Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Ford fiesta allgemein, was taugt er?

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk4/5 Forum" wurde erstellt von Spyda89, 09.06.2009.

  1. #1 Spyda89, 09.06.2009
    Spyda89

    Spyda89 Guest

    Hi ich bin neu hier und interessiere mich für n ford fiesta!
    ich bin 20 jahre und brauche mein erstes auto! Ich habe heute für 500€ n gebrauchten gesehen, der noch echt gut aussieht!
    könnt ihr mir vielleicht ein bisschen was zum fiesta sagen, hat er nachteile, gibt es genug ersatzteile?? wie siehts mit nem bisschen optik tuning aus ist das für private leute wie mich machbar oder muss ich dann immer zur werkstatt gehen?? kann man an dem auto auch einiges selber machen?? ratet ihr mir zum kauf?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Binford, 09.06.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Einen MK4 für 500€? Der kann nicht "gut" gewesen sein. 2000€ sollte man da schon investieren, eher mehr!
    Rost, ist ein großer Nachteil. Auch die Querlenker sind oft fertig, kost aber nich viel. Ansonsten kommts auf die Motorisierung an, aber die sind eigentlich alle relativ standhaft. Natürlich bei entsprechender Pflege & Wartung
    Das kommt ganz auf deine Fähigkeiten an, sicherlich ist da einiges machbar.
    Siehe den Punkt vorher, kommt immer auf dich an.
    Wenn du ein Rostfreies, gut gepflegtes & gewartetes Modell findest ist es ein vernünftiges Auto. Macht wenig Zicken und jede Werkstatt kennt sich mit aus.
     
  4. -0mea-

    -0mea- Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk4, 1.25 Zetec
    Hallo,
    ich habe mir auch einen Mk4 gekauft als ich 18 geworden bin und fahre dieses Auto jetzt ein bisschen mehr als ein Jahr.

    Vorneweg sollte gesagt sein das ich von Autos keine Ahnung habe und den Eindruck eines Laien von mir gebe, der sich rein aufs Fahrgefühl beschränkt.

    Ich bin mit dem Auto vollends zufrieden. Fahre die Kiste eigentlich nur Kurzstrecke und bis bis jetzt zweimal damit im Urlaub gewesen.

    Allgemein ist das Fahrgefühl (wie ich finde) sehr gut. Ich fahre gerne mit dem Auto auch wenn es natürlich nicht mit einem 3er zu vergleichen ist. Nach den Jahren die das entsprechende Modell auf dem Buckel hat ist natürlich klar das hier und da was klappert :)

    Aber meiner (1.25 16V) fährt sicher und läuft ruhig. Zieht eigentlich auch ganz gut an (für 75 Ps im Vergleich zu nem Twingo oder so mit gleichem Baujahr) Nur bei höheren Geschwindigkeiten merkt man natürlich das der kleine keinen V12 unter der Haube hat.

    Verarbeitung finde ich (wieder im Vergleich zu nem Twingo oder 106er) auch sehr gut. Macht alles einen Recht soliden Eindruck. Das Platzangebot hat (wiederrum für mich) für zwei Personen in einen Campingurluab für ne Woche mit 5 Stunden Fahrt auch gereicht. Bin mit ihm sogar schon mit 4 Leuten campen gefahren. Natürlich wird es eng, aber mein Gott =)

    Ich muss sagen das ich mit meinem Kauf vollends zufrieden bin. Das Auto liegt mir mittlerweile echt am Herzen und ist ein treuer Begleiter ;) Demzufolge kann ich das Auto nur weiterempfehlen und es hat mir, verglichen mit den Autos meiner Freunde, relativ wenig Ärger beschert!!

    An Schwachstellen habe ich mir hier im Forum Rost am Unterboden,Radläufen und Tankstutzen, Querlenker und den hohen Bremsenverschleiß angelesen. Natürlich ist ganz wichtig wie das Auto in seiner bisherigen Laufbahn behandelt wurde.

    Ich würde mir an deiner Stelle halt auch die Geschichte des Autos anschauen. Obs Anfangs mit Scheckheft gepflegt wurde, die Anzahl der Vorbesitzer, Ob es stillgelegt war oder nicht und und und

    Optisch lässt sich an dem Auto auf jeden Fall etwas machen. Wenn du selber motiviert bist kannst du dir ja viele Teile vom Schrott holen. Fiestas sind dort, wie ich ebenfalls gelesen habe, dank der Abfrackprämie (-.-) zur Zeit recht häufig.

    Ps: Habe damals für meinen auch 1950.- gezahlt. Denke darunter kann man nicht mit einem Auto in all zu gutem Zustand rechnen :) Diese "Glücksgriffe" wie ich sie mir beim Autokauf erwünscht hatte gibt es relativ selten bis gar nicht.



    grüße,

    felix
     
  5. #4 Kletterbuxe, 10.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2009
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Im Grunde kann ich meinen Vorrednern nur Recht zustimmen.
    Der Fiesta IV ist ein recht solides Auto. Ich fahre meinen seit 5 Jahren (70.000 km) und bin immer noch sehr zufrieden.
    Wenn du allerdings nur 500 € ausgeben willst musst du wohl ne Oma übern Tisch ziehen, oder Kompromisse eingehen. Ein 500-Euro-Fiesta IV ist sicher nicht so in Schuss, dass du da nicht einiges dran machen musst.
    Was du davon selbst machen kannst hängt von dir ab. Ich schraube an meinen Fahrzeugen seit ich 14 bin und mache fast alles selbst. Ein Reparaturbuch und vor allem DAS FORUM helfen oft weiter.
    Die einzigen Sachen, die ich in ner Werkstatt machen lassen musste war Zahnriemenwechsel und ein paar Schweißarbeiten an Auspuff und Schweller. Er hat allerdings auch schon 248.000 km runter.

    Bevor du nen Wagen kaufst würde ich zum TÜV fahren und AU+HU neu machen lassen! Auch wenn die erst ein Jahr alt sind, aber so Sachen wie Kat oder Lambdasonde sind teuer.
    Ein guter TÜV sagt dir dann auch, womit in den nächsten 1-2 Jahren zu rechnen ist.
    - Bremsen (Beläge vorne runter, Backen hinten runter, Bremsscheiben vorne zu dünn weil abgefahren)
    - Bremsschläuche (evtl. porös?)
    - Koppelstange (Lager ausgeschlagen?)
    - Querlenker (Muffen/Gummis porös)
    - Achsmanschette (porös oder eingerissen?)
    - Auspuff (Rost oder gar Loch?)
    - Schweller (Rost oder gar Loch?)
    - Abgaswerte (arbeiten Kat & Lambdasonde?)


    Je nach Anforderung kann der 50 PS-Motor (1.3er) zu schwach sein. Der kommt dann auf der Autobahn nicht über 150. Den Fiesta IV gibts häufig noch mit 60 PS (auch 1.3er) oder die 75 PS-Variante (1.25er 16V).
    Mehr technische Daten gibt es unter anderem hier am Ende des Artikels zum Fiesta V.

    Einen Wartungsplan findest du hier.

    Viel Erfolg!
     
  6. Funny

    Funny Forum Profi

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Focus II (FL), 1.8l Flexifuel / Cougar V6
    Ich habe meinen Fiesta MK4 jetzt seit 8 Jahren.
    Ansich sind die MK4 recht zuverlässige und robuste Autos.
    Klar Montagsautos gibt es überall.


    500 € für einen MK4 ist recht wenig.
    Was hat er denn an Ausstattung und wieviele Kilometer hat er runter?
    Welches Baujahr ist der?

    Meiner ist BJ 1996, hat fast 200.000 km runter und so gut wie keine Ausstattung und ist noch so um die 500 € wert.

    Man kann schon recht viel am MK4 machen wenn man etwas handwerklich begabt ist.
    Tuningzubehör gibt es viel und aufgrund der Abwracktprämie bekommst du auf dem Schrott zur Zeit viele Teile und das auch sehr günstig.

    Wichtig zu den Wartungskosten wäre zu sagen, dass bei dem 1,3er Endura Motor alle 15.000 € bzw. einmal im Jahr die Ventile eingstellt werden müssen (sollte man schon machen, wenn man was länger von dem Motor haben möchte).
    Kostet beim Freundlichen so um die 40-60 €, könnte man aber auch selber machen.
     
  7. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.972
    Zustimmungen:
    75
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    sicher das hier nicht eher der MK3 (BJ 89-96) gemeint ist? den könnte man für 500 bekommen...

    ansonsten kann ich mich meinen vorrednern in fast allen punten anschließen. allerdings wird hier das "rost problem" etwas übertrieben. es gibt je nach baujahr probleme am radlauf und/oder den seitenschwellern, allerings alles andere als katastrophal. fast jedes baujahr hat rost unter den dichtungsgummis der vorderen türen, einfach kontrollieren. falls es dort blüht kann man dies mit relativ einfachen mitteln selbst entfernen.

    allgemein lässt sich der JAS/JBS relativ einfach selbst reparieren, bei den zetec motoren wird es nur etwas enger im motorraum als bei den endura-e's. ich persönlich bin jetzt übrigens bei ca. 207.000km (zetec, 75ps) ohne grossen rost oder problemen angekommen. EZ: 05/97. für die bekannte kinderkrankheiten bitte die suchfunktion benutzen!
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ford fiesta allgemein, was taugt er?

Die Seite wird geladen...

Ford fiesta allgemein, was taugt er? - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic

    Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic: Tach auch an alle! Na dann will ich auch mal ganz kurz und knapp "Hallo" in die Runde sagen. Bin der Mike, 37Jahre, aus Neubrandenburg (M/V) und...
  2. Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel

    Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Ford Fiesta Ambiente 1,25 mit dem Baujahr 10/2016 gekauft. Hab aber gar nicht dran gedacht...
  3. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015

    IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015: Hallo zusammen, wir bekommen in Kürze Nachwuchs und haben uns als Transportmittel für unser Kind für die 2WayFix Basisstation von MaxiCosi...
  4. Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht

    Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht: Hallo, wir haben seit heute ein großes Problem mit unserem Fiesta 1.6 mit Keyless Go Seit heute kann der Fiesta nicht mehr gestartet werden. Im...
  5. Kinderkrankheiten, Ford Galaxy 12/2015

    Kinderkrankheiten, Ford Galaxy 12/2015: Mein Galaxy, Erstzulassung 12 2015, dzt. 65.000km Folgende Probleme sind bei meinem Fahrzeug aufgetreten: "Knartschgeräusche" bei schlechten...