Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ford Focus MK1 1.8 16V -> Unruhiger Motorlauf + Drehzahleinbrüche bis absterben bei Kaltstart

Diskutiere Ford Focus MK1 1.8 16V -> Unruhiger Motorlauf + Drehzahleinbrüche bis absterben bei Kaltstart im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; So packe mein Anliegen nun doch in einen neuen Thread da er sich sonst zu sehr mit dem anderen Thread verliert. Gestern morgen ist mein FoFo gut...

  1. #1 Patrick_123, 28.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    So packe mein Anliegen nun doch in einen neuen Thread da er sich sonst zu sehr mit dem anderen Thread verliert.

    Gestern morgen ist mein FoFo gut gestartet, heute Abend dann schon nimmer. Allerdings ist das Verhalten nun anders. Damals bevor ich das LLRV gewechselt habe ist die Drehzahl beim Kaltstart runter bis hin zu abgesoffen. Nun wie man im Video sieht geht die Drehzahl plötzlich hoch und der Motor "fängt" sich dadurch etwas läuft aber dennoch unruhig. Ich habe nichts am Gaspedal gemacht. Den Drehzahlsprung auf 2000U/min macht er von selbst. Was man auch gut sehen kann ist, dass die Tachobeleuchtung mit dem unruhigen Motorlauf zusammen flackert. Was ist das?
    Heute Morgen und Abend das selbe. Wie im Video zu sehen bricht die Drehzahl immer noch ein. zwar reguliert sie sich schnell danach nach oben aber heute Abend war der Motor schon wieder kurz vor dem Verrecken. Hört sich nicht gesund an und gefühlt saufen diese Kaltstarts abnormal Benzin.
    Was ich auch beobachtet habe ist dass wenn ich an die Tankstelle fahre immer ein Vakuum im Tank ist und ordentlich Luft beim öffnen angesaugt wird. Ist das normal? Bei konstanter Geschwindigkeit im 2. Gang ruckelt er auch ab und zu, weiß aber nicht ob ein mikromillimeter Gaspedalbewegung dies auslösen könnte. Meine Vermutung ist nun aber dass ggf ein zu hoher Unterdruck im Tank herscht der ruckeln bei Konstanter Geschwindigkeit verursacht und über längere Abstellzeiten das Benzin aus der Leitung zurück in Tank zieht wodurch diese unruhigen Kaltstarts zustande kommen? . Könnte es sein

    Werde das ganze noch weiter beobachten und Videos posten sobald auffälliges auftritt.
    Video:



    Ist hier eigentlich noch wer aktiv?
     
  2. #2 Patrick_123, 29.06.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    So heute Abend das selbe. richtig übel. Im folgenden Video ist es zu sehen. Gegen Ende drücke ich mal auf das Gaspedal aber selbst danach lief der Motor noch unruhig wie man am Auspuff hören kann. Jemand inen Tipp?

    Video:
     
  3. #3 tsb, 30.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2017
    tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 BJ99+BJ03
    Unterdruck im Tank kannst ja einfach beheben, nimm eine Tüte und steck da Papier rein, drücke das an Stelle des Tankdeckels oben auf (soll ja nur verhindern das Benzin raus kommt (was vermute ich mal eh nur bei vollem Tank passieren kann). Oder mach den Tankdecke vor dem Start ab ...

    Ich hatte mal ein Anfahrproblem auf den ersten paar Metern (danach lief der Wagen aber gut), da war die Lambdasonde irgendwie nicht in Ordnung (kein Fehler im 99er und auch der 03er mit zwei Sonden hat keine Fehler mit der Lambdasonde gemeldet). Nach Tausch keine Probleme und er läuft auch besser.
    Wenn Du zwei Sonden hast, könntest Du ja die einfach mal tauschen (ich meine die Sonden sind die selben (vor Kat / nach Kat).

    Ansonsten halt die üblichen Sachen: Drosselklappe reinigen, Unterdruckschläuche, Hosenrohr undicht, beim 1,8er gibt es ja noch die Problematik mit den zwei Stopfen (keine Ahnung wie die heißen) - findet sich aber sicherlich was in den Foren zu.
     
  4. #4 Patrick_123, 01.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    Danke für die Antwort.
    Lamdasonde werde ich mir merken. Die wird ggf. nach der Batterie dran sein. Habe einen OBD2 Bluettothadapter bestellt und erhoffe mir nun genauere Daten zu erhalten.

    "Hosenrohr" Was udn wo ist das?
    "beim 1,8er gibt es ja noch die Problematik mit den zwei Stopfen (keine Ahnung wie die heißen)" Bei mir hinten am Ansaugtrakt sind 3 Schläuche die raus gehen und 2 unbelegt Anschlüsse die aber versiegelt sind (müssten mit dem Messer aufgeschnitten werden). Meinst du mit "2 Stopfen" die zwei versiegelten Anschlüsse? Ggf. waren da bei manchen stopfen drauf.

    Ansonsten verweise ich nun auch auf ein anderes Forum da in den meisten Foren kaum Rückmeldungen kamen und ich nicht immer alle Foren aktualisieren kann.
    Mein Problem wird nun in folgendem Forum fortgesetzt: www. motor-talk.de/forum/kaltstartprobleme-motor-ruckelt-vibriert-bei-ford-focus-1-1-8-16v-2002-t6076243.html#post50637910
    Mittlerweile habe ich dort auch brauchbare Videoaufnahmen verlinkt. (ich verlink es hier auch mal:
    Video:

    Werde hier aber trotzdem aktiv bleiben und täglich prüfen ob jemand was neues geschrieben hat :)

    Horror mit den Links hier.... erst ab 10 Beiträgen darf man Links posten... Warum!?
    Hinwies: Leerzeichen nach www. löschen damit links funktionieren.
     
  5. #5 Patrick_123, 05.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    So.
    Die per OBD2 Adpater gemessene Motortemperatur (bzw. Kühlmitteltemperatur) scheint tatsächlich bei beanspruchtem Motor auf um die 120°C zu steigen. Wurde nun mit verschiedenen Android Apps getestet Der Temp-Zeiger im Armaturenbrett hingegen blieb immer mittig stehen. Keine Ahnung was für eine Temperatur in der "Mitte" herrscht^^.
    Die Drosselklappe ist Leerlauf und bei ausgeschaltetem Motor immer auf 19,2% eingestellt.
    Da der ausgelesene Fehler (P0113 -IAT Sensor High Conditions) stark auf ein Problem mit dem LMM hinweist hoffe ich mal dass es mit einem Wechsel gelöst ist.
    Im Anhang ein paar Bilder:
     

    Anhänge:

  6. #6 Patrick_123, 08.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    So neues LMM ist angekommen. Allerdings läuft der Motor noch immer relativ unruhig (Muss man den oben genannten Fehler noch löschen? Auch wenn die Motorkontrollleuchte schon davor nimmer geleuchtet hat?). Er schüttelt sich in regelmäßigen Abständen (siehe auch mein letzer Videopost weiter oben). Interessant ist dass der Motor ohne angestecktem LLM scheinbar bestens läuft. Laut ODB2 Adapter dann mit ~100-200 U/min mehr aber dafür eben ohne diese Schüttelattacken . Am LMM kanns ja nun nimmer direkt liegen, muss aber trotzdem iwo da ein Zusammenhang geben oder benutzt der Motor einen komplett anderes Steuervorgehen wodurch er beim Ausfall des LMM auch andere Sensoren ignoriert und somit der defekte, noch unbekannte, andere Sensor auch nichts mehr zu sagen hat? Motorsteuerlampe ist übrigens nicht aufgeleuchtet! Ist schön ausgeblieben wenn man zischen an und abstecken des LMM den Motor ausgeschalten hat.
    Ab 80°C Motortemp wirds auch mit angestecktem LMM ruhiger, aber man merkt trotzdem noch sehr leichte Schüttelattacken. Sind ggf. die ~700 U/min Leerlauf (mit LMM) zu wenig?

    Was auch noch aufgefallen ist, ist dass der Motor ohne LMM sehr unruhig gas gibt. Also mit LMM schlechter Leerlauf aber ruhigeres Gasgeben und ohne LMM bessere Leerlauf aber unruhiges Gasgeben.
    Werde heute mal die Drosselklappe auseinander nehmen und mit Drosselklappenreiniger reinigen.

    Offen stehen noch Lamdasonde, Temperaturfühler (Kühlmittel).. und dann wirds schwierig. Wo sitzt eigentlich das Steuergerät beim FoFo 1 DBW?
     
  7. #7 Patrick_123, 09.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    Heute morgen ist der Motor direkt nach dem Kaltstart abgestorben. Beim 2. Versuch lief er wie immer schüttelnd und rüttelnd an.

    Lese mich immer noch durch diverse Foren und bin erstaunt wie manch einer das Problem gelöst bekommen hat. Hier mal eine Sammlung der möglichen Lösungen, vielleicht hilft es iwann jemand anders:

    - LLRV (Leerlaufregelventil) defekt/verdreckt -> ist bei mir nun neu und demnach auch nicht die Ursache.
    - Drosselklappe verdreckt -> Die wird nächste Woche gereinigt wird es aber vermutlich auch nicht sein da ja dann der Motor im warmen Zustand nicht rumzickt.
    - Lamdasonde wird oft genannt soll aber angeblich beim Kaltstart keine Rolle spielen -> schließe ich momentan bei mir auch noch aus da er ja wenn er warm ist läuft.
    - OT-Sensor (Kurbelwellensensor) reinigen soll helfen da dieser beim Start hilft den Einspritzbeginn und richtigen Zündpunkt zu finden -> wird das nächste sein was ich reinige da mir nach meinem letzten Video geraten wurde die Zündspule zu wechseln da es sich nach Zündaussetzern anhöre. Außerdem "stinkt" er beim Kaltstart anders. Könnte also am OT Sensor liegen? Wenn dieser nicht richtig misst würde dass dann nicht auch im warmen Zustand Probleme verursachen?...
    - Softwareupdate machen (wurde angeblich genau wegen diesem Problem herausgebracht) -> Tja, vermutlich komme ich da mit meinem OBD2 Adapter nicht wirklich weiter. Werde da eine Ford Werkstatt benötigen. Hoffe nur dass das nicht wieder gleich ab 200€ losgeht...
    - LMM (Luftmassenmesser) defekt - Nach meinem letzten und einzige vorhanden Fehlercode P0113 (IAT Sensor Probleme) hätte ich das auch als die Ursache für meine Probleme gehalten. LMM ist inzwischen ein neues drin und wie heute morgen bestens beweisen wurde, hat es Null gebracht :(. In einem anderen Forum habe ich gelesen dass es nun natürlich noch an den Kabeln liegen könnten die oft korrodieren (gerade angeblich die Isolierung an der Stelle wo die Kabel in den Kabelbaum verzweigen wo sich wohl Wasser etc. ansammeln kann). Werde nun mal die Kabel versuchen zu sichtprüfen und wenn möglich durchzumessen. Allerdings habe ich wieder einmal keine große Hoffnung dass es daran liegen wird da ja wenn die Kabel defekt sind der Motor auch im warmen Zustand Probleme machen müsste.
    - Kühlmittelsensor defekt -> Noch nicht geprüft. Falls die übern OBD2 Adapter ermittelten Temperaturen (100-120°C) von diesem Sensor stammen so scheint der i.O. Auch im Armaturenbrett bliebt der Temperaturzeiger immer schön mittig stehen.
    - ECU (Steuergerät) defekt -> noch nicht geprüft. In der Bucht mal geschaut was eins kosten würde. Mit etwas Glück bekommt man da eins für 40-50€. Könnte aber laut anderen Foren tatsächlich eine Ursache sein. Kann ich da einfach eines aus der Bucht kaufen solange es zu meinem FoFo MK1 1.8 16V und Motorcode EYDF passt? Wird ein neuer Zündschlüssel, Zündschloss etc ebenfalls benötigt? Lässt sich die ECU selbst umprogrammieren bzw gibt es Tools im Inet dafür?
    - ECU "zurücksetzten" (Strom ab) -> Werde ich auch als nächstes mal versuchen indem ich die Batterie für ein par Minuten abklemme. Vielleicht hat er sich iwann durch das alte LLRV oder LMM eine falsche Tabelle für Kaltstarts zusammengestellt und benutzt diese hartnäckig weiter. Keine Ahnung, kenne mich da nicht aus...wie mit allem anderen^^. Wenn ich die ECU ausgemacht habe werde ich sie mal sichtprüfen, ggf. ist iwas durchgeschmort. War sowieso auffällig dass unteren rechts bei der Beifahrertür die Verkleidung nicht sauber angebracht war...iwer hat da schon mal was dran rumgefummelt :/ und genau da soll wohl iwo die ECU sitzen.

    ... Liste wird fortlaufend erweitert
     
  8. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 BJ99+BJ03
    Lambda Sonde war bei mir das Problem am 98er Focus, die Sonde hat aber auch am 03er (der ja zwei Sonden hat) keinen Fehler hinterlegt. Nach Wechsel der Sonde ist das Problem behoben (betraf aber nur die ersten 10 Sekunden beim Anfahren = nahm Gas nur ungern an/würgte sich).

    Wenn Du einen Focus mit zwei Sonden hast, kannst Du die Sonden ja mal miteinander tauschen.
     
  9. #9 Patrick_123, 09.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    Jep, hab den mit 2 Sonden.
    Hattest du den auch diese Kaltstartprobleme dass er die ersten 1-3 Minuten unruhig läuft, ggf nachem Start sogar abstirbt und wenn er warm ist alles i.O. ist? Denn die ersten 10 Sek. stirb er bei mir ja sogar ab. nach 1-3 Min ist die Motortemp wohl so hoch dass er sich wieder "beruhigt". Anfahrtprobleme hatte ich auch unter den 1-3 Min. noch nicht so richtig denn wenn man eben Gas gibt bessert sich der unruhige Motorlauf (ist eigentlich nur im Leerlauf) und er zieht los ist aber etwas "Hollperig" wenn man bei gleicher Geschwindigkeit (1. und 2. Gang) bleibt.
    Werd die Sonden aber mal gegenseitig austauschen... Arg* warum muss heute Sonntag sein... :D

    Ach, und kann mir kurz einer sagen was alles im FoFo Mk1 verbaut ist? Im Inet liest man ECU, PCM, ECM...wtf* Alles das gleiche oder doch nicht und was hat davon der FoFo MK1 überhaupt? Werde mein schlaues Buch noch durchsuchen und falls da was drin steht natürlich diese Frage mir selbst beantworten... hilft aber ggf. jemand anderen dann^^

    -> Laut meinem Buch ist beim FoFo Mk1 1.8 wohl ein EEC-V (Electronic Engine Control System 5) drin. Leider steht da natürlich nicht ob das ein anderer Name für ECU ist...
    Auf Youtube hat da einer eins an inem echt genialen Testgerät.
     
  10. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 BJ99+BJ03
    Bei mir sprang er ohne Probleme an, Leerlauf kein Thema aber beim Anfahren würgte er sich fast ab, nahm das Gas gar nicht bis ungern an, nach 20m war es aber meist ok und das Gas akzeptierte er, ab da an keine Probleme mehr (von daher bin ich auch 1 Jahr mit dem Fehler gefahren), dafür habe ich aber andere Teile mal geputzt.
     
  11. #11 Punisher, 10.07.2017
    Punisher

    Punisher Guest

    bei ford nennt man das motorsreuergerät (MSG)
    PCM und EEC 5 ist der typ
    ECU ist ein allgemeiner begriff für
    elek.controll modul ,
    und dad kann auch das ABS oder Airbag steuergerät usw sein und steht nicht speziel für das PCM POWERTRAIN CONTROLL MODUL
     
    Patrick_123 gefällt das.
  12. #12 Patrick_123, 12.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    Habe die Batterie für mehrere Stunden rausgenommen, wieder eingebaut und über 80km gefahren und nun folgende teils neue Symptome:

    - Kaltstartprobleme bestehen weiterhin in ähnlicher Form. Zwar dreht er anfangs deutlich höher und geht nicht gleich aus doch nach einer Zeit versucht er wieder runter zu regulieren was dann in starke Drehzaleinbrüche übergeht (fast schon absterben) und dann kurz darauf wieder hochreguliert wird.

    - Träge Leerlauf-Drezahlreguliereung bei Stop-and-Go im Stau. Man fährt an, rollt aus und der Motor "heult" noch weiter in der gefahrenen Drehzahl. Erst nach 2-3 Sek. reguliert er runter. Auf die standard ~700 U/Min regelt er meist erst wenn der Waagen komplett still steht.

    - Sporadisches hochregulieren der Drehzahl im Leerlauf. Teils wenn man mit niedriger Drehzahl an die Ampel rollt und man dann zum Ausrollen auf die Kupplung geht so reguliert er die Drehzahl für kurze Zeit einfach hoch. z.B. von 1500 U/Min auf 2000 U/Min

    - Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit: besonders im 1. und 2. Gang ist es nicht immer möglich eine konstante Geschwindigkeit zu fahren. Egal wie ruhig ich meinen Fuß halt so merkt man deutlich dass der Waagen selbständig und ruckartig leicht beschleunigt und wieder nachlässt. Als wenn ständig einer an der Drehzahl rumreguliert.

    - Unrunder Motorlauf. Der Motor klingt in regelmäßigen Abständen unrund. War letztens auch im warmen Zustand so. Ggf. wieder Drehzahlspielereien?

    Alle Symptome scheinen ja iwie mit der Drehzahlregulierung zu tun zu haben. Welche Komponente sind den hierfür am ehesten verantwortlich und können oben beschriebenes Verhalten auslösen? LMM und LLRV sind eben schon gewechselt. Kann sich die ECU auch falsch „anlernen“ lassen? Ich bin einfach normal zur Arbeit gefahren -> Stadt, Land, Stadt, Autobahn, Stadt = ~25km ein Weg. Insegesamt eben mit heute gute 80km.
     
  13. #13 Patrick_123, 15.07.2017
    Patrick_123

    Patrick_123 Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Focus 1 Facelift, 1.8 Benziner (Bj. 2001)
    So, Zündspule ist nun auch gegen eine Originale gewechselt. Nockenwellen- und Kurbelwellensensor wurden sichtgeprüft. Masseanschlüsse im Motorraum blank geschliffen sowie zusätzlich noch an bestimmten Orten ein Kabel dazugelegt.
    Das mit den Masseanschlüssen habe ich gemacht da die Beleuchtung leicht flackert wenn der Motor ruckelt oder man auf die Bremse tritt.
    Gibt es einen speziellen bzw versteckten Massepunkt den man mal prüfen sollte?
    Leider bleibt aber alles beim alten Stand. Unruhiger Motorlauf besonders beim Kaltstart und Leerlauf.

    Langsam kommt mir der Verdacht auf dass dieses Auto ein ordentlicher bzw. teurer Schaden hat.
    Kann dieser unrunde Motorlauf der eben besonders stark im kalten Zustand auftritt auch von einem falschen Motoröl herkommen? Momentan weiß ich nicht was der Vorbesitzer da für ein Öl reingekippt hat. Ölstand ist zwischen Min und Max. Kann es dann ggf. sein dass bei dem Waagen auch schon die Ventile verbrannt sind? Einzig was mir noch etwas Widersprüchlich an dieser Theorie scheint ist eben das flackern vom Licht was ja nicht bei verbrannten Ventilen auftreten würde oder?
     
  14. #14 Spidermax, 15.07.2017
    Spidermax

    Spidermax Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Fahrzeug Fiesta JA8 und Ford Kuga MK2
    Ich hatte wo ich dieses Fahrzeug noch hatte mit dem gleichen Motor die gleichen Probleme.
    (die Tipps kamen auch hier aus dem Forum).
    Zunächst einmal habe ich die Zündkerzen gewechselt (Originale keine anderen verwenden),dann habe ich die Drosseklappe gereinigt ,das Drosselklappenpoti gewechselt und den Draht des LMM mit einem Sprühreiniger gereinigt.
    Danch lief alles perfekt.
     
  15. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 BJ99+BJ03
    Links vorne (bzw. wenn Du davor stehst rechts) vom Luftfilterkasten etwas verdeckt ist ein Anschluss der gerne auch rostet.

    Beim 1,8 gibt es ja noch das Problem mit den zwei Blindstopfen die man mal prüfen sollte (habe dazu keine Ahnung, nur man liest es halt immer wieder mal). Evtl. saugt er ja irgendwo noch Falschluft, beim 1,6er ist es gerne das T-Stück (unter der Kurbelgehäuseentlüftung oder wie das Teil heißt) wo die Schläuche marode werden.
     
Thema: Ford Focus MK1 1.8 16V -> Unruhiger Motorlauf + Drehzahleinbrüche bis absterben bei Kaltstart
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford focus mk1 1.8 zetec

    ,
  2. drehzahl einbruch ford focus

    ,
  3. focus mk2 unruhig bei kaltstart

    ,
  4. ford focus mk1 drehzahl geht hoch,
  5. focus mk1 kühlmitteltemperatursensor,
  6. kaltstarter Focus Baujahr 1999 daw,
  7. Focus mk 1 massepunkte,
  8. anschluss der Zündkabel ford focus 16v zetec 1.8,
  9. Ford Focus Mk1 bei starken Beschleunigen bleibt die Drehzahl hoch,
  10. ford focus mk1 motor geht aus,
  11. kurbelgehäuseentlüftung ford focus,
  12. Focus Mk 1 geht einfach aus und 10 Minuten später erst wieder an,
  13. focus mk1 kaltstart ,
  14. ford focus mk1 kurbelgehäuseentlüftung,
  15. ford focus mk1 1 4 geht beim bremsen die drehzahl hoch,
  16. focus 1 unruhiger motor,
  17. kuhler mk1 focus,
  18. ford focus mk1 läuft im kaltstart unrund mk1,
  19. ford focus 1.8 kaltstart motor unruhig
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden