Ford und der gute alte Rost...

Diskutiere Ford und der gute alte Rost... im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Mal eine Frage an die Ford-Profis... Mein Focus ist aus der 2002er Serie, bekanntlich hatten die Autos ja serienmäßig ganz schön mit Rost an den...

  1. #1 Marc_Schulze, 14.05.2008
    Marc_Schulze

    Marc_Schulze Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2002 1.4l
    Mal eine Frage an die Ford-Profis...

    Mein Focus ist aus der 2002er Serie, bekanntlich hatten die Autos ja serienmäßig ganz schön mit Rost an den Anbauteilen (also Motorhaube, Heckklappe und Türen) zu kämpfen...

    Der FoFo den ich letztens gebraucht gekauft habe hat den dicken Rostfleck an der Heckklappe. Ein befreundeter KfzMechaniker hat nun nachgeschaut und gemeint dass die Türen und die Motorhaube schon durch Ford komplett getauscht wurden...

    Nun ist die Frage, hab ich nach 6 Jahren überhaupt noch Chancen den Rost an der Heckklappe zu reklamieren? Schließlich ist das ja ein bekannter Werksfehler und es gab ja mal ne große Rückrufaktion?!

    Ansonsten hab ich nen Lackierer an der Hand der den Rost mit Säure wegätzen würde und die komplette Klappe für 250EUR neulackiert...

    Was meint ihr? Wie sind eure Erfahrungen?

    Bin dankbar für jede Meinung, Gruß Marc
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    ...250€ ist ein fairer preis.

    ford gibt ansich 12 jahre garantie auf durchrostung, aber (falls das noch aktuell ist) nur wenn man jedes jahr bei der vorsorge untersuchung war. würde mich aber nicht drüber ärgern, cermedes hat aktuell auch wieder rost probleme, allerdings bemühen die sich gut drum (mit z.b. sofortiger beseitigung), das dies nicht grossartig die runde macht.
     
  4. #3 Marc_Schulze, 14.05.2008
    Marc_Schulze

    Marc_Schulze Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2002 1.4l
    Naja hab noch ein bisschen im Forum gegoogelt...

    Also so wie es aussieht scheint es ja gerade beim Thema Rostbekämpfung und Ford einige Probleme zu geben.

    Eigentlich schade, ich muss ganz ehrlich sagen dass ich mit meinem FoFo super zufrieden bin. Ich hab davor einen Seat Toledo gefahren, und wenn ich den Focus damit vergleiche trauere ich dem Seat keine einzige Träne nach.

    Bin echt am überlegen ob ich dem Lackierer die 250 EUR in die Hand drücke und dann ist gut. Der hat schon einige Fords ausgebessert und ist ganz stolz darauf das bis dato bei keinem mehr Rost aufgeblüht wäre...
     
  5. #4 FiestaGFJ87, 14.05.2008
    FiestaGFJ87

    FiestaGFJ87 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK1 1,6l 16V
    Hallo,

    mit Säure geht sowas weg??? Das wär mal ne lösung im Gegensatz zu diese dummen rostumwandler, die irgendwie nix taugen.
     
  6. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    da kann ich nur fertan empfehlen. wenn der nicht mehr hilft, hilft garnichts mehr!
     
  7. #6 Marc_Schulze, 14.05.2008
    Marc_Schulze

    Marc_Schulze Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2002 1.4l
    Ganz ehrlich gesagt halte ich von den ganzen selbstmach KrimsKrams nichts... Hab es am alten Toledo auch mit Fertan probiert, nach 3 Monaten kam der Rost dann wieder durchgezogen...

    Seitdem bin ich der Meinung lieber ein oder zwei Monate ein paar Euro an die Seite legen und dann professionell vom Lackierer machen lassen...

    Hat ja schließlich nen guten Grund warum die Jungs und Mädels das jahrelang ausgebildet bekommen ^^
     
  8. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    nur fertan kann es ja auch nicht bringen, du musst die stelle schon sandstrahlen oder wenigstens mit ner stahlbürste (bps. dremelaufsatz) bearbeiten, entfetten und dann erst das fertan drüber. hält an der kleinen roststelle die ich habe jetzt bereits schon 4 jahre.

    für große sachen oder solche fälle wie du sie hast bringt sowas natürlich nichts, ist aber auch nicht das einsatzgebiet.
     
  9. Lumpy

    Lumpy Guest

    Ich kann die Serie von Mike Sanders bestens empfehlen. Das Rostschutzfett ist in der Hohlraumkonservierung und als Unterbodenschutz unschlagbar. Ich hab es damals an meinem 1987er VW Caddy eingesetzt. Der hatte echte Rostprobleme.Danach war Ruhe in dieser Richtung. Man sollte allerdings vorher alle Schweißarbeiten erledigen, da Fett sehr gut brennt.
     
  10. #9 FiestaGFJ87, 15.05.2008
    FiestaGFJ87

    FiestaGFJ87 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK1 1,6l 16V
    Also ich hab Fertan zur Zeit auch aber irgendwie funktioniert des nicht richtig. Mir is mal hinten einer draufgebrennt und seitdem rostets ganz schön heftig. Hab mit der Drahtbürste 2std. nur draufrumgebürstet bis der rost weg war, dann hab ich alles mit Aceton, ich denk das das nicht grad das beste is, aber es entfettet auch. Danach Fertan drauf, 48 Std. gewartet, bis alles schwarz war, das hab ich dann abgespült,getrocknet und dann hab ich gespachtelt,geschliffen und grundiert. Am nächsten Tag lackiert, und siehe da, 4 Wochen später hat ich den gleichen Mist wieder, gott sei dank "nur" am Winterauto. (aber man(n) :) will ja trotzdem dass das auto gut dasteht). Deshalb finde ich FERTAN taugt nix, rausgeschmissenes geld lieber sparen und wie Marc_Schulze schon sagte gescheit machen lassen und dann is gut.

    Gruß
     
  11. #10 Theo1956, 15.05.2008
    Theo1956

    Theo1956 Guest

    Ford und Rost

    Hallo Ford-Gemeinde, ich habe gute Erfahrungen mit dem Prodokt Fertan NT 10 und dem Hohlraumschutzwachs gemacht.

    Fordert doch mal einen Prospekt von www.fertan.de an, da sind einzelne Arbeitsschritte und viele Tipps aufgeführt. Gerade solche Stellen wie Türen, Motorhauben Falzversiegelungen usw. sind sehr gut beschrieben.

    War mir sehr hilfreich.

    Gruß Theo 1956
     
  12. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    du hast WAS? abgespühlt oder wie es auf der verpackung steht nur leicht gereinigt? wie lang hast du es trocknen lassen? für fehlbedienung/anwendung kann das produkt (egal welches) auch nichts, daher nochmal ne kleine FAQ für rostbeseitigungsanfänger:

    1. der rostumwandler ist meist für kleinere stellen gedacht, für grosse unfallschäden also eher ungeeignet.
    2. auch bring der beste rostumwandler nichts, wenn das blech von hinten rostet/rosten kann.
    3. die stelle kann auch wieder rosten, wenn freuchtigkeit mit eingeschlossen wird, egal ob durch reinigung oder wetterlage.
     
  13. #12 FiestaGFJ87, 15.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2008
    FiestaGFJ87

    FiestaGFJ87 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK1 1,6l 16V
    1. war der Rost nur oberflächig aber großflächig verteilt...
    2. ausserdem steht wortwörtlich in der anleitung das man das schwarze Pulver das nach der reaktion mit bis zu 2bar abspülen soll. Ich habs lediglich etwas abgetupft.
    Ach ja und zu deiner frage wie lang ich es getrocknet hab, die hast de dir eigentlich selbst beantwortet mit 48 Std.
    wenn du meinst nach dem ich es abgetupft hab ca nach einer stunde in praller sonne das sollte ja wohl reichen zum trockenen von der geringen wassermenge die ich verwendet hab...

    Also was soll ich falsch gemacht haben? Ich meine das das mit "FEHLBEDIENUNG" nix mehr zu tun hat, und was zum teufel soll das fürn rostumwandler sein, wenn der bloß Flugrost entfernt so wie sich das etz von dir angehört hat. Wie gesagt meiner war NUR oberflächig. Ich weiß auch was ich tu, versteh mich nicht falsch, aber wenn du meinst das ich n ANFÄNGER bin dann brauch ich dieses Forum nicht mehr zu benutzen selbst wenn ich anfänger bin versuche ich aus diesem Forum zu lernen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    der satz nach der frage an dich war für die allgemeinheit gedacht, also keinen grund sich angegriffen zu fühlen. ich war nicht dabei und kann daher auch nit beurteilen was du da gemacht hast. bei den fertan was ich persönlich benutze werden die stellen grundsätzlich nur dunkel-lila, schwarzes pulver entsteht dabei nicht, auch ist in der anleitung davon nichts beschrieben.

    aber mal eine ganz simple gegenfrage: wenn du alles richtig gemacht hast, warum wird dieses produkt erfolgreich bei oldtimer restaurationen eingesetzt und warum ist der rost bei den fahrzeugen (darunter auch die megarostlaube xr2i) die ich damit behandelt habe, nicht mehr aufgetreten? das fertan kein wunderheilmittel ist, versteht sich ja schon von selbst, aber einen grösseren unfallschaden damit zu behandeln und sich später darüber ärgern das es damit nicht klappt is schon wat komisch oder?

    wie hier schon im thread erwähnt wurde, ist der einzigst richtige weg sowas auf ewig und gut zu behandeln der gang zum profi. daher weiß ich auch nicht warum wir jetzt dieses rostumwandler thema so intensiv durchkauen.
     
  16. #14 FiestaGFJ87, 15.05.2008
    FiestaGFJ87

    FiestaGFJ87 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK1 1,6l 16V
    Ich bin halt nicht damit zufrieden, TROTZ RICHTIGEM GEBRAUCHS. Kann ja nicht jeder mit allem zufrieden sein, wo würden wir denn da hinkommen.:)
    Lassen wir das Thema einfach und gut is...:top1:
     
Thema:

Ford und der gute alte Rost...

Die Seite wird geladen...

Ford und der gute alte Rost... - Ähnliche Themen

  1. Suche Ford focus mk2 fl Heckklappengriff chrome

    Ford focus mk2 fl Heckklappengriff chrome: Hallo, da bei mir sich der Griff (Kennzeichenbeleuchtung, Ford Emblem) gelöst hat und gebrochen ist, suche ich jetzt nen neuen. Kann auch...
  2. Biete Ford Taunus 17m / 20m P5 (1964 -1967) Blechtelekonvolut

    Ford Taunus 17m / 20m P5 (1964 -1967) Blechtelekonvolut: Biete hier ein Blechteilekonvolut von einem Ford Taunus 17m / 20m P5 an. Die Teile sind allesamt gebraucht und müssen vor dem Einbau überarbeitet...
  3. Ford 17M/20M/26M (P7) (Bj. 67-71) Ford Taunus 17m Renovierung

    Ford Taunus 17m Renovierung: bonjour, je suis français et je cherche des conseilles pour ma ford taunus 17 m break je voudrais savoir où trouver : - des silent bloc - joints...
  4. Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch

    Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Ford Focus MK1 (Baujahr 1998). Verbaut ist der 2.0l 16V-Zetec-Motor (250.000 km). Die...
  5. Biete Ford SD V5

    Ford SD V5: Biete eine Ford SD V5 inkl. versand per Briefversand für VB 50 Euro. Abzugeben wegen Update auf aktuelle Version, die bereits erfolgt ist. Bei...