Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ford Focus TDCI Batteriekontrolle leuchtet auf

Dieses Thema im Forum "Focus Mk1 Forum" wurde erstellt von manr, 10.06.2012.

  1. manr

    manr Neuling

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier Trend, 2002, TDCI 115PS
    Hallo liebe Schrauber!
    Ich habe mit meinem Ford Focus Turnier "Trend" aus dem Bj. 2002 (also Facelift) seit geraumer Zeit Elektrikprobleme. Es handelt sich um einen Turbodiesel TDCI mit 115 PS.

    Problem:
    In unregelmäßigen Abständen leuchtet die Batteriekontrollleuchte auf. Das Problem bestand schon kurz nachdem ich den Wagen im Februar gekauft habe. Dann hatte ich für fast 5000km Ruhe, auf dem Rückweg vom Urlaub in der letzten Woche ging die Geschichte wieder los. Auf einer gestrigen Einkaufstour durch die Stadt über insg. 60km leuchtete die Lampe andauernd wieder auf, heute bin ich 160km Landstraße und Autobahn gefahren, da bestand das Problem gar nicht. Die Lampe geht von selbst nicht mehr aus. Wenn ich den Motor kurz ausmache und gleich wieder starte, ist die Lampe nicht mehr an.

    Fehlerbeschreibung:
    Lampe leuchtet ohne sichtbaren Grund auf, es ist absolut nicht reproduzierbar. Manchmal geht die Lampe nach 400km Autobahn an, manchmal direkt nach dem Ausparken, mal direkt beim Beschleunigen auf der Autobahnabfahrt, mal im Stand an der Ampel. Es ist unabhängig von jeglichen Verbrauchern, sie geht genauso bei starker Lüftung, Licht, Radio und Scheibenwischer an, als auch bei offenem Fenster und ausgeschalteter Lüftung, Licht und Radio. Es lässt sich keinerlei Systematik erkennen. Dazu liegt die Ladespannung der Lichtmaschine bei eingeschaltetem Motor bei einem Maximum von 13,4 Volt.

    Was bis jetzt unternommen wurde:
    Auto hat vom Vorbesitzer eine neue Lima von Hella plus neue Bleibatterie von Berga im letzten Jahr bekommen (das ist jetzt 20t km her). Rechnung über 600€ liegt vor. Da ich am Anfang einen Garantiefall vermutete, wurde das Auto in einer freien Werkstatt durchgecheckt. Es wurde eine Ruhespannung der Batterie von min. 12 Volt gemessen, die Ladespannung der Lima lag jedoch bei maximal 13,4 Volt. Teilweise waren es auch nur 13 Volt. Als Resultat wurden eine neue Silber-Calcium Batterie von Bosch, als auch eine neue Lichtmaschine von Hella verbaut. Zuzüglich wurde der gesamte Kabelsatz zwischen diesen Bauteilen durchgemessen. Auch hier wurde keine Besserung festgestellt, noch immer waren es knapp über 13 Volt. Somit wurden diese Teile wieder ausgebaut, um mir unnötige Kosten zu ersparen. Letztendlich musste ich dann die gesamte Geschichte bezahlen, da ein Defekt an einem anderen Bauteil vom Auto vermutet wurde.

    Diagnosemodus:
    Ich habe selbst einige Messungen mit dem Diagnosemodus des Kombiinstruments unternommen. Dabei habe ich folgendes festgestellt:
    Ruhespannung der Batterie: 12,0 bis 12,3 Volt
    Spannung beim Vorglühen: ca. 11 Volt
    Startvorgang: ca. 9,0 Volt
    die ersten Sekunden nach Start: teilweise nur 11,2 Volt, manchmal auch knapp über 12 Volt (keine weiteren Verbraucher eingeschaltet)
    Normale Fahrt ohne jegliche weiteren Verbraucher: 13,2 Volt
    Normale Fahrt mit Licht, leichter Lüftung und Radio: ca. 13,0 Volt
    Normale Fahrt mit allen Verbrauchern eingeschaltet (inkl. Scheibenheizung): 12,9 Volt
    Auch wenn ich Autobahn fahre mit 2000rpm oder fast 4000rpm ändern sich diese Werte nicht.
    Als das letzte Mal die Batteriekontrollleuchte anging, bin ich zu *** gefahren und habe kurz die Ladespannung bei eingeschaltetem Motor messen lassen, dabei kamen 12,3 Volt heraus.

    Ich war jetzt bei mehreren Werkstätten, darunter Ford Vertragshändler, als auch freie Werkstätten und ***, folgende Hypothesen wurden aufgestellt:

    Ford sagt: Batterie ist ungeeignet, es dürfen auf Grund des SmartCharge-Systems nur Silber-Calcium Batterien verbaut werden. Um einen genauen Defekt festzustellen, muss das Auto abgegeben und durch den Elektriker durchgecheckt werden. Ladespannungen von fast 16 Volt seien mit diesem System keine Seltenheit, Bleibatterien können dies nicht ab und verkochen.

    *** sagt: Ladespannung der Lima viel zu niedrig, da das Auto über SmartCharge verfügt und die Ladespannung über das Motorsteuergerät geregelt wird, scheint das Motorsteuergerät defekt zu sein. Ladespannungen von 15 Volt seien normal, die Batterie wurde nicht kritisiert.

    Freie Werkstatt: dort wurde das Auto komplett durchgecheckt und die unterschiedlichen Bauteile gewechselt, der Meister ist mit seinem Latein am Ende. Er sagt in jedem Fall, dass die Ladespannung viel zu niedrig ist. Berga hingegen gibt eine Freigabe für diese Bleibatterie in einem Ford Focus diesen Baujahres.

    Vor 2 Monaten habe ich bei Ford eine neuere Software auf das Motorsteuergerät aufspielen lassen, weil ich im Forum den Tipp bekommen habe, dass sich das Kaltstartverhalten damit verbessert (tut es subjektiv auch). Kann es einen Zusammenhang geben?


    Meine Fragen an euch:

    1. Sind die Spannungswerte kritisch? Ich habe kein Problem mit einer Warnleuchte, die mal angeht und nach einmal Aus-An wieder verschwindet. Auf der Autobahn mit leerer Batterie liegenbleiben möchte ich jedoch vermeiden, da ich mit dem Auto pendeln muss.
    2. Welche Behauptungen sind richtig, welche einfach nur Quatsch?
    3. Gibt es eine Möglichkeit ein anderes Motorsteuergerät als Test zu verbauen? Ist das mit Plug and Play möglich?
    4. Wo könnte der Fehler vielleicht noch liegen, in welche Richtung könnte ich die Werkstätten suchen lassen?
    5. Gibt es noch irgendwelche Tests, die ich vorbereitend unternehmen könnte?
    6. Ich habe von vergammelten Massekontakten zur Karosse gelesen, könnte das einen solchen Fehler hervorrufen? Wenn ja, wieviele Kontakte sind das und wo finde ich die ungefähr im Motorraum? Reicht eine Säuberung mit Drahtbürstenaufsatz für den Winkelschleifer oder sollten gleich neue Ringzungen angecrimpt werden?


    Ich danke euch schon mal für jegliche Lösungsvorschläge!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 10.06.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    da das fahrzeug über smart charge verfügt sollten folgende 3 sachen geprüft werden .

    an die lima geht ein stecker mit 3 pins
    der rote pin sollt unter last ständig batteriespannung haben bei zündung an .

    die anderen beiden pin grau und blau sind ein privater datenbus zwischen
    lima und motorsteuergerät
    diese beiden kabel sollten auf kabelunterbrechung bzw erhöten übergangswiderstand geprüft werden .
    da meist das blaue kabel eine beschädigung aufweist ;)

    wenn dieser 3 pin stecker abgesteckt ist befindet sich die lima im notlauf und sollte eine ladespannung von ca. 13,8v abgeben
     
  4. manr

    manr Neuling

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier Trend, 2002, TDCI 115PS
    vielen Dank für den Tipp, diese Dinge werde ich überprüfen/überprüfen lassen!
    Könnte der Fehlerspeicher vom Focus auch noch weitere Hinweise geben/lohnt sich das Auslesen?
     
  5. #4 GeloeschterBenutzer, 10.06.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    im fehlerspeicher sollt eigentlich dann auch ein fehler zum ladesystem abgespeichert sein
     
  6. manr

    manr Neuling

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier Trend, 2002, TDCI 115PS
    Hallo,
    ich habe heute mal ein paar Messungen mit dem Multimeter angestellt:
    Ruhespannung der Batterie ohne jegliche Verbraucher:
    12,8V
    Spannung am roten Kabel lag permanent an (ebenfalls ~12,8V), auch ohne eingeschaltete Zündung.
    Ladespannung mit Stecker an der Batterie gemessen:
    13,20V bis max. 13,36V
    Diese Werte habe ich auch direkt an der Lima gemessen.
    Am grauen Kabel lagen bei eingeschalteten Motor ~10,2V an. Das blaue Kabel brachte im gleichen Zustand 0,83V.
    Sobald ich den Stecker an der Lima abgezogen habe, stieg die Ladespannung auf 13,7V an Lima und Polklemmen an.
    Ich habe auch den Kabelstrang des Steckers überprüft, direkt am Lüfterrahmen war in der Tat die Isolierung etwas angeschabt, aber nichts weltbewegendes. Die Isolierungen der 3 Kabel waren unbeschädigt. Ich habe heute auch noch mal vorsichtshalber alle Sicherungen im Innen- und Motorraum überprüft, da ist alles ok.
    Bei Ford bin ich zum Fehlerspeicher-Auslesen auch noch vorbeigefahren, dort meinte der Service-Berater jedoch, dass kein Fehler gespeichert sein wird, da sich diese Geschichten nur auslesen lassen, wenn die Batterieleuchte direkt brennt. Das klingt für mich relativ schwammig, soll ich da noch mal nachbohren und auf das Auslesen bestehen? Hätte auch noch andere Ford-Händler in der Umgebung.

    Was könnte ich sonst noch überprüfen?
    VIELEN DANK für eure Hilfe!
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. manr

    manr Neuling

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier Trend, 2002, TDCI 115PS
    Noch mal zu den Massekontakten (da bei einem anderen Forumsmitglied Lima-Probleme durch defekte Massekabel der Lima verursacht wurden):
    - Könnten die Massekabel meine Probleme hervorrufen?
    - Ich habe heute ein paar Masseverbindungen im Motorraum gesichtet, die sahen alle dem Alter entsprechend gut ist (ich bin jedoch auch etwas VW-T3-geschädigt).
    - Sollte ich diese Verbindungen auch nochmal abschrauben und säubern?
    - Wieviele Masseverbindungen sollte ich im Motorraum finden?
     
  9. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Hallo,

    habe hier zufällig das Thema gefunden und fühle mich nun gar nimmer so alleine...

    Bei mir taucht der Fehler eher auf, wenn es Nass und Kalt ist...

    vielleicht weiß ja jemand mehr zu meinem Problem... ich verlinke einfach mal....

    http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=114997

    Mfg
    Matze
     
Thema:

Ford Focus TDCI Batteriekontrolle leuchtet auf

Die Seite wird geladen...

Ford Focus TDCI Batteriekontrolle leuchtet auf - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 TDCI springt nicht an, keine Fuel Startfreigabe

    TDCI springt nicht an, keine Fuel Startfreigabe: Hallo liebes Forum, ich habe nun schon viele Dinge hier gelesen aber so richtig bin ich meinem Fehler nicht auf die Spur gekommen. Historie:...
  2. S-MAX Facelift (Bj. 10-**) WA6 Sync 3 mit Ford navi

    Sync 3 mit Ford navi: Hallo Forenmitglieder, ich bin neu hier. Seit Ende Oktober 2016 bin ich Besitzer eines neuen S-Max mit Sync 3 und Ford Navi. Eigentlich ein...
  3. Kurzschluss Innenraumbeleuchtung Sicherung 140 Focus Kombi bj 2010

    Kurzschluss Innenraumbeleuchtung Sicherung 140 Focus Kombi bj 2010: Hallo Leute, Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Bei meinem Ford Focus Kombi DAW 1.8, Bj 2010 geht seit kurzem die komplette...
  4. Ford Focus MK3 1.6tdci Zahnriemen Hersteller

    Ford Focus MK3 1.6tdci Zahnriemen Hersteller: Moin moin....ich bin neu hier und hab direkt mal ne Frage an euch Spezialisten Als stiller Leser hat mir dieses Forum schon das ein oder andere...
  5. Escort AHK passend für Focus??

    Escort AHK passend für Focus??: Hallo, habe da mal eine FRage ob eine Escort AHK für einen Focus passen würde??