Courier Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor

Diskutiere Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines; Ich hoffe, dass mir jemand bei meiner Kaufentscheidung helfen kann. Wir werden uns ziemlich sicher einen Ford Tourneo Courier kaufen....

  1. #1 Manuel1, 13.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, dass mir jemand bei meiner Kaufentscheidung helfen kann.
    Wir werden uns ziemlich sicher einen Ford Tourneo Courier kaufen.
    Allerdings bin ich mir noch ziemlich unsicher, ob Benzin- oder Dieselmotor.
    In Frage kommen der 1,5l TDCi 75PS und der 1,0l EcoBoost 100PS.
    Konkret geht es um ein Angebot mit Tageszulassung bei der nur die beiden oben genannten Motoren zur Verfügung stehen.

    Bisher haben wir nur Diesel gehabt. Aktuell haben wir einen Fabia Kombi mit 75PS TDI.
    Die Leistung reicht locker.
    Allerdings war nach 3,5 Jahren das AGR Ventil defekt. (ca. 1000€)
    Mir ist bewusst, dass Kurzstrecken für aktuelle Diesel mit AGR und Partikelfilter Gift sind.
    Wir fahren aktuell 10.000km pro Jahr, wobei sich das in 1-2 Jahren auf mindestens 15.000km pro Jahr erhöhen wird.

    Folgende Aussagen habe ich bisher erhalten:

    • Diesel sind für Privatpersonen überhaupt nicht mehr brauchbar und unwirtschaftlich.
    • Aktuelle Ford Diesel haben überhaupt keine Probleme mit Kurzstrecken.
    • 5.000km pro Jahr sind für einen Benziner schon zu viel.
    • Benzinmotoren sind Schrott.
    Die Wahrheit wird dazwischen liegen.
    Bei den Benzinmotoren kenne ich die Probleme von VW (Steuerkette und Zylinderkopf).
    Jetzt habe ich einmal versucht es rechnerisch anzugehen:

    • Dieselmotor kostet 700€ Aufpreis. Durch die geringeren PS hat man das wegen der motorbezogenen Versicherungssteuer (Österreich) innerhalb von 5 Jahren wieder herein bekommen.
    • Mehrkosten beim Benzinmotor durch Mehrverbrauch: 180-270€ pro Jahr (10.000-15.000km)
    • Mehrkosten durch höhere Spritkosten beim Benzin: 50€-75€
    • Höhere Servicekosten beim Dieselmotor: 50€ pro Jahr geschätzt
    • Das würde eine Einsparung von 180-295€ pro Jahr beim Dieselmotor bedeuten.
    Jetzt ist die Frage, wie oft man mit zusätzlichen Kosten wie AGR-Ventil und Partikelfilter rechnen muss und wie viel das dann kostet.
    Beim Fabia ist der Tausch vom AGR-Ventil nur so teuer, weil das AGR-Ventil an einer unmöglichen Stelle eingebaut ist und deshalb ziemlich viel Arbeitszeit drauf ist. Ist das beim Tourneo Courier auch so?
    Hat jemand Erfahrung bezüglich dem verbauten Partikelfilter?
    Alle wie viele km mit 50-70km/h muss man auf die Autobahn und wie weit muss man dann auf der Autobahn fahren?
    Die kürzesten Strecken, welche aber regelmäßig gefahren werden, sind 10-15km.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 The-ThoMas, 15.05.2015
    The-ThoMas

    The-ThoMas Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Ka Mk2, Tourneo Courier
    Ich kann dir zum Unterschied zwischen Diesel und EcoBoost Benziner nichts sagen, da wir nur den 1.0l Benziner haben ;)

    Wir fahren auch mehrheitlich kurze Strecken um die 10 km, teilweise auch weniger. Der Motor macht das bis jetzt klaglos mit, nur säuft der so natürlich extrem. Und wenn dann noch Heizung oder Kühlung mit der Klimaanlage dazukommt, bist du locker bei 8,5-9,5 l/100km.

    Bei uns ist aber halt auch so, dass Diesel locker 10-20 Rappen pro Liter mehr kostet, der Motor kostet mehr beim Kauf und die Steuern wären auch noch höher. Darum rechnet sich der Benziner trotz dem Mehrverbrauch immer noch...

    Ansonsten, Platzangebot und Fahrkomfort toll, und Aufmerksamkeit erregt man auch mit dem schnittigen Design ;)
     
  4. #3 Manuel1, 15.05.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    O.K. Das ist für mich schon mal eine ganz neue Erkenntnis.
    Ich habe beim Benziner mit einem Mehrverbrauch von 1,5L / 100km gerechnet.
    Auf http://www.spritmonitor.de sind leider nur 2 Benziner mit dem Ecoboost Motor eingetragen. Beide mit ca. 8L / 100km Verbrauch. Das deckt sich auch mit deinen Angaben.
    Diesel ist leider keiner eingetragen. Kann hierzu jemand etwas sagen?
    Unseren Skoda Fabia mit 75PS TDI fahren wir mit 4,5-5L / 100km. Laut Normverbrauchsangabe sollte der Tourneo Courier noch sparsamer sein.
    Selbst wenn ich mit 5L / 100km rechne, würde der Benziner 3L / 100km mehr brauchen.
    Das würde meine Kalkulation komplett verändern.
    Heute machen wie einmal eine Probefahrt mit dem 100PS Ecoboost Motor. Diesel ist aktuell keiner verfügbar.
     
  5. #4 Subraid, 15.05.2015
    Subraid

    Subraid Neuling

    Dabei seit:
    15.05.2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    meine Frau fährt seit ca. einer Woche den Tourneo Courier Titanium mit dem 95PS Diesel.
    Nach nun erst 250km auf Landstraßen und Autobahnen bis 150km/h und aktiver Klimaautomatik. Habt sie im Moment einen Verbrauch von 5,8l/100km.
    Ich denke der geht nach der Einfahrphase und Vertrautheit mit dem Wagen noch etwas runter.

    Bei der Probefahrt hatten wir den kleinen Diesel und uns dann schnell für den größeren entschieden, aber das sind dann natürlich persönliche Ansprüche.
     
  6. #5 Meikel_K, 15.05.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.233
    Zustimmungen:
    182
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich kenne den Courier 1.0 nur von Probefahrten, aber ich schätze, dass das Streckenprofil gerade hier einen entscheidenden Anteil am Verbrauch hat. Die 5 Gänge sind ziemllich weit gespreizt und die Gesamtübersetzung recht lang, daher muss man bei Steigungen und mit voller Beladung die Gänge weiter als eigentlich nötig ausdrehen, um Anschluss im nächsten Gang zu haben. Wer im Flachland wohnt und nur hin und wieder mit Sack und Pack in den Urlaub fährt, kann den 1.0 mit Sicherheit auch sparsam fahren.
     
  7. #6 Manuel1, 16.05.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Gestern war es so weit. Wir hatten die Probefahrt mit dem 100PS Ecoboost Motor.
    Das Auto hat meine Erwartungen erfüllt. Der Motor nicht wirklich.
    Mit den 100PS habe ich mir Fahrleistungen erwartet, bei denen Fahrspaß aufkommt. Das war nicht wirklich der Fall.
    Unser aktueller 75PS TDI geht jetzt auch nicht gerade schlechter und ist angenehmer zu fahren.
    Dafür möchte ich nicht 140€ pro Jahr mehr motorbezogene Versicherungssteuer bezahlen.
    Hinzu kommt noch der für mich enttäuschende Verbrauch. Bei der 30km langen Probefahrt sind wir auf 6,5L / 100km. Allerdings unter Idealbedingungen. (Motor war schon warm, Außentemperatur 18°C, Strecke ohne Steigungen und fast konstanten 70km/h)
    Das dürfte also schon ziemlich das unterste Limit sein.
    Im Praxiseinsatz wird man dann auf ca. 8L / 100km kommen.
    Und irgendwie weigere ich mich, dass ich ein neues Auto kaufe, welches einen Verbrauch wie vor 20 Jahren hat. Der Benziner ist für mich also gestorben.
    Bezüglich Diesel hat mir der Verkäufer abgeraten, weil bei den 15km zur Arbeit sich der Partikelfilter nicht regenerieren kann.
    Also gibt es meiner Meinung derzeit keinen vernünftigen Motor.
    Wir werden uns deshalb den Skoda Fabia behalten und in 1-2 Jahren wahrscheinlich einen Nissan Leaf als Zweitwagen kaufen.
    Der hat mit unserem Fahrprofil definitiv keine Probleme und der Fahrspaß ist auch gegeben.
     
  8. tellme

    tellme Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag !

    Warum in die Ferne schweifen? Ich bin von Ford auf einen Skoda Roomster 1,2 TSI DSG umgestiegen. Dieser entspricht in etwa dem Tourneo Courier.
    Ich fahre diesen seit ich ihn habe mit einem Schnitt von 7,11 l. Andere können das noch besser:
    http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/45-Skoda/937-Roomster.html?fueltype=2&gearing=4&powerunit=2

    Ich fahre ca. 17.000 im Jahr bei ca. 25km einfach pendeln. Mit dem Auto bin ich top zufrieden, ja es waren die bekannten Dinge zu tauschen (Steuerkette, Fensterheber) aber das alles hat meine Werkstätte absolut top gelöst.
    Würde es den Roomster noch neu geben, ich würde diesen immer wieder kaufen.

    Lg aus Baden bei Wien
     
  9. #8 Manuel1, 10.06.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    An den Roomster hatte ich als erstes gedacht. Es ist ja die gleiche Plattform wie unser aktueller Fabia.
    Allerdings haben mich die Probleme mit der Steuerkette bzw. Zylinderkopf abgeschreckt.
    Hat der Roomster hinten eigentlich Schiebetüren oder "Selbstmördertüren"?
     
  10. tellme

    tellme Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    Der Roomster hat hinten ganz normale Klapptüren. Ich hab mir beim Kauf eine Garantieverlängerung ausgehandelt, die bei den beiden Fällen schlagend wurde.
    Meiner ist aus 2011, einer der letzten mit den Kettenproblemen. Sollte mittlerweile erledigt sein. Mit dem Spritverbrauch bin ich hoch zufrieden, denn immerhin ein Hochdachkombi mit Automatik und Klimaautomatik.
    Wenn ich mir die Preise unter skoda.at-Roomster-sofort verfügbar so ansehe finde ich diese günstig.

    lg
    tellme
     
  11. #10 Manuel1, 10.06.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Für uns mit 2 kleinen Kindern sind hinten Schiebetüren Pflicht bei einem Neuwagen. Bezüglich Ausstattung kann der Roomster nicht mit den Ford Modellen mithalten.

    lg und Danke
     
  12. tellme

    tellme Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Für mich ist die fehlende Automatikoption beim Ford Courier ein noGO. Rein aus Interesse, was fehlt beim Roomster an Ausstattung?

    lg
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Manuel1, 11.06.2015
    Manuel1

    Manuel1 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Automatik hat natürlich auch was. Deshalb wird es bei uns auf jeden Fall in Richtung Elektroauto gehen.
    Als Familienauto hätten wir halt gerne den Zwischenschritt über den Ford gemacht.
    Bezüglich Ausstattung:
    Bei den Tageszulassungen um 13.990€ haben folgende Ausstattungen einen Mehrwert für uns:
    Freisprecheinrichtung, Tempomat, Schiebetüren, Sitzheizung, Frontscheibenheizung,...
    Unser Skoda Fabia hat auch etwa das gekostet und praktisch nichts drinnen. Keine Klima usw. Sogar die geteilte Rücksitzbank war Sonderausstattung.
     
  15. #13 Proxymalz, 08.09.2015
    Proxymalz

    Proxymalz Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Courier Titanium , 1.0 EcoBoost E
    Du darfst nicht außer Acht lassen dass der Tourneo Courier eigentlich aus dem Nutzfahrzeugbereich kommt. Wozu sollte man bei so kleinen Motorisierungen ein Automatikgetriebe verbauen. Die ca. 1300 kg werden doch mit 1.0er Ecoboost eigentlich ordentlich versorgt. Ich war mit dem 1.0er EcoBoost, vollbeladen mit 4 Personen und Dachgepäckkoffer 3 Wochen lang im Urlaub und ich hatte nicht den Eindruck dass der Benziner nicht spritzig ist und durstig. Wenn Du Dir mal mein Profil bei Spritmonitor ansiehst dann wirst Du es merken dass man das Auto auch ordentlich sparend fahren kann. Ich werde jetzt wieder die 700 km-Marke mit der aktuellen Tankfüllung knacken bis die Reserveleuchte angeht. Du musst bei dem Motor nur umdenken. Der EcoBoost ist aufgeladen und hat ein ganz anderes Drehzahlband. Die 170 Nm wollen natürlich auch gefüttert werden aber wenn er erst mal läuft dann schafft man auch die 5 vor dem Komma. Wenn ich natürlich nur Stadt fahre dann komme ich auch auf 7,5 Liter im Schnitt. Viele fahren den untertourig also knapp über Leerlauf und dann wird er bockig. Lieber im unteren Drehzahlbereich halten und gerade so dass der Turbo bisschen gefüttert wird. Behalte den Momentanverbrauch im Auge dann merkst es wunderbar. Es ist ein Unterschied ob ich 55 km/h mit dem 5. Gang fahre oder mit dem Vierten. Im 4. liege ich bei angenehmen 3,2 Liter/100 in der Stadt. im 5. Gang allerdings schon bei 4,4 /100 und das mit Bockigkeit. Es muss umgedacht werden.
     
Thema:

Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor

Die Seite wird geladen...

Ford Tourneo Courier mit Benzin- oder Dieselmotor - Ähnliche Themen

  1. Radio Code Ford Fiesta

    Radio Code Ford Fiesta: Hallo liebe Ford Gemeinde. Ich habe ein Problem mit dem Radio. Ich habe mir am Samstag einen tollen Ford Fiesta von 2005 gekauft. Leider kennt...
  2. Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf

    Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf: Hi an alle Mav Fans, komme mit meinem Problem nicht weiter und hoffe hier die Hilfe zu finden, die ich bei Vertragswerstätte nicht finden...
  3. Gute Ford Werkstatt

    Gute Ford Werkstatt: Hi, wollt mal hier einen Thread erstellen über eure Erfahrungen mit den Ford Werkstätten vom kleinen Schrauber bis zum großen Ford Autohaus mit...
  4. Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum

    Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum: Hallo ich habe ein Problem mit meinem Ford Focus II, 115ps, Ottomotor. Es fließt massenweise Kühlwasser weg, hab ich letztenz gemerkt als ide...
  5. Mal kein Ford...

    Mal kein Ford...: ...sondern ein Fiat *duck-und-weg* :fluestern: Das folgende dicke Osterei wurde mir letzte Woche in's Nest gelegt: [ATTACH] Basis: Fiat Ducato...