Ford Dieselmotoren in Citroen und Peugeot

Diskutiere Ford Dieselmotoren in Citroen und Peugeot im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Moinsen! Kurze Frage in die Runde. Kann mir jemand sagen welche Motoren sich Ford und PSA teilen und ob es da bekannte Schwachstellen gibt auf...

  1. #1 Carpe Noctem, 22.02.2022
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    350
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    Moinsen!

    Kurze Frage in die Runde.
    Kann mir jemand sagen welche Motoren sich Ford und PSA teilen und ob es da bekannte Schwachstellen gibt auf die ich beim Kauf achten sollte?
    Ich suche aktuell nach einem Citroen Jumper oder Peugeot Boxer ab Bj. 2017 mit einem 2l, 131/163 PS Dieselmotor und mache mir Gedanken darüber bis zu welcher Laufleistung man einem solchen Motor "vertrauen" kann und ab wann man besser zweimal hinschaut. Natürlich ist mir klar das es zu einem (guten) Teil auch darauf ankommt wie das Fahrzeug behandelt wurde, keine Frage aber gibt es einen Punkt an dem man generell sagen würde "Finger weg"?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Caprisonne, 22.02.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.044
    Zustimmungen:
    3.295
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Wenn bei dem Baujahr tatsächlich der Panter Motor verbaut sein sollte ,dann hat der Motor einen Zahnriemen der im Öl läuft .
     
  4. #3 Carpe Noctem, 22.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2022
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    350
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    Gibt es irgendwas an dem man diese Motoren während einer Fahrzeugbesichtigung von außen sofort erkennen kann?

    Das deutsche Wikipedia leitet für Citroen und Peugeot leider nur auf die Ducato Seite um, im französischen Wiki werden als Motorbezeichnungen 2.0 BlueHDi und 2.2 HDi / BlueHDi genannt. Wird der 2l nur bei Ford als TDCI bezeichnet und ist das derselbe Motor wie der 2.0 BlueHDi?
     
  5. #4 Caprisonne, 22.02.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.044
    Zustimmungen:
    3.295
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Wenn ich nach dem 2.0 BlueHDi suche , finde ich immer wieder den DW10 Motor
    Welcher bei Ford im Focus , Mondeo , S-Max/Galaxy, Kuga und Edge verbaut war
    und eigentlich sehr zuverlässig und robust war , bis auf gelegentliche hochdruckpumpeschäden
    welche vereinzelt einen motorschaden nach sich gezogen haben .
    Ford hat diesen Motor aber in allen Modellen durch den Panter Motor ersetzt .
     
    Carpe Noctem gefällt das.
  6. #5 DriveREMcmax, 23.02.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Fahrzeugpapiere: ZB1 (Zulassungsbescheinigung Teil 1 / Fahrzeugschein ) -> Feld D.2 unter D.1 (z.B. Ford)
    -> Motorcode -> bei mir steht dort G6D(B)1E (DW10/136PS/2.0 TDCi von anno Schnee)
    z.B. ein DV6TED/109PS/1.6er TDCI würde sich z.B. als G8DX kenntlich machen, bei einem 1.6er HDI Motor z.B. als 9HX, 9HZ, 9HY )

    weitere Info -> Felder P.2/P.4 (rechte Seite) geben Dir die maximale Motorleistung (in kW) bei einer spezifischen Drehzahl an

    z.B. bei Motorzentrale.de – Austauschmotoren und Motoren oder einfach bei google eingeben, - NIE einem Suchergebnis vertrauen - aber im Groś der Einträge kannst Du eigentlich erkennen, was Sache ist und mit den Daten aus P.2/P.4 kannst Du die Angaben validieren.

    Ich würde mir die VIN (ZB1 / Ziffer E) notieren/fotografieren und denn die VIN enthält halt auch die Kodierung von Motor und Getriebe siehe (wiki zu WMI) ggf. kann ein Freundlicher die VIN dekodieren woraus die Karre den besteht - ggf. gibts die Daten auch Online ("Suche: VIN-Dekodieren")

    die VIN beginnt mit dem WMI (World Manufacturer Identifier) -> Fahrzeug-Identifizierungsnummer – Wikipedia
    WF0 <-- "Whiskey, Foxtrott, ZERO" = Ford
    WVW <- "Voltswagen"
    WVN <- "Voltswagen Abnutzfahrzeuge"
    WAU <- "Waudi"
     
  7. #6 Caprisonne, 24.02.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.044
    Zustimmungen:
    3.295
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Wenn er einen Citroën oder Peugeot kaufen möchte , dann kann der FFH mit der VIN nicht viel anfangen um herauszufinden welchen Motor die Franzmänner da reinhängen .

    Glaube kaum das die auch die gleichen motorkennbuchstaben wie ford verwenden .
    Im Post 4 ist ein Link under DW10 der zeigt besagten 2.0 BlueHDi
    vom Jumper/Boxer und der bassismotor ist der gleiche wie der von ford verbaute bis zur Ablösung durch den PantherMotor/ecoblue.
     
  8. #7 DriveREMcmax, 24.02.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    1.) es soll ja ggf. auch Freundliche Französische Händler geben und die Motordaten sind (weitestgehend) auch in der FIN kodiert.

    2.) "Glaube kaum das die auch die gleichen motorkennbuchstaben wie ford verwenden" -> Das habe ich auch NICHT behauptet.
    a.) und sie tun es wahrscheinlich auch nicht (das habe ich versucht mit dem Beispiel dv6, 9H, g8db aufzuzeigen) - aber es ist ein Anhaltspunkt, deshalb auch der weitergehende Verweis auf google und auf motorzentrale

    b.) Wer sagt denn, dass die neueren "Gleichteile" nicht ebenfalls in Datenbanken hinterlegt sind - wie z.B. bei Motorenzentrale.

    Da muss man dann natürlich ein bisschen Kombinationsgabe aufbringen, aber zusätzlich mit der Nennleistung(die ggf. auch Softwaredefined sein kann) und Hubraum(hardcoded) hat man weitere Datenpunkte.

    Außerdem findet man halt auch Fotos von den Austauschmotoren, mal mit mal ohne Anbauteile und kann weitergehend vergleichen, ggf. auch für die Besichtigung vor Ort,
    wenn man die Motorabdeckung abnimmt (was man auch immer tun sollte). Auf der Suche über google. etc.. wird man ggf. auch auf "ein" Foto gestoßen sein, wo ggf. der Motorcode am Motorblock zu finden sein wird. Es soll übrigens auch Citroen und Peugot-Foren geben, wo die Leute sich ähnlich wie hier austauschen und deren Threads in Suchergebnissen auftauchen werden.

    So korreliert man herstellerübergreifend Datenpunkte: Und am Ende kommt man zu einer recht zuverlässigen Einschätzung, was man da vor sich sieht.

    Wahrscheinlich kann man auch über den Turboladertyp und Hersteller(mit großer Wahrscheinlichkeit wie immer Garret) einen weiteren Rückschluss ziehen.
     
  9. #8 Carpe Noctem, 24.02.2022
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    350
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    Bevor es hier ausartet:

    - Meine Fragen wurden durch Caprisonne (für mich) ausreichend beantwortet.
    - Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht nur beim Markenhändler und beim Ali (Karl-Heinz, Iwan, Hop Sing usw.) um die Ecke ist es einfacher kurz den Motor anzuschauen als nach der VIN zu googeln oder den Papieren zu fragen.
    - VIN Daten findet man auf Online Verkaufsplattformen eher selten, Fotos vom Motor gibt es da schon eher zu sehen.

    So, für mich ist das Thema damit (erstmal) durch und ich hoffe für alle anderen auch. :bye:
     
    Caprisonne gefällt das.
  10. #9 Carpe Noctem, 22.03.2022
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    350
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    Ich muß hier nochmal nachhaken. Hat der Panther Motor mit dem ölgebadeten Zahnriemen die gleichen Probleme wie der 1.0 EcoBoost, also Auflösungserscheinungen wenn das "falsche" Öl verwendet wurde?
     
  11. #10 Caprisonne, 22.03.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.044
    Zustimmungen:
    3.295
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Er hat diese Probleme auch , aber ob es am falschen Öl liegt ist genauso fraglich wie beim 1,0 .
    Meiner Meinung nach liegt es am Kraftstoffeintrag im Motoröl und die Verwendung des falschen Öl
    kommt ggf erschwerend dazu .
    Beim Panther bestimmter Bauzeit gibt es auch eine überprüfungsaktion zum zahnriemenzustand
    und selbiger wird bei jeder Inspektion sichtgeprüft , ist zwar auch keine 100% Garantie
    aber ggf eine Früherkennung möglich .
     
    Carpe Noctem gefällt das.
  12. #11 Carpe Noctem, 22.03.2022
    Carpe Noctem

    Carpe Noctem Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2015
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    350
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium,
    1,5l EcoBiest 150 PS
    Wenn dem so ist, sollte sich das Risiko doch eigentlich durch verkürzen der Wechselintervalle minimieren lassen, das richtige Öl vorausgesetzt.

    Kannst du evtl. Angaben machen welcher Bauzeitraum betroffen ist?
     
  13. #12 Caprisonne, 23.03.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.044
    Zustimmungen:
    3.295
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Beim Transit vom 05/16 bis 07/19
    Für diesen Zeitraum gab es sehr viele Updates fürs Motorsteuergerät
    Bezüglich Einspritzdüsen und Abgasnachbehandlung um den Kraftstoffeintrag bei der Regeneration
    zu minimieren .
    Ob das Problem bei neueren dadurch abgestellt ist , kann man wohl noch nicht genau abschätzen .
    Genau wie bei anderen Fahrzeugen wo dieser Motortyp verbaut wurde .
    Aber die Verwendung von Ölqualitätssensoren dürfte die Sache positiv beeinflusst haben .
    Der beste Schutz ist meiner Meinung nach immernoch ein jährlicher Ölwechsel nach spätestens 20.000km
     
    Carpe Noctem gefällt das.
Thema:

Ford Dieselmotoren in Citroen und Peugeot

Die Seite wird geladen...

Ford Dieselmotoren in Citroen und Peugeot - Ähnliche Themen

  1. AMS: Ford Transit und Tourneo Connect: Ab sofort mit neuem 1,5-Liter-Dieselmotor

    AMS: Ford Transit und Tourneo Connect: Ab sofort mit neuem 1,5-Liter-Dieselmotor: [IMG] Ford bietet den Transit Connect Kombi mit Pkw-Zulassung und den Tourneo Connect ab sofort mit einem 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor an. [IMG]...
  2. Presseportal.de: Ford Connect-Baureihe: Jetzt mit 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor und zusä

    Presseportal.de: Ford Connect-Baureihe: Jetzt mit 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor und zusä: Ford-Werke GmbH: Köln (ots) - - Neu entwickelter 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor ersetzt die 1,6-Liter-Variante - künftig auf Wunsch auch in...
  3. Courier Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor

    Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor: Ich hoffe, dass mir jemand bei meiner Kaufentscheidung helfen kann. Wir werden uns ziemlich sicher einen Ford Tourneo Courier kaufen....
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Ford Focus Turnier MK2 1,6l Dieselmotor TDCI ruckelt/stottert/holpert beim fahren

    Ford Focus Turnier MK2 1,6l Dieselmotor TDCI ruckelt/stottert/holpert beim fahren: Hallo zusammen, ich habe seit etwa 1 Woche Probleme mit meinem Focus. Während der Fahrt ruckelt der Wagen. Dabei "zittert" teilweise das...
  5. AMS: Kompakt-SUV mit Dieselmotoren im Vergleich: Ford Kuga und Toyota RAV4 stellen si

    AMS: Kompakt-SUV mit Dieselmotoren im Vergleich: Ford Kuga und Toyota RAV4 stellen si: [IMG] Mit neuen Modellen wollen Ford und Toyota im Segment der Kompakt-SUV ganz nach vorn stürmen. Kia Sportage, Mazda CX-5, Mitsubishi ASX und...