Ford Scorpio Felgen an einem anderen Ford verbauen?

Dieses Thema im Forum "Recht, Gesetz & Versicherung" wurde erstellt von daveking, 29.08.2012.

  1. #1 daveking, 29.08.2012
    daveking

    daveking Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion
    Die 16" Felgen vom Ford Scorpio haben den gleichen Lochkreis und passen somit auf meinen Ford (Fusion).
    Kann man die Felgen überhaupt eintragen? Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung gibt es ja für mein Fahrzeug nicht, da dieses damals noch gar nicht existierte.
    Eigentlich müssten die Felgen eine KBA-Nummer haben, damit kann man angeblich zum TüV-Onkel gehen und die Teile eintragen lassen.

    Für die Reifengröße habe ich mir ein Gutachten für den Fusion gesucht von Felgen mit selber Größe (6.5 x 16) und selben Lochkreis (40). Dort ist die maximale Bereifung mit 205 / 50 R16 angegeben.

    Da es Original-Felgen sind, und der Scorpio eine deutlich höhere Achslast als der Fusion hat, ist es eigentlich eine gute Sache. Aber wie trägt man den Spaß ein?

    _______________________________________________________________

    Da ich noch Spurplatten habe, werfe ich auch das mal noch in Runde. Spurplatten in Verbindung mit Felgen eintragen die nicht für mein Auto gedacht waren.
    Das Gutachten für Spurplatten ist sehr sehr strickt, oder sind die Angaben dort nur Richtwerte? Im Gutachten steht 7x16 mit 205/45 R16 ET48. In Realität sind es 6.5x16 mit 205/50 R16 ET40. Keiner der Werte passt auf meine geplanten Teile.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RedCougar, 29.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2012
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Du fährst mit allen Papieren und montierten Rädern/Spurplatten zum TÜV / DEKRA und lässt die Räder nach § 19.2 in Verbindung mit § 21 abnehmen (Einzelabnahme) ...
     
  4. #3 GeloeschterBenutzer, 29.08.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    fahr zum TÜV mit dem ganzen kram so wie du ihn gerne möchtest
    und dann wirst du erfahren ob es möglich ist oder nicht .

    die felgen benötigen auf jeden fall eine einzelabnahme
    in verbindung mit einer nicht von ford freigegebenen reifengrösse
    und selbst wenn die serienmässige reifengrösse in 16" drauf ist muß eine abnahme gemacht werden .
     
  5. Pommi

    Pommi Guest

    Noch ein kleiner Tip: Das 40 ist nicht der Lochkreis (LK), sondern höchstens die Einpresstiefe (meisst ET).

    Damit bezeichnet man, wie weit die Auflagefläche zur Radnabe von der Mitte der Felge entfernt ist. Bei einer positiven Zahl ( + oder gar nichts vor der Zahl) ist die Auflagefläche weiter nach aussen. Das heisst, gegenüber einer Auflagefläche genau in der Mitte ist das Rad weiter im Radkasten. Bei einer negativen (relativ selten, hat immer ein - vor der Zahl) steht das Rad weiter raus.
     
  6. #5 Meikel_K, 29.08.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ob das mit den Spurplatten bei ET40 wirklich so eine gute Idee ist? Der 205/50 R 16 auf 6.5J ist 13 mm breiter als der breiteste Fusion-Reifen 205/45 R 16 auf 6.5Jx16 ET52.5, die äußere Reifenflanke kommt mit ET40 schon ohne Spurplatten 19 mm weiter nach außen (13/2 + 52.5 - 40). Die ET40 der Räder genügt vollkommen, um den nötigen Freigang nach innen sicherzustellen. Was außen weiter heraussteht, muss auch abgedeckt werden. Was die Auflagen bzgl. der Abdeckung angeht, kann man sich am Focus orientieren, der von Haus aus ebenfalls ET52.5 hat.

    Das Fahrverhalten (Lenkgefühl um die Mittenlage, Gierkompensation des ABS) wird mit wachsender Spurweite und weniger negativem Lenkrollhalbmesser nie besser. Da sind 12.5 mm pro Seite schon mehr als genug.
     
  7. Pommi

    Pommi Guest

    Kannst du mal erklären, warum ein 205/50 Reifen 19 mm breiter ist als ein 205/45?

    205 mm sind nun mal 205 mm. Oder sind die 5% mehr Flankenhöhe dafür verantwortlich, dass sich der Reifen 13 mm stärker nach aussen wölbt?
     
  8. #7 daveking, 30.08.2012
    daveking

    daveking Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion
    Mein Fehler, habe mich vertippt. Lochkreis 40 macht natürlich keinen Sinn, dort war ET gemeint. :)

    @Meikel_K: Ich glaube da geht noch ein wenig. Meine jetzigen Felgen haben ET 35, stehen schön breit haben aber noch etwas Platz. Vermutlich 10-20mm. ET40 steht meines Wissens nach weiter innen. Also könnte man wohl theoretisch 15mm verwenden. Diese Größe könnte ich günstiger bekommen. Die neue Felge würde dann 10mm weiter außen stehen als die alte.
     
  9. #8 Meikel_K, 30.08.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    13 mm wird der Reifen breiter, nicht 19 - aber 19 mm kommt die äußere Flanke weiter nach außen: 6.5 mm aufgrund der größeren Breite (die Hälfte von den 13) + 12.5 mm, die die Radmitte aufgrund der kleineren ET nach außen wandert.

    Die nominale Querschnittsbreite (an der breitesten Stelle, dem Äquator sozusagen) eines 205/45 R 16 auf der Messfelge 7J beträgt 206 mm, umgerechnet auf 6.5J sind das 201 mm. Der entsprechende Wert für den 205/50 R 16 auf 6.5J ist 214 mm.

    Vergleicht man die maximalen Betriebsmaße, dann beträgt der Unterschied sogar 14 mm. Diese Werte - und den Abrollumfang, statischen Halbmesser, Tragfähigkeiten und zulässige Maulweiten - kann man im Continental Ratgeber nachschauen: http://www.continental-reifen.de/ge...che_literatur/ov_technische_literatur_de.html Ein Tabellenwerk, das ich nicht müde werde, jedem ans Herz zu legen, der sich mit dem Thema befasst. Auf die zuhauf kursierenden und meist von Laienhand gestrickten xls-Reifenrechner sollte man sich nicht alleine verlassen.

    Der große Unterschied hatte mich auch überrascht, ist aber in der ETRTO keine Seltenheit. Wer hätte z.B. gedacht, dass 215/50 R 17 und 235/45 R 17 auf der gleichen Felge gleich breit sind? Nur die Lauffläche und die Schultern sind beim 215/50 schmaler.
    Die Breite der Lauffläche ist schon auch entscheidend, weil es oft zwischen Reifenschulter und Federbein eng wird. Die hängt auch kaum von der Maulweite ab. Da darf man auch nicht vergessen, den Durchmesser zu beachten. Für die Abdeckung der rotierenden Teile durch die Karosserie kommt es aber auf die Querschittsbreite an.
    Ja, das ist der Hauptgrund, in diesem Fall spielt wohl auch ein bißchen die Eigenheit der ETRTO eine Rolle. Wobei wir über 5 %-Punkte von 205 mm Lauffläche reden. Bezogen auf 45% Querschnittshöhe sind das schon 11% (50 / 45 = 1.11). Genau so wie beim SF-Rabatt in der Versicherung.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Meikel_K, 30.08.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Man muss alles zusammen betrachten:
    - die Reifendimension einschl. Außendurchmesser und Abrollumfang
    - die Felgenmaulweite, weil die Querschnittsbreite des Reifens von ihr abhängt
    - die ET

    Dabei gilt: 0.5" mehr oder weniger Maulweite erhöhen bzw. vermindern die Querschnittsbreite um etwa 5 mm. Bei sehr flachen Querschnitten (40%) können es auch 6 mm pro 0.5" sein.

    Kleinere ET bedeutet Verschiebung der Radmitte 1:1 nach außen. Kleinere ET vergrößert auch den Lenkrollhalbmesser 1:1 (bei unverändertem statischem Halbmesser), macht ihn also weniger negativ. Bei den für Fronttriebler üblichen Werten um - 10 mm ist man da schnell im positiven Bereich, was leider dazu führt, dass Störkräfte nicht mehr kompensiert werden können, sondern sich verstärken. Die Spurweite vergrößert sich um das Doppelte der ET-Differenz, also + 25 mm bei 12.5 mm weniger ET.
     
  12. #10 daveking, 31.08.2012
    daveking

    daveking Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion
    Hm dann werde ich die Räder erstmal mit der neuen Reifengröße anbauen und nachsehen wie es aussieht.

    Ich hatte die Räder schonmal zum testen drauf, allerdings mit 225 50 R16

    [​IMG]
    [​IMG][​IMG]
     
Thema:

Ford Scorpio Felgen an einem anderen Ford verbauen?

Die Seite wird geladen...

Ford Scorpio Felgen an einem anderen Ford verbauen? - Ähnliche Themen

  1. Ford Transit Schiebetür

    Ford Transit Schiebetür: Moin Leute, ich habe folgendes Problem. Die Schiebetür bei meinem Transit macht seit kurzer Zeit während der Fahrt sehr laute quietschende...
  2. Suche Teile für Ford Maverick Bj2001 V6

    Suche Teile für Ford Maverick Bj2001 V6: Hi, am dringendsten suche ich einen Ausgleichbehälter für die Bremsflüssigkeit!!! Selbst Fordhändler reisen die Hände nach oben und sagen gibt es...
  3. Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic

    Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic: Tach auch an alle! Na dann will ich auch mal ganz kurz und knapp "Hallo" in die Runde sagen. Bin der Mike, 37Jahre, aus Neubrandenburg (M/V) und...
  4. Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel

    Ford Fiesta Lichtpaket und Schlüssel: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Ford Fiesta Ambiente 1,25 mit dem Baujahr 10/2016 gekauft. Hab aber gar nicht dran gedacht...
  5. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015

    IsoFix Station 2WayFix Basisstation von MaxiCosi einbauen im Ford Grand Tourneo Connect Bj. 2015: Hallo zusammen, wir bekommen in Kürze Nachwuchs und haben uns als Transportmittel für unser Kind für die 2WayFix Basisstation von MaxiCosi...