Ford Focus 1.0 dröhnt ohrenbetäubend

Diskutiere Ford Focus 1.0 dröhnt ohrenbetäubend im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Guten Tag @ Forum! Ich hatte neulich obiges Fahrzeug zur Verfügung. War ein Mk3 mit 5 - Gang (also 100 PS). Besonderes Augenmerk habe ich als...

  1. #1 Silent_Blood, 02.11.2018
    Silent_Blood

    Silent_Blood Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag @ Forum!

    Ich hatte neulich obiges Fahrzeug zur Verfügung. War ein Mk3 mit 5 - Gang (also 100 PS). Besonderes Augenmerk habe ich als eine Person, die im Vierradbereich bisher immer mit mindestens vier Brennkammern unterwegs war, auf den Motor samt seines Gebahrens gelegt, hier liest man ja enorm viel Gutes. Ich wurde (anfangs) nicht enttäuscht, denn der Motor läuft im Leerlauf tatsächlich fast lautlos, der Gebläsemotor ist in Stufe 1 sicherlich wahrnehmbarer (wozu noch Start / Stopp?) und fast vibrationsfrei, selbst wenn man die geöffnete Fahrertüre am äußersten Ende anfasst, waren dort nicht mehr Vibrationen spürbar als bei einem guten Vierzylindermotor. Auch der Durchzug (quasi ohne Turboloch), die Drehfreudigkeit (kein Einknicken im oberen Bereich) und das für einen aufgeladenen Motor ziemlich spontan stattfindende Ansprechverhalten empfand ich als ziemlich gut. Respekt!

    Sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeworfen wurde ich allerdings, sobald sich das Fahrzeug in Bewegung gesetzt hat. Es hat mich dann doch erstaunt, wie deutlich man akustisch wahrnimmt, welche Anzahl an Brennkammern hier arbeiten, hier hat man im Internet sehr oft ganz andere Aussagen gelesen ("Wetten, man hört es nicht an der Akustik, ob hier ein R3 oder ein R4 arbeitet?"). Gut, das mit der Akustik ist Geschmackssache, zumal der 1.0 Eco Boost selbst bei 6500 U/min. relativ leise bleibt. Schlimmer aber: Der Motor macht bei einer Fahrweise, zu der er aufgrund seiner Konzeption (sehr wenig Hubraum, viel Durchzug) eigentlich quasi prädestiniert ist, wirklich einen Höllenlärm. Gerade bergauf hat man, wenn man, wie üblich, bei 2000 U/min. schaltet, permanent dieses trommelfellgefährdende Gedröhne im Innenraum, was ich als deutlich belastend empfand, zumal der Focus Mk3 ja eigentlich flüsterleise agiert, in jeglichen Belangen. Abhilfe bringt hier meines Erachtens nur, einfach immer einen Gang niedriger zu fahren, was dann allerdings den Spareffekt zunichte macht.

    Nun frage ich mich: Ist das normal? Ich fürchte ja fast (nach Lektüre des Testberichts eines Fiesta Mk8 mit gleichem Motor: Ja). Warum liest man davon so wenig? Ist die Leidensfähigkeit der Autofahrer inzwischen dermaßen gestiegen, weil man fast überall nur noch Dreizylindermotoren serviert bekommt? Ganz im Ernst, aber so heftig hat zuletzt der Fiesta Mk7 gedröhnt, und zwar als 1.6 TDCI. Ein Ka Mk1 1.3 (und zwar der olle Endura) war im Vergleich die reinste Wohltat, obwohl der, trotz 4 Zylinder, stärker vibriert hat, was mich allerdings nicht so sehr gestört hat, wie dieses Brummen.

    Was macht Ihr gegen das Brummen? Einfach einen Gang kleiner fahren, oder gibt es welche, die sich aus diesem Grund einen Vierzylinder gekauft haben?
     
  2. #2 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    1.050
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ja, einen Gang kleiner nehmen. Wenn der Motor brummt, hast du einen Betriebspunkt mit hoher Last und niedriger Drehzahl gewählt. Im nächstkleineren Gang ist die Drehzahl zwar höher, aber aufgrund der niedrigeren Last trotzdem leiser und die Lagerbelastung ist geringer. Dem Motor ist das - relativ - wurscht, der stellt ab 1.400/min ein Volllastmoment von 170 Nm zur Verfügung. Aber die niedrigere Last ist natürlich schonender.

    Alles in allem finde ich den Dreizylinder akustisch sogar besser als die konventionellen Reihenvierzylinder, weil der typische Boom bei 3.800/min entfällt.
     
  3. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Naja... Bergauf bei 2k schalten, bei welcher Drehzahl landest du dann? Daß der Motor da unwillig ist, wundert mich nicht so sehr.
     
  4. #4 Focus 115, 02.11.2018
    Focus 115

    Focus 115 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeug:
    Focus 1,5 EB182 Titanium EZ 12/2014
    Wahrscheinlich liegt das auch am Übel langen unpassend übersetzten 5 Gang Getriebe wo die Sprünge zudem länger sind u.im örtlichen zu wenig Drehzahlen anliegen wenn man lange Gänge dazu bevorzugt.
    Über ähnliche Problemen wurde schon diskutiert u.ich persönlich finde den 1,0 mit 6 Gang deutlich angenehmer.
     
  5. #5 Gast002, 02.11.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    der 1,0 mit 100ps ist doch im focus mit tierquäler gleichzusetzten
    und ist eher eine notgeburt wegen der flottenwerte um diese in den vorgegebenen wert zu drücken .
     
  6. #6 Focus_1.0, 02.11.2018
    Focus_1.0

    Focus_1.0 Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.0 EB
    125PS
    Bj. 05/2018
    Moin,

    ich habe bis vor ein paar Jahren Fahrzeuge mit doppelt so vielen Zylindern und dreifachem Hubraum bewegt, traue mir also ein gewisses Urteilsvermögen zu.

    Klar, die 3 Pötte machen eine andere Musik als 4 oder mehr. Ich war aber positiv überrascht über Laufkultur und Geräusche im Fahrgastraum, war ein Grund mir den MK3 zu sofort kaufen (hatte vorher zufällig einen MK3 1.0 EB für 700km als Mietwagen).
    Von dem "trommelfellgefährdende Gedröhne" merke ich nichts, auch wenn ich bei 1.500rpm ordentlich aufs Pedal drücke.

    Das soll keine Lobhudelei mit aufgesetzter Ford-Brille sein weil ich zufällig einen Ford fahre, ich stehe meinen Fahrzeugen durchaus kritisch gegenüber, kann deine Wahrnehmungen aber nicht bestätigen.

    Gruß FoFo
     
  7. #7 Gast002, 02.11.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    wie bereits erwähnt wurde ist es ein himmelweiter untetschied ob man den 1,0 100 ps mit 5 gang fährt oder mit 125 ps und 6 gang . ;)
     
  8. #8 Focus_1.0, 02.11.2018
    Focus_1.0

    Focus_1.0 Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2018
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.0 EB
    125PS
    Bj. 05/2018
    Moin,

    war mir nicht bewusst das der Unterschied zwischen den beiden hubraumgleichen Luftpumpenmotoren so groß ist.
    Hab ich ja Glück gehabt nicht zum Ford-Tierquäler geworden zu sein :kichern:

    Gruß FoFo
     
  9. #9 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    1.050
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der Unterschied ist doch gar nicht so groß. Beide Varianten haben ein Volllastmoment-Plateau von 170 Nm, bei der stärkeren Version reicht es eben etwas länger. Die Gänge 1-5 sind bei beiden annähernd gleich übersetzt. Insofern kann ich die Beiträge #4, 5 und 7 nicht nachvollziehen, wobei ich die 100 PS-Version nur probegefahren bin und die 125 PS-Version seit Jahren täglich.

    Mir war die 125 PS-Version wegen des 6. Gangs wichtig, von den letzten 25 PS oberhalb der 4.000/min merke ich im alltäglichen Einsatz wahrscheinlich so gut wie nichts. Das Prinzip bleibt dasselbelbe: wenn ich vielleicht 60 PS brauche, um eine steile Steigung hochzukommen, dann muss der Motor im 3. Gang z.B. 160 Nm bei 2.000/min stemmen, im 2. Gang bei 2.500/min aber weniger als 130 Nm. Mit dem konventionellen 1.6 Ti-VCT kommt man erst gar nicht in die Verlegenheit, weil er seine knapp 160 Nm (durchaus ein guter Wert für konventionelle Ottomotoren) erst bei 4.500/min erreicht.
     
  10. #10 Wheely-Speedy, 02.11.2018
    Wheely-Speedy

    Wheely-Speedy Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 2015
    Business 1.0 EB 125 PS
    Wieso ist schalten bei 2000 U/min üblich? :gruebel:
    Wann der optimale Schaltzeitpunkt ist sagt dir doch das Popometer, respektive wie schon selbst bemerkt, der Lärm.
    Und... sicher dass es der Motor ist der da dröhnt? Da gibts diverse Verleidungen die ebenfalls dazu neigen niedertouriges Fahren
    äußerst deutlich anzuzeigen.

    Das Ding hat nur 5 Gänge und drückt der Turbo nich, irgendwas um die 60-70 PS.
    Völlig logisch dass der dich zornig anbrüllt wenn du ihn bei unter 2000 Umdrehungen Leistung abverlangst.
    Ich wage sogar zu behaupten dass du dabei nicht wirklich Kraftstoff sparst.
    Ebenso sind lange (und erst da richtig effektive) Aufenthalte in der Schubabschaltung erst deutlich oberhalb 3000 U/min sinnvoll.

    Brummen... hm... was ich dagegen mache?
    Hab eine Friedrich Gruppe A Anlage druntergehängt. :sehrgluecklich:
     
  11. #11 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    1.050
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nein, zu viel Last bei niedriger Drehzahl spart auch nicht wirklich Kraftstoff. Das kann man ja schon an der Momentanverbrauchsanzeige sehen. Wenn man bei einer grenzwertigen Geschwindigkeit von z.B. 70 km/h vom 6. in den 5. Gang zurück schaltet, kann der Verbrauch niedriger sein.

    Zum Thema Schubabschaltung habe ich eine völlig andere Meinung. Es ist sinnvoll, beim Ausrollen das Auto so lange wie möglich in diesem Modus zu lassen und erst dann auszukuppeln, wenn wieder ein Verbrauch von mehr als Null angezeigt wird, weil die Rundlaufgrenze erreicht ist und wieder Kraftstoff eingespritzt wird. Besser als Null geht nun einmal nicht und man wundert sich, wie spät man erst auskuppeln muss. Davon abgesehen halte ich mich im alltäglichen Fahrbetrieb sowieso nie bei 3.000/min oder gar darüber auf. Das ist ja der Witz bei der Aufladung.
     
  12. #12 Silent_Blood, 02.11.2018
    Silent_Blood

    Silent_Blood Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Auch das habe ich ausprobiert. Durch die weiten Gangsprünge müsste man aber eher bei 3000 bis 3500 U/min. schalten, um im nächsthöheren Gang nicht im "Dröhnbereich" zu landen - zumindest in den kleineren Gängen, in denen die Sprünge besonders groß sind. Da wähle ich dann doch lieber ein Motorkonzept, welches auch im unteren Drehzahlbereich kultiviert läuft. Wenn aber dann, wie in den neuen Fiesta und Focus, jeder Ottomotor nur noch drei Zylinder hat, fallen für Fahrer, denen eine angenehme Motorakustik wichtig ist, gleich ganze Fahrzeuge weg.
     
  13. #13 Gast002, 02.11.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    ich glaub darauf nehmen die hersteller eher wenig rücksicht
    ob dir das wichtig ist oder nicht .
    wenn du mit den 3 zylindern nicht klar kommst
    muß du eben zum 1,5 bzw 1,6 l R4 greifen
    und damit leben das er gebraucht ist .
     
  14. #14 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    1.050
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    So groß ist die Spreizung doch gar nicht. Da frage ich mich, wie Fiesta Mk7-Fahrer mit dem 1.0 überlebt haben - das Getriebe ist wirklich weit gespreizt. Da entspricht das Übersetzungsverhältnis im 4. Gang dem von meinem Focus im 5. Gang. Und - ja, bei Steigungen erst bei 3.500/min schalten ist keine schlechte Idee. Das mache ich auch, wenn ich ausnahmsweise mal mit 4 Personen in der Eifel oder im Taunus unterwegs bin - aber nicht nur mit dem 1.0. In der Ebene kann ich das gar nicht nachvollziehen. Ich schalte früh und habe perfekten Anschluss, ohne dass irgendetwas brummt oder dröhnt. Und auch ich komme von einem hubraumstarken V6. Der hauptsächliche Unterschied im täglichen Gejuckel zur Arbeit ist aber tatsächlich der gut 3 L niedrigere Verbrauch - und da hatte ich den V6 mit unter 9 L schon wirklich sparsam gefahren.

    Ich glaube nicht, dass es am dreizylindrigen Motorkonzept liegt, zumindest nur sehr eingeschränkt. Für eine bestimmten Leistungsbedarf ( = Drehmoment x Drehzahl) wird im größeren Gang eben ein höheres Motormoment benötigt wird als im nächstkleineren. Und für einen kleinen Motor mit maximal 170 Nm Volllastmoment sind 150 Nm bei niedrigen Drehzahlen halt eine höhere Belastung als z.B. für einen 1.5 mit 240 Nm Volllastmoment (und 33% mehr Zündungen pro KW-Umdrehung). Wie gesagt: der herkömmliche 1.6 würde dir gleich was husten, wenn du am Berg bei 2.000/min hochschalten willst. Da kommst du gar nicht erst in Versuchung. Dei Aufladung ermöglicht hingegen ein maximales Volllastmoment bereits ab etwas mehr als Leerlaufdrehzahl, wenn es sein muss.
     
  15. #15 Silent_Blood, 02.11.2018
    Silent_Blood

    Silent_Blood Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Naja, so schalte ich bei R4 und R6 - Motoren. Ich müsste in den Gängen 1 bis 3 bei etwa 3000-3500 U/min. schalten, um im darauffolgenden Gang nicht unterhalb von 2000 U/min. zu landen.
     
  16. #16 Silent_Blood, 02.11.2018
    Silent_Blood

    Silent_Blood Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Doch, ich denke schon. Der von mir ebenfalls gefahrene Fiesta 1.25 (Mk7) läuft jedenfalls im Vergleich wie Samt und Seide. Dass der Unterschied bei sparsamer Fahrweise (wie gesagt, schalte bei so übersetzten Motoren immer bei etwa 30 km/h in den 3. Gang, und bei etwa 40-45 in den 4. Gang) dermaßen haushoch ist, hat mich dann doch überrascht - da werde ich dann doch noch länger beim R6 bleiben müssen. Interessante Erkenntnis, wenngleich auch nicht anders erwartet: Physik ist eben nicht überlistbar, zumindest nicht vollkommen.

    Dass der 1.0 stark dröhnt, ist auch dem ADAC aufgefallen, wie ich gerade sehe. Mal nach "Ford Fiesta 1.0 Eco Boost" googeln, kann den Link nicht weitergeben, bin noch zu neu hier.
     
  17. #17 Gast002, 02.11.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    kannst ja notfals auch noch auf den 1,6 ti-vct zu greifen
    der motor ist wenigsten nahezu problemlos
    allerdings keine rakete und auch kein spritsparwunder , aber
    ein zuverlässiger 4 zylinder .
     
  18. #18 Meikel_K, 02.11.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    1.050
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich schalte bei etwa 35 in den 3. und bei 50 in den 4. Gang. Das geht zum Mitschwimmen in der Ebene ohne Weiteres. Da dröhnt nichts und sparsam genug ist man damit auch unterwegs - auf das letzte Zehntel kommt es mir dabei nicht an: Benzinverbrauch: 5,75 l/100km - Ford, Focus, 1.0 Ecoboost Turnier

    Für mich sind 3 L weniger Verbrauch ohne nennenswerte Einschränkungen ein klares Argument. Für einen herkömmlichen Vierzylinder, der auch 8-9 L verbraucht, hätte ich meinen V6 nie und nimmer hergegeben.
     
  19. Cherry

    Cherry Forum As

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    '18 Focus Mk4 Turnier ST-Line EB 1.5 182 PS
    Ist halt auch die Frage, was "ohrenbetäubender Lärm" tatsächlich bedeutet. Da gibts ja sehr unterschiedliche Empfindungen :-)
    Ich hab den 1.0 nie gefahren, aber der 1.5 Dreizylinder verhält sich hier absolut unauffällig, zieht von 1.5k sauber durch (ich muß nochmal genau drauf schauen, wie weit man runter kann mit der Drehzahl). Im Moment hab ich aber eher das Problem, daß ich ihn zu hoch drehe, weil der Motor im Vergleich zum TDCI vorher so extrem ruhig läuft.
     
  20. #20 Schrauberling, 02.11.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    den 1.0 so im Drehzahlkeller zu quälen ist sowieso fürs ZMS schädlich und wozu ubterhalb von 1.500U/Min den Motor würden, wenn noch kein nennenswerter Ladedruck vorhanden ist
     
Thema: Ford Focus 1.0 dröhnt ohrenbetäubend
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ecoboost r3 Durchzug

    ,
  2. leistungskurven ford 1 0 ecoboost

    ,
  3. ford focus mk4 automatische türverriegelung

    ,
  4. spezifischer verbrauch 1.4 duratec
Die Seite wird geladen...

Ford Focus 1.0 dröhnt ohrenbetäubend - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus C-Max EPB deaktivieren

    Ford Focus C-Max EPB deaktivieren: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und habe da mal eine Frage. Wir haben meiner Frau einen C-Max 2,0 Ghia Automatik gekauft, das Auto ist Baujahr...
  2. Ford Transit Custom Body Style M1 N1 Kombi?

    Ford Transit Custom Body Style M1 N1 Kombi?: Hallo, bin neu hier finde den unterschied im Body Style vom Custom Kombi M1 bzw N1 nicht. Was wäre hier der Unterschied? Danke VG T
  3. Biete Focus MK3FL DAB-Radio, Sitze mit Sitzheizung

    Focus MK3FL DAB-Radio, Sitze mit Sitzheizung: Guten Tag, verkaufe ein Original Focus DAB+ Radio mit der Bezeichnung F1BT-18C815-LAK. Das Radio ist DAB+ und TMC-fähig und ist kompatibel für 6...
  4. Focus CC Dach fährt nur halb auf

    Focus CC Dach fährt nur halb auf: Guten Abend liebes Forum. :keinengel: Seit heute habe ich das Problem an meinem CC ,dass wenn ich das Dach öffne es nur halb auffährt und dann der...
  5. Ford Fiesta 1.6 TDCI Kalstartprobleme

    Ford Fiesta 1.6 TDCI Kalstartprobleme: Hallo bin ziemlich neu hier...fahre einen Fofi 1,6 TDCi bj. 2011 und habe hin und wieder nach längerem Stand also über Nacht am morgen das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden