Ford Ka - Lenkrad zittert

Dieses Thema im Forum "KA Mk1 Forum" wurde erstellt von Jan_Fe, 30.08.2007.

  1. #1 Jan_Fe, 30.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2007
    Jan_Fe

    Jan_Fe Guest

    Hallo zusammen,

    seit einer umfangreichen Reparatur an meinem Ford Ka (Bj. 96) habe ich bei ca. 140 km/h ein starkes Zittern im Lenkrad, das Schlüsselbund klappert laut vor sich hin.

    Die Reparatur habe ich bei A** machen lassen und es wurde Folgendes durchgeführt:
    - Stoßdämpfer vorn und hinten erneuert
    - Bremsscheiben vorn ersetzt und Bremsbeläge neu
    - Querlenker unten rechts und links ersetzt
    - Koppelstange rechts ersetzt
    - Achsvermessung inkl. Einstellung
    - neue Sommerreifen Conti EcoContact 3 auf alte Stahlfelgen montiert und ausgewuchtet

    Nach ca. 1500 km wurden die Räder noch einmal nachgewuchtet – keine Verbesserung.

    Diese Woche haben die Jungs das Fahrwerk umfangreich unter die Lupe genommen und einen Höhenschlag (3-5mm) an 2 Felgen festgestellt. Ich habe mich für 2 neue Stahlfelgen an der VA entschieden. A** hat auf Kulanz die Vorderreifen gegen neue ausgetauscht. Die Räder sind erneut ausgewuchtet und sogar noch am Wagen feingewuchtet worden, so dass Unwuchten am ganzen Radapparat damit ausgeglichen sein müssten.
    Der Meister hat bei einer abschließenden Probefahrt weiterhin das Zittern im Lenkrad festgestellt und daraufhin noch eine Sichtprüfung an der gesamten Vorderachse gemacht – nichts zu finden. Ich soll wiederkommen, wenn’s schlimmer wird.

    Eine Internetrecherche nach Unwuchten und Lenkradzittern hat auf das gleiche Vorgehen geführt. Genannt werden stets: Auswuchten, Feinwuchten, Fahrwerk überprüfen (ausgeschlagene Gelenke, Stabis, Querlenker), neue Reifen, Höhenschlag in den Felgen…

    Mich bewegen jetzt zwei Fragen:
    1. Wie stark schadet das „eingebaute Kopfsteinpflaster“ den anderen (z.T. gerade erneuerten) Komponenten an Vorderachse und Lenkung? und
    2. Was ist die Ursache für dieses Zittern und wie bekomme ich das wieder weg?

    Hier ein paar Ansätze:

    - Die Vermeidung von 140 km/h: Vermutlich tritt das Zittern auch bei anderen Geschwindigkeiten auf, die Resonanz tritt dann aber anderswo auf. Bei länger konstant 110 km/h fällt mir bspw. neuerdings das leicht zitternde mobile Navi von der Scheibe.

    - Bei einem Bekannten mit ähnlichem Problem waren es fehlende Zentrierringe. A** sagt, bei den originalen Werksfelgen wären diese nicht erforderlich. Außerdem hätte doch auch das Feinwuchten dies ausgleichen müssen, oder?

    - Der Meister erwähnte als mögliche Ursache noch die Antriebswelle. Die kostet mit 300 € etwas zu viel, um das einfach mal auszuprobieren… Kuppel ich bei 140 km/h aus, so wird das Zittern immerhin schwächer. Aber warum tritt das erst nach der Reparatur in Erscheinung? Kann das vorher spielbehaftete Fahrwerk die Vibrationen geschluckt haben?

    - Oder sind es Fertigungstoleranzen bei den Querlenkern wie in diesem Thread beim aktuellen Fieste/Fusion erwähnt: http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=13122&highlight=lenkrad+zittert

    Das war jetzt viel Text, aber auch viel, was ich schon probiert habe. Allen bis hierhin schon mal vielen Dank für’s Lesen!!
    Nun hoffe ich auf den einen oder anderen Experten unter Euch, der mir hierbei einen guten Rat geben kann.

    Besten Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 13.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2007
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.104
    Zustimmungen:
    101
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Zentrierringe gibt es nicht bei Original Ford Felgen, wenn die aber tatsächlich fehlen würden könnte man es nicht durch wuchten ausgleichen.
    Wenn A** richtig gearbeitet hat kommen eigentlich nur noch die Antriebswellen in frage oder die Radnabe.
     
  4. #3 schrauber74, 15.09.2007
    schrauber74

    schrauber74 Guest

    hallo
    hattest du denn das zittern vor der reparatur???
     
  5. #4 petomka, 15.09.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    die von mir dort beschriebene TSI trifft nicht auf den KA zu. Ich vermute eher, dass A** irgendwo Mist gebaut hat.
     
  6. #5 MucCowboy, 16.09.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.079
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    Zu 1.: es schadet natürlich, insbesondere den Gelenken, die ja permanent "geschlagen" werden, hier besonders die Dreiecksgelenke, Stabistangen und Querlenkerbuchsen.
    Zu 2: Bislang nicht genannt: eine unwuchtige Bremsscheibe. Merkt man besonders, wenn man in diesem "kritischen" Bereich bremst. Hatte ich auch mal, da war eine Bremse heißgelaufen und hat sich verzogen. Scheiben tauschen, Bremssattel-Gleitbahn sauber abschmieren und gut.

    Das betrifft nur Alu-Felgen. Stahlfelgen haben nie eine Zentrierung nötig.

    Grüße
    Uli
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Jan_Fe

    Jan_Fe Guest

    Danke für Eure Antworten! Ich dachte schon, ich hätte alle mit dem langen Text abgeschreckt :)

    @FocusZetec: Ist es möglich, dass sich ein Defekt oder eine Unwucht an Radnabe bzw. Antriebswelle versteckt und erst nach der Reparatur in Erscheinung tritt?

    @schrauber74: Vor der Reparatur liefen die Räder rund und ein Zittern hat sich nirgends bemerkbar gemacht.

    @petomka: Ja, das habe ich langsam auch das Gefühl. Dazu kann es nur nützlich sein für den nächsten Werkstattbesuch ein paar Argumente zu haben.

    @MucCowboy: In den nächsten Wochen werde ich vorzeitig auf Winterräder wechseln und damit den Fehler – wenn auch bescheiden – eingrenzen. Die Bremsscheiben kann ich mir gut vorstellen, da die ja neu sind und ich den Eindruck hatte, dass die zu Anfang ein wenig Reibung mit den Klötzen hatten. Der Meister sagte jedoch, dass die Unwucht mit dem Feinwuchten ausgeglichen sein müsste – kann das sein?

    Vielen Dank + Grüße
     
  9. #7 MucCowboy, 20.09.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.079
    Zustimmungen:
    152
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,


    Die Betonung liegt auf "müsste". Der Meister wird Dir das genausowenig garantieren wie ich es Dir versprechen kann.

    Grüße
    Uli
     
Thema:

Ford Ka - Lenkrad zittert

Die Seite wird geladen...

Ford Ka - Lenkrad zittert - Ähnliche Themen

  1. Anschlüsse alterAlter 6000-er Radio/neuer 6000-er Radio Ford Focus

    Anschlüsse alterAlter 6000-er Radio/neuer 6000-er Radio Ford Focus: Hallo zusammen! Bei minem Ford Focus Turnier, Bj. 2001, 55 kW, quittierte der Originalradio CD 6000 RDS EON seinen Dienst, er fand keine Sender...
  2. Biete Ford Fusion Winterreifen auf Alu-Felge, 195/60/R15

    Ford Fusion Winterreifen auf Alu-Felge, 195/60/R15: Ich habe noch einen Satz Winterräder auf Alu Felge (Silber) von Dezent für den Fusion. Reifen sind von Kumho und haben noch gut Profil. Felgen...
  3. Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?

    Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?: Hallo, hat mal jemand bitte die Bedienungsanleitung für einen Ford Transit FT 100 Ford(D), Erstzulassung 02.09.1993, Diesel, Fahrzeug-Ident. Nr....
  4. Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km

    Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km: Hallo zusammen. Gestern ist mir jemand in meinen Essi gescheppert. Leider genau auf die Ecke hinten links. Heck ist dort um 3cm verschoben, ergo...
  5. Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken

    Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken: Hallo, Da unser Focus Tounier Bj 2011 leider ein Totalschaden ist und die sämtliche Elektronik vorne weggerissen wurde bei dem Unfall suche ich...