Ford plant den Rückzug aus Europa?!

Diskutiere Ford plant den Rückzug aus Europa?! im Ford News Forum im Bereich Ford Forum; Guten Morgen in die Runde der Pflaumen Liebhaber. Ich weiß nicht ob ihr es schon mitbekommen habt. Hier ein paar Infos: Bangen in Köln: 24.000...

  1. #1 Forti77, 08.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
  2. #2 Wotschi, 09.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.09.2018
    Wotschi

    Wotschi Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Kuga ST-Line 2018, TDCi 2.0
    Man darf nicht jeden Furz aus dem Trump.land Glauben schenken. Da wir derzeit viel Mist verbreitet
     
  3. #3 Meikel_K, 09.09.2018
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    12.576
    Zustimmungen:
    747
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Eben. Es handelt sich um Spekulationen der Morgan Stanley Analysten, die die Presse für bare Münze nimmt - an die möglichen Folgen für die Unternehmen, Mitarbeiter, Händler und Kunden denkt dabei erst einmal keiner.
     
  4. #4 Forti77, 09.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Wird Ford in Europa zu einem zweiten Opel?

    Alles sollte man sicher nicht für bare Münze nehmen, aber so ganz aus dem nichts wird es sicher auch nicht kommen. Ich bin, ehrlich gesagt, etwas überrascht das es hier kein Thema ist.
     
  5. #5 MucCowboy, 09.09.2018
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    16.755
    Zustimmungen:
    949
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Weil es sich dabei bislang ausschließlich um "ungelegte Eier" handelt. Vermutungen, Andeutungen, Überlegungen, Hörensagen, ... und die BILD hat Köln natürlich schon das Totenglöckchen hingehalten.

    Wie man aus ein paar Andeutungen gleich einen Hype macht, sehen wir aus Amerika. Ich finde es gut, dass man hier abwartet, bis es offizielle und belastbare Informationen gibt.
     
    Teufelweich gefällt das.
  6. #6 Forti77, 09.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Nach „ungelegten Eiern“ hört sich das aber nicht an....

    „Doch statt mit Tech-Themen zu glänzen, ist Hackett jetzt als Sanierer gefragt. Bis 2022 sollen 25,5 Mrd. Dollar (22,4 Mrd. Euro) eingespart werden. Geschäftsbereiche mit unterdurchschnittlicher Leistung erhielten schlichtweg kein Geld mehr, kündigte Hackett an....


    ...Angesichts der kritischen Lage dürfte Europa kaum vom Rotstift verschont bleiben. Die Zahlen sehen nicht gut aus: In den drei Monaten bis Ende Juni verschlechterte sich das operative Ergebnis im Jahresvergleich um 195 Mio. Dollar, letztlich fiel ein Quartalsverlust von 73 Mio. Dollar an. Auch für das Gesamtjahr 2018 erwartet Ford in Europa nun ein Minus. Die Kosten würden "aggressiv attackiert", verkündete der Konzern bereits im Juli. Ein für September geplantes Investorentreffen wurde verschoben, bis weitere Details zum weltweiten Konzernumbau feststehen...“


    Quelle: diepresse.com
     
  7. #7 Wolle1969, 09.09.2018
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    3.746
    Zustimmungen:
    235
    Fahrzeug:
    Fiesta
    Corsa
    Adam
    Mazda 3
    Honda Bali
    Das sind doch Peanuts.
     
  8. #8 Forti77, 09.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Wie meinst du das?
     
  9. #9 Gast002, 10.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    haja , wenn man sieht wieviele kostenintensive rückrufaktionen
    auf grund von fehlentwicklungen und billigesten bauteilen ausgelöst werden .
    kann man solche verluste durchaus nachvollziehen .
    an den momentanen verkaufszahlen in europa liegts sicher nicht ,
    aber das kann noch kommen auf grund der kundenunzufriedenheit
    und wenn man die produktion nur noch auf bestimmte fahrzeuggruppen beschränkt , werden
    nochmals käufer wegfallen .
    ich für meinen teil werd mir dann sicher keinen neuwagen mehr bei ford kaufen .
     
  10. #10 Forti77, 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Genau da sehe ich auch die Gefahr drin, potenzielle Neukunden werden dadurch verschreckt. Bestes Beispiel ist Opel.
     
    Schrauberling gefällt das.
  11. #11 dugi117, 10.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    dugi117

    dugi117 Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1.4 16V, Bj. 2008
    Dann kaufen sich diejenigen, die leicht erschrecken, eben einen VW.

    Da Handelsblatt sehr VW-affin ist, wird da (sehr) gerne über Untergangszenarien von VW-Konkurrenten berichtet. Zum Teil schon so unbegründet, dass die Zeitung inzwischen schon komplett unglaubwürdig erscheint.
     
  12. #12 Forti77, 10.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Na, da gibts es sicher was „handfestes“ zu...?!
     
  13. #13 dugi117, 10.09.2018
    dugi117

    dugi117 Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1.4 16V, Bj. 2008
    Im 12.-ten Post kommst du mit handfest? Ernst?

    Scherzkeks.

    Hab schon gedacht du bist an einer Diskussion interessiert.

    Die heilige Dreifaltigkeit der VW-Propaganda:
    • Das Handelsblatt: hier empfehle ich die unzähligen Meldungen über Opel (hast du erwähnt), PSA und seit kurzem auch über Ford durchzulesen; Meldungen, die es bei keinem anderen Blatt gab. Die die am meisten heraussticht ist die über 1 Milliarde Verlust, wobei Opel nach einem Jahr unter PSA tatsächlich Gewinne geschrieben hat.
    • Das Motor-Talk-Forum: hier empfehle ich "Lasst VW leben! Welcher Schaden ist euch denn entstanden!" von MT-Redakteur Constantin Bergander. (Herr Bergander hat sich in letzter Zeit leicht zurückgezogen nach dem geschriebenen Artikel - nicht zuletzt wegen immenser Kritik seitens MT selbst, weil der Artikel anscheinend im Auftrag von VW geschrieben wurde.)
    • Das CAR-Institut mit Herrn Prof. Dr. Ferdinand Dudenhoffer, den selbsternannten Autopapst der Deutschen (der gute Herr wird liebend gerne auch von obigen zwei zitiert und liegt mit seinen Hirngespinsten meistens komplett daneben - er ist aber eine seitens VW erkaufte "Fachkraft" und wird gerne gehört).

    Wenn du schon provokant daherkommst, dann bitte erst Hausaufgaben machen, dann eine eigene intelligente Meinung bilden und sich erst dann in einer Diskussion zu versuchen.

    Bis jetzt siehts (und liest sich) nur nach einem Troll-Versuch, nach dem Motto: versuchen wir mal die eingefleischten-Fordler zu provozieren.
     
    Teufelweich und Schrauberling gefällt das.
  14. #14 Forti77, 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Mach mal halblang lieber dugi117, wenn du was genaueres weist zur Presse und deren Verbindungen zu VW, dann bitte mit stichhaltigen Beweisen und ohne persönlich zu werden! Ich bin hier, weil ich mir gerne nächstes Jahr einen Fiesta zu legen möchte.
     
  15. #15 dugi117, 10.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    dugi117

    dugi117 Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1.4 16V, Bj. 2008
    Die zwei von dir geposteten links sind doch stichhaltige Beweise, dass mit Ford Deutschland nix mehr wird. Somit Fazit: bloß keinen Ford mehr kaufen!

    Achtung: wer Ironie findet, darf es behalten.
     
  16. #16 Forti77, 10.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Ironie ist an der Stelle eigentlich nicht angebracht, aber wenn es bei dir zu mehr nicht reicht, dann bist du wohl nicht der Richtige, schade. Danke trotzdem.
     
  17. #17 dugi117, 10.09.2018
    dugi117

    dugi117 Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta, 1.4 16V, Bj. 2008
    Spätestens jetzt sollte dir klar sein, dass ein Fiesta nächstes Jahr bedenkenlos zu kaufen wäre.

    Ich rate zum Diesel, der hat noch eine ordentliche Anzahl an Zylindern und kommt (nach meinem Wissensstand) als Euro6d-Temp ohne AdBlue-Gedöns aus.
     
  18. #18 Forti77, 10.09.2018
    Forti77

    Forti77 Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Diesel mag ich nicht und kommt auch so nicht in frage, bei 10000 km im Jahr. Ob drei oder vier Zylindern ist mir, ehrlich gesagt, auch egal. Hauptsache ist, das es Ford noch längere Zeit in Europa gibt. Auf ein auf und ab wie bei Opel habe ich keine Lust. Da leider ja nicht nur die Firma drunter, sondern auch der Händler.
     
  19. #19 supertramp, 10.09.2018
    supertramp

    supertramp Forum As

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta , 2003, 1,3 L Benzin
    dugi
    du hast die typische Ford Mentalität. Nichts verändern.
    Heute zählt was anderes, Innovation und Wirtschaftlichkeit/Ökologie .
    Der gemeine Ford Fahrer hält noch am Diesel fest und verneint den Klimawandel.
    Die Leute wollen nichts altbackenes und 10 Liter Autos, die in kein Parkhaus passen.
    Leider sind auch nicht alle Formate so gut wie die Fiesta Reihe.
    Mit den Äußerungen zu Dudenhöffer wäre ich vorsichtig, der weiß was mehr als wir alle zusammen.
     
  20. #20 Gast002, 10.09.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    Wenn es nach den Amis geht
    Ist Ende mit fiesta und co und es gäbe nur noch Crossover und SUV .
     
Thema: Ford plant den Rückzug aus Europa?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford gewinn verlust 2018

    ,
  2. 36wo euro6d-temp

Die Seite wird geladen...

Ford plant den Rückzug aus Europa?! - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Neues Radio für Ford Focus II Bj. 2005

    Neues Radio für Ford Focus II Bj. 2005: Moin zusammen, ich habe einen Ford Focus mit dem 6000CD, allerdings mit kaputtem CD, die CD wird nicht ausgeworfen. Das und das Fehlen eines...
  2. Ford Tourneo Connecticut 1,6 TD Motorschaden?

    Ford Tourneo Connecticut 1,6 TD Motorschaden?: Hallo ich brauche dringend Hilfe. Habe Probleme mit meinem Ford Tourneo Connect. Baujahr März 2015 Also Garantie leider runter. Es fing an...
  3. Wasserpumpe undicht Ford Focus 1.5

    Wasserpumpe undicht Ford Focus 1.5: Hi ans Forum, ich habe leider nichts wegen "Wasserpumpe undicht 1.5" gefunden. Zumndest hatt mir das heute meine Werkstaftt mitgeteilt, dass sie...
  4. Suche Suche Frontschutzbügel oder Motorhaubenhutze gebraucht für Ford Ranger 2018

    Suche Frontschutzbügel oder Motorhaubenhutze gebraucht für Ford Ranger 2018: Hallöchen zusammen, ich suche für meinen dicken einen Frontschutzbügel. Leider starten die neu bei ca 600 € und da ich leider schon in ein paar...
  5. Ford Focus Turnier mk2 Bj 2005 Ohne Turbo macht Pfeifende Geräusche beim Beschleunigen

    Ford Focus Turnier mk2 Bj 2005 Ohne Turbo macht Pfeifende Geräusche beim Beschleunigen: Hallo Zusammen Mein Ford Focus macht beim Beschleunigen Pfeifende Geräusche im Motorraum, ( nicht das Radio ) hab ich schon etwas Länger jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden