Ford Sierra XR4I, Tipps notwendig

Diskutiere Ford Sierra XR4I, Tipps notwendig im Ford Sierra Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hallo erstmal, bin ganz neu hier.:rolleyes: Ich habe nun einen Ford Sierra XR4i erworben(80 tkm, 2.0 DOHC, 120PS, schwarz). Das Teil gefällt mir...

  1. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Hallo erstmal, bin ganz neu hier.:rolleyes:

    Ich habe nun einen Ford Sierra XR4i erworben(80 tkm, 2.0 DOHC, 120PS, schwarz). Das Teil gefällt mir auch absolut, was am Anfang noch nicht so ganz der Fall war, der Vorbesitzer hat das gute Stück regelrecht zugemüllt mit Zigarettenasche und jede Menge Müll. Aber ich habe das Potential hierbei erkannt, daher sieht das jetzt schon ganz anders aus(Viel Zeit und Arbeit waren notwendig)
    Alles ist nun ordentlich und sauber. innen und außen. Soweit so gut.

    Nun würde es mich interessieren, ob ein K&N Sportluftfilter Nachteile hat, denn bisher sehe ich nur Vorteile. Das ständige Erneuern des Papierfilters im Gegensatz zum einfachen auswaschen des K&N ist mir dabei der Hauptgrund.
    Und das bringt angeblich auch noch nen guten sound, was spricht da schon dagegen? Kann ich da was falsch machen?
    Bekomm ich den beim örtlichen Ford-Ersatzteilhändler oder muss ich den schon im I-Net bestellen?

    Außerdem stören mich die verkratzten(von Hunden des Vorbesitzers) Türverkleidungen, kann ich die irgendwie optimieren(evtl. umfärben)?

    Hilfreich wäre es auch wenn man mir mal ein paar Ratschläge mit auf den Weg gibt, was ich an dem Sierra noch alles tun kann und was ich lieber sein lassen sollte. Gebt mir einfach mal paar Anregungen, ich denke hier gibts schon welche, die echt ne Ahnung haben davon. Ich freue mich schon auf Antworten.
    Ich kann auf Wunsch auch paar Bilder reinstellen, ich denke damit kann man mir die besten Styling-Anregungen geben.

    Gruß, David
     
  2. #2 Sierra-Besitzer, 03.02.2009
    Sierra-Besitzer

    Sierra-Besitzer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiat
    Hi David willkommen bei uns im Forum !!!!
    Beim chatten wirst du viel Spass haben, nun eine schlancke Frage :
    Was hast du für deinen Sierra Bezahlt ?
    Wie kann man so einen schönen Wagen so verkommen lassen ? Den vorbesitzer müsste man an die Wand nageln
    Gruss Hans
     
  3. #3 David, 03.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2009
    David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Eigentlich hätte er über 1000€ gekostet(Glaub 1800€ mit Winterreifen aus Stahl), aber der vorbesitzer hatte wohl keine Ahnung und mein Vater arbeitet dort als Autoverkäufer, wodurch er mir den Sierra gut runtergehandelt hat(Am Ende hab ich so an die 500€ gezahlt, wobei ich auf die Winterreifen verzichtet hab)
    Doch der Wärmetauscher war ausgebaut, somit keine Heizfunktion. Aber das habe ich schon erledigt, jetzt ist es schön warm im Sierra.

    Und ja, beim Raussaugen der Hundehaare hätte ich den Vorbesitzer auch an die wand nageln können.
    Und an den Türverkleidungen sind überall kratz- und Bisspuren. Kann ich diese Türverkleidungen irgendwie ausbessern, z.b. durch färben oder so? Sämtliche Polster habe ich gereinigt mit Polsterreiniger. Dadurch ist jetzt auch der Zigarrengestank weg.

    Übrigens: Ich hab mir jetzt neue Sitzbezüge eingebaut+Sport-Pedale+gute Fußmatten und Lenkradhülle.

    Bis jetzt ist mir aufgefallen, dass der Sierra von hinten echt geil aussieht, aber von vorne hat er einen zu normalen look. Kann ich da was machen?

    Bei Gelegenheit stell ich auch mal Bilder rein(wenns mal nich mehr so frostig ist)
     
  4. #4 OHCTUNER, 05.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Wenn du den offenen Lufti von K&N meinst , vergess den Krempel wieder !
    Beim DOHC sitzt der dann direkt vor dem Wasserkühler und saugt dort Dreck , Wasser bei Regen und natürlich warme Luft an , einen schlechteren Platz gibt es da wohl kaum !
    Dazu kommt das du einen Adapter für das Betreiben des Leerlaufregelventil brauchst , ohne ist nicht , Motorentlüftung muß auch an den "Filter" angeschlossen werden , der Schmier wird dann ungefiltert angesaugt , beim Serienfilter sitzt dieser Schlauch vor dem Filter !!
    Mit Filter einfach auswaschen ist es nicht getan , der muß dann in Ruhe trocknen und dann mit speziellem Filteröl richtig eingeölt werden bevor der wieder montiert wird !
     
  5. #5 David, 05.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2009
    David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Nur zur Info: Ich möchte nicht so nen offenen Pilz-Luftfilter kaufen, sondern einen Austauschfilter anstelle des Papierfilters, d.h. der K&N sitz am selben Platz wie mein alter Filter, somit dürfte der doch dann keinen Dreck, wasser, etc. ansaugen, oder?

    Noch ne Frage: gibt es irgendwelche Motorbauteile, die man öfters mal reinigen sollte und an die man relativ leicht hinkommt?
    Ich würde am Liebsten(wenn ich es könnte) soviele Teile wie möglich ausbauen, reinigen und wieder mit gutem Gewissen zusammenbringen, ich hab einfach das Gefühl, dass der Vorbesitzer sich einen Dreck um den Motor geschert hat, denn der war anfangs noch absolut versifft. Das Öl war auch der größte Mist, hab ich gleich wechseln lassen. Der Auspuff hatte auch Löcher, hab ich zu schweißen lassen. Aber was kann ich noch so überprüfen?

    Außerdem: Ist das seit Wintereinbruch auch bei Euch so, dass ihr morgends auf dem Weg zur Arbeit erst nach ein paar Metern nen ruhigen Motorlauf habt? Morgends polterts bei mir immer total im Innenraum, nach paar Metern fahren gehts dann auf einmal weg. Ich denke , dass das an den extremen Temperaturen liegt, liege ich da richtig?
     
  6. #6 Mr. Binford, 05.02.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Richtig, bringt meiner Meinung nach aber auch rein garnichts.
     
  7. #7 OHCTUNER, 05.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Wenn du es besser als der Vorbesitzer machen willst , dann benutzt du hoffentlich jetzt ein wirklich gutes Öl , das stelle ich jetzt mal in Frage !
    Den Tauschfilter kannst du dir auch sparen , rausgeschmissenes Geld trotz auswaschbar , es gibt keine wirklichen Vorteile damit !
     
  8. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Ich habe mir von der Werkstatt 5W40 Öl einfüllen lassen, das ist doch gut oder etwa nicht?
    Jedenfalls läuft er seit dem Ölwechsel viel ruhiger und Öldruck ist auch viel besser.

    Warum soll ein auswaschbarer Filter nicht gut sein?
    Wenn ich mal bedenke, dass ich sonst immer an die 20€ für nen neuen Papierfilter ausgeben muss und bei K&N nur einmal zahlen muss und dann immer wieder reinigen kann(auch wenn er trocknen muss)
     
  9. #9 OHCTUNER, 05.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Wie oft im Jahr wechselst du den Luftfilter ?
    Alten raus , Neuen rein fertig !
    Die Reinigungsintervalle von K&N sind jenseits der Realität , die werden genauso schnell dreckig wie die Papierfilter , wenn nicht , wandert der Dreck in den Motor wegen schlechterer Filterwirkung !
    Wenn du den richtig reinigen willst , brauchst du spezielles Reinigungsmittel , geht zwar auch mit anderen Mitteln , aber je nachdem was du benutzt , zerstörst du das Filtergewebe , das kostet alles wie auch das Spezialöl für den Filter extra Geld und Arbeit !
    Wenn diese Filter Sinn machen würden , hätte ich Einen verbaut , da ich meine Filter in der Regel spätestens bei 12tkm wechseln tue weil sie dreckig sind !

    An die Filterleistung von einem Papierfilter kommt kein K&N ran , Leistung bringt der trotz Versprechungen auch nicht und in der Anschaffung viel zu teuer !

    Motoröl sag ich pauschal mal , ist okey !
    Solltest aber solange der alte Dreck noch nicht raus ist spätestens bei 10tkm das Öl wechseln !
     
  10. #10 Dagget911, 06.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2009
    Dagget911

    Dagget911 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Muss mich OHCTUNER anschliessen.
    K&N (knackig und nussig :lol: ) kannste vergessen, so ein Teil wird nicht mal bei richtigen Sportautos eingesetzt. (Von Profis)
    Tuning fängt vielleicht mal bei einem besseren Benzindruckregler an und geht über dein 20 Jahr altes Fahrwerk bis hin zum zum wechsel aller Flüssigkeiten die so ein Ford bei sich hat. :) ölmässig würde ich nichts unter 10W40 einfüllen.

    Hab am Montag das komplette Fahrwerk meines Sierra DOHC 2.0l auseinander genommen, Gummis gecheckt/ausgetauscht, Dämpfer gewechselt und so weiter.
    Diese alte DOHC Schüssel liegt jetz wieder in den Kurven..... ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Bevor Leistungsmässig überhaupt was getuned wird sollte man sich gedanken über die Teile machen die die Leistung überhaupt erst auf den Boden bringen.
    Ein Motor der vielleicht 140PS leisten kann kombiniert mit einem fast 20 Jahre alten Fahrwerk! :rolleyes:
    Wollte ich allgemein mal gesagt haben.

    Werde im Wochenende nen Thread über meine Arbeiten von dieser Woche schreiben. Somit kann ich auch mal was sinnvolles beisteuern. :)

    Gruss

    Tom
     

    Anhänge:

  11. #11 OHCTUNER, 06.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    ölmässig würde ich nichts unter 10W40 einfüllen.
    -----------------------------------------------------------

    Diese Aussage solltest du dringend mal überdenken , das würde bedeuten das der Motor keine Möglichkeit hätte auch mal ein wirklich gutes Öl zu bekommen !
    Selbst über ein 0W40 würde der Motor sich deutlich mehr freuen als über ne 10W40-Brühe die in der Regel eher bestenfalls mittelmäßig ist als gut !
     
  12. #12 Dagget911, 06.02.2009
    Dagget911

    Dagget911 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Nö da gibts nichts zu überdenken.
    Jedes öl das es heutzutage gibts ist besser als das von damals.
    Ein gescheites 10W40/50 oder W60 und gut is.
    Wenn man normal fährt kann man sicher was dünnflüssiges nehmen.
    Aber hängt man öfters im Begrenzer hab ich da so meine bedenken.

    Bei der Marke Ford bin ich relativ neu, mein richtiges Spassmobil kommt von Zuffenhausen aus der Zeit wo Gruppe 4 noch angesagt war. :)
    Die alten Lüftgekühlten 3.0l 6Zylinder Motoren werden bei "sportlichen" Einsätzen ausschliesslich mit 10W60 oder besser 20W50 gefahren. Normale Motoren sind ja nicht so heiss und deshalb reicht ein 10W40.
    Alles andere ist für diese alten Motoren zu dünn.
    Ich komm halt aus der dickeren ölecke. :)

    Jeder hat da seine Meinung und diskutieren bringt da nicht viel.
    Meine Aussage beruht aber nicht auf hören sagen sondern aus Erfahrung.

    Deshalb > Meine Meinung

    Gruss

    Tom
     

    Anhänge:

  13. #13 OHCTUNER, 06.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Na , dann solltest du deine Erfahrung auch mal überdenken !
    Bin auch jahrelang überzeugter 10W60 Fahrer gewesen , würde ich auch heute noch in nem alten Motor nutzen , wozu der DOHC nicht mehr zählt , aber lass dir gesagt sein das nach einer anständigen Vollgasfahrt ein 0W40 deutlich stabiler ist wie ein 10W40 , das liegt daran das ein 0W40 in der Regel immer Vollsynth ist , sowas gehst du beim 10W40 suchen , Mineralisch , Hydrocrack und Teilsynth bekommt man allerdings hinterher geschmissen , grundsätzlich gilt auch , beide sind 40er Öle , nur wenn das 10W40 schon ums überleben kämpft , lacht ein 0W40 noch !
    Ich persönlich gebe aus Erfahrung nicht mal einen Euro für ein nicht Vollsynthöl aus , gehts meinem Motor gut , geht es mir auch gut , das war nicht immer so , mit Vollsynthöl funktioniert das prima und auch ich nutze gerne mal öfters Vollgas , grund genug für mich kein mittelmäßiges Öl zu nutzen !
    Das derzeit beste 0W40 von Mobil 1 verträgt Temps bis 357° , da mußt du schon anständig tunen um an den Kolben auch nur annähernd an diese Temp zu kommen , dort sterben die meißten 0815-Brühen !
     
  14. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Also wir fahren in unseren Crashcars immer 10W40... Und ich denk mal viel härter als wir unsere Motoren rannehmen, kann mans net...
    Ist aber jedem seine Sache... Ich bin der Meinung, dass ich in nem 20 Jahre alten Motor kein Öl für heutige "Hochleistungsmotoren" füllen muss... Ist ungefähr so sinnvoll, wie S+ zu fahren... (^^,)
     
  15. #15 OHCTUNER, 06.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Härter geht immer , ich brauchte dafür nur ne Autobahn , ne 0815-Brühe und nen 2,8i V6 , das reichte um dem revidierten Motor nach 2000 km wieder nen Nockenwellenschaden zu verpassen , nach dem vierten Schaden hatte ich die Schnautze voll und benutzte auf Anraten das 10W60 , da der aktuelle Motor da schon wieder auf dem besten Weg war nen Nockenschaden zu bekommen , nach 30 km Fahrt mit diesem Öl waren diese Probleme für immer erledigt , das hätte ich gerne ein paar Motoren früher gewußt , jegliche Versuche danach wieder eine 0815-Brühe zu fahren , endete mit Problemen , somit verschwende ich keinen müden Euro mehr für so ein Zeug , hat mich viel Arbeit und Geld gekostet das immer und immer wieder zu reparieren !
    Man kann das nicht verallgemeinern , jede Motorkonstruktion ist anders , der Eine verträgt etwas mehr , der Andere eben etwas weniger , Jeder hat da so seine Schwächen und Stärken , bei mir spielte halt immer das falsche Öl zu meiner Fahrweise ne Hauptrolle , nu nicht mehr dank Vollsynth , ich häng an meinem Motor , drum leg ich viel Wert auf eine gute Ölwahl , diese Recht räume ich jedem noch so alten Motor von mir ein , sehe nicht ein warum ein alter Motor nicht von moderen Ölen profitieren sollte , die Kosten dafür haben jedenfalls noch nie ne Rolle gespielt und für mein derzeitiges 0W40 in meinem Cosworth zahl ich 29 € für 5 liter , da geb ich doch kein Geld mehr für ne andere "Schrottbrühe" aus , es funktioniert , das ist mir wichtiger !
     
  16. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Naja, n Cosworth ist da auch wieder ne andre Sache, als der einfache und robuste DOHC... Bei 2 Litern und nur 120PS kann ja fast nichts passieren... ;-)
     
  17. #17 OHCTUNER, 06.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Das 10W60 hatte ich auch in meinem OHC drin , damit lief der wunderbar und dankte es mir mit problemlosen Lauf !
    Vor dem Motorumbau hatte ich im Winter kurz ein 10W40 probiert , Ergebniss war ne Mangelschmierung an den Nockenlager nach Kaltstart , hörte sich jenseits der 2000 die ersten km nicht wirklich gesund an , seitdem nie wieder 0815-Öl und Ruhe war !
    Der wurde schon genug vom Vorbesitzer mit Billigöl und zu langen Wechselintervallen runtergewirtschaftet , auch da war die Nocke schon gut eingelaufen !
    Alles Sachen die man hätte vermeiden können und mich wieder mal Arbeit und Geld gekostet hat das zu richten !
     
  18. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Also ich bin jetzt soweit eigentlich zufrieden, bis auf die Türverkleidung innen(grauer Stoff), gibt es ne Möglichkeit den zu färben?

    Außerdem würde ich gerne einen Bösen Blick an den Scheinwerfern haben, aber geht das nicht auch ohne Blech hinzuschweißen?
     
  19. #19 Dagget911, 10.02.2009
    Dagget911

    Dagget911 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wie schlimm sehen die Türverkleidungen denn aus?
    Geh doch zu einem Verwerter und bau den Innenraum bei einem Schrottcar aus??

    Gruss

    Tom
     
  20. #20 OHCTUNER, 10.02.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Für bösen Blick gibt es so Blenden zum anschrauben für !
     
Thema:

Ford Sierra XR4I, Tipps notwendig

Die Seite wird geladen...

Ford Sierra XR4I, Tipps notwendig - Ähnliche Themen

  1. Galaxy 3 (Bj. 06-10) WA6 Ford Galaxy Bj. 2008 neues Radio

    Ford Galaxy Bj. 2008 neues Radio: Hallo :) Ich bin der Florian Baujahr 1995 und habe mich gerade hier neu angemeldet, weil ich eine Frage zum Einbau eines neuen Autoradios für...
  2. Suche die äußeren Zierleisten für einen 1979 Ford Mustang V6

    Suche die äußeren Zierleisten für einen 1979 Ford Mustang V6: Hallo bin neu hier und suche für meinen Ford Mustang III BJ 1979 V6 Motor die Zierleisten außen an der Karosserie. Hat jemand gut erhaltene die er...
  3. Wie wechselt man den Wärmetauscher beim Ford Ka

    Wie wechselt man den Wärmetauscher beim Ford Ka: Halo liebe Foristis:top:,meine Frage steht schon in der Betreffzeile. Leider ist der Wärmetauscher in dem F.-Ka eines Freundes von mir defekt.Er...
  4. Mondeo 4 Facelift (Bj. 10-**) BA7 Navi nachrüsten Ford Mondeo Mk4

    Navi nachrüsten Ford Mondeo Mk4: Hi Leute, bin noch auf der suche nach einem Ford Mondeo und frage mich ob es evtl nicht sehr einfach ist das Navi nachzurüsten? Es gibt so viele...
  5. Ein Neuer bald Ford Fahrer

    Ein Neuer bald Ford Fahrer: Hi Leute bin 42 komme aus der Pfalz und suche nun einen Ford Mondeo. Warum? Weil ich ein grösseres Auto brauche und mein BMW E39 wird mir zu klein...