Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Flattern des Lenker seid Reifenwechsel

Diskutiere Flattern des Lenker seid Reifenwechsel im Mondeo Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, seid dem ich den Wechsel auf Winterreifen gemacht habe. Flattert mein Lenker. Jetzt habe ich gedacht, da ich beim kauf des Wagens vor paar...

  1. NeooeN

    NeooeN Neuling

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, 2011, 2.0 Diesel
    Hallo, seid dem ich den Wechsel auf Winterreifen gemacht habe. Flattert mein Lenker. Jetzt habe ich gedacht, da ich beim kauf des Wagens vor paar Monaten ein Satz Winterreifen mit dazu bekommen habe, wobei auf zwei Alus ganz neue Reifen gekommen sind und die anderen waren gebraucht sind aber fast wie neu. Dachte ich mir das die "alten Reifen" die vorne auf der Antriebsachse montiert sind (sind michelien reifen, deswegen habe ich sie vorne montiert) das diese vielleicht nicht mehr richtig ausgewuchtet sind. Bin dann ab zur Werkstatt und habe sie neu wuchten lassen. Am Anfang dachte ich war alles gut aber auf der Autobahn hatte ich dann wieder die Vibrationen im Lenker. Das habe ich aber komischer weise auch nicht immer ab und an verhält sich alles normal. Die meiste Zeit aber eher nicht. Ich kann mir da kein Reim drauf machen was das sein könnte, wollte jetzt nicht einfach zur Werkstatt fahren und schauen lassen da es ja unterumstanden man selber beheben kann. Habt ihr vielleicht eine Ahnung was da sein kann. Es ist wirklich direkt nach dem Tausch der Reifen vir gekommen.

    • Getippert mit Lumia und Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meikel_K, 16.12.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wurden die Radmuttern in der richtigen Reihenfolge versetzt gleichmäßig mit 140 Nm angezogen?

    Bei Zubehör-Alus: wurden evtl. benötigte Zentrierringe für die 63.4 mm Nabenpassung verwendet und evtl. vorhandene Bremsscheibensicherungen entfernt?
     
  4. #3 NeooeN, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    NeooeN

    NeooeN Neuling

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, 2011, 2.0 Diesel
    Als ich die montiert habe, hatte ich weder Zentrierringe verwendet noch irgendwas entfernt. Was ich gemacht habe ist aber das ich sie über Kreuz angezogen hab, allerdings mit 110Nm. Die Werkstatt die nochmals die Reifen ausgewuchtet hat, zog die Reifen ja mit schlagschrauber und anschliessend mit dem Drehmomentschlüssel an.

    Bis grade wusste ich noch nichtmal was Zentrierringe für Alus sind. Dachte du meintest gerade die Konischen dinger an der Mutter. Braucht man so einen Zentrierring ? Meine bei den Sommerreifen waren auch keine dabei. Eine Sicherung wurde weder montiert noch demontiert von mir da ich na nur die Sommerreifen runter genommen habe und die Winterreifen drauf gepackt habe.


    • Getippert mit Lumia und Tapatalk
     
  5. meiky

    meiky Guest

    Moin NeooeN,

    als ungeschriebenes Gesetz gilt !

    Die neuen Reifen oder mit besseren Profil gehören immer auf die Antriebsachse.
    Ziehe niemals Schrauben(Bolzen) mit einen Schlagschrauber fest !
    Denn das Kontrollieren mit dem Drehmomentschlüssel verfälscht den richtigen Einstellwert.

    Was könnte passiert sein ?

    1. Durch die falsche Montage könnte die Felge "Durchgezogen"(Schraubenloch) nicht mehr Mittig(Felge meist dann Schrott) sein.

    2. Bei der Montage wurde die Radnabe(Aufnahme der Felge) nicht gereinigt(Drahtbürste).

    3. Es könnte sich auch ein Auswuchtgewicht gelöst haben(Selten).


    VG Meiky
     
  6. #5 Meikel_K, 17.12.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ein Zentrierring wird nur benötigt, falls das Mittenloch des Zubehör-Rades größer ist als die 63.4 mm der Ford-Radnaben, z.B. wenn das Rad im Handel auch für andere Fahrzeuge angeboten wird. Kann man nachmessen und in der ABE nachlesen. Mit den Radmuttern hat das nichts zu tun. Es dürfen natürlich nur genau die richtigen für das Rad verwendet werden, aber zentriert wird nur auf der Radnabe. Ohne Mittenzentrierung ergibt sich ein exzentrischer Sitz.

    Bremsscheibensicherungsringe auf den Stehbolzen können die plane Auflage von Zubehörrädern verhindern, falls diese keinen Freistich dafür auf der Rückseite haben und das Rad auf dem Ring aufsitzt. Originalräder haben den Freistich immer, Stahlräder haben einen entsprechenden Radius. Die Auflage, dass Sicherungsringe zu entfernen sind, steht ggf. auch in der ABE. Man kann aber auch ein Rad abnehmen und nachschauen.

    Ich würde immer die vorgeschriebenen 140 Nm aufbringen, auch wenn in der ABE 110 Nm stehen.
     
  7. #6 GeloeschterBenutzer, 17.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    so ist es richtig ,
    weil die hinteren räder benötigen den meisten seitenhalt ,da man mit dennen in aller regel nicht lenken kann
     
  8. #7 meiky, 17.12.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.12.2014
    meiky

    meiky Guest

    Moin RST,

    sollte man meinen, aber ich habe es mal so gelernt.
    Der Grund ist, bricht das Heck aus entweder mit Gas geben und Gegen Lenken stabilisieren.
    Dazu beim Fronttriebler immer auf die Vorderachse, da wird der Grip gebraucht.
    Wenn man es nicht schon übertrieben hat(zu hohe Geschwindigkeit) klappt das ganz gut.

    Das sind auch meine Erfahrungen in diesen Autoleben.

    VG Meiky

    Denke mal an Aquaplaning(Frontantrieb), mal so am Rande.;)

    Ist wohl doch besser.:top:
     
  9. #8 GeloeschterBenutzer, 17.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    und damit das heck nicht so schnell ausbricht sollen die besseren reifen nach hinten .
    sagt jeder Fahrlehrer , TÜVer , Gutachter ...

    und wenn man mit dem strassenverhältnissen unangepaster geschwindigkeit unterwegs ist , ist es egal wo welche reifen drauf sind .

    und wenn ich in den "Hamburger Bergen" unterwegs wäre würde ich nur mit schneeketten rumfahren ;)
     
  10. meiky

    meiky Guest

    Lass gut sei RST, dass sind so meine Erfahrungen.
    Ich gebe dir Recht wenn, der Profilunterschied zu groß ist(V-8mm, H-3mm).

    Ach ja, ich habe auch Schneeketten jetzt dabei, wer weiß vielleicht gibt es ja wieder einen Schneektatastrophe ?:gruebel:


    VG Meiky

    PS. 25 Jahre haben wir die Schrauben Rechts gelöst und haben uns immer gewundert, dass sie abbrach !
    Jetzt sind wir Klüger und drehen sie Links rum, und siehe da es klappt !:top:
     
  11. #10 jörg990, 17.12.2014
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.081
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Ja ne, is klar....

    Das klappt vielleicht, wenn man langsam im Schnee rumkurvt und viel Platz für den kontrollierten Drift hat.
    Ich hatte schon mal das Vergnügen mit einem geliehenen Fahrzeug, das die schlechteren Reifen hinten hatte. Nasse Straße, kleine Kuppe, und das Heck kam. Gegengelenkt, ich war wieder auf Spur, dann kam der Ruck in die andere Richtung und ich rutschte mit blockierten Rädern über die Gegenfahrbahn...

    Selbst Leuten, die mit schnellem Autofahren viel Geld verdienen, gelingt das "Geradeziehen" nicht, weil die allermeisten Autos dafür nicht genug Dampf haben.

    Deshalb gehören die besseren Reifen auf die Hinterachse.


    Grüße

    Jörg
     
  12. NeooeN

    NeooeN Neuling

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, 2011, 2.0 Diesel
    Gut davon mal ab wo sie jetzt hingehören sind beide gleich gut bei mir. Die hinteren sind halt wirklich nagelneu aber so "no Name" Dinger und die vorderen sind von Michelin aber auch so gut wie neu. Deswegen dachte ich weil die von Michelin sind pack ich die vorne hin. Denke das sollte jetzt auch nicht das Problem vom flattern sein. Als ich die das erste mal auf dem Wagen montiert habe, habe ich diese nur per Hand rauf gedreht und anschliessend mit dem Drehmoment angezogen. Trotzdem hat es geflattert. Als ich sie montiert hatte habe ich die Arbeitsfläche auch mit der Drahtbürste gesäubert. Denke mir wird wohl doch nichts anderes übrigbleiben als zur Werkstatt zu fahren :(.


    Dachte nur ich frag mal hier nach um von euren Erfahrungen zu schöpfen, da es wir halt wie gesagt komisch vor kommt das es ab und an mal für kurze Zeit das Problem nicht auf tritt.



    • Getippert mit Lumia und Tapatalk
     
  13. #12 Meikel_K, 17.12.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nein, die zahlreichen weltanschaulichen Betrachtungen, welche Reifen auf welche Achse gehören, werden Dich der Lösung Deines Problems nicht näherbringen.

    Das Kommen und Gehen von Störungen dieser Art kann mit der Phasenlage der Räder zueinander zusammenhängen, die ändert sich aufgrund von Abrollumfangsunterschieden, Antriebs- / Bremsschlupf und Kurvenfahrten ständig. Mal addieren sie sich, mal kompensieren sie sich.

    Ein paar Punkte selbst nachprüfen könntest Du freilich schon. Es würde genügen, mal ein Rad abzunehmen:

    Sonst braucht man es gar nicht erst zu schreiben.

    Wenn Du aber in die Werkstatt gehst, dann lass die Räder mal auf der Auswuchtmaschine laufen. Das Problem kann durchaus mit einem Höhenschlag zusammenhängen. Nicht zu verwechseln mit Unwuchten: das sind die freien Massenkräfte, die kann man auswuchten. Aber der Höhenschlag geht davon nicht weg.
     
  14. berni3

    berni3 Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MK4 2,0TDCI 07/2013
    Die Alufelgen aus dem Zubehör müssen OHNE Zentrierring gewuchtet werden!

    Auf der Hebebühne sollten die Fahrwerksteile auf Spiel geprüft werden.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Megaliner, 15.01.2015
    Megaliner

    Megaliner Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Vibrieren kann auch von der Servo kommen, da ich gerade ein aktuelles Problem mit der Servo habe, meinte er ob ich Vibrationen am Lenkrad habe, das tritt bei manchen Mondeo's auf und da gibt es einen Gumipuffer zum nachrüsten und dann soll es weg sein. Einfach mal den FFH fragen.
     
  17. #15 Otto0815, 27.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Otto0815

    Otto0815 Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier BA7 1.6L 92Kw Benzin EZ:2009
    @TE
    Ich hatte 2 Jahrelang ein ähnliches Problem (an meinem anderen Auto) mit meinen Reifen, mal vibriert's, mal nicht, mal mehr, mal weniger,mal bei 140, mal bei 120, mal bei 180......gewuchtet, getauscht, andere Felgen....nichts hat geholfen...waren damals 4 neue Fulda Reifen....
    Mit neuen Reifen war das Problem dann verschwunden......Höhenschlag usw. sollen die lt. Reifenhändler nicht gehabt haben.....

    Es kann übrigens auch vorkommen, dass der Reifen z.B. hinten links einen weg hat, und Du das vorne rechts merkst (also immer quer).
    Könnte ja zu den No-Name Reifen passen.....zieh doch einfach testweise mal die Reifen von hinten nach vorne & schaue ob sich was ändert
     
Thema:

Flattern des Lenker seid Reifenwechsel

Die Seite wird geladen...

Flattern des Lenker seid Reifenwechsel - Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel mit Reifendrucksensoren

    Reifenwechsel mit Reifendrucksensoren: Hallo Zusammen, ich habe am Donnerstag meinen neuen Mondeo Turnier beim FH abgeholt. Ich habe direkt Original Ford Winterreifen dazu gekauft....
  2. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Knacken beim Lenken auf den ersten Kilometern - Ford Focus ST170

    Knacken beim Lenken auf den ersten Kilometern - Ford Focus ST170: Hallo, hab folgendes Problem mit meinem Ford Focus ST170, Bj.2003 : Beim Lenken nach rechts ist am Anfang ein etwas schwererer Widerstand zu...
  3. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Schütteln und Holpern beim Lenken und Anfahren - C-Max, Automat, BJ:07

    Schütteln und Holpern beim Lenken und Anfahren - C-Max, Automat, BJ:07: Hallo Zusammen, Habe seit rund einer Woche einen C-Max 2.0i Automat, Benziner, BJ:07. Der Gute hat bereits 150tkm drauf und hat ein einwandfreies...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Achsvermessung nach Tausch Stoßdämpfer & Lenker (HA) notwendig?

    Achsvermessung nach Tausch Stoßdämpfer & Lenker (HA) notwendig?: Hallo in die Runde! Ich hab jetzt bestimmt 1h mit der Forensuche zugebracht, aber leider nichts gefunden. Ich habe an meinem Tunier, BJ 2006 an...
  5. Biete Ford Escort MK5 Konvolut: Lenker, Rückleuchten, Lautsprecher, Brembo Bremsen

    Ford Escort MK5 Konvolut: Lenker, Rückleuchten, Lautsprecher, Brembo Bremsen: Für Fragen oder Details:...