Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Fiesta V 1.6 TDCI Mehrere Probleme.

Diskutiere Fiesta V 1.6 TDCI Mehrere Probleme. im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, mein Fiesta will, dass ich Ihn nur noch verkaufe, aber grad einfach nicht möglich. Nun gut, nachdem ich die Undichten Injektoren vor paar...

  1. #1 murat.62, 16.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Hallo,

    mein Fiesta will, dass ich Ihn nur noch verkaufe, aber grad einfach nicht möglich.
    Nun gut, nachdem ich die Undichten Injektoren vor paar Monaten abgedichtet habe sind wieder neue Probleme da.

    Wagen hat 217TK runter. Baujahr 2005. Zahnriemen noch nicht getauscht.

    Part1
    Gestern Trommeln aufgemacht und die Nachsteller gereinigt sowie eingestellt. Handbremse ebenfalls. (Nachsteller stellen sich ein. Klackern ist hörbar) Sobald die Handbremse angezogen wird, blockiert es hinten rechts. Seil in der Bremstrommel wurde eingefettet. Vermute dass das Handbremsseil in der Mitte (das lange) wieder festsitzt. Wurde 2014 schon mal komplett gewechselt. Jedoch war glaub bis dato die Handbremse nie richtig eingestellt worden, sodass sich das Seil kaum bewegt hat seitdem und nun festsitzt.

    Part2
    Heute auf der AB wollte ich mal etwas schneller fahren. Komme jedoch nichtmal fast an die 160 km/h. Mit Bergab knappe 170 km/h. Vor gut einem Monat ging der noch über 180 km/h. Und wenn ich vollgas fahre höre ich im Innenraum vorne rechts ein Geräusch. Es hört sich an als ob das Fenster offen wäre und Luft reinkommt. (Art fauchen). Und unter Vollast sehe ich dass der Wagen ziemlich Dreck hinten rausbläst, jedoch ist das seit längerem schon der Fall, dass es hinten qualmt bei Volllast.

    Wo kann hier das Problem liegen? AGR-Ventil? der Stutzen von Ansaugstutzen (siehe Foto) hat vermutlich noch ein Leck. Da tropft Öl seitlich bzw. Lamellen vermutlich? Falschluft?

    Part3
    Und was ich auch seit mehreren Monaten merke, dass wenn ich nach einer AB - Fahrt auf die Landstraße fahre und zwischen 90 - 110 der Wagen paar mal ruckelt bzw. merkt man es wie eine Art ganz kurzes Bremsen. Drehzahl geht minimal runter, dabei zuckt es kurz und dann wieder weg. So 3-5 mal.

    Part4
    Wagen hat Drehzahlschwankungen wenn der Wagen kalt ist, sobald ich paar KM gefahren bin schwankt nichts mehr.

    Nächste Woche kommen neuer Kraftstofffilter, Motorluftfilter, neues langes Handbremsseil rein.

     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 murat.62, 17.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Also zwischen den Lamellen im Stutzen habe ich den Riss nun endlich gesehen. ist ca 1 cm und bei Vollgas im Stand bläst es ziemlich stark Luft raus. Daher auch das fauchen. Kann es wegen dem zum Leistungsverlust kommen?
     
  4. #3 westerwaelder, 17.04.2016
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    Wenn an dem Riss der aufgebaute Druck entweicht ,kommt es zu Leistungsminderung und auch zum Schwarzen Rauch . das Verhältniss von Luft und Brennstoff ist dabei nicht im richtigen Verhältniss zueinander.....

    Arndt
     
  5. #4 Fantastic72, 20.04.2016
    Fantastic72

    Fantastic72 Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 1.6 TDCI MK 90 PS
    Baujahr 02.2007
    135
    Bei meinem 1.6 er TDCI hab ich genau die gleichen Probleme 3 und 4. Problem 3 tritt nur sporadisch auf und stört nicht weiter. 4 scheint normal zu sein...hab mich damit abgefunden weil es nur die ersten 500 m anhält. Was starke Russbildung angeht, kann es evtl.am Turbolader liegen ?! Daher fährt dein Auto viell.nur 160 km/h. Ich hab bei meinem schon alles ausgetauscht... die Fehler sind noch da.
     
  6. #5 murat.62, 21.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Part 1 und 2 ist behoben. Der Rest wird beobachtet wenn der Motor morgen früh kalt ist und ich zur Arbeit fahre.
    Werde weiterhin euch auf dem laufenden halten.
     
  7. #6 Fantastic72, 21.04.2016
    Fantastic72

    Fantastic72 Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 1.6 TDCI MK 90 PS
    Baujahr 02.2007
    135
    Schön, dass einige Fehler behoben sind. Es wäre schön wenn Du die Ursachen nennen könntest, vor allem die Probleme 3 und 4 interessieren mich brennend.

    Danke
     
  8. #7 murat.62, 21.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Problem 1
    Dadurch dass die Handbremse nicht eingestellt war und dadurch auch das Handbremsseil kaum Bewegung hatte, ist diese Festgerostet.
    Wurde durch ein neues ATE Handbremsseil für 28 € ersetzt und diesmal auch eingestellt die Handbremse. Nun funktioniert es.

    Problem 2
    Der Ladeluftschlauch wo auf den Bilder markiert ist hatte längstseitig einen 4 cm langen Riss. Habe einen originalen Ford Ladeluftschlauch für 47 € gekauft, gewechselt und nun ist dieses Problem auch gelöst.

    Problem 3+4 muss ich nun beobachten.
    Habe heute Öl- u. Ölfilter und den Kraftstofffilter gewechselt. Morgen bzw. spätestens am Wochenende gebe ich Rückmeldung.

    Man beachte! Ich fahre auch mit den ersten Glühkerzen noch rum und mit dem ersten Zahnriemen. Diese kommen aber erst in den nächsten Monaten bzw. kurz vor Winter.
     
  9. #8 vanguardboy, 21.04.2016
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.012
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Dein zahnriemen ist sehr sehr überfällig. Nicht das er dir demnächst reist und du auf Ford fluchst wieso die defekt gehen. Würde da nicht warten mit!
     
  10. #9 murat.62, 21.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Sehr sehr überfällig?
    1,4L/1,6L Duratorq-TDCI - bis Modelljahr 2006 alle 240.000 oder alle 10 Jahre
    bin grad mal halbes Jahr über den 10 Jahren

    Und glückwunsch zu deinen 4500 Beiträgen. Respekt
     
  11. #10 vanguardboy, 21.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2016
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.012
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Bis 08/2005 alle 10 Jahre/240tkm richtig.
    Ab 08/2005 alle 10 Jahre oder 200tkm..

    Wenn man schreibt 2015 kanns Januar bis August Gebaut sein. Wenn er nun Januar ist er überfällig und zwar über ein jahr. Bzw knapp . Im August sind es 8 Monate überzogen. .

    Bei 6 Monaten überfällig ist er Oktober bzw November gebaut ? Dann ist er trotzdem überfällig und zwar 17tkm ;) ich sags nur da sonst wieder das geweine los geht ;)
     
  12. #11 murat.62, 21.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Habe gerade nochmal geschaut. Produktionsdatum 04.05. Wie gesagt sollte gemacht werden.
    Angenommen der Zahnriemen reisst morgen bei der Fahrt zur Arbeit. Was kommt auf mich zu? Welcher Schaden entsteht?
     
  13. Pommi

    Pommi Guest

    Das kann dir keiner sagen. Das kann von "Zahnriemen wechseln und gut ist" bis "schmeiß den Motor weg" gehen. Wovon das erste das unwahrscheinlichste ist. Alles danach bis zum Motor wegwerfen dürfte sich so die Waage halten.
     
  14. #13 Gast002, 22.04.2016
    Gast002

    Gast002 Guest

    ZR Abriss heißt für den fofi wirtschaftlicher Totalschaden .
     
  15. Jurgis

    Jurgis Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2015
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Ford Fusion 1.6 TDCi Calero, EZL 2007
    Ich muss Border Recht geben.
    Hatte mal 'nen Opel Astra 1.7D mit Zahnriemenriss. Es wurde ein neuer Riemen aufgezogen und alles lief wieder.
    Die beim FFH sagten mir, dass der Opel ein "Freiläufer" sei, und deshalb ist es normal, dass er das überlebt.
    Der Ford TDCi stirbt zu 100%.
     
  16. #15 murat.62, 29.04.2016
    murat.62

    murat.62 Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6 vFL
    Diesel 1.6 TDCI 90 PS
    BJ
    Mal wieder ein kurzes Feedback.

    Die zwei Probleme bestehen immer noch.
    Was mir noch auffiel. Wenn das Auto länger (über 8 Stunden) steht, kommt beim Starten des Motors ein kleine weiße Rauchwolke raus vom Auspuff und der Motor läuft ziemlich unrund (Drehzahlschwankungen).

    Wie gesagt nach 2 km wieder alles gut. Keine Schwankungen kein Qualm etc.

    Und ich hab mal heute wieder etwas kräftiger das Gaspedal benutzt. Ich komme sehr schwer auf 180 km/h. Ich kann mich noch erinnern von früher, dass ich die 190 km/h geschafft habe. Kann das an etwas bestimmten liegen oder ist das auf die Kilometeranzahl zurückzuführen.
    Beschleunigung etc. alles TOP.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Pommi

    Pommi Guest

    Würde fast sagen: Beginn Kopfdichtung oder kleiner Riss Zylinderkopf im Bereich der Ventile.

    Weißer Qualm bedeutet in der Regel verbranntes Wasser (bzw. besser gesagt verdampft), blau ist ein Hinweiß auf Öl. Wenn der Qualm nur beim Anfang ist, deutet es auf eine kleine Menge im Zylinder hin, die beim Stehen reinläuft. Hatte ich beim 2.0 DOHC Scorpio vom 91. Beim ZKD-Wechsel viel der Riss im Kopf im 2 Zylinder zwischen dem Ein- und Auslassventil (dazwischen, nicht zwischen den beiden, dadrüber läuft bei dem aber eine Wasserbohrung).
     
  19. #17 Fantastic72, 30.06.2016
    Fantastic72

    Fantastic72 Benutzer

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 1.6 TDCI MK 90 PS
    Baujahr 02.2007
    135
    Hallo Allerseits !

    Wollte euch mal von der Lösung meines ruckelnden und rußenden Fiestas im kalten Zustand berichten. Also, die Karre hat schon 160.000 km hinter sich. Daher dachte ich, es kann nicht schaden die Glühkerzen zu tauschen. Also 4 neue Bosch Kerzen für 50 € bestellt und zu einem Freund gefahren, der mir die einbauen wollte. Der Motor war betriebswarm. Dann der Supergau: Beim Ausbau der 2. Glühkerze riss unten der Stift ab und blieb stecken. Daraufhin wurde die Einspritzdüse rausgenommen. Der Kolben wurde an den Reifen nach unten gedreht, mit einem Schraubenzieher das kaputte Stück in den Brennraum getrieben. Dann hat er von der kleinen Öffnung der Düse einen flexiblen Magnet durchgesteckt. Mit Mühe und Geduld und viel hin-und herbewegen des Wagens mit dem Wagenheber griff endlich der Magnet und wir konnten es rausholen.

    Das gleiche passierte leider auch im 2. Zylinder. Da war jedoch kein Widerstand am Schraubenzieher vorhanden, auch war die Kerze an der Bruchstelle nicht weiss, sondern rabenschwarz. Als wir nach Std. nix rausholen konnten, riskierten wir schliesslich einen Motorstart, weil vieles dafür sprach, dass der Händler oder Vorbesitzer gepfuscht hatte und einfach eine kaputte Kerze wieder reingedreht hatte. Und tatsächlich, der Motor lief wieder und rußt jetzt nicht mehr. Auch das ruckeln ist nun weg.

    Wenn ich zu Ford gefahren wäre, hätte man sicher wegen der Sicherheit 100% den Kopf abgenommen, was mich bestimmt 500-1000 € gekostet hätte. So bin ich billig davongekommen.

    Wie ich immer wieder lesen konnte, haben viele ein ähnliches Problem. Ich würde erstmal die Kerzen verdächtigen, aber Vorsicht, das ist nix für Laien. Ich bin froh, dass der Bock endlich ruhig läuft.

    Danke an alle die mir mit Tipps zur Seite standen !

    Gruß
     
Thema:

Fiesta V 1.6 TDCI Mehrere Probleme.

Die Seite wird geladen...

Fiesta V 1.6 TDCI Mehrere Probleme. - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Airbag Kontrollleuchte Blinkcode 43 / Ford Fiesta 1.25 16V JD3

    Airbag Kontrollleuchte Blinkcode 43 / Ford Fiesta 1.25 16V JD3: Guten Abend zusammen! Seit kurzem leuchtet bei meinem Ford Fiesta 1.25 16V JD3 von 2003 die Airbag Kontrollleuchte. Ich habe vor die Tage in die...
  2. Ford galaxy tdci 2.0 Baujahr 2007

    Ford galaxy tdci 2.0 Baujahr 2007: Hallo zusammen ich habe Probleme mein Auto Micht diese mit Öl zusammen kann jemand mir helfen vielleicht hatte jemand den gleichen Problem laut...
  3. Fiesta ST200 - Wertstabilität

    Fiesta ST200 - Wertstabilität: Moin Moin, ich weiß, sicherlich eine seeehr "hypothetische" Frage. Aber was meint ihr wie wertstabil ist der ST200 (im Vergleich zum normalen)....
  4. MK3 - Video und etwas mehr für den Beifahrer

    MK3 - Video und etwas mehr für den Beifahrer: Hallo, ich habe u.a. einen Focus MK3 vom März 2017. Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich z.Zt. vorübergehend von meiner Frau chauffieren...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 P2458 nach STG Wechsel 1.6 TDCI

    P2458 nach STG Wechsel 1.6 TDCI: Hallo, ich weiss leider nicht mehr weiter. Mein STG war defekt, danach wurde ein neues verbaut und neu am Fahrzeug angelernt inkl. PATS...