Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren ??

Diskutiere Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren ?? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren möglich ? hallo zusammen, mein Ford Focus Turnier 1.8, 85KW, Bj. 2004, ca.65.000 Km, hat mich ganz...

  1. #1 NocheinFord?, 30.10.2007
    NocheinFord?

    NocheinFord? Guest

    Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren möglich ?

    hallo zusammen,
    mein Ford Focus Turnier 1.8, 85KW, Bj. 2004, ca.65.000 Km, hat mich ganz plötzlich im Stich gelassen !
    Aus 'heiterem Himmel' leuchtete die gelbe Kontrollleuchte vom Motorblock, ganz links außen vom Cockpit. Direkt habe ich angehalten, die Zündkabel auf korrekten Sitz u. Unversehrtheit überprüft, und optisch nichts feststellen können.
    Die Lampe blinkte in unregelmäßigen Abständen, zeitweise gin sie auch gar nicht mehr aus. Ich fuhr sofort, ohne die Gänge 'hochtourig zu fahren, nach Hause, bzw. anschließend in die Werkstatt.
    Dort stellte man dann fest, dass rein äußerlich, auch Kerzen, Kabelauf u. Zündspule OK waren, allerdings auf dem 1. + 3. Zylinder keine Kompression mehr war. Um genaueres festzustellen mußte man, nach Absprache mit mir, den Zyl.kopf aufmachen.
    Daraufhin erhielt ich dann einen Kostenvoranschlag über ca. 1.500,- EUR, der sich zusammen setzte aus :
    - 4 Einlass + 4 Auslassventile erneuern
    - Zyl-Kopfdichtung mit neuer Schraube
    - neuer Zahnriehmen
    - Dichtung Zyinder
    - Zündkerzen
    - Thermostat
    - Ölfilter
    - 4,5 ltr. 5W30
    - u.a. Kleinigkeiten,
    sowie die Arbeitszeit, davon alleine 410 € für Zyl.-Kopf Ein- und Ausbau, sowie 120 € für die Ventilerneuerung

    Jetzt meine Frage an Fachleute u. "Gleichgesinnte":
    - gaht das hier alles mit rechten Dingen zu ?
    - darf sowas überhaupt nach 3½ Jahren und 65 TKM passieren ?
    (die letzte Inspektion war bei 60 TKM im März '07 !!)
    - war das mein Fehler oder gar ein Fehler/Krankheit von Ford ?
    - kann man ggf. hier mit einer Kulanzlösung von Ford oder gar dem Fordhändler rechnen und sogar darauf bestehen ?

    :nene2: Ich bin der Meinung, dass dies bei einem noch verhälztnismäßigen 'jungen' Auto noch nicht passieren darf und möchte mich hiermit gerne kurzschliessen, was ich am besten tun soll, da ich diese 1500 € ungern bezahlen möchte.

    Ich freue mich schon jetzt auf Eure Tips und Erfahrungsberichte, wofür ich mich auch schon heute bedanken möchte !!

    Viele Grüße
    von
    ' NocheinFord? '
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 black-rose, 30.10.2007
    black-rose

    black-rose Guest

    hi,

    also ford ist kein sehr kulantes unternehmen.
    auf kulanz kann man auch nicht bestehen, da diese im ermessen des händlers sowie ford liegt. und wenn die garantien abgelaufen sind muss man wirklich die ärmel hochkrempeln, schoner anlegen und fighten.

    mein st ist 2 1/4 jare alt gewesen und hatte 65t km runter.
    da ich pendel ist eines nachts auf der autobahn aus dem nichts der pleuel aus dem zylinder geschlagen. da guggst du!
    zum glück nach unten weg durch den motorblock und nicht nach oben durch die motorhaube.

    neuer motor + einbau kostete mich 5,5k€ und die kulanz der fordwerke ist ein WITZ :rasend:

    sowas darf echt nicht sein!
    zumal ich ja noch nicht einmal weiß, warum der pleuel sich einfach den weg nach draußen sucht. ein materialmangel liegt nahe, aber es gibt noch nicht einmal einen fehler- resp. ursachenbericht für mich. Leider ist es aufgrund der distanz von meiner heimatstadt eine mir völlig fremde werkstatt gewesen - hatte keine andere wahl - und die haben sich natürlich nicht mit ruhm bekleckert. die muss man wirklich zu allem gängeln!
    ich hoffe mein ursachenbericht kommt noch. schließlich will ich wissen wofür ich 5,5k € bezahlen musste!!

    zudem kam jetzt auch noch die drosselklappe. Ist nicht schön, wenn auf der überholspur der motor ausgeht und du kino im cockpit hast. (ich mach mich mittlerweile bei ford schon unbeliebt). angeblich wäre das ein verschleißteil.
    klar, muss ich jetzt alle zwei jahre ne neue drosselklappe einbauen lassen für 370 €?

    jetzt läuft er zwar, abe ich war kurz davor ihn zu verschrotten!

    jedenfalls werd ich bei ford nicht ruhe geben.
    ich bin sogar bereit rechtliche schritte einzuleiten.

    dir viel glück bei deinem weiteren vorhaben

    ciao
     
  4. #3 focusdriver89, 31.10.2007
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Normal ist das sicher nicht...aber es kann passieren und jeden/jedes (Auto) treffen...

    Ich würde erst vorsichtig und freundlich mit meinem FFH über Kulanz reden, vielleicht geht da was....wenn du allerdings sofort mit der Tür im Bau rennst, können/werden sie sich querstellen.

    Wenn das alles wirklich kaputt ist (was dir aus der Ferne keiner sagen kann), geht der Preis von 1500€ i.O. mit Lohn und Materialkosten....
     
  5. FF1600

    FF1600 Guest

    ...hört sich so an, als wenn der Zahnriemen übergesprungen wäre....

    Welche Wechselintervalle hat der denn beim Benziner?
     
  6. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.958
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    solang der ölstand immer schön kontrolliert wird und alle anderen verschleissteile vorschriftsmäßig gewechselt werden, sollte es nicht dein fehler gewesen sein. allerdings ist es auch keine krankheit bzw. kein fehler von ford, die zetec motoren haben sich bisher als extrem zuverlässig und robust behauptet, teilweise laufen diese nach 340.000km laufleistung noch wie am ersten tag.

    wie schon oben geschrieben, eigentlich nicht, es kann aber immer ein materialfehler vorliegen!
     
  7. area51

    area51 Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hab mal in einer ford werkstatt gearbeitet, da war auch ein focus mk1 benziner mit 20.000km wo alles am motor hin war. hat auch bei die 5k euro gekostet, ging aber auf garantie. wobei man natürlich auch schaute ob man es nicht dem kunden in die schuhe schieben kann. auch an einen mondeo benziner mit motorchaden nach 200km kann ich mich erinnern.

    man muss aber auch bedenken, bei der großen anzahl an motoren und pkw welche ford heutzutage baut, liegt die motorschädenquote sicher nur mehr im untersten promillebereich. für die betroffenen trotzdem kein trost, eh klar!

    meistens ist es ja so: viel geld gespart, kann sich eh nur die standardversion leisten, schont dass auto, macht jedes service und irgendein schaden ist dann immer, schaut man zum nachbar: fährt immer vollgas, hat es mit den services nicht so genau und hat nie einen schaden. ist doch so
     
  8. #7 Mr.Miller, 31.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2007
    Mr.Miller

    Mr.Miller Guest

    Also Sachen gibts, die gibts garnicht

    Hallo,

    also ich hatte im Jahre 2003 einen Focus I gekauft mit 85kw TDCi Motor.

    Nur ein dreiviertel Jahr hat es gedauert, da war die Einspritzeinlage (Common-rail) völlig im Eimer. Das Auto stand 3 Wochen in der Werkstatt und ich habe mit einem Anwalt drohen müssen um es kostenlos repariert zurückzuerhalten.

    So hatte ich mir das bei dem Kauf nicht vorgestellt. Ich hatte auch keine Inspektion machen lassen nur einen Ölwechsel an der Tanke. Aber bei 26000 km Laufleistung und zwei Jahren gesetzlicher Sachermängelhaftung konnte sich Ford nicht gut weigern.
     
  9. area51

    area51 Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    naja normal gilt, wenn du nicht in einem ford oder sonstigen authorisierten betrieb services machen lässt, dass die garantie erlischt. ganz normal.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Foka

    Foka foka24.de

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mk1 1,8 LPG Turnier
    da haben Gerichte auch schon anders entschieden. Kommt immer drauf an was kaputt geht und ob nicht oder nicht bei Ford gemachte Inspektionen dafür ursächlich sind
     
  12. #10 Mr.Miller, 01.11.2007
    Mr.Miller

    Mr.Miller Guest

    Keine Garantie aber Schachmängelhaftung

    Eben,

    die gesetzlich Sachmängelhaftung ist nämlich nicht an Auflagen wie das Einhalten der Wartungsintervalle gebunden.

    Es kommt hierbei nur darauf an, dass das Auto nicht in Folge verpasster Wartungsintervalle kaputt gegangen ist.

    Und um das zu beweisen genügen im wesentlichen schon regelmässige durchgeführte Ölwechsel.

    Das sehen die Gerichte und Fachanwälte mit Sicherheit ganz anders als die Hersteller, die immer nur auf ihre Garantiebedingungen verweisen.
     
Thema:

Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren ??

Die Seite wird geladen...

Ford Focus I - Motorschaden nach 3½ Jahren ?? - Ähnliche Themen

  1. Focus Motorstörung (Drosselkkappe?)

    Focus Motorstörung (Drosselkkappe?): Ich fahr' einen DA3 mit 1,8 l Flexifuel-Motor - der hat immer wieder ein Problem. Bevorzugt im Winter (manchmal auch wenn's feucht ist) erscheint...
  2. Biete Focus MK3 Original Teile (Auspuff, Spoiler, Schweller)

    Focus MK3 Original Teile (Auspuff, Spoiler, Schweller): Hallo, habe meinen Focus Mk3 auf ST umgebaut und habe dadurch folgende Teile zu verkaufen, alle Teile sind in gutem Zustand und ohne...
  3. USB Ford Focus

    USB Ford Focus: Hy Leute! Ich hab einen Ford Focus Baujahr 2017! Und wenn ich Lieder vom Laptop aufn USB Stick lade passt alles!aba wenn der stick im auto...
  4. Ford F100 Bj. 1953

    Ford F100 Bj. 1953: Hi Leute, Wer hat einen F100 Bj 1953 - 55.
  5. Suche Differential für Ford Maverik

    Suche Differential für Ford Maverik: Bin auf der suche nach einem Differential für den Maverick jg 2006 2,3 lt hätte da wer eines im angebot danke für angebote