Ford Maverick Kaufberatung

Diskutiere Ford Maverick Kaufberatung im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und würde euch gern zum Thema Ford Maverick löchern. Ich suche einen neuen Wagen der familientauglich ist, viel...

  1. #1 Solar46, 23.03.2018
    Solar46

    Solar46 Neuling

    Dabei seit:
    22.03.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und würde euch gern zum Thema Ford Maverick löchern.

    Ich suche einen neuen Wagen der familientauglich ist, viel Platz bietet und robust/langlebig ist.
    Sicherheit ist auch ein Thema.
    Meine Suche hat mich auf die Spur des Maverick's geführt. Vielleicht könnt ihr mir das eine oder andere zu dem Fahrzeug berichten. Worauf sollte man achten, welche Modelle empfehlt ihr, lohnt sich eine Anschaffung nach elf Jahren überhaupt noch usw.

    Was ich nicht möchte, sind Empfehlungen wie " hol dir doch einen Kuga", oder so einen Quatsch.

    Ich freue mich auf Eure Meinungen und Erfahrungen und hoffe wir können einiges diskutieren und Erfahrungen austauschen.

    LG Solar
     
  2. seelo

    seelo Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    fiesta BJ 99 1.3l u. sierra 91 Maverick 2,3
    Hallo . Habe vor der selben Entscheidung gestanden. Habe mir einen im Januar gekauft. Schönes Teil. Muß dir im klaren sein das du kein neues Fahrzeug bekommst. Fazid wenn du gerne am Auto schraubst ist das eine gute Gelegenheit. Aussage bassiert auf Korrosionsschutz. Den gibt es bei den Autos leider so gut wie nicht. Zumindestens Werkseitig sehr spatanisch. Also wird es diesbezüglich die eine odere andere Stunde benötigen. Gruß Dirk
     
  3. #3 Ford-ler, 25.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2018
    Ford-ler

    Ford-ler Forum Profi

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    134
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk7 + Focus Mk2
    Meine ganz ehrlich Meinung dazu: Ich würde auf keinen einen Maverick kaufen, schon gar nicht als zuverlässiges Familienauto!

    1. Die Ersatzteilversorgung ist mittlerweile mehr als katastrophal, teilweise sind schon Standardteile, wie z.B. für die Bremse, nicht mehr erhältlich (weder über Ford, noch über den Zubehörhandel oder gebraucht). Ich kennen eine Fall, da mussten 6 Wochen auf ganz normale Bremsklötze gewartet werden! Zu diesem Thema lohnt sich mal hier im Forum die Suchfunktion zu verwenden oder mal zu googeln.

    2. Schon mal hier die Beiträge alleine hier im Maverick Forum durchgelesen? Das reicht doch schon zur Kaufabschreckung als zulässiges Familienauto. Für mich erübrigt sich dann Frage nach einer Kaufempfehlung.
     
  4. #4 Toto666, 27.03.2018
    Toto666

    Toto666 Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Maverick, 2,3 16V, 2007
    Hallo Solar,
    lass dich nicht grad vom dritten Post abschrecken, ganz so extrem ist es nun auch nicht. Die Standard Verschleißteile sind alle noch zu bekommen. Ich hatte mit der Beschaffung von Bremsen noch nie Probleme gehabt. Wer sich über einen Maverick informiert, schätzt wahrscheinlich auch dessen Eigenschaften und da gibt es eine ganze Menge guter. Allein die Form sieht schon nach etwas aus, nicht wie dieses ewig rundgelutschte Kuga etc. Einerlei. Der Maverick ist auch definitiv bezahlbar, sowohl von der Anschaffung als auch vom Unterhalt her. Ich fahre meinen 2,3er jetzt im 4. Jahr und bin nach wie vor zufrieden mit ihm. Sei dir bewusst das es kein Rennwagen ist, Autobahn Reisegeschwindigkeit 140-150 ist kein Thema aber längere Zeit mit 180 ist nervig. Platz für 2 Erwachsene und 2 Kinder ja, wobei der Kofferraum nicht der größte ist. Der 3 Liter kam für mich allerdings nicht in Frage, allein auch schon vom Spritverbrauch her, im Allgemeinen gilt auch der 2,3er als wartungsfreundlicher. Meiner ist aus 2007 und ich hatte ihn damals mit 48000km aus 1. Hand gekauft, mittlerweile sind es 90.000km und Rost ist bis jetzt kein Thema. Wobei der TÜV schon zweimal meinte, Er habe selten so ein gut erhaltenen Mav gesehen. Such dir einen der letzten Baujahre mit möglichst wenig km und wenig Hände. Ich hatte anfangs (habe ihn so günstig gekauft) einen Standschaden in Form von einem defekten Kardanwellenmittellager. Ford verlangt für die Reparatur einen vierstelligen Betrag. Das neue Mittellager vom Tribute hat um 100 Euro gekostet, der Einbau in Eigenregie war gratis... Du merkst worauf ich hinaus will... Wenn Du etwas Erfahrung im schrauben hast oder einen kennst, manchmal ein wenig kreativ bist, spricht nichts gegen einen Mav. Was mich allerdings nervt ist die fehlende Außentemperaturanzeige und das er kein Komfortblinken hat... Lächerlich... ;-)

    so long
    Toto
     
  5. #5 vausechs, 27.03.2018
    vausechs

    vausechs Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2015
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick, 2006, 3 ltr, 203 PS
    Ich habe meinen Maverick , Bj 2006, mit 110 tkm aus 1. Hand gekauft, jetzt hat er rd. 180 tkm gelaufen. Verbrauch mit Gasanlage 17 Liter, allerdings fahre ich selten über 130 km/h.

    Reparaturen bis jetzt ein Simmerring wg. Ölverlust, das wars. Ein praktisches, zuverlässiges Auto, aber kein Rennwagen.

    Zu den Reparaturpreisen bzw. Ersatzteilkosten ein Beispiel. Gekauft mit verzogenem hinteren Krümmer, es knatterte. Ford hatte der Vekäuferin
    einen Ersatzteilpreis von 1.950,-- genannt, zzgl. 600,-- Einbaukosten !
    Krümmer bei Rockauto bestellt, für rd. 300,-- bis vor die Haustür, einbau bei einer kleinen freien Werkstatt 260,--.
    Wichtig ist allerdings die Rostkontrolle bzw. Vorsorge.

    Ich hoffe, er hält noch lange.

    Ach ja, 2 ABS-Ringe erneuert, Ersatzteilpreis 6,80 pro Stück....
     
  6. rko

    rko Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Maverick Limited V6 - 2006
    Die Ersatzteilversorgung, 10 Jahre nach Produktions-Stop ist lausig. Für mich ein Grund Ford eher nicht mehr zu kaufen. Und nicht jeder will seine Teile in Amerika bestellen.
    Es ist schwer bei allem außer Routine-Problemen eine fähige Werkstatt zu finden. Bei Ford scheint es wenig Erfahrung mit dem Auto zu geben.
    Die 3l Maschine ist gut aber durstig. Definitiv keine sparsames Auto.

    Ich hatte zum Glück wenig Probleme und kann sehr viel selber machen.
    Würde ich den Maverick wieder kaufen? Wahrscheinlich nicht.
     
  7. #7 Peter581, 02.04.2018
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Die Preise für Mavericks dürften heutzutage nun nicht mehr dermaßen hoch sein, als dass es existenzgefährdend wäre - soll heißen, wenn es irgendwann mal gar nicht mehr weiter geht, geht die Welt nicht unter.
    Bis dahin hat man aber ein Auto, was Charakter hat :-) und vom Design her noch am ehesten einem amerikanischen SUV entspricht (mag ich halt), inklusive amerikanischem Spritverbrauch (mein 2,3l: nicht unter 11l). Und: gebaut in den USA (meiner: Kansas City), wenn schon, denn schon.
    Bei den Reparaturen muss/sollte man auch mal improvisieren, funktioniert prima. Durchsichten nach Scheckheft müssen auch nicht unbedingt sein, ein wenig die Augen und Ohren aufhalten tut das deutlich preiswerter. Die Querlenkerbuchsen scheinen häufiger zu kommen, ansonsten überlege ich gerade ob ich die Bremsklötze (nicht Scheiben) erstmals erneuern lasse. Und Rost: ja, da habe ich ein wenig rund um die linke Scheibenwaschdüse, das werde ich auch angehen...
    (meiner: 2005er, aktuell bei knapp 80.000km)
     
Thema: Ford Maverick Kaufberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford maverick kaufberatung

    ,
  2. erfahrungen ford maverick 2.0 16v

    ,
  3. ford maverick seltenheit

    ,
  4. kaufberatung maverick,
  5. ford maverick 2.0 erfahrungen,
  6. kaufberatung: ford maverik
Die Seite wird geladen...

Ford Maverick Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Ford FOCUS TURNIER 1.8 Kaltstart Problem

    Ford FOCUS TURNIER 1.8 Kaltstart Problem: Hallo ich habe einen alten Ford focus Kombi bj 2001 1.8liter maschiene gekauft Er hat 300tkm zahnriehmen und wasserpumpe wurden bei 250tkm neu...
  2. Motorschaden Ford Grand C Max Baujahr 94

    Motorschaden Ford Grand C Max Baujahr 94: Mein Auto 92 kW mit 120000 km wurde immer beim Ford Händler gewartet. Gestern ging die Öllampe an und aus und ich bin zeitnah an die Tankstelle...
  3. Ford Fiesta 1.6tdci Anzugsdrehmoment Bremsenwechsel

    Ford Fiesta 1.6tdci Anzugsdrehmoment Bremsenwechsel: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach verlässlichen Anzugsdrehmomentangaben für meinen Fiesta 1.6tdci BJ 05. Die meisten Ergebnisse die ich...
  4. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Endtopfaustausch Ford Fiesta Bj 2007

    Endtopfaustausch Ford Fiesta Bj 2007: Hallo möchte nach knapp 12 Jahren den Endtopf meine Fiesta 1.3 L mit 69 Ps und EZ 2007 wechseln. Da die orignale Auspuffanlage ja von vorn bis...
  5. Gepäckraumnetz Ford Focus Turnier MK3

    Gepäckraumnetz Ford Focus Turnier MK3: Hallo zusammen, eine Frage vorab. Ist das Trennnetz kompatibel mit der Kofferraumabdeckung ? Heißt kann beides gleichzeitig genutzt werden ? Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden