Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Ford - Qualität und Zuverlässigkeit?

Dieses Thema im Forum "Focus Mk3 Forum" wurde erstellt von Noxx, 18.08.2013.

  1. Noxx

    Noxx Neuling

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    möchte mir demnächst ein neues Auto kaufen und liebäugle derzeit mit dem Ford Focus. Den bekommt man in der Titanium Ausstattung als Neuwagen ja schon für etwas über 20.000 Euro.

    Habe jetzt schon ziemlich viel im Internet recherchiert und dabei sehr unterschiedliche Meinungen gefunden. Viele Leute sind mit ihrem Ford sehr zufrieden und hatten in mehreren Jahren nie irgendwas dran, aber in zahlreichen Statistiken und Testberichten (z. B. ADAC) kommt Ford ganz allgemein, und auch der Ford Focus im speziellen, nicht so sonderlich gut weg.

    Deshalb wollte ich gerne mal eure Meinung dazu hören.

    Ist der Ford Focus ein zuverlässiges und qualitativ hochwertiges Auto? Oder muss ich mich auf Reparaturen und Pannen einstellen?
    Ist die Innenraumqualität gut? Habe da jetzt häufiger was von Quietschen und Knarzen gelesen...
    Habt ihr - falls ihr selbst einen fahrt - den Kauf bereut?

    Und dann direkt noch eine Frage: Kennt ihr einen empfehlenswerten Ford-Händler im Umkreis Solingen / Wuppertal?

    Danke und VG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 a Bayer, 18.08.2013
    a Bayer

    a Bayer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus mk3
    Kommt auch darauf an wieviel km Du im Jahr faehrst. Bei meiner Nutzung ist der Verschleiss eher gering. Ich kann fuer mich sagen Ford ist ok.
     
  4. Noxx

    Noxx Neuling

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was hat denn allgemeine Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit damit zu tun, wie viele km pro Jahr ich fahre? Auch wenn ich den Zusammenhang nicht ganz nachvollziehen kann, es sind so zwischen 15.000 - 25.000 km. ;)

    Wenn Ford nur "ok" ist, spricht das allerdings dann wohl doch eher für die negativen Berichte, die ich bisher so gelesen habe. Da war Ford auch immer nur im hinteren Mittelfeld zu finden.
     
  5. #4 Frank Focus, 18.08.2013
    Frank Focus

    Frank Focus Forum As

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Futura MK1 1.8, 115 PS
    Also ich fahre schon seit ich den Führerschein (1985) habe Ford. Ich hatte einmal ein Panne und musste den ADAC rufen, weil meine Batterie nach 10 Jahren (Motorcraft) so leer war, dass der Wagen nicht mehr angesprungen ist. Mein Vater fährt seit den 1960er Jahren Ford und hatte auch noch nie größere Probleme. Ich bin der Meinung, dass der Zustand eines Autos sehr stark davon beeinflusst wird, wie man mit dem Fahrzeug umgeht. Also wir man es wartet, wie man fährt usw.

    Es ist auf jeden Fall Fakt, dass bei jedem Autotest, den ich bisher gelesen habe immer die Fahrzeuge von Ford auf jeden Fall das beste Fahrwerk, die beste Lenkung und oft auch den besten Motor haben. Gewinnen tut immer ein Fahrzeug aus dem VW-Konzern. Das ist so. Größter Hersteller in Deutschland ==> größtes Werbebudget für Anzeigen ==> Autozeitschriften schreiben dass, was der größte Anzeigenkunde lesen will.

    Es ist ganz interessant, dass z.B. bis es den neuen Golf Variant gab, immer der neue Oktavia gewonnen hat. Nun steht in der aktuellen Auto-B..., dass das Fahrwerk des neuen Oktavia sehr schlecht wäre, was wahrscheinlich sogar von VW gewollt ist, damit der aktuelle Golf immer ein bisschen besser ist. Die nennen das da "Stallregie".

    Da VW immer von Fahrzeuggenertation zu Fahrzeuggeneration kaum was ändert, ist das Risiko gering, dass es größere Mängel gibt. Bei Ford wird immer kritisiert, dass die Bedienung so kompliziert ist. Na ja, setze dich mal in den neuen Golf. Da sieht es genau aus, wie in einem Golf von vor 15 Jahren und genau wie in einem VW Bus oder einem Oktavia. "Keine Experimente ist da wohl die Devise".

    Wenn Du Fahrspaß und ein schönes Auto magst, dann kaufe Dir nen Ford. Wenn Du ein Auto willst, was in der Pannenstatistik 0,0x % weniger Pannen hat und dafür aber den Charme der 1990er Jahre ausstrahlt, dann kaufe nen VW oder wenn es die 1980er sein sollen, dann einen Skoda.
     
  6. #5 a Bayer, 18.08.2013
    a Bayer

    a Bayer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2012
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus mk3
    Wenn man im Jahr 50000 km faehrt ist das ein mehrfaches an Materialbeanspruchung, als wenn man nur 500 km im Jahr faehrt. So kann das ein Vielfahrer besser beurteilen. Fuer meine 6000 km im Jahr und alle 7 Jahre ein neues Auto langt die Qualitaet von Ford voellig aus.
     
  7. JensS

    JensS Neuling

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK3 Titanium, 2012, 1L Ecoboost 100
    Der Focus im Speziellen schnitt beim ADAC bisher immer mit einer guten Bewertung ab (zw. 2,0 und 2,3). In der Pannenstatistik ebenfalls (+). Du mußt aber bei jedem Hersteller mit "Montagsautos", Rückrufen oder Pannen rechnen, auch bei den sog. Premiumherstellern. Was das angeht hab ich von Ford in letzter zeit eigentlich noch nicht viel mitbekommen. Da waren andere Hersteller deutlich öfters in den Medien vertreten.
     
  8. #7 Cpt. Crash, 18.08.2013
    Cpt. Crash

    Cpt. Crash Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK3 Rucksack
    Also ich fahre zur Zeit mein 7tes Auto. Diese 7 Autos teilen sich wie folgt auf: 5x Ford, 1x Dodge und 1x Audi.

    Witzigerweise war der Audi, der ja "Vorsprung durch Technik" mit sich bringen sollte, das Auto was am meisten Probleme gemacht hat. In den letzten Monaten hatte ich den im Schnitt 1mal im Monat in der Werkstatt. Waren zwar alles keine großen Sachen, aber halt doch alles etwas viel an Aufwand, sowohl finanziell und zeitlich.

    Daher ist meine Wahl bei einem neuen Auto auch wieder auf einen Ford gefallen. Da konnte ich mich weder bei meinem amerikanischen Ford (Ford Taurus), meinem 13 Jahre alten Fiesta und seinem 6 Jahre alten Nachfolger (ebenfalls Fiesta) beschweren. Auch mein Mondeo hat bis zu seinem Verkauf im Alter von 12 Jahren keine größeren Probleme gehabt. Von daher muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich Ford aus Überzeugung fahre und auf die Qualität zähle.

    Zu dem Ford Focus MKIII kann ich bisher noch nichts sagen. Nach 1 Monat, den er mir jetzt gehört und knappen 1000km die ich in gefahren bin, passt halt alles noch.

    Händler in Wuppertal und Umgebung kenn ich nicht. Habe mein Auto in Krefeld gekauft. Müssten knappe 65km Entfernung sein.
     
  9. #8 pc.net, 18.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2013
    pc.net

    pc.net Forum As

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK3, Titanium, EcoBoost 150PS, Candyred
    aktuelle Pannen-Statistiken können nur vom Focus MK2 sein, da der MK3 für aussagekräftige statistische Bewertungen noch nicht lange genug am Markt ist ... ich hatte bei meinem MK1 Diesel nach 10 Jahren (~200.000 km) das erste Mal einen Defekt bzw. dadurch einen außerplanmäßigen Stillstand des Fahrzeugs (Einspritzpumpe defekt) ...

    ich bin mit meinem Focus MK3 nach einem Jahr sowohl von der Verarbeitungsqualität als auch den Fahrleistungen her immer noch absolut zufrieden ... klar, wenn man an mancher Stelle genauer bzw. hinter die Verkleidungen sieht, dann merkt man, wo gespart wurde - aber das ist bei Fahrzeugen dieser Klasse bei den anderen Herstellern genauso ... insgesamt stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis :) ...

    von meiner Seite also eine Empfehlung für den Focus MK3 :top1:
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Noxx

    Noxx Neuling

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Das klingt ja alles sehr positiv. Deshalb war es mir wichtig, nicht nur die Statistiken und möglicherweise geschönten Testberichte zu lesen sondern tatsächlich mal Erfahrungen aus erster Hand zu bekommen. Dann werde ich nächste Woche wohl mal eine ausgiebige Probefahrt machen ;)

    Noch eine kurze Frage: Ich wollte mir einen Focus mit Navi kaufen und habe gesehen, dass es da einmal eins von Ford und einmal eins von Sony gibt. Welches ist denn da besser? Bzw. taugen die überhaupt was? Habe mit Hersteller-Navis zuletzt schlechte Erfahrungen gemacht (Volkswagen).
     
  12. Zardoz

    Zardoz Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA1, 1996,60PS-KA2,2009,69PS-Focus EB125
    Hallo Noxx,

    Früher bin ich VW,VW, Opel, BMW, Toyota, dann wieder VW und schließlich den ersten Ford Fiesta XR2 gefahren.
    Danach Ford KA, Ford KA RU8 und jetzt eben den neuen Focus MK3.

    Tatsache ist, daß ich mit den Fords noch *NIE* ausserplanmässig liegengeblieben bin wegen eines noch so kleinen Defektes.
    Lediglich beim Fiesta hat nach 180000 Km mal die Batterie den Geist aufgegeben - noch in der Garage.
    Sah bei den anderen Marken teilweise erschreckend anders aus.
    Speziell VW und Opel haben mich richtig Geld gekostet
    Fahrleistung im Schnitt pro Auto ~ 200000 bis 250000 Km.

    Die Verarbeitung in technischer Hinsicht konnte ich bei Ford nicht großartig bemängeln.
    Ausnahme vielleicht die Rostvorsorge der ersten KAs.
    Konnte man aber was gegen machen.
    Die Verarbeitung und die Qualitätsanmutung im Innenraum ist im Laufe der Jahre wesentlich besser geworden.
    Im aktuellen Focus finde ich die sogar besser als beim viel gepriesenen "Marktführer".
    Zum Navi.
    Ich habe das Sony Navi drin und es bringt mich zuverlässig dahin, wo ich will.
    Die Darstellung ist bei Navigon zwar etwas schöner, aber ansonsten kann ich nicht meckern

    Gruss Jürgen
     
Thema:

Ford - Qualität und Zuverlässigkeit?

Die Seite wird geladen...

Ford - Qualität und Zuverlässigkeit? - Ähnliche Themen

  1. Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic

    Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic: Tach auch an alle! Na dann will ich auch mal ganz kurz und knapp "Hallo" in die Runde sagen. Bin der Mike, 37Jahre, aus Neubrandenburg (M/V) und...
  2. Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel

    Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Ford Fiesta Ambiente 1,25 mit dem Baujahr 10/2016 gekauft. Hab aber gar nicht dran gedacht...
  3. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015

    IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015: Hallo zusammen, wir bekommen in Kürze Nachwuchs und haben uns als Transportmittel für unser Kind für die 2WayFix Basisstation von MaxiCosi...
  4. Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht

    Ford Fiesta Bj. 2009 keine Reaktion mehr startet nicht: Hallo, wir haben seit heute ein großes Problem mit unserem Fiesta 1.6 mit Keyless Go Seit heute kann der Fiesta nicht mehr gestartet werden. Im...
  5. Kinderkrankheiten, Ford Galaxy 12/2015

    Kinderkrankheiten, Ford Galaxy 12/2015: Mein Galaxy, Erstzulassung 12 2015, dzt. 65.000km Folgende Probleme sind bei meinem Fahrzeug aufgetreten: "Knartschgeräusche" bei schlechten...