oder Fahrrad fahrer STÄNDIG die verkehrsregel missachten. So hier mal ein paar Beispiele.
    - Nicht blinken (genrell!) und nicht blinken bei abknickender Vorfahrtsstraße
    - Fahrradfahrer benützen generell (egal wo) die Straße statt den Radweg. Auch Außerorts.
    - Links fahren auf zweispurigen Straßen außerorts

    So nun zu den Fragen:

    Wenn eine Straße 4 Fahrstreifen hat (2 für Gegenverkehr und 2 für den eigenen) und auch noch außerorts ist, gilt das Rechtsfahrgebot? In dieser besagten Straße kommt nach einem Km eine Ampel wo man links abbiegen kann. Gilt dann immer noch das Rechtsfahrgebot?

    Dürfen Fahrradfahrer außerorts auf Landstraßen fahren? Wie sieht es aus wen ein Radweg vorhanden ist? Wenn der Radfahrer ein Rennrad hat und der Radweg aus schlechtem Untergrund besteht?

    Folgendes Beispiel:
    Eine Kreuzung die durch "abknickende Vorfahrt" geregelt wird komme ich von der Straße die die Vorfahrtgewähren muss. Ein anderer Verkehrsteilnehmer kommt von der Vorfahrtsstraße, die genau gegenüber von mir ist und blinkt nicht. Sprich er würde gerade ausfahren und somit die Vorfahrtsstraße verlassen und würde meine weiterfahrt nicht behindern. Wenn ich nun losfahre und er ohne blinken der Vorfahrtsstraße aber nun nach links folgt und mir reinfährt oder ich ihm, wer hat dann recht?

    Kann man bei den oben genannten Verkehrsproblemen irgend etwas unternehmen?

    vielen dank Stahlherz
     
  2. #2 Mondeo-Driver, 04.07.2009
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Tja , ein sehr gutes Thema , wobei man sich immer auch mal selber an die Nase fassen sollte .

    Abknickende Vorfahrt : Derjenige der die Vorfahrtstrasse geradeaus in eine untergeordnete Strasse verlässt darf nich blinken , gerade dann nicht wenn von ihm aus gesehen einer von rechts kommt --> Unfallgefahr .
    Wenn jemand ohne zu blinken der Vorfahrtstrasse folgt und es kommt wegen dem nichtgesetzten Blinker zum Unfall , weil der Andere in der Annahme ist , der Abknickende wolle ja gradeausfahren , dann würd ich mit Teilschuld rechnen . Denn mit dem Fehlverhalten anderer ist immer zu rechnen , dann lieber auf der sicheren Seite bleiben .

    Radweg : wenn ein Radweg da ist , dann muss man den auch benutzen , es sei denn der Zustand des Radweges ist in einem erbarmungswürdigen Zustand.

    Rechtsfahrgebot : Wenn rechts die Fahrbahn frei ist , dann ist diese auch zu benutzen . Wenn man aber 1 km weiter links abbiegen möchte und die Verkehrsituation ungünstig liegt dann würde ich auf der linken Spur bleiben bis die Abbiege erreicht ist .

    --Das ist meine Meinung und mein Kenntnisstand , wer anderes weiss , darf mich gerne korrigieren -- :top1:
     
  3. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    Rechtsfahrgebot:

    Festgeschrieben in § 2 II StVO. Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt grds. freie Wahl der Fahrspuren, § 7 III StVO.
    Was das linksabbiegen angeht so würde ich sagen, dass er gem. § 9 I 2 sein fahrzeug links einzuordnen hat, der demnach auch den linken fahrstreifen verwenden darf. außerdem würde ich sagen, dass das für PKW erst recht gilt, wenn LKW die linke fahrspur nur beim linksabbiegen verwenden dürfen, § 42 VI Nr. 1 d).

    Fahrräder:
    Fahrräder müssen gem. § 2 I ebenfalls die fahrbahn, also die straße, benutzen, es sei denn, ein benutzungspflichtiger radweg ist vorhanden. Dieser wird durch die Zeichen 237, 240 und 241 gekennzeichnet, § 2 IV 2 StVO. Allerings sind dort auch gewisse ausnahmen beschrieben wie die nicht benutzungspflichtigen radwege und die benutzung des seitenstreifens.
    die schilder kennt jeder, blau nur mit fahrrad, mit fahrrad und leuten horizontal oder auch vertikal geteilt. hier besteht nutzungspflicht! die polizei juckt das wenig, wenn den rennradlern zu viele kieselsteinchen auf dem weg liegen sollten. finde das persönlich auch unmöglich, dass rennradler trotz radweg 4 spurige stadtringe blockieren :nene2:

    bei deinem fiktiven fall bin ich mir nicht ganz sicher. ich würde sagen, dass der von der vorfahrtsberechtigten straße recht bekommt bzw einen sehr kleinen teil an mitschuld trägt. du kannst nicht in eine vorfahrtsstraße einfahren, ohne dich zu vergewissern, dass du die vorfahrt auch gewährst. das geht eben nur, wenn du den kommenden passieren lässt und absolute gewissheit hast. so würde ich denke ich auch ein richter das ganze beurteilen (sind da ja recht pragmatisch ;)) aber wie gesagt, teilschuld nicht ausgeschlossen.
     
  4. #4 Stahlherz, 05.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    Ich winke einen durch und gewaehre ihm vorfaht sobald er dann losfährt schieße ich ihm rein.
    Das ist zwar assi ist aber auch nem freund schon passiert. er hat die schuld bekommen mit der selben argumentation.

    Das ist aber meiner meinung nach nicht richtig da der andere ja den fehler gemacht hat.

    Ich finde nicht blinkern sollte man sofort den fuehrerschein wegnehmen bis sie ein blinkerseminar besucht haben ^^

    Zu dem Rechtsfahr gebot außerorts und abbiegen.
    Es ist mir klar warum viele dort von anfang an links fahren. eben weil sie panische angst haben das sie nach einem km nicht mehr auf die abbiegerspur kommen.
    aber das kannst doch net sein. ein km ist definitiv viel zu lange.

    Hab letzten sogar ne reportage gesehen wo polizisten nicht die zwei rechtsueberholer mit erhoehter geschwindigkeit rausgezogen haben sondern den permanenten linksfahrer. haben ihm sogar punkt fuer gegeben. der verbrecher wusste natuerlich nicht das er rechts fahren muss. dazu sag ich nur eins. SCHEIXX IGNORANTEN!!!
     
  5. Pommi

    Pommi Guest

    Sagen wir es mal so: Bei viel Vehrkehr oder wenn es eine Geschwindigkeitsbeschränkung gibt, an dessen Höchstgrenze ich fahre und ich dann nach 1 Km abbiegen will, würde ich auch links bleiben. Ich würde aber nicht mit aller Gewalt links rüberziehen, nur damit ich in 1 Km links abbiegen kann.

    Als bestes Beispiel dafür ist die Bundesstraße von Unna nach Kamen. Wir hatten eine Ladestelle in Unna und mussten von da auf die A1 zur Anschlußstelle Kamen-Zentrum in Richtung Köln. Kurz nach dem Ortsschild Unna wird die Fahrbahn 4-Spurig, in dem rechts eine Spur dabei kommt. Von da bis zur Anschlußstelle sind es etwa 1200 Meter. Ich bin da ein einziges mal mit dem LKW auf die rechte Spur mit der Folge, dass ich 10 Meter vor der Autobahnauffahrt gestanden habe, bis mich endlich mal ein PKW links rüber ließ. Und ich hatte schon 300 Meter vorher den Blinker an und da ist nur 50 erlaubt.

    Es kommt halt immer auch auf die Situation an.
     
  6. #6 Stahlherz, 06.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    ja lkw wuerde ich ja noch einsehen aber autos definitiv nicht. vorallem ist diese straße wirklich nie stark befahren. da muss es der links schon mit dem rechts anlegen, damit der rechte bremsen muss um auf die linke spur zu kommen.
     
  7. Leon

    Leon Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    VW Tiguan 2.0 TDI
    Als ob wir nicht schon genug Bürokratie in Deutschland hätten.

    Die Seminare bringen nichts, so lange keiner erwischt wird. Das Problem ist, dass zu wenig Streifen unterwegs sind.
     
  8. #8 Stahlherz, 06.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    hehe ich dachte eher an selbstjustiz mit dem lappen wegnehmen ^^
     
  9. Leon

    Leon Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    VW Tiguan 2.0 TDI
    Zieht ja noch mehr bürokratische Aktionen mit sich :D

    Anzeige hier, Gegenanzeige da, unter Umständen noch Körperverletzung, Amtsanmaßung, Diebstahl....

    Pass auf, dass Du Deinen Lappen auf diese Weise nicht los wirst :D :D :D
     
  10. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01
    in frankreich kann bei bestimmten vergehen seit neuestem das auto SOFORT konfisziert werden. :top1:

    ich denke, das ist die einzige art und weise, die *****en zu packen :boesegrinsen:...leider sind die verstöße dafür auch in frankreich nicht schwer genug
     
  11. #11 Mr. Binford, 06.07.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Hab mal von nem Fall aus Italien gehört. Da wurden 2 Motorradfahrern ihre Harley-Davidsons entzogen, weil sie keine Warnwesten dabei hatten.
    Sicherlich lernt man durch sowas, aber wegen Unachtsamkeit und wahrscheinlich ohne bösen Willen Getätigtem jemanden Motorräder im Wert von über 15.000€ wegnehmen? Ich weiß ja nicht, das hat DDR-Feeling. Der Staat darf alles un macht es auch :nene2:
     
  12. #12 Janosch, 06.07.2009
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.204
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    wenn ich sehe, wie sich manche wie ne Wildsau auf der Autobahn benehmen, wäre ich dafür.

    Ich könnt kotzen bei den ganzen Blinkmuffeln.

    Die fahren einem auf der Autobahn in ne Lücke rein ohne Blinken, und die Lücke würde ich nich mal zum Einparken nehmen. :rasend:

    Am Wochenende hätt ich fast nen Motorradfahrer von der Karre gezogen.
    ich hab überholt (ziemlich zügig), er war hinter mir. Er meinte dann, er müsse mich auch noch überholen.
    Problem: GEGENVERKEHR!!!

    Sowohl ich als auch der entgegenkommende Autofahrer mussten mehr als heftig bremsen, nur um diesem potentiellen Organspender das Leben zu retten. Zum Kotzen sowas.

    Der nächste Mopedfahrer kam mir in einer Rechtskurve entgegen. Und zwar so in Schräglage, das er mit seinem Kopf schon in meiner Fahrspur hing. *****!

    besonders hier inner Eifel drehn die alle komplett am Rad :mies:
     
  13. eagle

    eagle Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo 2002 2,0 TDCI Ghia + X Kombi
    @ Janosch

    Ich bin in Rupperath aufgewachsen, das liegt auf der Strecke Bad Muenstereifel richtung Schuld. Frag mal die einheimischen wieviele Tote es auf der Strecke schon gab.
     
  14. #14 Eifel-Freund, 06.07.2009
    Eifel-Freund

    Eifel-Freund Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1
    Nettes Thema! Nabend zusammen,

    heute hat man imho nur zwei Möglichkeiten, dem stetig steigenden Verkehrsaufkommen jedweder Art zu begegnen: Entweder regt man sich über jeden Fehler anderer Teilnehmer auf oder sich dem geändertem Verkehrsverhalten anzupassen. Damit meine ich nicht das Nichtblinken, auf BAB oder B links fahren, dem Vordermann bereits im Aschenbecher zu hängen oder vermeindliche Rücksichtslosigkeiten anderer zu kopieren, sondern mit dem Verkehr mitzuschwimmen und die Nerven für weit wichtigere Momente behalten.

    Wenn man bspw. an einer BAB-Ausfahrt abfahren will, muss man eben darauf gefasst sein, dass ein oder mehrere Fahrzeuge sich teils schon auf der Auslaufzone noch davor setzen. Das ist heute nun mal so. Wer die A4 von NL bis Köln kennt, hat das bestimmt schonmal erlebt.
    Auch mit dem teils oberlehrermäßigen Fehlverhalten verschiedener PKWs und LKWs beim Reissverschlusssystem vor einer Zusammenführung von 3 auf 2 oder 2 auf eine Fahrbahn muss man mit rechnen. Warum aufregen, für die paar hundert Meter Fahrt sind mir meine Nerven zu wertvoll.

    Gute Frage. Wenn ich dort abbiegen müsste, würde ich mich auch möglichst früh - bei entsprechend belebten Verkehr und fließender Geschwindigkeit - frühstmöglich nach der Ampel links einordnen. Warum bis vorne fahren, um dann eventuell zur Bremse anderer zu werden? Ich hindere jedoch keinen daran, mich rechts überholen zu wollen, wenns denn unbedingt sein muss.
    Letztendlich kommt es aber immer auf die augenblickliche Situation an. Derzeit erlebe ich solche Momente mehrfach in der Woche und bis heute hatten weder andere noch ich ein Problem damit.

    Sicher kannst du das ;)!
    Bleib ganz locker und reg dich nicht über andere auf. Und wenn du die so gewonnene Zeit nutzen willst, dann denk mal darüber nach, dass auch du sicherlich nicht fehlerfrei untwegs bist.

    In diesem Sinne :auto:

    Gruß EF
     
  15. #15 MainCoon, 06.07.2009
    MainCoon

    MainCoon Guest

    Wo fängt man an, wo hört man auf?
    Auch ich rege mich öfter über unsere Zeitgenossen auf, die so fahren, als wären sie allein auf der Welt.
    Auf der anderen Seite löst man solche Probleme nur noch durch "Nichtfahren".
    Mittlerweile benutze ich für private Fahrten gern mein Motorrad, weil man doch nicht lange irgendwo hinter der Kombination Trecker, Wohnmobil, LKW hängen bleibt.
    Letztlich trifft halt auf der Strasse alles zusammen, was sich in unterschiedlichen Geschwindigkeiten bewegt, unterschiedlich alt ist und auch unterschiedlich in der Denkgeschwindigkeit ist. Da bleibt nur noch eins: AUFPASSEN.
    Euch allen eine unfall-und streßfreie Fahrt
    Viele Grüße Mainy
     
  16. zaehp

    zaehp Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier Ghia, 10/01

    ja klar, in berlusconi land is alles möglich. italien ist jetzt sicherlich auch kein richtwert, ist eine unglaubliche bananenrepublik! schaut euch die skandale um das staatsoberhaupt an und die ausbleibende reaktion und abstrafung der italiener...

    die frage wäre sowieso, ob sowas in anbetracht des grundgesetzes möglich wäre. evlt enteignung, enteignender oder enteignungsgleicher eingriff. interesse hat hier sowieso keiner daran, dann dann könnten auch die politiker ihre schlüssel abgeben müssen:verdutzt:
     
  17. #17 Stahlherz, 07.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    Das ist ja genau das problem die straße wo ich meine kann man außer vllt in der rushhour immer rechts ueberholen die sach ist aber nur weil son ignoranter und egoistischer fahrer angst hat vorne net reinzukommen muss ich doch net die regeln brechen und rechtsueberholen. das kostet punkte wenn mich die polizei dabei erwischt!!!
    ich mach das zwar aber auch nur um den kerl vor mir auszubremsen ^^.
     
  18. #18 Eifel-Freund, 07.07.2009
    Eifel-Freund

    Eifel-Freund Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1
    Na klasse! Deine Nötigung geht aber dann ok, ja?
    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen...
     
  19. #19 focusMW, 07.07.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.07.2009
    focusMW

    focusMW Guest

    Wer abbiegt, muss blinken. Das hat nichts mit Vorfahrt zu tun, sondern um anzuzeigen, dass man abbiegt / einbiegt / einparkt, dem normalen / geraden Strassenverlauf nicht weiter folgt...

    Der Fall:
    Man folgt ohne zu blinken der abbiegenden Vorfahrsstrasse mit Folge Unfall:
    - Teil der Schuld bezahlt "Nichtblinker", Teil der andere (§ 1 STVO (Rücksicht) + evtl. fehlender Abstand, etc ).
    Will man bei abbiegender Vorfahrt geradeaus, muss man warten. Wer die Vorfahrt "schnippelt" oder durchgewunken wird und ein Unfall passiert, ist man halt Schuld.

    Was mir viel auffällt, sind
    - "notorische Linksfahrer" auf der BAB,
    - Oberlehrer mit 70 ausserorts - 35 innerorts
    - Raser auf der BAB (Verkehrsfluss auf allen Spuren zwischen 90 (LKW) - 140), Raser mit 200+
    - bei Gelb-Rot-über-die-Ampel-Heizer
    - Abbieger, die den Radweg an der Strasse "übersehen"
    - uvm.

    grüsse

    focusMW
     
  20. #20 ford mondeo :-), 07.07.2009
    ford mondeo :-)

    ford mondeo :-) Guest

    Das mit den Radfahrern kenne ich aber auch ,aber hier ist es mir extrem aufgefallen das die fahren wie sie wollen und wo sie wollen:rasend:
    Da geht man als harmlose Fußgängerin;) nichts ahnend auf dem Gehweg ,dazu muss ich sagen 2 Spuren Radfahrer haben ihre Seite und Fußgänger und dann wird man auch noch dämlich angepöbelt weil er der Meinung war das ich auf dem Radweg laufe ........ja gehts noch :verdutzt:
    Aber nicht nur das oft genug sind es Radfahrer die die Regeln missachten aber :boesegrinsen: das kann man ja ändern:)
     
Thema: Fehlverhalten anderer!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fehlverhalten anderer

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.