Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS Ford Fiesta MK5, jeder sagt was anderes...

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk4/5 Forum" wurde erstellt von Silverhead, 28.07.2010.

  1. #1 Silverhead, 28.07.2010
    Silverhead

    Silverhead Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 2001, 44kw
    Hallo,
    ich bin Besitzer eines Ford Fiesta MK5 (Bj. 2001, 1,3i, 44kw, 60PS, Klarglasschweinwerfer, Facelift vom MK4 (Bilder von Wikipedia "Ford Fiesta MK5" entspricht meinem Fahrzeug).

    Ich habe am Wochenende diverse Angebot zwecks Dienstleistungen und Service einholen wollen. Dies erscheint mir jetzt - nach den Antworten diverser freier Werkstätten und Werkstatt-Ketten (***..) sehr schwierig.

    Folgendes:
    Ich wollte meinen Zahnriemen austauschen lassen (Laufleistung bis jetzt 118.000 km), der noch nicht gewechselt wurde, da ich mir vor Inspektionen wegen den doch hohen Kosten gedrückt habe.
    Ferner wollte ich die Ventile nachstellen lassen, da es im Handbuch für die Wartungsintervalle alle 45.000 KM steht für meinen Motor.

    Jetzt bekam ich von den diversen Werkstätten per Mail die Antwort dass:
    - ich keinen Zahnriemen habe, sondern eine Steuerkette
    - die Ventile bei dem Fahrzeug nicht nachgestellt werden müssten

    Ölwechsel und Ölfilterwechsel sowie Benzinfilter und Zündkerzen habe ich bereits ausgetauscht (Ölwechsel 1x jährlich bzw. nach 15.000 km mit 5W-30 wie Handbuch vorschreibt).

    Jetzt frage ich euch, was denn nun richtig ist?
    Gibt es keinen Zahnriemen bei mir, sondern nur eine Steuerkette?
    Wie nennt sich dann der "Gummiriemen" im Motorraum, der die Lichtmaschine und die Klimaanlage (habe Ford Fiesta Futura 1,3i) antreibt?

    Muss ich diesen Gummiriemen im Fahrzeug nie tauschen, habe eben Angst, dass nach mehr als 110.000 KM mir der mal reisst und dann Motor kaputt ist?

    Ein kleines Bildchen mit dem Ventilspiel von 0,1mm oder 0,2mm (weiß ich nicht genau jetzt) ziert meinen Ventildeckel oder den silbernen großen breiten Deckel wo auch die Einfüllstutze für mein Motoröl ist.
    Hat das keine Bewandnis? Einerseits wird von Ventilspiel nachstellen geredet im Wartungsplan bei mir, andererseits offerieren mir diverse Werkstätten mit dem Zusatz "Ventilspiel nachstellen nicht möglich / nicht notwendig.
    Was ist denn jetzt richtig? Wollte ich nachstellen, da mein Motor so klappert oder besser gesagt so "dieselt oder rasselt" im Leerlauf und während der Fahrt vom Geräusch her.

    Ich hab mich versucht schon im ganzen Netz schlau zu machen, finde aber keine aussagekräftige Aussage, weil teils schon das Bestellen von Ersatzteilen bei Ford eine Heidenarbeit ist, weil keiner so richtig weiß, was das für nen "Zwiddermodell" ist, was ich habe. Schlüsselnummer ist: 0928 929 (meiner Meinung nach und nach den Bildern im WWW zu gehen, habe ich einen MK5.

    Ich wäre sehr erfreut, auf meine vielen Fragen auch die Antworten zu erhalten.

    Eine Frage noch dazu, weil ich damit auch Probleme habe, dies aber selbst durchführen will, weil es in der Werkstatt zzgl. der Neuteile für mich sehr teuer wird:
    Bei mir funktioniert das Standlicht nicht mehr und die Heckleuchten.
    Laut Sicherungskastentest der Ford-Werkstatt funktioniert dieser einwandfrei, es solle der "Lenkstockschalter" sein. Dieser sollte neu gekauft werden und dann inkl. Einbau ca. um die 240,00 € kosten (Neuteil 175,00 € + 70 euro Einbau).
    Im Internet nachrecherchiert bieten diverse namhafte Unternehmen auch diverse Lenkstockschalter an, Preise neu zwischen 74,00 € und 140,00 €.
    Ich brauche einen Lenkstockschalter (so wie ich das entnehmen konnte) mit Heckscheibenwischer und Düse, Blinker, Warnblinkanlage, Scheibenwischer und Licht.
    Jetzt habe ich mir vom Schrottplatz einen Lenkstockschalter geholt (20 Euro), dieser passt aber nicht, andere Nummer wie meiner einer hat (nach dem Abnhmen der Plastikverdeckung vom Lenkrad) und andere Führung für das Lenkrad.
    Auf was muss ich denn beim Neukauf achten wenn ich mir einen neuen Lenkstockschalter kaufe?
    Der Einbau ist auf diversen Seiten im WWW (Austausch Lenkstockschalter Ford Fiesta) gut bebildert und wird eigentlich nur von einer Schraube gehalten und 2 Steckern (weiß und schwarz).
    Und, hebe ich den Lenkstockschalter an zum ausbauen, geht sofort die Hupe an auf Dauerton, was tun? Batterie abklemmen?

    Bitte auch hier um Abhilfe, da ich so immens Kosten sparen könnte.

    Kurzum meine Fragen:
    - Hat mein Fahrzeug einen Steuerriemen oder eine Steuerkette oder was sonst und muss oder sollte so ein "Riemen" gewechselt werden?
    - Ventilspiel angeblich nicht einstellbar, jedoch kleines "Einstellbild am Ventildeckel oben mit Blick in den Motorraum" vorhanden, das vorgibt, dass das Spiel nur 0,1mm oder 0,2mm haben soll, was stimmt nun?
    - Lenkstockschalterkauf, auf was achten, Nummer, Typ, was ist das richtige Teil zum bestellen?

    Bitte euch alle sehr, mir weiter zu helfen.

    Grüße Silverhead
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.972
    Zustimmungen:
    75
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    steuerkette, also kein zahnriemen. was du meinst ist der keilrippenriemen, der sollte auch mal getauscht werden. :)

    beim "vorgänger" musste laut handbuch alle 15.000km das ventilspiel überprüft werden. bei diesem motor wird das, abgesehen von der laufleistung, nicht anders sein. im regelfall bezahlt man bei ford 30-60€ dafür.

    schau mal bei ebay, da habe ich schon welche für 1€ ersteigert. ;) achte einfach auf das baujahr oder die teilenummer.
     
  4. #3 Kletterbuxe, 28.07.2010
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Ja, du hast einen MK5.
    Aber mit dem MK5 ist es ein bißchen schwierig, da ihn Zubehörseiten als MK4 mit dem Zusatz ab BJ 01.2000 führen.

    Du hast kein Zwiddermodell ;-)
    Dass es unterschiedliche Angaben zum MK4/5 gibt liegt daran, dass es die Benziner mit 2 verschiedenen Motoren gab.
    Die häufigste Variante hast du: 1.3er (Kent-)Motor mit 50 oder 60 PS, wartungsfreie Steuerkette, kein Zahnriemen und einem alle 15 tkm zu kontrollierenden Ventilspiel.

    Der andere ist der Zetec 1.25er / 1.4er mit Zahnriemen und 75/ 90 PS.

    Es gibt noch mehr verbaute Motoren, trifft man aber eher selten.

    Zum Lenkstockschalter: sieht der so ähnlich aus, oder hast du den vom MK3 erwischt?
    Dann kannste den ja zum Schrott zurückbringen & umtauschen.
    Ich war der Meinung, dass die Innenausstattung im MK4 & 5 auch bei unterschiedlicher Motorisierung gleich ist.
     
  5. #4 Silverhead, 28.07.2010
    Silverhead

    Silverhead Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 2001, 44kw
    Also doch ein Riemen, weil diverse Fachwerkstätten und freie Werkstätten mir zurückschrieben, dass der Fiesta von mir alleinig nur eine Steuerkette hat und da nix zum tauschen vorgesehen ist.


    Beim Vorgänger? Meinst du dann den MK4 (der mit den breiten Nicht-Klarglasschweinwerfern?
    Alle 15.000 KM überprüfen, ok. Ist das denn für die Werkstätten so schwer, weil bei mir wurden bereits bei einer SEAT-Werkstatt (viel näher bei mir als Ford-Werkstatt) die Ventile "laut Rechnung" bereits überprüft und nachgestellt, aber das "Diesel-Geräusch" bzw. "Rasseln" (soll angeblich von den Ventilen kommen und sei auch ganz normal bei der Laufleistung, ich müsse mit leben) ist noch immer vorhanden, auch nach dem "Einstellen"...


    Wie in meinem 1. Beitrag genannt, habe ich vom Schrottplatz einen Lenkstockschalter ergattert für 20 Euro, dieser sieht auch genauso aus wie meiner...auf den 1. Blick aber auf dem 2. Blick stimmt die Führung vom Lenkrad nicht, bzw. der ist nicht so aufgebaut und die Teilenummer stimmt auch überhaupt nicht überein.
    Bei Ebay schon geschaut, aber ebay bietet auch nur 2-3 Lenkstockschalter für Ford Fiesta an und wenn dann gefunden, dann stimmt die Teilenummer nicht überein bzw. kann ich mir halt bei einem solchen Gebrauchtteil auch nicht sicher sein, ob der vielleicht nicht den gleichen "Knacks" hat wie ich ihn habe oder der voll funktionsfähig ist, oder?


    Gruß Silverhead
     
  6. #5 Silverhead, 28.07.2010
    Silverhead

    Silverhead Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 2001, 44kw
    ...Wartungsfreie Steuerkette, ok.
    Muss ich die denn dennoch mal "warten" lassen oder zieht die sich selbst straff oder stramm?

    Den Keilriemen wechseln - wie ich jetzt erfahren habe - muss ich also doch.
    Schade, dass ich bei keiner einzigsten Werkstatt darauf aufmerksam gemacht worden bin. Alle sprachen nur davon, dass ich eine Steuerkette hätte und somit kein Riemen getauscht werden müsse. Nach wieviel KM Laufleistung sollte denn der Keilriemen in meinem Fall getauscht werden?
    Weiß nicht bei wieviel Jahren oder Laufleistung das steht, hab mir jetzt die Wartungspläne für meinen Ford Fiesta über FORD-ETIS Seite gezogen.
    Da steht bspw. auf Seite 2 (Wartungsintervall Ford Fiesta Endura-E BJ 08-1995 bis 02-2002, dass ich bei 105.000 KM den "Nockenwellen-Zahnriemen, Riemenspanner und Umlenkrollen" auszutauschen habe.
    Ist das der Keilriemen?

    Und zum Lenkstockschalter ist das sehr blöde gelaufen. Hab ihn zur Seat-Werkstatt gegeben, die meinten der "Sicherungskasten" (Fahrerseite links unten vom Lenkrad hinter einer "Tasche" die abgenommen wird) sei defekt.
    Dann blieb ich 1x stehen, weil der Tachogeber vom Fiesta defekt war, fuhr zu einer Fachwerkstatt, tauschten mir den Tachogeber aus und die haben den Sicherungskasten auf meine Frage wegen defekter Heckleuchten und Standlicht defekt - nachgemessen und meinten, dass der Sicherungskasten heile wäre, aber der Lenkstockschalter das Problem ist.
    Lenkstokschalter dann vom Schrott geholt, der passte aber nicht.
    Daparto (so eine Plattform im Internet) hat mir bei der Eingabe "Lenkstockschalter Ford Fiesta (glaube mit Eingabe der Schlüsselnummer sogar) diverse namhafte Hersteller von Lenkstockschaltern für mich "ausgespuckt". Die Preise reichen von 70 Euro bis 170 Euro.
    Nur was tun?
    Hab ich mich alleinig auf die Teilenummer zu konzentrieren, die bei meinem Lenkstockschalter oben mit so einem "Papperle" aufgedruckt ist oder hab ich noch andere Kennziffern wahrzunehmen die ich "wo"? finde ?

    Gruß Silverhead
     
  7. #6 Kletterbuxe, 28.07.2010
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Die hat nen Kettenspanner.
    Ja, aber das ist ja bei (so ziemlich) jedem Auto so.
    Dass du Zündkerzen wechseln, Öl wechseln & Luftfilter austauschen musst sagt dir auch keiner, wenn du nach Zahnriemen / Steuerkette fragst.
    Ich hab nur die Prüfung, nicht aber den Tausch gefunden. Ich hab ihn bei mir zusammen mit dem Zahnriemen, also nach 10 Jahren od. 100 tkm mit tauschen lassen.
    Nein.
    Ich komme mit dem ETIS nicht ganz klar. Das zeigt mir bei jeder Laufleistung/jedem Jahr und jedem Modell das gleiche an. Mir scheint es so, als ob der gar nicht schaut in welchen Jahr was fällig ist, sondern dir immer die gleiche Tabelle ausgibt. Und das auch für alle Fiestas.
    Du hast mit "Fiesta Endura-E BJ 08-1995 bis 02-2002" schon den richtigen gewählt.
    Da dürfte "Nockenwellen-Zahnriemen" gar nicht auftauchen. aber so ist das halt.

    Einen Riemenspanner und Umlenkrollen hat dein Keilrippenriemen aber auch. Die müssen aber nicht unbedingt gewechselt werden. An meinem Zahnriemen war eine Umlenkrolle erst nach 250 tkm fertig.

    Mit dem Lenkstockschalter kann ich dir leider nicht weiterhelfen, weil ich mich mit dem Teil noch nie beschäftigen musste.
    Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand der dir die Unterschiede erklären kann & wonach du aufm Schrott suchen oder fragen musst.
    Oder du eröffnest dafür einen eigenen Thread mit einem aussagekräftigen Titel, dann schreibt vielleicht jemand eher was dazu als in diesen "Ford Fiesta MK5, jeder sagt was anderes..."-Thread reinzuschauen.

    Viel Erfolg!
    Kletterbuxe
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 MucCowboy, 29.07.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.068
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    oh Mann, viel Text um so alltägliche Fragen ;) nix für ungut und einen Gruß vorab rüber nach Unterfranken.

    Du neigst dazu, die beiden Antriebe miteinander zu verwechseln.
    1. innen hat Dein Motor eine Steuerkette, die muss ÜBERHAUPT nicht beachtet werden. Sie geht nicht kaputt und wird durch einen Spanner automatisch stramm gehalten.
    2. außen liegt der Flachriemen (oder Keilrippenriemen genannt) auf, der treibt die Lichtmaschine usw an, also nur Zusatzaggregate. Der wird nur gewechselt, wenn er zu reißen droht oder bereits gerissen ist. Ein Riemenriss wäre hier nicht tragisch, der Motor geht nicht sofort kaputt davon. Anzeichen für einen bevorstehenden Riss erkennt man daran, dass er sich aufzulösen beginnt. Niemals Öl, Bremsflüssigkeit oder Kühlerwasser darauf tropfen lassen, dann kann er auch ein ganzes Autoleben lang halten.

    Lenkstockschalter:
    Schau die Teilenummer darauf an. Beginnt sie mit "96" oder höher, dann passt er. Beginnt sie mit einer kleineren Zahl, ist er vom MK3 und passt NICHT (gibt Kurzschluss). Beim Austausch einfach die Sicherung von der Hupe ziehen, dann ist Ruhe.

    Grüße
    Uli
     
  10. SimonS

    SimonS Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK5 Sport 1.6l 103PS
    Beim mk4/5 gabs meines Wissens auch zwischendrin veränderungen beim Lenkstockhalter...
     
Thema:

Ford Fiesta MK5, jeder sagt was anderes...

Die Seite wird geladen...

Ford Fiesta MK5, jeder sagt was anderes... - Ähnliche Themen

  1. Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km

    Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km: Hallo zusammen. Gestern ist mir jemand in meinen Essi gescheppert. Leider genau auf die Ecke hinten links. Heck ist dort um 3cm verschoben, ergo...
  2. Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken

    Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken: Hallo, Da unser Focus Tounier Bj 2011 leider ein Totalschaden ist und die sämtliche Elektronik vorne weggerissen wurde bei dem Unfall suche ich...
  3. Fiesta 1.4 tdci lüftung quietscht

    Fiesta 1.4 tdci lüftung quietscht: Hallo, wenn ich das Gebläse auf 1 oder 2 habe, quietscht der Lüfter. Weiß jemand wie ich an den dran komme? Wo sitzt der? Und dann einfach...
  4. Ford Transit Schiebetür

    Ford Transit Schiebetür: Moin Leute, ich habe folgendes Problem. Die Schiebetür bei meinem Transit macht seit kurzer Zeit während der Fahrt sehr laute quietschende...
  5. Suche Teile für Ford Maverick Bj2001 V6

    Suche Teile für Ford Maverick Bj2001 V6: Hi, am dringendsten suche ich einen Ausgleichbehälter für die Bremsflüssigkeit!!! Selbst Fordhändler reisen die Hände nach oben und sagen gibt es...